Profile

Cover photo
Stefan Münz
9,428 followers|4,742,009 views
AboutPostsPhotos

Stream

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Paleo-SETI

Wenn man sich erst mal so weit von den Gottglaube, Gottesdienst, Götterglaube und Götzendienst entfernt hat, dass es eben nur noch Geschichten und Geschichtchen sind, denen manche oder auch viele Menschen besondere Bedeutung beimessen, dann stellt man sich irgendwann zwangsläufig die Frage, warum das eigentlich alles so gekommen ist. Die übliche Antwort der modernen Wissenschaft ist: früher war der menschliche Verstand einfach kleinkindlicher, magischer und fühlte sich den Mächten der Natur gegenüber viel ohnmächtiger, ergebener, abhängiger. So entstand das, was wir Glaube nennen - das Vermuten unsichtbarer Lenker all dieser Dinge.

Doch ist das tatsächlich so stichhaltig, wie es erst mal klingt? Waren die erwachsenen Menschen früher tatsächlich so viel weniger "nüchtern" und "sachlich" als wir? War ihr Verstand optiat-artig auf "Magisches" fixiert, das sie hinter jedem Gewitter, hinter jedem Widerstand oder Unfall sahen? Oder gibt es vielleicht eine viel banalere Antwort auf all die mythischen Sagen, Legenden und Schöpfungsgeschichten? Eine Antwort, die zwar banaler ist, aber letztlich noch viel spannender: nämlich dass vor vielen, vielen tausen Jahren damalige Erdprimaten plötzlich Besuch von aus dem All bekamen - zivilisatorisch weit höher entwickelte Wesen, die den damaligen Hiesigen versuchten, etwas von ihrer Zivilisation beizubringen, was aber wahrscheinlich nicht so recht gelang, weswegen sie es nach einiger Zeit wieder aufgaben und verschwanden. Doch was sie zurückließen, waren aus Sicht der Erdprimaten unglaubliche Erfahrungen, die irgendwie über die Generationen weitergereicht wurden, woraus sich dann die ganzen Götterhimmel, die ganzen Opferkulte und alles andere Religiöse entwickelte.

Es ist nur eine Hypothese, mehr nicht, und die Beweislage ist wohl nicht gerade üppig, und über mögliche Indizien wird in entsprechenden Kreisen heiß debattiert. Es ist halt erst einmal ein moderner, irgendwie verlockender, spannender Erklärungsversuch für das Entstehen von Götterglaube und Götzenkult.

Heute abend gibts um 21.00 auf N24 eine Sendung dazu. Müsste dann auf http://www.n24.de/n24/Mediathek/Live/d/1824818/n24-live-im-internet.html einsehbar sein für alle, die TV nur noch vom Hörensagen kennen :-)
Nun sind N24-Dokus nicht immer der Hit und tendenziell reißerisch und sensationslüstern. Die hier kenne ich noch nicht, werde sie mir aber mal ansehen. Und wer suchet, wird auf YouTube sicher noch viel, viel mehr zu dem Thema finden.

 ·  Translate
1
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Abendlicht

Kaum kommen mal Sonne und Wind zusammen, wird der Himmel interessant. 
 ·  Translate
12
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Was ist eigentlich - deutsch?

Der bislang netteste Versuch, Deutschland sympathisch zu machen, war vielleicht "Schland", so eine Mischung aus einer süß-schrägen Sängerin, ihrem kumpelhaften, millionenschweren Produzenten und der gefürchteten, aber auch bewunderten deutschen Fußballnationalmannschaft. Es war der ehrliche Versuch, Deutschland als so eine Art "berechtigte Folklore" zu implementieren, mit welchen Obertönen auch immer. Aber betont harmlos. So ähnlich, wie sich Spanier, Italiener oder Griechen selber feiern, wenn die Sonne lacht, das Meer glitzert und die Touristen für Umsätze sorgen.

Aber nein, es musste ja unbedingt wieder bierernst werden. Das "deutsche Wesen", das nicht überfremdet werden darf, musste wieder ausgepackt werden. So sieht das auch eine "deutsche Verfassungspatriotin mit syrischen Wurzeln", wie sie sich selber nennt, die Autorin und Pädagogin Lamya Kaddor. Sie fordert zu Recht eine ehrliche Debatte darüber, was eigentlich "deutsch" ist.
 ·  Translate
Als sie kamen, waren sie fast nirgends willkommen. Sie hatten Todesängste ausgestanden, waren vor Hunger und Gewalt geflohen und nun endlich in Sicherheit. Doch ihre neuen Nachbarn wollten sie nicht haben: „Flüchtlingsschweine“ schrien sie, „die müssten hinausgeworfen werden“. Es war nach 1945, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, und die „Flüchtlinge“ waren deutsche Vertriebene aus Osteuropa, die in Westdeutschland Zuflucht gefunden hatten.
4
1
Jan Wildeboer's profile photoHartmut Noack's profile photoStefan Münz's profile photo
4 comments
 
+Hartmut Noack Danke, Balsam für die Seele, dein Kommentar!
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Festung Germersheim

Germersheim liegt in der Nähe der Insel Ceylon, die es aber nicht mehr gibt, weil sie früheren Statthaltern als zu gefährlich erschien http://de.wikipedia.org/wiki/Ceylon_(Rheininsel). ^^
Heute fällt das Städtchen vor allem durch seine noch gut erhaltenen (nicht gründlich genug geschleiften) Festungsanlagen auf, die nun für Hochschule, Musikschule und andere kulturelle Einrichtungen genutzt werden. Gestern bin ich da ein wenig herumgelaufen.

 ·  Translate
7
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Ja, was gehts mich überhaupt an?

ich nehme diesen Artikel mal als Anlass für ein kurzes persönliches aktuelles Resümée. Derzeit geht mir vieles auch am A... vorbei. Weil alles, was bei mir ankommt, medial gesäuberte Begriffe und Kategorien sind, oder deren gekonnt inszenierte Verletzung durch blaubraune Idioten oder ihre pseudointellektuellen Vertreter. Öde alles, so was von öde! Die meisten Diskussionen bin ich leid, weil sie nur der Beschaulustigung dienen. Vorgefertigte Fights zwischen "positionierten" Menschen, die uns helfen sollen, uns selber zu positionieren, haha. Find ich Flüchtlinge gut, oder soll ich sie nicht gut finden? Als ob es eine Wahl gäbe. Wir würden auch massenhaft woanders hin fliehen wenn wir müssten, ohne zu fragen ob wir erwünscht sind. Und irgendwann übermorgen oder wann auch immer wird es auch so weit kommen, dass wir alle woanders hin fliehen müssen wenn wir überleben oder zumindest in Würde weiterleben wollen. Wir wollen es nur noch nicht wahrhaben, weil bei uns ja alles ach so stabil ist, obwohl jeder weiß, dass da nichts mehr ist, nur noch Aushöhlungen, mühsam mit Geld verklebte Verwerfungen, unheilbare Brüche und vertuschte Missstände. Eine gesunde Gesellschaft wäre lebensfroh statt angsterfüllt, würde die richtigen Fragen stellen statt der falschen, und hätte kein Problem mit denen, die (noch) nicht zu ihr gehören. 
 ·  Translate
Wer die Erfahrung macht, die Verhältnisse verändern zu können, der informiert sich auch.
7
Dorian Hunter's profile photoMarlies Gerhard's profile photoWolf Weber's profile photo
4 comments
 
+Marlies Gerhard, Bildung ist ganz stark eine Frage der Neugier. Will ich wissen warum etwas ist wie es ist, will ich, wie Dr. Faust, erkennen, was die Welt im innersten zusammen hält.Will ich "mitreden" können bei Themen, welche das übersteigen, was ich bis zum Schulabschluss gelernt habe.
Das geht weit über simple formale Bildung zu Grundlagen in der Schule hinaus und erfordert den Willen sich selbst fortzubilden. Die Anstrengung sich fehlendes Wissen zu einem Thema anzueignen, zu dem ich mir Gedanken machen möchte, oder bei dem ich Mitreden will.

Und das hat ganz viel mit Sprachkompetenz zu tun, damit das man die Bedeutung von Begriffen und deren Verwendung erkennt und den oder die Zusammenhänge in welchen diese Begriffe eine bestimmte Bedeutung haben. Nicht nur, einfach passiv das Wort für den Begriff zu kennen.

Warum? Weil bewusstes Denken in unserem Kopf in Sprache, in Begriffen und Bedeutungen, stattfindet und ich nicht Dinge und Zusammenhänge geistig verarbeiten und verknüpfen kann, wenn ich nichts über das Was (Bedeutung), Wie (Verwendung) und Warum (Gebrauch) der Worte (Begriffe) weiß, die ich beim Nachdenken über etwas verwende. Ich muss all das zunächst erlernen und verstehen.

Kann, oder will, ich das nicht leisten, mir die Arbeit nicht machen, kann ich nicht über Dinge reden, oder mir gar eine qualifizierte Meinung Bilden, die ausserhalb meines Erkenntnisraums und meiner Erfahrung liegen.

Oder, um wiederum Wittgenstein zu bemühen: "Worüber man nicht reden kann, darüber muss man schweigen."

Genau das aber fällt den allermeisten Menschen schwer, denn man will ja Mitreden, seine Meinung kund tun und verwechselt dabei allzu oft Meinung und daraus folgend etwas zu glauben bzw zu vermuten, mit etwas zu Wissen.

Das ist schwer zu ändern, denn für eine Änderung braucht es nicht nur einfach Schlagwort gesteuerte Scheinlösungen, sondern vor allem den jeweiligen persönlichen Willen der Menschen etwas bei sich selbst zu ändern und zu verbessern.

Und da schlägt eine neue Falle zu.

"Das am gerechtesten verteilte Gut auf der Welt ist der Verstand. Ein jeder glaubt genug davon zu haben."

Und das meint nicht Intelligenz sondern Verstand, also die Fähigkeit zu verstehen.
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Setze ein Problem in die Welt

und verkaufe die Lösung dazu. Verhaften tut dich niemand deswegen. Im Gegenteil - du wirst reich und gefeiert werden. Die Leute sind so.
 ·  Translate
 
USB-Stick killt fast alle Geräte - nur Macs angeblich immun Passt auf welchen USB-Stick ihr an euren Rechner lasst und nein, das ist keine Panikmache!
 ·  Translate
Diverse Schadsoftware liefert bereits genug Gründe, unbekannte USB-Geräte nicht an den Rechner zu hängen: USB Kill liefert einen weiteren Grund.
11 comments on original post
4
Bruno Vilas Cardoso (Sokrates77)'s profile photoXande “Xande der Exilant” van Anon's profile photoseth seth's profile photo
14 comments
 
+Xande van Anon: bzgl. des motivs des verkaeufers. da haben wir uns wohl missverstanden. ich meinte nicht den verkaeufer, der usb-killer als solchen verkauft und dessen existenz auch niemand in frage stellt, sondern ich bezog mich auf das szenario von +Stefan Münz, in dem mir das motiv des potenziellen verkaeufers entgeht, der diese dinger als angebliche speichermedien verkaufen moechte.

allgemein zur weitergabe von schaedlichen dingen: hacker-software ist durchaus auch nuetzlich, stichwort: penetration tests. aehnlich wuerde ich es bei dem usb-killer sehen.
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Google ist volljährig

Dann wirds jetzt also ernst, oder? :-)
 ·  Translate
 
Happy birthday to us! Google turns 18 today. #GoogleDoodle 
151 comments on original post
8
Kingkong Primpinella's profile photoKarsten Wegmeyer's profile photo
2 comments
 
Dann gibts jetzt ein Google auch nach Mitternacht?
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Architektur und Malerei an selbiger

Während sich die Kids im Kino NERVE angetan haben, hab ich mir lieber einen kleinen Fotowalk gegönnt :-)
 ·  Translate
12
Daniel Glass's profile photo
 
Schön. Und den Film hätt ich wohl auch ausgelassen. ...
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz
owner

Soziales  - 
 
Familie 3 Kinder 3200 Euro/Monat

Was geht, was kann "weg"? Eine Minimalismus-Expertin berät eine Durchschnittsfamilie.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
United colors of Berlin

<cite>
Schaut auf diese Stadt.
Reicher Rand West: CDU
Armer Rand Ost: AfD
Urban West SPD
Urban Ost: Linke
Gentrified: Grün
</cite>

 ·  Translate
Schaut auf diese Stadt. Reicher Rand West: CDU Armer Rand Ost: AfD Urban West SPD Urban Ost: Linke Gentrified: Grün. Eingebettetes Bild. 12:38 - 18. Sep. 2016. 1.768 Retweets1.713 Favoriten. Antwort an @henrikenderlein. Antworten an %{screen_name}. др. Шешељ. 23 Std.vor 23 Stunden.
11
3
Marc Rippel's profile photoJaime Albino Chichango's profile photo
2 comments
 
Gooder
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Deutschland bekommt eine neue Partei

Noch eine? Ja, aber eine Einthemenpartei. Ein Thema allerdings, das zum entscheidenden sozialen Gamechanger des 21. Jahrhunderts werden könnte. 
 ·  Translate
Ich habe die Gründer getroffen. Diese Partei zeigt, was dem politischen System Deutschlands fehlt.
10
4
David Schmidt's profile photo
 
/cc +Phil Schmidt
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Drohnen-Technik

Mittlerweile habe ich ja schon einiges von HD-fähigen Drohnen für Foto/Video gesehen. Was mich an diesem Video verblüfft, ist die sensationelle Ruhe, mit der die Drohne in der Lage ist, Stellung zu halten. Und das in der heimlichen Windhauptstadt Europas, Tarifa, ganz am südlichen Festlandzipfel von Spanien gelegen, wo in Drohnenflughöhe praktisch immer Winde mit mindestens 6 bis 8 Windstärken wehen, oft sogar noch heftiger. Wie kann eine Drohne da so ruhig bleiben? Kann natürlich ein seltener Moment von Windstille gewesen sein. Aber generell gefragt: können moderne Drohnen, die vor allem für Foto/Video optimiert sind, tatsächlich Windgeschwindigkeiten von 6 bis 8 oder höhrer so einfach abfedern?
 ·  Translate
4
Stefan Münz's profile photoFridolin Heyer's profile photoDaniel Glass's profile photoRoland Dietz's profile photo
6 comments
 
Wenn Du es mal selbst ausprobieren könntest würdest Du aus dem Staunen nicht mehr rauskommen. Einfache Antwort: ja, die können das - sogar wenn's recht böig ist.
 ·  Translate
Add a comment...
Story
Tagline
Die Energie des Verstehens
Introduction

Gründer der bekannten Webdokumentation SELFHTML. Interessiert an Netzkultur, Netzpolitik und Netztechnologien.

Bragging rights
Verheiratet und Vater von zwei Kids im Minecraft-Alter. Ursprünglich aus Rheinland-Pfalz stammend, ein Vierteljahrhundert in München gelebt, dann in die Pfalz zurückgekehrt.
Basic Information
Gender
Male
Birthday
December 10, 1960