Monitoring für die eigene Website

Aus eigener Erfahrung und ohne jegliche Werbehintergründe möchte ich ein Online-Monitoring-Tool empfehlen, welches ich seit längerem Zeitraum produktiv einsetze. Damit überwache ich all meine Projekte auf Erreichbarkeit und messe die Antwortzeiten (um beispielsweise Cachify [1] Änderungen nachzuvollziehen).

Serverstate
https://serverstate.de

Der in meinen Augen große Vorteil gegenüber der Konkurrenz ist die Abrechnung nach Verbrauch. Preis pro Check: 0,0001 €. Man zahlt ein Guthaben (per PayPal) auf, welches je nach Anzahl der Checks entsprechend schnell oder langsam aufgebraucht wird. Je mehr bzw. öfter die Prüfungen stattfinden (und SMS verschickt werden), desto schneller ist das Geld weg. Kurz vorm leeren Guthabenkonto wird benachrichtigt, um Groschen aufzufüllen.

Was viele Monitoring-Tools nicht haben, ist ein Server in Deutschland. Es wird meist aus dem Ausland gepingt. Serverstate verfügt dagegen über einen Ping-Server in Frankfurt, auf Wunsch (via Support) kann auch nur dieser Server zu Prüfungen herangezogen werden, um realistische Reaktionszeiten zu bekommen.

Es gibt eine Testphase. Man lernt den Service kennen, spielt mit den Einstellungen und Prüfverfahren rum. Domains, IPs, URLs lassen sich anpingen. Unterschiedliche Arten der Prüfung (Header, Inhalte etc.) können bestimmt werden. In Fehlerfällen wird per SMS und E-Mail benachrichtigt. Auf Wunsch erst ab dem X. Fehlverhalten, um auf Nummer sicher zu gehen.

Statistiken liefern Stunden-, Tages- und Monats-Übersichten der Erreichbarkeit einer Ziel-URL. Samt Ping-Zeiten. So kann sich nach der Installation eines Plugins schnell feststellen, ob dieses gravierend an der Blog-Performance „zieht“.

Fazit
Schlicht, übersichtlich, zuverlässig. Der Funktionsumfang reicht absolut aus. Ich bin zufrieden.

[1] http://cachify.de

#WordPress #Performance
Photo
Shared publiclyView activity