Profile cover photo
Profile photo
Torsten Appelhagen
604 followers -
Ich verliere lieber einen guten Freund als eine gute Pointe! ;-)
Ich verliere lieber einen guten Freund als eine gute Pointe! ;-)

604 followers
About
Communities and Collections
View all
Posts

Post has shared content
Der Bundestag hat eine deutliche Aufstockung der staatlichen Parteienfinanzierung beschlossen, die 2019 in Kraft tritt. Die Begründung dafür genügt jedoch nicht den verfassungsrechtlichen Anforderungen, meint Dr. Sebastian Roßner.
Add a comment...

Post has shared content
Add a comment...

Post has shared content
Kanzleramt, Bundesministerien und Bundesbehörden sollen 1,88 Millionen Euro ausgegeben haben, um unliebsame Anfragen nach dem #Informationsfreiheitsgesetz nicht beantworten zu müssen.
Add a comment...

Post has shared content
Deswegen brauchen wir unbedingt mehr Überwachung, die Vorratsdatenspeicherung und das PAG!!eins!elf!

via +Lutz Falkenburg
Add a comment...

Post has shared content
..also nächstes Mal ALLE +Die PARTEI wählen!
Auf Initiative der Bundesregierung hat der Rat der Europäischen Union eine Sperrklausel bzgl. der Europawahl beschlossen, die verhindern soll, dass Kleinstparteien ins EU-Parlament einziehen. Das verstößt aus unserer Sicht gegen den Grundsatz der Gleichheit der Stimmen und gegen die Chancengleichheit der Parteien. Damit fallen auch Millionen Wählerstimmen unter den Tisch!
Add a comment...

Post has shared content
"Qualitätsjournalismus"
Dass ein Mob von 60 Vermummten der linken Szene ein Einfamilienhaus stürmt, um den darin lebenden Polizisten einzuschüchtern, hat es bisher in der Bundesrepublik Deutschland nicht gegeben. Wenn es einmal dazu kommen sollte, wäre dies ohne Zweifel "eine neue Qualität der Gewalt gegenüber der Polizei und ihren Angehörigen".


Doch obwohl es den Vorfall nicht gab, geistert dieser und die Verurteilung einer neuen Gewaltqualität seit Pfingsten durch die Medien und von dort durch alle möglichen Kommunikationsräume, mit sehr verschiedenen, jeweils sehr speziellen Narrativen. Die Quelle dafür ist ein unseliges Zusammenspiel von sehr professioneller PR-Arbeit der Polizei und einem Nachrichtenbetrieb, der es schon lange liebt, Geschichten zu erzählen, statt Journalismus zu betreiben, und der im Übrigen allem selbstinszenierten Pathos zum Trotz vor allem ein ganz normales Business ist. Weil dessen Probleme in dieser "Geschichte" von den 60 Vermummten besonders deutlich zutage treten, soll sie hier seziert werden. Es geht, um es deutlich zu sagen, nicht um das Ereignis an sich, sondern ausschließlich um dessen journalistische Bearbeitung.
https://www.heise.de/tp/features/Journalismus-im-Pfingsturlaub-4059376.html
Add a comment...

Post has attachment
Wäre ja zu schön, um wahr zu sein.
Und in der Tat, im "Kleingedruckten" will man natürlich an den Stasi-Akten der Zentralen Speicherung festhalten und nur auf die "antiquierte" Karte verzichten...
Add a comment...

Post has shared content
Skulptur " Die Auswanderer " in Bremerhaven........
Photo

Post has shared content
Conference Center in Bremerhaven......
Photo

Post has shared content
Gute Gründe warum man AfD Mitglieder ohne weiteres Nazis nennen kann und auch sollte

Sehr geehrte Damen und Herren von der AfD,

in nahezu allen Diskussionsrunden, Interviews, Zeitungsartikeln und Facebook-Kommentaren beschweren Sie sich darüber, dass Ihre Mitglieder und Wählerinnen ständig und fortwährend als Nazis bezeichnet werden.

Nachdem Sie also das Wort „völkisch“ wieder positiv besetzen möchten [1], den Leistungen der Wehrmacht in zwei Weltkriegen mit Stolz begegnen [2], eine erinnerungspolitische Wende um 180° fordern [3], das „Denkmal der Schande im Herzen unserer Hauptstadt“ kritisieren [4], Deutsche mit zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern („Ariernachweis“?!) für die deutsche Leitkultur verpflichtet sehen [5], von entstellter Kunst („entartete Kunst“?!) sprechen [6], der tausendjährigen Vergangenheit eine tausendjährige Zukunft vorhersagen [7] und sich zu guter Letzt darüber beschweren, dass Hitler immer als absolut böse dargestellt wird („Aber selbstverständlich wissen wir, dass es in der Geschichte kein Schwarz und Weiß gibt.“) [8]…

… wundern Sie sich tatsächlich? Und – ganz nebenbei – dies ist nur eine vollkommen unvollständige Auflistung, die die Relativierung des dritten Reiches, des Holocausts und der deutschen Rolle an zwei Weltkriegen betrifft. Nicht enthalten sind die zahllosen sonstigen rassistischen Ausfälle:

„Dem kleinen Halbneger scheint einfach zu wenig Beachtung geschenkt worden zu sein, anders lässt sich sein Verhalten nicht erklären.“ [9], „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“, [10], „Die deutsche Volksgemeinschaft leidet unter einem Befall von Schmarotzern und Parasiten, welche dem deutschen Volk das Fleisch von den Knochen fressen.“ [11]

Erwähnenswert ist auch der Schulterschluss mit der NPD – Die soziale Heimatpartei:

„Ich gehe nicht davon aus, dass man jedes einzelne NPD-Mitglied als extremistisch einstufen kann.“ [12], „Die einzige Partei, die immer entschlossen zu Deutschland gestanden hat“ [13], „Von der NPD unterscheiden wir uns vornehmlich durch unser bürgerliches Unterstützerumfeld, nicht so sehr durch Inhalte“ [14]

Nach all diesen Äußerungen, halbherzigen Dementis und noch halbherzigeren Parteiordnungsverfahren gegen Ihre Mitglieder, wundert es mich doch sehr, wie man Sie nicht (!) als Nazis bezeichnen würde. Sie und Ihresgleichen sind Nazis, die die Taten ihrer Eltern und Großeltern im Nachhinein rechtfertigen und stützen, Nazis, die mit ihrer rassistischen Gesinnung ebenjene Taten fortführen möchten und Nazis, die mit tatsächlichen und aktuellen Neonazis kooperieren und ihnen Unterschlupf gewähren. Erzählen Sie nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit, dass dass Sie stolz auf Deutschland seien und dieses Land verteidigen möchten? Da haben wir ja durchaus etwas gemeinsam. Nur, wenn es etwas gibt, worauf wir in diesem Land stolz sein können, dann wohl die verantwortungsvolle und demütige Aufarbeitung unserer Vergangenheit, der daraus resultierenden Schuld, der Reue und der Sühne, unsere Verfassung und ihre kompromisslose Verteidigung der Menschen- und Bürgerrechte.

Es sind genau diese Menschenrechte, die Sie zurzeit allenthalben mit Füßen treten und in Bedrängnis bringen, indem Sie gegen Flüchtlinge und Muslime hetzen, Anschläge auf Asylwohnheime beklatschen und Rassisten in Ihrer Mitte dulden. Und Menschen, die solches tun nennt man nun einmal Nazis.

Herzliche Grüße
Stephan Anpalagan

PS. Teilen erwünscht.

________

1) https://www.welt.de/…/Petry-will-den-Begriff-voelkisch-posi…
2) http://www.zeit.de/…/afd-alexander-gauland-nazi-zeit-neubew…
3) http://www.tagesspiegel.de/…/hoecke-rede-im-w…/19273518.html
4) https://www.welt.de/…/Was-Hoecke-mit-der-Denkmal-der-Schand…
5) http://www.faz.net/…/mecklenburg-vorpommern-afd-mahnt-abgeo…
6) http://www.spiegel.de/…/documenta-afd-nennt-kunstwerk-von-o…
7) https://www.n-tv.de/…/Hoecke-Deutschland-soll-tausendjaehri…
8) https://www.berliner-zeitung.de/…/afd-politiker-bjoern-hoec…
9) https://www.welt.de/…/Halbneger-Gericht-erlaesst-Verfuegung…
10) http://www.faz.net/…/afd-vize-gauland-beleidigt-jerome-boat…
11) http://www.tagesspiegel.de/…/rechte-vor-einzu…/20350578.html
12) https://www.ksta.de/…/aussagen-zu-npd-mitgliedern-afd-besch…
13) http://www.zeit.de/…/afd-jens-maier-parteia…/komplettansicht
14) https://www1.wdr.de/…/…/sendungen/offener-rassismus-100.html
Commenting is disabled for this post.
Wait while more posts are being loaded