Profile

Cover photo
Thomas Gahr
Attends LMU München
341 followers|102,269 views
AboutPostsPhotosYouTubeReviews

Stream

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
 
The always-awesome folks from olimex are working on an all-open-source SBC based on the allwinner a33 quad core CPU - I can't wait!
 
A33-OLinuXino Open Source Hardware Linux SBC with Quad Core Cortex-A7 ARM processor running at 1.5Ghz  https://olimex.wordpress.com/2015/05/18/11905/
While we stopped the work on A31, we decided that A33 is promising device as it have Mali video and there is chance to have open source drivers and Linux support with hardware acceleration. A33-OLi...
1 comment on original post
1
Add a comment...

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
2
Add a comment...

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
 
Und seine reaktion darauf... Meine fresse, dieser Lauer... m(
 ·  Translate
 
Neuer Job, neue Meinung: Piraten-Abgeordneter Christopher Lauer ist jetzt für Leistungsschutzrecht
 ·  Translate
Christopher Lauer, Abgeordneter der Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, arbeitet jetzt hauptberuflich für den Axel-Springer-Verlag. In dieser Funktion hat er dem Spiegel ein Interview zu Google und dem Leistungsschutzrecht gegeben, was uns nicht weiter interessieren würde, wenn Lauer nicht in Sachen LSR eine 180° Kehrtwende gemacht hätte. SPIEGEL: Sie waren als Pirat kein Fan des ...
14 comments on original post
1
Add a comment...

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
 
 
Zu den jüngsten Enthüllungen über die Spionage-Kooperation von BND und NSA: Die Tatsache, dass der BND mithilfe der NSA rechtswidrig Abhöraktionen und das Ausspähen von Nachrichten in ganz Europa betrieben hat und dabei über 40.000 mal - sogar nach den weitgehenden Vorschriften - rechtswidrig handelte, ist ein einzigartiger Skandal. Endlich muss dem Treiben von NSA in Deutschland und dieser Art der Zusammenarbeit ein Ende gesetzt und das Duckmäusertum gegenüber der US-Administration aufgegeben werden. Wenn tatsächlich auch die Behörden Frankreichs ausspioniert wurden, bedarf es mal einer zügigen Erklärung, unter welchem Terrorismusverdacht die französischen Behörden stehen – es wird absurder, aber es beweist, es geht auch um ganz andere Ziele als die Terrorismusbekämpfung. Die Ziele sind politischer und wirtschaftlicher Art. Ich fordre den Generalbundesanwalt auf, ein Ermittlungsverfahren mit sofortiger Beweissicherung wegen des Verdachts auf geheimdienstliche Tätigkeit gegen die Bundesrepublik und Landesverrats einzuleiten.
 ·  Translate
19 comments on original post
1
1
Johannes Kuhn's profile photo
Add a comment...
In his circles
795 people
Have him in circles
341 people
Bernd Rauner's profile photo
PREMPEH AKWASI's profile photo
Daniel Schroll's profile photo
Huli Kay's profile photo
Andreas Wagner's profile photo
Cloud A (clouda.ca)'s profile photo
Eiffel Web Framework's profile photo
Jonas Bathke (JBm)'s profile photo
Serafina Großer's profile photo

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
 
 
Jetzt aktiv werden: Das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung kommt schon in zwei Wochen! https://netzpolitik.org/2015/jetzt-aktiv-werden-das-gesetz-zur-vorratsdatenspeicherung-kommt-schon-in-zwei-wochen/
 ·  Translate
5 comments on original post
1
Add a comment...

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
 
 
Das Bundeskanzleramt muss bereits zum Zeitpunkt der Enthüllung des NSA-Spionageprogramms PRISM im Sommer 2013 über die Kooperation zwischen dem US-Geheimdienst NSA und dem Bundesnachrichtendienst informiert gewesen sein. Das geht aus einem mehrmonatigen E-Mail-Verkehr zwischen Merkels ranghöchstem Berater für Außen- und Sicherheitspolitik, Christoph Heusgen, und Obamas Chefstrategin für Europa, Karen Donfried, hervor, den Medien jetzt veröffentlicht haben.

Demnach hat das Weiße Haus ein Abkommen zur Verhinderung von Spionage in Deutschland abgelehnt. Die Obama-Beraterin Donfried schrieb bereits am 23. Juli 2013 an den Berater der Kanzlerin: “Jedoch weisen wir darauf hin, dass unsere Geheimdienste im Fall von gemeinsamen Aktivitäten mit unseren Partnern davon ausgehen, dass diese Partner sicherstellen, dass alle gemeinsamen Aktivitäten den nationalen Gesetzen entsprechen.” Bei der gemeinsamen Spionage von NSA und BND in Deutschland hätte also der BND dies sicherstellen müssen. Und im BND weiß man, dass politische und Wirtschaftsspionage schwerwiegende Straftaten sind.

Für die Behauptung des damaligen Chefs des Bundeskanzleramtes, Ronald Pofalla, am 12. August 2013, die US-Regierung habe “den Abschluss eines No-Spy-Abkommens angeboten“, gab es zu keinem Zeitpunkt eine Grundlage. Sie war die glatte Unwahrheit. “Dies wird kein No-Spy-Abkommen werden, und ich glaube, jeder hier auf unserer Seite hat das auch fortwährend die ganze Zeit über klar zum Ausdruck gebracht”, beschied Donfried ihrem Verhandlungspartner von der Kanzlerin, Heusgen, am 8. Januar 2014 abschließend.

Im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD vom 27. November 2013 heißt es noch: “Wir drängen auf weitere Aufklärung, wie und in welchem Umfang ausländische Nachrichtendienste die Bürgerinnen und Bürger und die deutsche Regierung ausspähen. Um Vertrauen wiederherzustellen, werden wir ein rechtlich verbindliches Abkommen zum Schutz vor Spionage verhandeln. Damit sollen die Bürgerinnen und Bürger, die Regierung und die Wirtschaft vor schrankenloser Ausspähung geschützt werden.” Zu diesem Zeitpunkt wusste die Union längst, dass die Obama-Administration nicht dazu bereit war und man den Mut haben müsste, die US-Regierung unter Druck zu setzen. Der Bundesregierung und der Union fehlt dieser Mut gänzlich. Interessant wäre auch, ob die Union dies gegenüber der SPD verschwiegen hat.

Der Eindruck, dass das Bundeskanzleramt der Bevölkerung und dem Parlament gegenüber verschweigt beziehungsweise nicht vollständig und wahrheitsgemäß darlegt, wie es über die Spionagetätigkeit der NSA in Deutschland und die Zusammenarbeit dabei mit dem BND Kenntnis hatte, verfestigt sich. Ich begreife nicht, worauf die Kanzlerin noch wartet, bis sie mit der Wahrheit rausrückt. Schon jetzt ist klar, das ein Großteil der von Teilen der Bundesregierung artikulierten Empörung reines Theater war. Damit hat sie bereits das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Glaubwürdigkeit von Politik nachhaltig schwer beschädigt. Und noch verheerender kommt hinzu, dass wir davon ausgehen müssen, dass mit jedem Tag, an dem das Kanzleramt weiter die Aufklärung verschleppt, die politische und Wirtschaftsspionage gegen uns und andere europäische Partner nicht unterbunden wird. Frau Merkel, Sie dürfen das nicht länger aussitzen!
 ·  Translate
21 comments on original post
1
Add a comment...

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
 
 
FAHRRAD GESTOHLEN !!! BITTE TEILEN!!
Hallo zusammen,
in der Nacht vom 4. auf den 5. Mai wurde aus meinem Garten in 63110 Rodgau - Jügesheim (Rhein-Main-Gebiet) mein Mountainbike gestohlen.

Beim Rahmen handelt es sich um ein Unikat (Maßanfertigung) von Nicolai, hat also einen recht großen Wiedererkennungswert.
Das Fahrrad ist SEHR auffällig, da sehr groß (ich bin 205 cm groß).

Bitte teilen, damit der Dieb es schwer hat, das Teil los zu werden. Wenn ihr Kontakt zu Bike Shops habt, wäre ich dankbar, wenn ihr die Info dorthin auch weitergebt.

Für jeden Hinweis, der zur "Rückführung" meines Bikes führt, wäre ich sehr, sehr dankbar!

DANKE !!!

Sonstige Ausstattung:
Stratos MX6 Doppelbrücken-Federgabel (roter Drehknopf oben zur Dämpfungseinstellung, die Verschlusskappen oben sind etwas "vergniedelt") mit 20mm Steckachse.
Roox Sattelstütze
Avid Elixir 5 Scheibenbremse 2012, schwarz, 200 mm vorn (abw. vom Foto)
SDG Kevlar Sattel in rot
Rote Magura HS33 Bremse hinten
Reifen Maxxis Larsen TT
Eibach Feder
 ·  Translate
53 comments on original post
1
Add a comment...

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
 
Evolution* of Roundcube? Yes please! It's a great product but it sure feels a bit old especially on mobile devices - good to hear there's fresh wind coming to the project!


*gnihihi :)
 
Here's what we're doing "next" .... help us spread the word, get involved and back the project to make Roundcube rock for the next 10 years!
Today we closed out the first (and quite successful) Kolab Summit in front of both the Kolab and openSUSE attendees with some really big news: the Roundcube team has launched a significant new development project to give Roundcube, the world's...
6 comments on original post
1
Add a comment...

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
 
Woohoo! 13/15 :D
1
Add a comment...

Thomas Gahr

Shared publicly  - 
 
 
Das Kanzleramt wusste seit 2008, dass der BND der NSA hilft, deutsche und europäische Ziele zu überwachen. Und nicht erst seit vor kurzem, die uns vor Tagen noch erzählt wurde.
 ·  Translate
Als vergangene Woche das Kanzleramt den Geheimdienst-Untersuchungsausschuss darüber informierte, dass der Bundesnachrichtendienst freundlicherweise der NSA geholfen habe, nationale und europäische Ziele mit zu überwachen, hieß es: Das hat der Bundesnachrichtendienst ohne Rücksprache und Erlaubnis gemacht! Derselbe Spin wurde ein Tag später der Öffentlichkeit präsentiert, wo das Kanzleramt, imm ...
15 comments on original post
1
Add a comment...
People
In his circles
795 people
Have him in circles
341 people
Bernd Rauner's profile photo
PREMPEH AKWASI's profile photo
Daniel Schroll's profile photo
Huli Kay's profile photo
Andreas Wagner's profile photo
Cloud A (clouda.ca)'s profile photo
Eiffel Web Framework's profile photo
Jonas Bathke (JBm)'s profile photo
Serafina Großer's profile photo
Collections Thomas is following
Education
  • LMU München
    present
Links
Other profiles
Story
Tagline
(almost) physicist, uses and loves: ArchLinux, KDE, C++, Qt, open source
Introduction
I'm just this guy, you know...
Work
Occupation
I'm just this guy, you know...
Basic Information
Gender
Male
Unglaublicher Umgang mit Gästen, Gastronomie geht anders. Wir wurden gebeten zu gehn und im Gehen als "Wichser" beschimpft - jeder von uns hatte zwei guinness, wir waren weit entfernt von betrunken und unangenehm. Als taub und dumm bezeichnet weil wir um 2h noch ein halbes guinness hatten. Wer auf unmotivierte Bedienungen steht und sich von Securities grundlos beschimpfen lassen will, sollte sich hier wohlfühlen.
Public - 9 months ago
reviewed 9 months ago
Also wieso sich Leute, die einen Biergarten bewerten, über Service und Essen beschweren, ist für mich unverständlich. In einen Biergarten geht man nicht zum Essen und Selbstebedienung ist völlig normal, in vielen gibts gar keine Bedienungen. Wenn ich in einem bayrischen Biergarten was essen will, nehm ichs entweder selber mit - was in jedem echten Biergarten erlaubt ist - oder ich zahle hohe Preise für durchschnittliches Essen. Das kommt daher, dass König Maximilian der I verordnete, dass Biergärten in und um München allerhöchstens Brot servieren dürfen - ergo: falscher Ort, um was Essen zu gehn. Also wenn ihr nicht wollt, dass jemand euer Lieblingsrestaurant runterbewertet, weil die Blumen dort zu teuer sind, seht bitte davon ab, Biergärten anhand des Essens und der Bedienung zu bewerten. Bewertung des Biergartens: Biergarten, wie er im Buch steht - super Ambiente, leckeres Bier.
• • •
Atmosphere: ExcellentDecor: ExcellentService: Very Good
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago
2 reviews
Map
Map
Map