Profile cover photo
Profile photo
Timo Falk (silbaer)
1,399 followers -
aka Silbaer
aka Silbaer

1,399 followers
About
Posts

Post is pinned.
Da G+ nun ja früher stirbt als erwartet, liste ich hier mal auf wo ich mich sonst noch rumtreibe.
Diaspora/Pluspora scheint momentan (bei mir) das Rennen zu machen. Allerdings fehlt mir noch ein brauchbarer Client für Android...
Wenn sich was ändert kommentiere ich das bzw. mach ein Update des Posts. Das Kommentarlimit von 500 sollte für alle Interessierte reichen :)

Twitter: https://twitter.com/Silbaer
MeWe: https://mewe.com/i/timofalk
Diaspora: https://pluspora.com/u/silbaer

Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has shared content
Add a comment...

Post has attachment
Ich habe mir vor einiger Zeit einen TS100-Lötkolben gekauft. Definitiv ein klasse Teil. Vor allem mit der alternativen Firmware.

"Wie jetzt? Ein Lötkolben mit Firmware?!" denk ihr jetzt sicher. Ja, Firmware. Das Teil hat eine Temperatursteuerung, Beschleunigungssensoren für Sleep- und Standby-Modus, einen Boostmodus für mehr Hitze, kann mit 12V-24V betrieben werden (ideal für unterwegs bei Quad-fliegen).

Add a comment...

Post has shared content

Post has attachment
Der ideale Zeitpunkt um mit einer Erkältung zuhause rum zu liegen...🤒😕
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Gestern den Builder und gerade den Tracker 😁

#ingress
Photo
Photo
11.01.19
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has shared content
Wie geil ist das denn bitte?

[…] In einer gerechten Welt müsste man AfD-Fans das Wahlrecht entziehen. So, wie man Kindern die Bauklötze wegnimmt, wenn sie randalieren: Kleiner, du kannst deine Ritterburg in vielen Formen und Farben bauen, mit Mauern, Graben und Toren oder offen mit heruntergelassener Zugbrücke. Aber wenn du alles immer nur zerstören willst, dann bist du raus. […]
Add a comment...

Post has shared content
Es wird ein ernstes Jahr in Sachsen.

von Wolfgang Wetzel, Zwickau

Sie werden das gleiche tun wie bisher, aber sie werden es noch entschiedener und rücksichtsloser tun. Wahrheit werden sie Lüge nennen und Lüge Wahrheit. Die totale Herrschaft, die sie anstreben, werden sie „Wille des Volkes“ nennen.
Sie werden unter die Gürtellinie gehen. „Ende der Political Correctness“ werden sie es nennen, wenn sie Verleumdungen und Verfälschungen, einseitige Darstellungen, Auslassungen und Zuspitzungen in den Dienst ihrer Sache stellen.
Sie werden nicht diskutieren, sondern nur so tun, als ob ihnen an Diskurs gelegen sei. Debatte und Streit ist ihnen fremd, denn sie verachten den politischen Gegner. Deshalb schmähen sie ja auch den Parlamentarismus, die freiheitlich-demokratische Gesellschaft. Sie wollen nicht streiten, sie wollen herrschen.
Das, was die Menschen verbindet und die Gesellschaft zusammenhält, werden sie verschweigen. Sie werden nicht über all das Schöne berichten, das es auch gibt. Sie werden Missgunst, Neid, Misstrauen und Angst schüren, weil sie für ihre Sache verunsicherte und unzufriedene Menschen brauchen. Sie brauchen Menschen, die sich gefügig machen lassen, im Interesse vermeintlicher Sicherheiten die Freiheit herzugeben.
Sie werden den Konsens und die Suche nach dem Kompromiss verachten, weil sie in totalitären Strukturen denken. Sie wollen keine geteilte Macht; sie wollen die Macht ganz für sich alleine. Deshalb werden sie behaupten, für die Allgemeinheit zu sprechen.
Während sie lügen, werden sie ihren Gegnern Lügen unterstellen. Hass und Spaltung werden sie säen, während sie „Frieden“ sagen. Die plurale Gesellschaft werden sie Diktatur, Diktaturen aber „Volksherrschaft“ nennen. Während sie laut und ungehindert ihre Demagogie verbreiten, werden sie über Zensur und Verfolgung klagen. Das werden sie tun, solange Meinungen geäußert werden, die ihrer eigenen nicht entsprechen.

Es ist nichts Neues, was sie tun werden. Sie haben es nicht erfunden, sie haben es nur studiert. Es hat funktioniert, vor 86 Jahren in Deutschland. Es funktioniert auch heute; es hat Erfolg in den Vereinigten Staaten, in Brasilien, in Ungarn, der Türkei und in Polen. Überall auf der Welt funktioniert es, wenn genügend Menschen bereit sind, am Spiel der Lüge teilzunehmen. Die Teilnahme am Spiel beginnt, wenn man schweigt, weil man sich nicht einmischen, keine Schwierigkeiten bekommen möchte. Sie beginnt, wenn man nicht laut „Nein“ sagt und wenn man nicht widerspricht.
Weil es aber alles nichts Neues ist, muss man nicht fortwährend erschrecken, wenn sie es tun. Zornig darf man werden, aber erschrecken muss man nicht. Wo Menschen die Spielregeln erkennen, verliert die Demagogie ihre destruktive Macht.

Man muss die Lüge Lüge nennen, auch wenn sie deshalb schäumen. Selbst aber muss man versuchen, in der Wahrheit zu leben. Man muss den Hass Hass nennen, auch wenn sie deshalb toben und einem vorwerfen, Hass zu verbreiten. Selbst aber muss man dem Hass widerstehen.

„Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgehen wird, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat – egal wie es ausgeht.“ (Václav Havel).

Es wird ein ernstes Jahr für Sachsen.

Link zum Originalbeitrag auf FB:

https://www.facebook.com/100014996719265/posts/509053189604567/
Add a comment...

Post has shared content
Wait while more posts are being loaded