Neue Funktion im AntiVirus für Wordpress

Ich bin der Meinung, jeder hat ihn schon mal im Web gesehen: Den Hinweis im Browser oder in Google Suchergebnissen auf eine infizierte Website - der Browser oder eben Google warnen uns davor, bestimmte Seiten im Web aufzurufen, da diese höchstwahrscheinlich mit Malware verseucht sind.

Diese Technik nennt sich Google Safe Browsing: http://en.wikipedia.org/wiki/Google_Safe_Browsing - Google ist in der Lage, Viren-verseuchte Seiten recht zuverlässig zu erkennen und Besucher durch solche Hinweise zu warnen.

Ist der Inhaber einer infizierten Website in Google Webmaster Tools angemeldet, schickt Google zeitnah eine Benachrichtigung mit entsprechender Warnung und Hilfestellung.

Nun habe ich im AntiVirus-Plugin für WordPress eine Option implementiert, die in Kooperation mit Google entstanden ist: Das Plugin fragt täglich bei Google Safe Browsing nach, ob die (eigene) Website mit installiertem Plugin frei von Infekten ist. Ist es eines Tages dann doch soweit (hoffentlich kommt es nie dazu) und Google hat Malware im Blog identifiziert, so verschickt das AntiVirus-Plugin eine E-Mail an den Blog-Administrator oder denjenigen, deren E-Mail-Adresse in Plugin-Einstellungen eingetragen ist.

Auf diese Weise erhält man die Benachrichtigung auch dann, wenn man mit der Website in Webmaster Tools nicht registriert ist bzw. nicht mit eigenem Account. So kann man rasch reagieren, falls der Blog von Google „gesperrt“ wird.

Das AntiVirus-Plugin steht in Version 1.3.4 weiterhin kostenlos und werbefrei zum Download bzw. zur Aktualisierung bereit: http://wpantivirus.de
Verbesserungen am Code, der Dokumentation und GUI gehören ebenfalls zum Featureset.

Freue mich über Bewertungen, Flattr oder einfach Danke ;)
http://wordpress.org/extend/plugins/antivirus/

#WordPress  
Photo
Shared publiclyView activity