Profile cover photo
Profile photo
Stadt Halberstadt
Aktuelle Informationen für Bürger, Touristen und Unternehmer von Halberstadt
Aktuelle Informationen für Bürger, Touristen und Unternehmer von Halberstadt
About
Posts

Post has attachment
Zwei Städte - Zwei Themenjahre - eine Partnerschaft

900 Jahre Wolfenbüttel - Kulturstadtverein eröffnet Themenjahr

Der Kulturstadtverein unserer Partnerstadt Wolfenbüttel eröffnete am 15. März sein Themenjahr 2018/19 »900. Geburtstag Wolfenbüttels« im Ratssaal des Rathauses. Prof. Dr. Christoph Helm, Vorsitzender des Vereins freute sich besonders auch Jürgen Jüling, Vorsitzender des Kulturausschusses der Stadt Halberstadt unter den Gästen begüßen zu dürfen.
#schatzjahre #wolfenbüttel #halberstadt #partnerstadt

Einen ausfürlichen Pressebericht finden Sie unter
http://www.kulturstadt-wolfenbuettel.de/presseberichte-zur-festlichen-eroeffnung-unseres-themenjahres-2018-19/
Add a comment...

Post has attachment
OSTERFEST IM TIERGARTEN
Am Ostersonntag, 1.April 2018 findet das traditionelle Osterfest in den Spiegelsbergen , dem Tiergarten statt.
Ab 11:00 Uhr sind alle Gäste herzlich eingeladen, denn zu dieser Zeit kommt der Osterhase das erste Mal angehoppelt und beginnt die 3000 bunten mitgebrachten Ostereier zu verteilen.
Neben einer bunten Osterdekoration und dem ersten frischen Grün können die Besucher alle Tierfamilien und Tiergruppen beobachten. Das ein oder andere Tier wird aber auch alle Gäste auf den Besucherwegen erfreuen und für spaßige Unterhaltung sorgen.

Die Kinder haben nun die Möglichkeit und können sich selbst in einen Osterhasen verwandeln.
Das immer beliebte Ponyreiten findet bis 16.30 Uhr statt und die Ponys erwarten die vielen mutigen und sportlichen Kinder.

Wissenswertes und unterhaltsames gibt es in der Nachmittagsveranstaltung ab 14:30 Uhr direkt vor der Teichanlage des Tiergarten.
Neben einer Tiertaufe , die sicherlich wieder sehr fröhlich wird , kommt auch der kostümierte Osterhase dazu und plaudert von seinen Erlebnissen.
Alle Tiere , die eine Verbindung zum Osterfest haben geben sich ein „stell dich ein“.
Und Geschicklichkeit ist gefragt…. Mehr wird nicht verraten.
Eine Frage noch , wer kennt das größte Osterei?
Die gastronomische Versorgung ist bestens vorbereitet, auch Ostertypisch.
Foto: Florian Hartmann
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Halberstädter helfen Halberstädter
Spendenaufruf für Explosionsopfer


In den frühen Morgenstunden des 23.02.2018 wurde die Haushälfte eines Halberstädters durch eine Gasexplosion in Mitleidenschaft gezogen. Zum Glück konnte der Mann bereits am selben Tag aus dem Krankenhaus entlassen werden. Er hat eine vorübergehende Unterkunft gefunden, hat aber nahezu alles Hab und Gut, sowie sein Zuhause verloren, da das Haus unbewohnbar ist.

In der Stadt und der Region hat diese Situation für viele Menschen die Frage aufgeworfen, wie man helfen kann, oder ob ein Spendenkonto eingerichtet ist. Darauf hat die Stadt Halberstadt reagiert.

Wer dem Betroffenen unterstützen möchte kann dies mit einer Geldspende auf das Konto der Stadt Halberstadt tun.


Geldspenden können unter dem Verwendungszweck Gasexplosion auf das Konto

Harzsparkasse
IBAN: DE61 8105 2000 0360 1268 12
BIC: NOLADE21HRZ

überwiesen werden.

Foto: Thomas Tobis, MDR
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Der KOMM’MA! e.V. begrüßt im April 2018 den Frontsänger der legendären Band „City“. Am Samstag, den 21.04.2018 um 20:00 Uhr wird Toni Krahl in einer Interview-Form aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz an Rocklegenden erzählen.

Dazu singt er einige Songs live. Die Veranstaltung findet im K6 Seminarhotel Halberstadt, Kirschallee 6, statt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Halberstadt-Information, dem KuC Kultur-Café (Voigtei 48), bei Biberticket und Eventim. Einlass ist ab 19:00 Uhr. Getränke und Snacks warten auf die Gäste. Es besteht freie Platzwahl, zudem ist der Raum barrierefrei zu erreichen.
Mit einer Beatles-Platte fängt alles an. Als Dreizehnjähriger hört Toni Krahl sie. Die Musik packt ihn und lässt ihn nicht mehr los. Auch in der DDR ist der Siegeszug des »Yeah, yeah, yeah« nicht aufzuhalten, entstehen Gruppen, die nicht nur Hits covern, sondern mit eigenen Titeln ihre Fans begeistern.

Als Frontmann von CITY spielt Toni bald in der ersten Riege – und kann Geschichten von unerhörten Freiheiten und absurden Grenzen erzählen, von unvergessenen Songs und Auftritten, von legendären Musikerkollegen und auch solchen, die im Westen
»abhanden« kamen. Mit Verve präsentiert Toni Krahl in seiner Autobiografie Rockgeschichten aus dem Osten und wie sie sich seit nunmehr 25 Jahren fortschreiben.

Foto: Tanja Krahl
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Blick hinter Kulissen des Nordharzer Städtebundtheaters – Stadtspaziergänge im Schatzjahr 2018
Nachdem der erste Stadtspaziergang der Halberstadt Information im Schatzjahr 2018 sehr gut angenommen wurde, steht nun bereits die nächste Veranstaltung an. Das Nordharzer Städtebundtheater lädt am kommenden Sonnabend, 10. Februar 2018, um 17 Uhr zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Die Teilnehmer erfahren bei der Führung allerlei Wissenswertes und Hintergrundinformationen zum Probenablauf und den Vorstellungen. Im Anschluss an die Führung wird zu einem kleinen Imbiss in das Theatercafé eingeladen.
Die Karten kosten ab 17,50 Euro und sind in der Halberstadt Information sowie an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Auch von zuhause aus können die Karten im Internet unter www.reservix.de gekauft und ausgedruckt werden.
Die nächsten anstehenden Stadtspaziergänge versprechen einen Besuch im Sammlungsmagazin des Vogelkundemuseums Heineanum am 22. Februar sowie einen Spaziergang durch das jüdische Halberstadt am 18. März.
Die neue Broschüre „Stadtspaziergänge im Schatzjahr 2018“ mit 20 außergewöhnlichen Rundgängen durch die Stadt ist in der Halberstadt Information erhältlich und kann auch online unter www.halberstadt.de/stadtspaziergaenge eingesehen werden.


FOTO:

Die neue Broschüre der Halberstadt Information „Stadtspaziergänge im Schatzjahr 2018“ beinhaltet 20 außergewöhnliche und spannende Führungen durch Halberstadt.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Ton am Dom - Keramik, Kunst und Köstlichkeiten im Schatzjahr 2018

Ticketverkauf für die Theaterveranstaltung startet

Im Schatzjahr 2018 präsentiert Halberstadt zum zehnten Mal „Ton am Dom“.
Am 7. und 8. Juli können sich Besucher wieder auf Keramik, Kunst und Köstlichkeiten freuen.

Der „Kulinarischer Theaterabend“ am Samstag, dem 7.Juli 2018 im Kreuzgang der Liebfrauenkirche verspricht wieder ein besonderes Erlebnis zu werden. Vor historischer Kulisse erleben die Gäste die Premiere von „Der Geizige“ – einer Komödie von Molière. Dem voran stimmt ein Flying Buffett, kulinarisch inszeniert von der Veranstaltungs-COM-GmbH auf den Abend ein.

Karten zum Preis von 55,00 Euro (ermäßigt 50,00 Euro) gibt es ab sofort in der Halberstadt Information und an der Theaterkasse.

Informationen erhalten Sie über:

Halberstadt Information
Hinter dem Rathause 6
38820 Halberstadt
Tel: 03941-551815
www.ton-am-dom.de

Add a comment...

Post has attachment
88 Hexen in Halberstadt - Weltrekord in über 180 "verhexten" Kinos

Am 29. Januar erlebte der Film "Die kleine Hexe" eine besondere Premiere. Zur Vorstellung im Halberstädter Kinopark Zuckerfabrik kamen mit Schauspielerin Suzanne von Borsody, die im Film als Hexe Rumpumpel die Kontrahentin der kleinen Hexe (Karoline Herfurth) spielte, Regisseur Mike Schaerer und den Produzenten 280 Besucher aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen, darunter 88 große und kleine Hexen und Hexenmeister.
Gemeinsam mit dem gleichzeitig in 180 anderen Kinos in Deutschland sowie einigen in Österreich erschienenen verkleidetem Publikum wurde ein offizieller Weltrekord für die größte Hexenpreview der Welt aufgestellt.
Insgesamt erlebten 6.434 Hexen und Hexenmeister die Sonntagsvorführung.
Für die erste Realverfilmung des vor sechs Jahrzehnten erschienenen Kinderbuchklassikers von Otfried Preußler wurde 2016 auch im Harz gedreht, unter anderem am Hamburger Wappen an der Teufelsmauer nahe Blankenburg, in einem Gutshaus im thüringischen Heldrungen sowie in einem Studioset im Gewerbepark Seesen.
PhotoPhotoPhoto
29.01.18
3 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Kommen, suchen, staunen – Halberstadt ruft Schatzjahre aus

Halberstadt ruft von 2018 bis 2020 die Schatzjahre aus. Hinter der neu geschaffenen Marke „Schatzjahre“ verbirgt sich eine Kommunikationsstrategie zur Vermarktung der Halberstädter „Schätze“. Heute gaben Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke und Thomas Rimpler, Fachbereichsleiter Wirtschaft/Stadtplanung/Kultur, den offiziellen „Startschuss“ für die Internetseite www.schatzjahre.de. Darüber hinaus stellten die Akteure die neue Marke „Schatzjahre“ vor. Zu entdecken gibt es auf der neuen Website vieles: überregional bedeutsame Veranstaltungen und Jubiläen, die Besucher aus nah und fern anziehen, aber auch kleine und große versteckte Schatzstücke, die es jederzeit wert sind, gesucht und erkundet zu werden.

Während der Schatzjahre haben Sie die Wahl: Möchten Sie kulturelle Schätze entdecken? Dann feiern Sie mit den Halberstädtern die 10-jährige Neueröffnung des Domschatzes, dem größten mittelalterlichen Domschatz der Welt an seinem ursprünglichen Ort. Oder erkunden Sie die einzigartige Orgel im Dom. Was verbirgt sich wohl hinter der III. MKH-Biennale?

Der 300. Geburtstag von Johann Wilhelm Ludwig Gleim ist ebenso ein guter Grund, Halberstadt zu besuchen wie der 14. Klangwechsel beim John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt, das 10-jährige Jubiläum des Töpfermarktes „Ton am Dom“ und das 100-jährige Jubiläum des Orchesters des Nordharzer Städtebundtheaters. Das Vogelkundemuseum Heineanum mit seinen weltweit einzigartigen Zeugnissen der ornithologischen Geschichte feiert seinen 111. Geburtstag.

Auch zur jüngeren Geschichte Halberstadts gibt es zahlreiche Schätze zu erkunden. Wandeln Sie auf den Spuren der ältesten jüdischen Gemeinde Mitteldeutschlands. Verweilen Sie im Stadtzentrum mit den Rathauspassagen, das vor 20 Jahren auf den historischen Grundrissen wiederaufgebaut wurde.

Neben den kulturellen und touristisch relevanten Jubiläen stützt sich das Dach der Schatzjahre in Halberstadt auf drei weitere Säulen: Veranstaltungsschätze, Vereinsjubiläen und verborgene Schätze. Zu den Veranstaltungsschätzen zählen Events in der Stadt, die von Gästen und Einheimischen gleichermaßen geschätzt und besucht werden, wie beispielsweise die Halberstädter Jazznacht oder die Sommerhöfe.

Die Vereinsjubiläen spiegeln die Schätze des gesellschaftlichen Lebens in Halberstadt und seinen Ortsteilen wider und verdeutlichen, wofür die Herzen der Halberstädter schlagen. Die Website zu den Schatzjahren (www.schatzjahre.de) informiert somit ganz bewusst über das Engagement von Vereinen, denn sie tragen maßgeblich zur Lebendigkeit und Vielfalt der Stadt bei. Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke: „Die Stadt Halberstadt möchte mit der Säule der Vereinsjubiläen die Wertschätzung seiner Bürger transportieren – sie sind der größte Schatz der Stadt.“

Die Kategorie der verborgenen Schätze rundet die Entdeckungstour ab. Sie liefert Informationen zu besonderen Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes rund um die Stadt. Sowohl Touristen, als auch Einheimische werden so manches Mal überrascht sein.

Kommen Sie nach Halberstadt. Suchen Sie unsere kleinen und großen Schätze und dann:
Staunen Sie!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
#Schatzjahre - Aufruf an ALLE Halberstädter!!!!!! Macht mit und meldet uns eure Veranstaltungshöhepunkte, eure Schätze in euren Vereinen, Gartensparten oder Interessengruppen. - schatzjahre@halberstadt.de Werdet Schatzendecker!!!!

Ungehobenen Schätzen auf der Spur
Neues Konzept soll Stolz der Halberstädter und Aufmerksamkeit bei Touristen wecken
Neue Ideen sind wichtig, will man im Wettstreit um die Gunst der Reisenden bestehen. Halberstadt geht mit solch einer neuen Idee ins Rennen, die ersten Flyer für die Tourismusbörsen sind vorbereitet. Der Stadtrat hat zwar das Geld noch nicht freigegeben, zollt dem Konzept aber Achtung.

Von Sabine Scholz
Halberstadt l Da haben sie wohl genau den richtigen Riecher gehabt, die Akteure der Arbeitsgruppe Stadtmarketing. Schatzjahre Halberstadt heißt eine Werbekampagne, die derzeit anläuft. Und wie der Zufall will, sagte Alexander Kluge, frischgebackener Ehrenbürger Halberstadts, am Donnerstag: „Die Schätze Halberstadts sind ungehoben“. Der international anerkannte Künstler und Autor hatte dabei vor allem den Domschatz im Sinn, über den es gelte, viel mehr Geschichten zu schreiben, weil die Objekte im Schatz selbst so reich an Geschichte und Geschichten seien. Halberstadt habe viel Beispielgebendes in seiner Vergangenheit, aber auch in seiner Gegenwart, sagte Kluge. So erinnerte er an den Mut der Wendebewegung, die „ausgehend von der Martinikirche eine kleine ,Halberstädter Republik‘ schuf“, er erinnerte an den Wiederaufbau des Stadtzentrums, an das Engagement der Bürger.
Sätze, die nicht nur Fachbereichsleiter Thomas Rimpler erfreut haben dürften oder Tourismuschefin Christiane Strohschneider. Denn alle, die sich in den vergangenen Monaten regelmäßig trafen, um über Stadtmarketing, also bessere Werbung nach innen und nach außen, zu reden, dürften sich mit solchen Sätzen bestätigt sehen.
Werbekonzept
Dass sie mit ihrer Zielstellung richtig liegen, hatte schon Nicole Huhn vom Tourismusbüro der Stadt erfahren dürfen, als sie das neue Konzept Kulturausschuss und Stadtrat vorstellte. So hatte Daniel Szarata, Fraktionschef der CDU, nach der Präsentation gesagt: „Ich lasse ja selten ein gutes Haar an der Stadtverwaltung. Aber hier – Respekt. Eine großartige Idee, ein super Konzept, ich bin wirklich begeistert.“
Peter Köpke, Chef der Fraktion SPD/Grüne, lobte ebenfalls die Idee, für ihn war aber der Begriff Schatzjahre allein zu wenig verortet. Er bezog sich dabei auf einen Teil des Konzepts, das einen neuen Internetauftritt umfasst.
So hat sich die Stadt die Adresse www.schatzjahre.de gesichert, um die Werbung im Internet einfacher zu gestalten. „Zurzeit werden Nutzer, die diese Adresse aufrufen, noch auf die allgemeine Stadtseite weitergeleitet, aber noch in diesem Jahr sollen die neuen Inhalte stehen und der Zugriff dann konkret mehr Auskunft zu den Schatzjahren geben“, erläuterte Nicole Huhn.
Konkreter Anlass für die neue Werbestrategie sind eine Reihe von Jubiläen, die in den kommendem drei Jahren in Halberstadt gefeiert werden – 300. Geburtstag Gleims, 20 Jahre Zentrumsbebauung, Glockenguss und anderes. Und, dass vielen Halberstädtern nicht bewusst ist, wie stolz sie eigentlich auf sich und ihre Stadt sein können. „Viele Gäste berichten uns nach dem Besuch in Halberstadt begeistert, dass sie gar nicht gewusst hätten, wie toll die Stadt ist. Auch bei so manchem Einheimischen merken wir, dass zwar immer gesehen wird, wo es noch fehlt, und was noch nicht gelungen ist. Aber oft fehlt der Stolz auf das, was wir erreicht haben und darstellen“, sagte Nicole Huhn im Volksstimme-Gespräch. Aber nur, wer stolz auf seine Heimat ist, kann andere für seine Heimat begeistern.
Deshalb ist ein Aspekt der Arbeit auch ein besseres Innenmarketing. So können unter dem Hashtag Schatzjahre Halberstädter von sich und ihrem Schatz berichten. „Ich stelle mir da unter ,Mein Schatz und ich‘ Fotos auf Facebook oder Instagram vor – von dem verliebten Paar, von der älteren Dame mit ihrem Hund, vielleicht steht ja auch jemand im Domschatz – wir lassen den Bürgern da freie Hand“, sagt Nicole Huhn und freut sich schon auf erste Beiträge unter #schatzjahre.
Jubiläen melden
Die Akteure setzen zudem auf das Engagement der Bürger in den zahlreichen Vereinen. Alle sind gebeten, Veranstaltungshöhepunkte oder besondere Jubiläen mitzuteilen. Egal, ob Gartensparte, Sportverein, Interessengruppe – alle sollen sich wiederfinden in den Schatzjahren. Schließlich sind die Menschen der größte Schatz, den eine Stadt besitzen kann.
Wer also besondere Anlässe feiert, möge diese bitte an die Stadt melden per Brief, per E-Mail an schatzjahre@halberstadt.de. oder sich in der Halberstadt-Information Hinter dem Rathause 6 melden.

Photo
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded