Profile

Cover photo
Stefan Münz
9,177 followers|3,918,238 views
AboutPostsPhotos

Stream

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Standpauke von Julia Reda zur Panroamafreiheit

Ich fotografiere sowieso einfach weiter. Ich kapiere eh längst nicht mehr, welches Recht ich da breche. Diese ganze schein-reglementierte Welt ist für mich nur noch ein Werk von Irren. Hab ich nicht weiter zu beachten, weil mir das einfachste Grundverständnis dafür fehlt. Ich nehme da sozusagen das Tierrecht für mich in Anspruch.
 ·  Translate
Laut und deutlich haben sich die Europäerinnen und Europäer in den letzten Tagen Gehör verschafft: Nein zur Einschränkung der Panoramafreiheit, nein zu Lizenzgebühren für die Abbildung des öffentlichen Raums. Mehr als 200.000 Menschen unterstützen die Petition gegen diese Ideen.
26
6
Stefan Marx's profile photoAndré Baum's profile photoJan Tietje's profile photoTimo Falk (silbaer)'s profile photo
8 comments
 
Ich find den Teaser von Stefan aber auch besser als den Artikel :) +1 dafür. 
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
nä = ja, ochi = nein

Wir Deutschen haben da einen sogenannten "falschen Freund" in der Fremdsprache. So ähnlich wie beim italienischen "caldo", das man tunlichst vermeiden sollte, wenn man sich dort ein kühles Bier wünscht.

Wenn die Griechen "nä" sagen und dazu noch den Kopf schütteln, meinen sie "ja", "genau so", "stimmt", "passt so". Nun sollen diese Griechen am Sonntag also mit ihrem "nä" und "ochi" darüber bestimmen, ob sie lieber ans Geldsystem glauben und daran verarmen wollen ("nä"), oder ob sie sich lieber trauen, als ruhmreiche Verweigerer in die Geschichte einzugehen, was ebenfalls erst mal Chaos und Verarmung zur Folge hat ("ochi").   

Jakob Augstein traut sich, die Dinge zu klären.
 ·  Translate
Das Referendum ist ein Akt der Verzweiflung. Aber jeder weiß: Es geht nicht nur um die Zukunft Griechenlands. Sondern um die Frage, ob in Europa das Geld regiert. Das geht uns alle an.
16
5
Stefan Marx's profile photoHartmut Noack's profile photoFrank Zimper's profile photoWolfgang Jochum's profile photo
4 comments
 
Ist aber mehr ein ü fand ich. War nicht leicht zu verstehen ob meine damalige sachsische freundin nü , also sächsisch ja, oder nö, rheinländisch nein meint.... 😂 
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Microsoft ist ja doch zu was gut

Betriebssysteme und Browser zu programmieren sollten sie meines Erachtens besser anderen überlassen. Lieber mal ganz andere Skills suchen - zum Beispiel mit dem aufgekauften "Videospiel" (lustig) #Minecraft die Edu-Szene aufmischen ...  
 ·  Translate
Populäres Videospiel soll helfen, komplexe Vorgänge und Technik zu verstehen und Kollaboration fördern
4
Frank Nestel's profile photoChräcker Heller's profile photoHartmut Noack's profile photo
5 comments
 
+Chräcker Heller
Ich bin zwar auch ein Altopfer (seit 1.2 oder so) aber ich lasse den Client immer brav sein Upgrade abholen und benutze Forge für Mods, was auch ganz OK funktioniert unter Linux mit OpenJDK...
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Biotrails

Regierung will Bevölkerung mit herumnervenden Wespen ablenken ... 😉
 ·  Translate
9
Karsten Wegmeyer's profile photo
 
lach der ist gut!
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Das langsame Erwachen

Die Gläubiger beginnen allmählich einzusehen, dass sie auf ihren Forderungen sitzen bleiben. Das böse Unwort "Schuldenschnitt". Egal, wer an den unbezahlbaren Schulden "schuld" ist - frühere griechische Regimes, die noch alte, nicht mehr passende nationale Gewohnheiten pflegten, oder unvorsichtige, vereinnahmungsgeile Euro-Imperialisten, die Griechenland um jeden Preis mit dabei haben wollten: Fakt ist, dass die Schulden nicht mehr bezahlbar sind, und dass die von der EU aufgedrückten Bedingungen offenbar finanz-kybernetischer Unsinn sind/waren, die Vorschläge der aktuellen griechischen Unterhändler aber möglicherweise ebenfalls.

Ich weiß letztlich nicht, was ich von alledem halten soll. Für mich ist Griechenland nur da, wo alle anderen früher oder später auch hin kommen. Auch Deutschland wird seine Schulden nie und nimmer tatsächlich zurückzahlen können. Der einzige Unterschied zu Griechenland ist: es gilt als "kreditwürdig". Und das bestimmt wer? 
 ·  Translate
Die Euro-Gruppe stoppt das Hilfsprogramm für Athen, die Finanzminister beraten ohne ihren griechischen Kollegen. Über Lösungen wird nicht mehr gesprochen. Es geht nur noch um Schuldzuweisungen.
50
2
O. Schärik's profile photoKlaus-Jürgen Ehrmann (newage7)'s profile photoALTERNATIVLOSE INFO´S and  NEWS's profile photoLothar Reeg's profile photo
60 comments
 
+O. Schärik
"Führende Schwachköpfe" in der EU führen zu einer schwach organisierten, politischen, kriminellen Vereinigung.
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Beautiful Pictures  - 
 
Mediterranean Colors

Coast view on little Comino island, located between Malta and Gozo, with its wonderful Blue Lagoon. 
8
Add a comment...
Have him in circles
9,177 people
Pavel Karpov's profile photo
Julian Jöris's profile photo
Cornelia Teich's profile photo
Doro Breger's profile photo
Trawangan Dive's profile photo
Johannes Stulz's profile photo
Elke Fleing's profile photo
Nataly Ohlsen's profile photo
William Ellerbe's profile photo

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Ernüchternde Gedanken

sind auch ein Mittel gegen zu viel Hitze. Hier spricht mal wieder jemand aus, was viele längst wissen oder ahnen. Aber mit Bedacht, in einem theoretischen Kontext, der versucht, die historischen Wurzeln des Übels zu erkennen, damit der Wille zur Veränderung sich nicht in zeitgenössischen Vordergründigkeiten verliert, die letztlich doch nichts ändern. 
 ·  Translate
8
1
Johannes “der Wildweststeirer” Schreiner's profile photoHartmut Noack's profile photoThomas Brandtstaetter's profile photo
2 comments
 
+Johannes Schreiner
Dass der Staat nicht mehr genug Geld für die Legion hatte, war allerdings ein Symptom der allgemeinen Erstarrung des Wirtschaftsystems und des Austausches insgesamt.  Das Imperium Romanum hatte seine Beweglichkeit und Integrationskraft verloren.  Es kam zum Beispiel zu Pogromen gegen die Familien von germanischen Legionären, weil nationalistische Fanatiker gegen alle Ausländer hetzten und ihnen vor allem vorwarfen, ihre noch nicht christianisierten germanischen "Volksgenossen" bei der Invasion ins römische Gebiet zu unterstützen.
Außerdem waren die Germanen, die ins Imperium strömten zwar ausgehungert, besaßen aber erhebliche Geldmittel in Form von Gold-und Silberschmuck, das hätte den sauber aufgeteilten Markt im Imperium gehörig durcheinandergeworfen....
Eine Handvoll Superreicher wollten einfach, dass alles für immer beim Alten bleibt....
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Sommerloch hat begonnen

Abgesehen von dem griechischen Drama und der allgemeinen Marschrichtung der Welt gen Abgrund bleibt doch vieles bis zuletzt wie es immer war. Dazu gehören auch Zeitungsmeldungen, die sicher irgendwo beim Postillon abgeschrieben wurden.  
 ·  Translate
 
Die Stadt Wiesbaden erklärt Wildpinklern den Kampf. Sie prüft einen speziellen Lack. Er ist so wasserabweisend, dass der Urinstrahl zu seiner Quelle zurückgeschleudert wird.
 ·  Translate
View original post
2
Marvin Achilles's profile photoThames Sinclair's profile photoStefan Münz's profile photo
10 comments
 
+Thames Sinclair Ach du warst das! ;-)
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Radio Eriwan

Roarming?
Im Prinzip nein - im Prinzip!

Netzneutralität?
Im Prinzip ja - im Prinzip!
 ·  Translate
4
Fridolin Heyer's profile photo
 
2017
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Just a song

Gehört hab ich den Song, obwohl er schon älter ist, erstmals 1980, im Hochsommer, Juli, im Retiro-Park von Madrid, bei 37°C. Ich war wie so viele andere mit Interrail unterwegs und in der Nacht zuvor von Barcelona aus nach Madrid gezugfahrt. Am Morgen hatte ich in Madrid am Bahnhof drei Deutsche kennengelernt, mit denen ich den Tag in Madrid verbrachte, bevor es in der nächsten Nacht mit dem Lusitania-Express weiter ging Richtung Lissabon. #damals :-)
 ·  Translate
7
1
Hanno “Otaku” Gardemann's profile photoKurt Athome's profile photo
2 comments
 
ach schön ... solange nicht mehr gehört ...
 ·  Translate
Add a comment...

Stefan Münz

Shared publicly  - 
 
Neckarstadt (West) und Herzogenriedpark

Diesen Teil von Mannheim habe ich gestern mit meinen beiden Jungs erkundet, nachdem ich einen von den beiden von einer Klassenfahrt am Mannheimer HBF abholen musste. 
 ·  Translate
13
2
Kerstin Weinreben's profile photoBea Schneider's profile photo
Add a comment...

Stefan Münz

Beautiful Pictures  - 
 
Upcoming thunderstorm

makes things look as if they want to say "Hey, don't know if we'll meet after it, but good luck anyway!" 
32
1
Jacky Joly's profile photo
Add a comment...
People
Have him in circles
9,177 people
Pavel Karpov's profile photo
Julian Jöris's profile photo
Cornelia Teich's profile photo
Doro Breger's profile photo
Trawangan Dive's profile photo
Johannes Stulz's profile photo
Elke Fleing's profile photo
Nataly Ohlsen's profile photo
William Ellerbe's profile photo
Basic Information
Gender
Male
Birthday
December 10, 1960
Story
Tagline
Die Energie des Verstehens
Introduction

Gründer der bekannten Webdokumentation SELFHTML. Interessiert an Netzkultur, Netzpolitik und Netztechnologien.

Bragging rights
Vater einer Patchwork-Familie, 4 fremde und 2 eigene Kinder, 3 davon mittlerweile im Erwachsenenalter. Ursprünglich aus Rheinland-Pfalz stammend, ein Vierteljahrhundert in München gelebt, dann in die Pfalz zurückgekehrt.
Work
Occupation
Buchautor, technischer Redakteur und Webentwickler