Das Internet ist nicht kaputt - es ist nur anders

NSA, Millionen Mail-Zugangsdaten in Botnets ... nein, das ist nicht das Ende des Internet. Es ist nur das Ende überholter bürgerlicher Vorstellungen von Privatsphäre, die in Zukunft so nicht mehr haltbar sein werden (und auch übrigens vor hundert oder zweihundert Jahren in dieser Form auch nicht existierten). Kurzum: es geht um jenen Abschied von gepflegter Heimlichkeit, den die Spackeria schon vor ein paar Jahren propagiert hat. "Heimlichkeit" im modernen Netz entspricht in etwa dem, was Google Drive beim Teilen von Dokumenten anbietet: "jeder, der den Link kennt ....". Die E-Mail ist eine Postkarte - es ist halt so. 

Ja, OK, ich entwickele selber Web-Anwendungen, deren Funktionalität auf Logins und angemeldeten Usern basiert, und ich möchte natürlich nicht, dass diese Accounts einfach so geknackt werden können. Aber ich bin mir im Klaren darüber, dass die professionelle staatliche Schnüffeltechnik so "simple" Hürden wie md5 oder SSL-Verbindungen selbstverständlich überwindet und unterwandert.

Kapieren wir es einfach, dass unsere vermeintlichen IT-Sicherheiten keine mehr sind. Wer Accounts im Netz hat, muss damit rechnen, dass diese geknackt werden - mit allen Folgen. Wer das nicht will, sollte sich nirgendwo im Netz Accounts zulegen (dann beschränkt sich die Überwachung auf alles, was in der Browser-History zu sehen ist). Allerdings ist man dann nicht mehr erreichbar, weil man keine Mailadresse mehr hat, kein Skype-Konto, keine Präsenz in irgendeinem Network usw. Und letztlich hat man doch eine Präsenz, da die normalen Consumer-Internetprovider die "Zugänge" immer auch mit "Accounts" ausschmücken, schon deshalb, damit die erzürnten Kunden auf das Helpdesk zugreifen können.

Wer weiterhin im Internet mitmischen will, muss sich einfach klar darüber werden, dass es kein "total sicheres Netz" gibt und niemals geben wird. Das Netz ist ein Forum, eine Fußgängerzone. We are public. Auch wenn wir - hier zum Beispiel - nur an unsere "Kreise" posten können. Nettes Modell - aber nur, solange es nicht von außen irgendwie kontakariert wird. Wird es aber früher oder später - und wahrscheinlich eh schon längst. Also bitte dran denken: an Kreise posten ist immer nur eine leicht entschärfte Form von "öffentlich", aber mehr nicht.      
Shared publiclyView activity