Profile cover photo
Profile photo
Tina Thied
1,376 followers
1,376 followers
About
Tina's posts

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Meine Abschaltung des Fernsehen DVB-T:
Ich frage mich gerade, wer für die Abschaltung von DVB-T verantwortlich ist/war, was bis zum März 2017 lief!? Und sogar noch kostenfrei, daher hatte ich mich über Jahre für diese Variante entschieden! Ich fand es super! Und nun wird DVB-T2 angeboten, der Nachfolger, und kostenpflichtig! Ein Wirrwarr auf dem Markt und in Kürze begleitet es auch unser normales Radio, was die Frequenzen ändert! Bitte im Vorfeld neue Radiogeräte kaufen??? Satellitenempfang, was immer kostenfrei war, soll nun auch ab 2022 kostenpflichtig empfangen werden? Aha! Oder liegt mir eine falsche Information vor!?
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Ebenfalls interessant was das Europäische Institut für Telekommunikation erlaubt (wirkt auf mich eher lächerlich, die fragt kein Dienst offiziell) (wiki):

Weiterhin schafft ETSI mit seinem technischen Komitee „Lawful Interception“ Überwachungsstandards, um Strafverfolgungsbehörden und Geheimdiensten den Zugriff auf die Telekommunikation von Bürgern zu ermöglichen.[1] Kritiker wie Constanze Kurz bemängeln, dass durch diese Überwachungsschnittstellen Unsicherheiten in Computersysteme eingebaut würden, die schon mehrfach für Wirtschaftsspionage ausgenutzt worden seien und die Grundrechte und Bürgerrechte gefährden könnten.[2
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4isches_Institut_f%C3%BCr_Telekommunikationsnormen


Grundgesetz Art 35

(1) Alle Behörden des Bundes und der Länder leisten sich gegenseitig Rechts- und Amtshilfe.



Grundgesetz Art 31

Bundesrecht bricht Landesrecht.



Grundgesetz Art 34

Verletzt jemand in Ausübung eines ihm anvertrauten öffentlichen Amtes die ihm einem Dritten gegenüber obliegende Amtspflicht, so trifft die Verantwortlichkeit grundsätzlich den Staat oder die Körperschaft, in deren Dienst er steht. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit bleibt der Rückgriff vorbehalten. Für den Anspruch auf Schadensersatz und für den Rückgriff darf der ordentliche Rechtsweg nicht ausgeschlossen werden.


Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 46 -

(1) Ein Abgeordneter darf zu keiner Zeit wegen seiner Abstimmung oder wegen einer Äußerung, die er im Bundestage oder in einem seiner Ausschüsse getan hat, gerichtlich oder dienstlich verfolgt oder sonst außerhalb des Bundestages zur Verantwortung gezogen werden; Mit AUSNAHME

.!! Dies gilt nicht für verleumderische Beleidigungen.!!!
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Post has shared content
 Stgb § 340 Strafgesetzbuch
Körperverletzung im Amt
(1) Ein Amtsträger, der während der Ausübung seines Dienstes oder in Beziehung auf seinen Dienst eine Körperverletzung begeht oder begehen lässt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. (Darunter fallen ebenfalls Freiheitsentzug, das Recht auf persönliche Freiheit, das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, etc.) 
https://plus.google.com/+TinaThied/posts/a3rkbWcefVd

  #Verwaltungsgericht   #Hannover   #Merkel   #Pistorius   #Minister   #Immunität

Post has attachment
Bittersalz (Magnesiumsulfat), Pampelmuse, kaltgepresstes Olivenöl:
Ausprobieren kostet nicht viel! Hat jemand schon schlechte Erfahrung damit gemacht? Oder überhaupt eine Erfahrung? Ich zumindest nicht!

https://www.youtube.com/watch?v=CwMziz655L4

Das Antworteschreiben vom Innenminsterium steht einen Beitrag zuvor!
Sehr geehrter Herr Pistorius, sehr geehrter Herr Weil,

nach weiteren Komplikationen mit dem Inneren ihrer Justiz, den Polizeidienststellen, dem Gericht, dem Landesamt für Verfassungsschutz etc., möchte ich Sie bitten, meine Einschreiben aus 2015 zu beantworten. Leider sind hier immer noch Aufschaltungen auf meiner Telekommunikationsleitung möglich, die ich auf eine Beschränkung des Brief- Post- und Fernmeldegeheimnisses zurückführe, die auch die Bundesbehörden betreffen.

Von der Polizei in R. wurde mir gestern eine Vorgangsnummer mitgeteilt, wohlgemerkt nach meinem Anruf und meiner Nachfrage! Danach gab es wieder Auseinandersetzungen! Die Polizei ist nicht mehr ans Telefon gegangen. Was ist mit meinen restlichen Anzeigen und Strafanträgen, auf deren Beantwortung warte ich heute noch, und sitze im Dunkeln! Verfahren wurden sogar schon eingestellt! Nach Observationen, die bis in die Krankenhäuser gingen, werden mir vom Verwaltungsgericht Hannover, nebst Oberverwaltungsgericht, noch sämtliche Kosten aufgedrückt. So, wie Sie seit mindestens 2015 schweigen!

Ich wollte zu diesen Themen, und zwar gestern, das Bundesamt für Verfassungsschutz anrufen, unter; Tel. 02217920 ; die Ansage am Telefon war;

"Die Verbindung kann zur Zeit nicht hergestellt werden, bitte versuchen Sie es später nochmals".

Daraufhin rief ich die Bundesnetzagentur an; um zu Fragen, ob dort eine Störung in der Leitung vorliegt, da es nicht sein kann, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz nicht erreichbar sei.

Der Sicherheitsbeauftragte, Herr Bergmann, hatte keine aktuelle Störung (er war auch eingesetzter Fremdmitarbeiter)! Er wollte mein Anliegen aber weiterleiten, so dass ich morgen einen Rückruf von der Bundesnetzagentur erhalte!

Wie immer, kein Rückruf! Einen Gruß an die Bundesnetzagentur zur Aufsicht!

Heute habe ich das Bundesamt für Verfassungsschutz erneut versucht zu erreichen, ebenfalls die gleiche Ansage; man solle es später erneut versuchen. Daraufhin habe ich meine Bekannte gebeten, ob sie diese Nummer wählen könne!

So, wie es korrekt ist, erfolgte bei ihr die Ansage; Hier ist das Bundesamt für Verfassungsschutz ... was hier zur Gesprächsannahme bereit war!!

Was ist Ihre G-10 des Landes? Die G-10 des Bundes hatte mich an diese verwiesen! Auf Herrn Schünemann hatte ich Sie bereits aufmerksam gemacht! Wie ich erkennen kann, haben Sie kein sonderliches Interesse an einer Klarstellung oder Aufhebung einer Beschränkung aber an der Nutzung meiner Auswertungsdaten und die des Umfeldes, die grandios ausgenutzt wurden/werden!

Zumindest weiß ich heute, worauf sich Ihr Job begründet, ich halte es nicht für sauber und werde auch in Zukunft solche Angelegenheiten nicht vertreten! Aber es liegt wohl in Ihrem Charakter und eigenen Mitarbeit! Das Bundeskanzleramt, wie Frau Merkel und Herr Fritsche, interessieren diese Sachverhalte scheinbar auch nicht, ansonsten wären nach meinen Einschreiben, Antworten erfolgt!

Spionieren gibt es nicht unter Freunden, wie Frau Merkel sagt!

Des Weiteren möchte ich nochmals unterstreichen, dass ich nach Umfelddatenauswertung bis zu meiner Mutter, nicht nur Einwürfe von Visitenkarten bzw. Briefen erfolgen konnte, die sich in diesen Sachverhalten bis zum Vergewaltigungsdelikt erklären lassen! Es gab eine Verurteilung beim Landgericht! Zudem wurde mir von Dienstmitarbeitern geschrieben, was sie hier mit den Frauen machen würden! Das hätten sie das letzte mal auch hinbekommen! Heute seien sie beim NDR!

(Für mich aus heutiger Sicht so zu verstehen, die Fernsehsender bauen sich durch Dienste ihrer Showkulisse auf, die dort reingesetzt werden und zwar verdeckt)!

Weitere Bestätigung fand ich zum Bundestrojaner im Bundestag!

Mit freundlichen Grüßen


Tina Thied
Adresse
Wait while more posts are being loaded