Hintergrundbild des Profils
Profilbild
Reisebüro SKORPION Alicja Wrona Breslau
2 Follower -
Reisebüro SKORPION gegründet in Breslau im Jahr 1993 von Alicja Wrona nimmt jetzt feste Position auf dem polnischen touristischen Markt ein.
Reisebüro SKORPION gegründet in Breslau im Jahr 1993 von Alicja Wrona nimmt jetzt feste Position auf dem polnischen touristischen Markt ein.

2 Follower
Über mich
Beiträge

Beitrag enthält einen Anhang
Website von WOSP (englische Version)
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang

Beitrag enthält einen Anhang
Alle haben bei WOSP "gespielt" :-)
Foto
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Der Tag der 15. Januar 2017 bleibt in der Geschichte als die weitere, jährliche Demonstration der riesigen Gutmütigkeit, des guten Herzen, des Willens den Anderen zu helfen und der Großzügigkeit der Polen, so wie auch der Menschen aus der Welt, ohne Vorurteile, ruhig, fröhlich und spontan. Vor 25 Jahren sammelte WOSP 2,5 Millionen Zloty, im letzten Jahr waren das schon fast 73 Millionen Zloty. Und in diesem Jahr? Bestimmt noch viel mehr, wenn bis 0.30 Uhr am 16.01.2017 schon über 62 Millionen berechnet wurden. Für die ganze Summe werden medizinische Geräte für Krankenhäuser in ganz Polen gekauft. Wir freuen uns über solche Tage, wie dieser, weil es immer weniger derart im Leben gibt. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage WOSP (leider nur in englischer Sprache) und bei Wikipedia.
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Wir laden herzlich zum neuen Afrikarium-Ozeanarium ein, wo die Besucher des Breslauer Zoos die Faszination von Afrika erleben.
Auf rund 12.000 m2 entstand ein 160 × 60 x 15 m mächtiges, schwarzes Gebäude, das als Ausstellungspavillon dient und verschiedene Themenräume aber auch ein Restaurantkomplex in Form eines Schiffes enthält. Ein Mosaik aus bunten Glasfliesen schmückt die Ostfassade des Hauptgebäudes und wirkt als vertrauter Wegweiser in Richtung des zentralen Einganges. Riesige Brettschichtholzträger mit Spannweiten bis zu 40 m werden von A-förmig angeordneten Betonpfeilern gestützt und ermöglichten den Einsatz großflächiger Dachfenster, die die offenen Räume mit Naturbeleuchtung anstrahlt.
Das ganze Komplex besteht aus 19 Aquarien, Becken und Wasserbehälter von insgesamt 4,6 Tausend Kubikmetern und Kapazität von 15 Millionen Liter Wasser, das von 50 Filtern gereinigt wird. Das Afrikarium wurde mithilfe neuster Technologien gebaut, die zum ersten Mal in Polen eingesetzt wurden.
Innerhalb des Pavillons gibt es fünf Themenhallen, die von den Besuchern des Ozeanariums durch den 360°-Unterwassertunnel erforscht werden können, sie sind den inhaltlichen Schwerpunkten gewidmet, wie „Rotes Meer“, „Ostafrikas - Nilpferde und Savannentiere“, „Straße von Mosambik“, „Skelettküste Namibia“ und „Dschungel am Fluss Kongo“. Diese spiegeln sich in den einzelnen Bereichen auch visuell wider – von Flusslandschaften über partiell in Wasser getauchte Höhlen bis hin zur Tiefsee.
FotoFotoFotoFotoFoto
2017-01-11
9 Fotos - Album ansehen
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang

Beitrag enthält einen Anhang
Wroclaw die Stadt der Gitarre !!!

Am 1.05. haben wir auf dem Breslauer Ring wieder
den Guinness-Rekord geschlagen, wo 7356 Gitarrespieler
zusammen "Hey Joe" von Jimi Hendrix gespielt haben.
Ausgezeichnete Atmosphere !!!
Am Abend super Konzerte bis fast 1.Uhr in der Nacht.
Herzlich Willkommen nächstes Jahr !
FotoFotoFotoFotoFoto
2016-05-03
6 Fotos - Album ansehen
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Die IG der Veteranenvereine des Landkreises Rosenheim, ein  Zusammenschluß von 86 Vereinen mit ca. 12.000 Mitgliedern, unternimmt seit über 30 Jahren alljährlich eine Sonderzugreise durch ganz Europa. Diese Fahrten dienen dem Besuch deutscher Soldatenfriedhöfe und dem Gedenken an alle gefallenen, und vermissten Soldaten, sowie alle Opfer von Krieg und Gewalt aller Nationen.
Dieses Jahr ist der Sonderzug in Polen, in Breslau eingetroffen. Das Reisebüro Skorpion Alicja Wrona war der Hauptorganisator der Feier von der polnischen Seite und beschäftigte sich mit der vollen Bedienung der deutschen Gäste. Es waren fast 650 Personen und haben in Polen 3 Tage verbracht.
Foto
Foto
2016-04-29
2 Fotos - Album ansehen
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Das war ein großes Unternehmen, wo wir zur Realisierung 14 Busse brauchten, was mit vollem Erfolg auch endete. Wir haben uns große Mühe gegeben, um den Erwartungen unserer Gäste entgegenkommen.
FotoFotoFotoFotoFoto
2016-04-29
6 Fotos - Album ansehen
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Hauptpunkt des Programes war die Gedenkfeier auf dem Deutschen Soldatenfriedhof in Groß Nädlitz am 22.04.2016, wo man nicht nur die gefallenen Soldaten geehrt hat, aber auch alle Opfer aller Kriege, unabhängig von der Nationalität. So war eben die Botschaft des Sonderzuges. Als Ergänzung der Feier war Niederlegung der Kränze aud dem Polnischen Soldatenfriedhof in Breslau. Als Ehrengäste kamen Vertreter der Gemeinde, des Bezirks und der Stadt, sowie auch des Generalkonsulats in Breslau und der Stiftung „Pamiec“ aus Warschau. Mit großen Delegation kam auch die deutsche Minderheit aus Oppeln und Breslau. Dieses erhabenes Ziel des Sonderzuges regte uns zum Nachdenken an.
FotoFotoFotoFotoFoto
2016-04-29
11 Fotos - Album ansehen
Kommentar hinzufügen…
Einen Augenblick, weitere Beiträge werden geladen…