Profile cover photo
Profile photo
Thorsten Przygoda
About
Posts

Post has attachment
Die in dem Bericht genannte Summe für den Baumersatz sind extrem überteuert angegeben.
Ich würde auf diese Kosten kommen pro Baum, die schon gut angesetzt sind.
Baumfällung mit Wurzel pro Baum 300,- EUR
Baumgrube mit Vulkatec Baumbodensubstrat Größe 8 cbm 1.200,- EUR
(inkl. Aushub, Abfuhr und Einbau)
Baumverankerung 100,- EUR,
Drainage 50,-
Platane 25/30 Baum mit Pflanzung 800,- EUR
Kosten pro Baum 2.450,- EUR netto
für sonstige Nebenkosten rechne ich großzügig 300,- EUR dazu.
Somit ergibt sich eine Gesamtsumme von 275.000,- EUR netto.
Brutto 327.250,- EUR.

Für was sollen nun der Differenzbetrag verwendet werden, der hier rund 1 Millionen Euro wären.

Man sollte zukünftig die Platanen auch nicht mehr so extrem zurück schneiden, sondern sie in der natürlichen Form belassen.
Erstens ist das gesünder für den Baum und spart zudem massive Pflegekosten ein.

Die Verfestigung des Bodens durch das überfahren von Fahrzeugen ist absoluter Blödsinn. Dort ist kein regelmäßiger Verkehr, der diese Auswirkung haben könnte.
Das Problem liegt zum einen am Boden selber und anderen natürlichen Faktoren.

http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/kahlschlag-im-platanenhain_18461657.htm


#darmstadt #echo #stadtdarmstadt #thprzygoda
Add a comment...

Post has attachment
Guten Rutsch
Happy New Year
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Wieso sind in dieser Schule bzw. in anderen Schulen überhaupt nach asbesthaltige Bauteile in der Lüftung oder in anderen Bauteilen?
Das in alten Gebäuden solche Bauteile verbaut wurden ist schon seit über 30 Jahren bekannt.
Dann öffnet man das auch noch im laufendem Schulbetrieb ohne Sicherung.
Das hätte ich mir einmal im Abbruch erlauben sollen so zu arbeiten, da hätte es Geldstrafen gehagelt.
Man kann wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln und sich fragen, welche fachliche qualifizierten Leute in Darmstadt am Werk sind.
http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/nach-asbestfund-proteste-an-der-martin-behaim-schule-in-darmstadt_18131046.htm
Add a comment...

Post has attachment
Erst schläft man Jahrzehnte in der Verkehrsplanung und wundert sich über die hohen Feinstaubwerte.
Es ist nicht nur Dieselauto, es spielen andere Faktoren ebenso eine wichtige Rolle.
Verkehrsfluß ist ein wesentliches Argument. Stau oder zähfliessende Verkehre tragen zu diesen Problemen hin.
Ebenso die Faktoren der weiteren Flächenverdichtung und weniger Stadtgrün.
Wir benötigen einen schnelleren Verkehrsfluss und eine Umgehung bzw. bei den Ausbau um Darmstadt mit den Landkreisen.
In Darmstadt ist zu prüfen, welche Straßen in Einbahnstraßen so umgebaut werden können, das der Verkehrsfluss West/Ost bzw. Nord/Süd so geregelt wird, das die Stau´s ein Ende finden.
Ebenso ein intelligentes Ampelsystem.
Nur so lässt sich langfristig die Situation in den Griff bekommen. Zudem müssen mehr Grünflachen geschaffen werden, die u.a auch Stickoxide aufnehmen und umwandeln.
http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/entlueftung-gegen-die-fahrtrichtung_18140293.htm#2
Add a comment...

Post has attachment

Wie war das vor der Wahl? Achso, jetzt ist es ja fast 7 Wochen nach der Wahl!
und wie man so schön sagt: NACH DER WAHL IST NICHT VOR DER WAHL !!!

Ausgeglichener Haushalt hörte man - der Haushalt ist eine Luftnummer mit geplantem Geld was man gar nicht hat und was in der Höhe unrealistisch ist.
Ich habe in der Wahl schon auf den Rückgang der Gewerbesteuer hingewiesen für die Zukunft und eine alternative Finanzierungsmöglichkeit angedacht.

Der gesamte Magistrat sollte seinen Koffer nehmen ebenso die Stadtverordneten, die diesem Haushalt zugestimmt haben.


Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Thorsten Przygoda Oberbürgermeisterkandidat für Darmstadt
Thorsten Przygoda  Oberbürgermeisterkandidat für Darmstadt
thorsten-przygoda-ob-kanidat-darmstadt-2017.chayns.net
Add a comment...

Post has attachment
SOZIALPOLITIK FÜR DARMSTADT

Viele unserer Bürgerinnen und Bürger verfügen über ein niedriges Einkommen.
Wenn ich mir nun die Kosten in Darmstadt anschaue (Mieten, Kindergarten usw.) muss ich dabei feststellen, dass viele Dinge die ich als selbstverständlich ansehe nicht mehr möglich sind.

Kinderbetreuung sollte meiner Meinung nach für einkommens-schwache Familien kostenfrei werden.
Dieses muss im Stadtparlament eingehend diskutiert werden und eine Lösung auf den Tisch.

Jetzt werden einige Fragen warum?
Ich versuche das aus meiner Sicht kurz auf den Punkt zu bringen.
In den vergangenen 20 Jahren sind die Kosten in Deutschland enorm gestiegen. (Mieten, Strom, Gas, Wasser, Treibstoff, Versicherungen usw.)
Die Einkommen hingegen nicht in vielen Bereichen.

Jetzt nehmen ich ein Rechenbeispiel.
Alleinerziehende Mutter mit einem Kind.
Sie geht Vollzeit arbeiten z.B. in einer Boutique - Stundenlohn - etwas höher angesetzt 10,- EUR.
bei 169 Stunden im Monat sind das 1.690,- EUR brutto - gehen wir davon aus das ein Nettobetrag von 1.300,- EUR übrig bleibt.

Eine Wohnung in Darmstadt 70 qm kostet heute kalt min. 700,- EUR
Umlagen min. 130,- EUR
Strom min. 50,- EUR
Internet min. 20,- EUR
Hausratversicherung 20,- EUR
Privathaftplichtversicherung min. 8,- EUR
und die GEZ mit monatlich 17,50 EUR
Das sind insgesamt wenigstens 945,50 EUR im Monat ohne ein Auto oder ÖPNV Ticket.
Somit verbleiben 354,50 EUR im Monat zuzüglich Kindergeld
Das man davon in Deutschland nicht leben kann ist hier selbstklärend.
Die Frage zu dieser Forderung dürfte somit klar beantwortet sein.

Daher ist es in meinen Augen nicht mehr als gerechtfertigt, diesen Punkt auf den Weg zu bringen und das auch mit dem Land Hessen generell einzuführen.

Zudem müssen wir in der heutigen Zeit dafür Sorge tragen das die Kinderbetreung U3 zügig ausgebaut wird.
Kinder sind ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft die wir dringend benötigen.

Ihr
Thorsten Przygoda
Oberbürgermeisterkandidat für Darmstadt 2017 
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded