Profile cover photo
Profile photo
Steffen Geyer
1,246 followers -
Egal ob du Kiffen dufte oder doof findest: Du bezahlst das Verbot mit verschwendeten Steuern, freien VerbrecherInnen und weniger Freiheit!
Egal ob du Kiffen dufte oder doof findest: Du bezahlst das Verbot mit verschwendeten Steuern, freien VerbrecherInnen und weniger Freiheit!

1,246 followers
About
Steffen's posts

Post is pinned.
Egal ob du Kiffen dufte oder doof findest: Du bezahlst das Verbot mit verschwendeten Steuern, freien VerbrecherInnen und weniger Freiheit!

‪#‎Legalisierungin140Zeichen‬

Schreib' dich nicht ab. Lern kritisches Denken! #kirchentag #religionistheilbar

Post has attachment
Lemon Venom Bud
-
Wuchern die kleinen Einzelblüten der Cannabispflanze so stark in einander, dass eine Blütenstaude entsteht, sprechen HanfliebhaberInnen von einem "Bud" (engl. Knospe).
Dieser Bud der Sorte Lemon Venom macht optisch einen guten ersten Eindruck, offenbart bei genauerer Betrachtung indes zwei Probleme. Ratet mal... #marihuana
Photo

Post has attachment
Lemon Venom CloseUp
-
Auf dieser Makroaufnahme einer weiblichen Cannabisblüte sind die THC-reichen Trichome (kugelköpfige Pflanzenhaare) gut zu erkennen. #marijuana
Photo

Post has attachment
Gemeiner Ohrwurm (Forficula auricularia)
-
Als Kind erzählte man mir, dass diese nützlichen Insekten ihren Namen bekommen hätten, weil sie in die Ohren schlafender Menschen kriechen würden - Igitt! Irgendwann habe ich aber gelernt, dass sie in Wirklichkeit in der Antike zu Pulver zemahlen als Medizin gegen Ohrenerkankungen verwendet wurden und selbst für Babys völlig harmlos sind.
Photo

Post has attachment
Trinkende Stadttaube

Die zahlreichen Brunnen Berlins sind nicht nur Notfallversorgungspunkte für von Katastrophen heimgesuchte HauptstadterInnen, sie dienen außerdem zahllosen Stadttieren als Trink und Badegelegenheit.
Photo

Die moralische, politische und juristische Grundlage der Legalisierung sind die universellen Menschenrechte wie sie im Grundgesetz, der europäischen Menschenrechtskonvention und der UN Resolution 217 A (III) verankert sind. Diese Freiheitsräume mussten über Jahrhunderte von unzähligen Menschen aus/in aller Welt gegen erbitterten Widerstand der VertreterInnen jeweils herrschender religiöser Erklärbären erkämpft werden.

Unteilbare, angeborene, jedem eigene Menschenrechte sind mit JEDER Religion unvereinbar, weil die notwendige Minimalvoraussetzung jeder Religion war, ist und bleibt, dass "Gläubige" durch religiös-richtiges Tun und Unterlassen gottgefälliger/erlösungsnäher/"besser" sind als Nichtgläubige. Weil dem so ist, sind die Menschenrechte noch immer das erste Opfer, wenn religiöse Vorstellungen zu "Grundlagen politischen Handels" gemacht werden.

In den letzten zwei, drei Jahrzehnten haben wir einen großen gesamtgesellschaftlichen Wandel weg von ideologisch geprägten hin zu auf wissenschaftlichen Fakten basierenden Ansätzen in der Drogenpolitik erlebt. Diesen Fortschritt im Sinne der Aufklärung gefährdet, wer zuläßt, dass religiöser Zuckerguß über den Legalisierungsprozeß gegossen wird.

-tl:dr-
Eine Religion ist wie ein Penis. Es ist völlig ok eine zu haben, aber das ist noch lange kein Grund sie auf der Straße jedem unter die Nase zu reiben.
Glaube, was du willst, aber lass das fliegende Spaghettimonster deiner Wahl raus aus Erziehung und Politik.

Post has attachment
Berliner Edelhecke
-
Kommste ma kurz mit. Ick will disch meene Ernte zeigen.
Photo

Post has attachment
Driftshow
-
Im Rahmen des Freien Bergrennen Waldau präsentiert Alexander Gräf sein fahrerisches Können am Steuer eines BMW E92 GT2 von Syron Motorsport.
Photo

Post has shared content
Der Gesetzesentwurf ist noch schlimmer, als wir befürchtet haben. Für alle 38 Straftaten, bei denen Ermittlungsbehörden bisher eine normale Telekommunikationsüberwachung durchführen können, sollen sie zukünftig auch in Computer und Smartphones einbrechen dürfen, um eine so genannte „Quellen-TKÜ“ durchzuführen.
Wait while more posts are being loaded