Profile

Cover photo
Steffen Sinzinger
Lives in Berlin
289 followers|101,425 views
AboutPostsPhotosYouTubeReviews

Stream

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Auch im Restaurant Ikarus im Hangar-7 in Salzburg wird im Februar wieder groß aufgetischt. In diesem Monat ist Poul Andrias Ziska aus dem Restaurant „KOKS“ der Gastkoch, welcher mit einem besonderen Menü seine Kochphilosphie auszugsweise präsentieren darf.
1
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Andreas Döllerer schafft mit seiner eigens entwickelten Marke „Cuisine Alpine“ einen extrem regionalen Schwerpunkt. Mit seinem Signature Dish der „Alpinen Jakobsmuschel“ zeigt er das bewusst provokant.
1
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Berlin steht demnächst wieder voll im Glanze der Stars und dem obligatorischen Blitzlichtgewitter. Ein "Kulinarisches Kino“ allen voran dessen Kurator Thomas Struck zieht wieder in die Stadt.
1
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Heute gibt es wieder einen Beitrag in eigener Sache. Vielleicht habt Ihr es gestern vielleicht sogar mitbekommen. Eines meiner Lieblingsprodukte wurde im TV auf Kabel 1 vorgestellt.
1
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Im letzten Sommer zeigte ich Euch ja, wie man ein Dessert mit einem Jahreszeiten Champagner der Marke „Pommery“, in diesem Falle „Summertime“, noch erheblich mehr Spannung einverleiben kann. In den kalten Monaten gibt es wieder eine saisonale Aufbereitung, diesmal unter dem Namen Pommery "Wintertime".
2
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Der 1998 in Ludwigsburg geborene Benjamin März brauchte keinen großen Anlauf, um seinen ersten Stern im Guide Michelin zu erlangen. Seine gastronomischen Ansichten offenbart er uns heute in meinem 12 Food Art Questions- Interview.
1
Add a comment...
Have him in circles
289 people
Juliane Haller's profile photo
Kai Sinzinger's profile photo
Alin Radulescu's profile photo
Herbie Grillt's profile photo
Alice Langhammer's profile photo
Foodina's profile photo
Heike Relleomein's profile photo
Koch Messer's profile photo
Đặng Anh Tuấn's profile photo

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Es gibt derzeit noch so einige Kochbuchtitel im Regal, welche 2015 veröffentlicht aber hier leider noch nicht besprochen werden konnten. Das nun folgende mit dem Namen „Mexico from the Inside Out“ von Enrique Olvera gehört ebenso dazu.
1
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Heute versorge ich Euch mit einem Tipp aus der Podcaster Szene. Beim "Chaos Radio Express" geht es heute um die Jagd.
1
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Benjamin Maerz ist ein äußerst Fleißiger seiner Zunft. Der familiäre Betrieb hat seit 2014 einen Stern im Guide Michelin. In den anderen Restaurantführern ist er ebenso gut aufgestellt. Zusammen mit seinem Bruder Christian Maerz hat er vor kurzem ein Kochbuch namens „Phoenix“ herausgebracht, welches verlagsfrei erschienen ist und von der Gestaltung einen ungewohnten Stil offenbart.
1
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Wer in Berlin einen Spezialisten für Trüffel sucht oder selbst frischen Trüffel oder Produkte aus diesem Edelpilz beziehen möchte, kommt nicht um Massimo herum. Massimo Ferradino ist der Trüffelpapst der Hauptstadt. Seit einiger Zeit ist dieser mit einem eigenen kleinen Laden in einer Fachwerkstatt in Berlin vertreten.
1
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Es ist vollbracht! Die Abstimmung für das Kochbuch des Jahres 2015 ist ausgezählt und das Ergebnis steht nun fest. Sehr interessant finde ich die Aufstellung der letztendlichen Gewinnertitel.
1
Add a comment...

Steffen Sinzinger

Shared publicly  - 
 
Kürzlich wurde vom Designer Patrick Muff ein Designerstück mit dem gewissen WOW- Effekt kreiert. Es geht um ein einzigartiges Element, welches seinen Einsatz für den Ketel One Vodka in der Hausbar sucht.
1
Add a comment...
People
Have him in circles
289 people
Juliane Haller's profile photo
Kai Sinzinger's profile photo
Alin Radulescu's profile photo
Herbie Grillt's profile photo
Alice Langhammer's profile photo
Foodina's profile photo
Heike Relleomein's profile photo
Koch Messer's profile photo
Đặng Anh Tuấn's profile photo
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Berlin
Work
Occupation
chef de cuisine
Skills
Kochen, Gastronomie, Foodblog, Fotografie
Basic Information
Gender
Male
Absolut freundlicher Service, Klasse Essen zu annehmbaren Preisen. Großartig.
Public - 5 months ago
reviewed 5 months ago
Gut war das Personal, sehr freundlich und bemüht. Schlecht hingegen das sehr spärlich bestückte Frühstücksbüffet. Der Kaffee schmeckte alt und bitter. Die Qualität leider nicht gegeben. Die Matratzen der Betten waren auch arg weich und durchgelegen. Das war eine kaum erholsame Übernachtung, ganz im Gegenteil.
Public - 5 months ago
reviewed 5 months ago
Alles sehr gut gemacht und in der Gegend wahrscheinlich unterschätzt, müsste bei der guten Küche viel mehr Gäste haben!
Public - 9 months ago
reviewed 9 months ago
Viel zu teuer. Für 21 Euro ein 8 Minuten Film über Jules Verne danach wird ein 8 Jahre alter Film ohne Inhalt gezeigt. Wenn ich Filme schauen möchte, gehe ich ins Kino. Dann geht es weiter in die Höhle und dort fühlt man sich mit den 40 bis 50 anderen Teilnehmern wie Vieh getrieben und erzählt wird auch fast nichts. Was zudem nervt sind die ganzen Handyknipser, die tausend Fotos da unten machen. Nach der Höhlenführung geht es dann weiter zu einem unterirdischen kleinen See wo zwei Boote insgesamt nicht mehr als 10 Leute aufnehmen und mit diesen zwei drei mal zur Zauberflöte vom Band im Kreis drehen. Die anderen Besucher schauen zu und wundern sich. Was soll das. Wo ist der Bezug zur Klassik bei diesen Höhlen, der Sinn erschließt sich mir nicht. Wer dann das Foto, welches von jedem quasi Zwangsweise angefertigt worden ist kaufen möchte, zahlt nochmal 8 €. Unser Foto war für den Preis sogar noch schlecht geschossen. Also ich würde den Ort nicht wieder besuchen. Das Geld ist überall woanders besser investiert!
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago
6 reviews
Map
Map
Map
Die Preise sind zwar günstig, doch wird man schon nicht so gut willkommen geheißen, wenn man beim Empfang entgegnet, dass man nicht reserviert hat. Die Speisekarte könnte besser und gesünder geschrieben sein, sie ist außerdem zugepflastert mit Werbung. Ich finde, das hat in einer Speisekarte nichts verloren. Der Service geht schnell und man hat das Gefühl, man soll wohl recht flott abgefertigt werden, damit die nächsten Gäste bewirtschaftet werden können. Das wirkt nicht nur unfreundlich, man denkt auch, man ist auf dem Bahnhof. Die Qualität beim Essen ist angemessen, die Erwartungshaltung war aber auch nicht sehr hoch. Der Cappuccino ist leider eine Zumutung. Nach dem Verlassen der Lokalität riecht die Kleidung nach Frittierfett.
• • •
Public - 9 months ago
reviewed 9 months ago
Das Restaurant war sehr gut besucht und die Bedienung sehr nett und auch zu den kleinen Gästen überaus kinderfreundlich. Die Karte ist natürlich auf Grund der Küstennahe sehr fischlastig und eine separate Kinderkarte gibt es auch noch. Der Fisch, Kabeljau, war gut gegart und der Kartoffelsalat dagegen eher zu stark mayonnaiselastig. Durchgefallen ist leider der Cappuccino, welcher sehr wässrig geschäumt hatte. Trotzdem waren wir zufrieden und wurden wiederkommen. Die Preise sind moderat bis günstig.
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago