Profile cover photo
Profile photo
Sebastian S.
134 followers -
@Terra - Berlin
@Terra - Berlin

134 followers
About
Communities and Collections
View all
Posts

Post has shared content
Sollte die Menschheit untergehen, sie hätte es verdient. Seit 1970 hat der Mensch 60% aller Säugetiere, Fische, Vögel und Reptilien ausgerottet. Damit sind seit Beginn der menschlichen Zivilisation 83% aller wild lebenden Säugetiere, 80% der Meeressäuger, 15% der Fische und 50% der Pflanzen von der Erde verschwunden.

Doch keine Panik: Von allen Säugetieren auf der Erde machen wild lebende Säugetiere ohnehin nur (noch) 4% aus. Der Rest besteht aus uns (36%) und unseren "Nutztieren" (60%). Mit ihnen leben wir in erquicklicher Symbiose: Im Jahr 2011 wurden geschätzt weltweit über 60 Milliarden Tiere geschlachtet - rund 58 Milliarden Hühner, knapp drei Milliarden Enten, 1,4 Milliarden Schweine, 517 Millionen Schafe und 300 Millionen Rinder.

Lästig jedoch: Als Tierfutter werden die Getreide- und Sojaerträge von 70% der globalen Agrarflächen benötigt. Wälder und fruchtbare Böden schwinden, bereits ein Drittel der globalen Weide- und Ackerflächen ist mittelgradig bis stark beschädigt. Doch Tierfutter will gedeihen! Dafür müssen tonnenweise "Pflanzenschutzmittel" ausgeschüttet werden: Herbizide, Fungizide, Bakterizide, Virizide, Insektizide, Molluskizide, Rodentizide, Akarizide und Pheromone. Immerhin vergiftet dies Gewässer und Böden und vernichtet Pflanzen und Insekten, so dass wir auch bei der totalen Ausrottung von Fluginsekten auf einem guten Weg sind.

Fehlt noch die Scheiße. Wohin mit dem ganzen Mist? Allein die Schweine in Deutschland produzieren rund 40 Milliarden Liter Gülle pro Jahr. Die verfluchte Folge: Nitrat im Grundwasser. Laut Umweltbundesamt wiesen 2015 lediglich 8,2% aller Oberflächengewässer in Deutschland einen "sehr guten" oder "guten ökologischen Zustand" auf. Der emittierte Ammoniak führt zudem nicht nur zur Versauerung und Eutrophierung von Böden, sondern vergiftet auch die Luft (Feinstaub und Ozon) und verschärft den Klimawandel (Lachgas).

Ist das nun Alles? Soll man mit künstlichen Hormonen auch noch die Sexualzyklen der Sauen synchronisieren? Ferkel kastrieren? Küken schreddern? Einen Veggie Day einführen!? Renate Künast wählen!? Wolfgang Kubicki!?

https://www.heise.de/tp/features/Unser-taeglich-Bio-Massaker-4259312.html
Add a comment...

Post has shared content
Correctiv hat zusammen mit 18 Medienpartnern den größten Steuerraub Europas aufgedeckt. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft HH gegen den Chefredakteur Oliver Schröm in Zusammenhang mit den #CumEx Recherchen. Der Vorwurf: Anstiftung zum Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen. Sie fordern, die Strafverfolgung auf die Steuerräuber zu konzentrieren und die Ermittlungen gegen Ihren Chefredakteur einzustellen. Ein Angriff auf die Pressefreiheit? #sharedichdrum

https://correctiv.org/top-stories/2018/12/11/journalismus-ist-kein-verbrechen/
Add a comment...

Post has shared content
Was lange währt, wird endlich gut. Nachdem die Entwicklung an Return Of The Tentacle – Prolog bereits 2002 eingestellt wurde, erlebte das Projekt acht Jahre später einen Neuanfang.
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has shared content
+++ Wenn ihr den Überblick verloren habt, wie viele grauenhafte Data Breaches es gab, hier eine Visualisierung +++

Ok, ab 2010 verliert man da auch den Überblick. Aber wenigstens versuchen sie's.
Add a comment...

Post has attachment
Telekom Germany vs Telekom Romania. Btw , Telekom is the shittiest internet company in Romania and arguably one of the shittiest German companies operating here. That said , when it comes to data , Western Europe is an underdeveloped shithole with Germany leading the pack. Blatant monopolies that own the infrastructure , American style lobbying which is their fancy way of saying corruption while keeping a straight face , customer services that would be deemed unacceptable by a Somali pirate. But they give everybody an Iphone on a 2 year contract so the plebs are happy and don't ask any questions. And this is Continental Europe. In Anglo countries they are bought and sold like slaves , they live in the 1700's. In England they have a fiber to home coverage of just over 2%. I'm not exaggerating , I think I rolled and deployed more fiber with my own two hands back in the summer of 2006 than they deployed all over the country since then. Australia doesn't really have internet , they have something sort of like internet , and in the US they do internet capitalism , which is the best capitalism , shut up , they actually do price-fixing to avoid a down spiraling price war and are supported by the political status-quo so as to preserve corporate profits. Again , best capitalism , shut up , they measure the quality of provided services in dividends , which is like being stuck on the loo shitting blood from Ebola and checking the stock price of Pfizer : "3% in the green , niceeeee !" /pukes blood on tablet :)
Photo
Add a comment...

Post has shared content
"Warum Hans-Georg Maaßen im Zentrum der Macht bleiben darf, wo jeder normale Angestellte entlassen oder in die Provinz versetzt würde? Nicht vermittelbar. Warum sich Horst Seehofer dauerhaft wie Rumpelstilzchen aufführen darf und trotzdem immer bekommt, was er will? Nicht vermittelbar. Warum die Automobilbranche den Verbraucher nach Strich und Faden betrügt, aber von der Regierung beschützt und gepäppelt wird? Nicht vermittelbar. Wie Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) das Volk zu Aktionstagen für den Wald einladen kann, während gleichzeitig der jahrtausendealte Hambacher Forst dem überkommenden Braunkohleabbau geopfert werden soll? Nicht vermittelbar. Wie die SPD es schafft, sich einzureden, als Teil dieser Regierung eine Politik machen zu können, die von den Leuten dankbar als sozialdemokratisch wahrgenommen wird? Jenseits jeder Fassbarkeit."
Add a comment...

Post has shared content
Ein trüber Brei aus Neobiedermeier hat sich über Stadt, Land, Fluss gelegt und lähmt Politik und Medien, Kino und Theater, die Mode und den Sport, die Gemüter, das Straßenbild, alles und jeden. Abend für Abend versammeln sich in den Wahrheitskathedralen der Lüge die Talking-Heads aus der 65-Personen- Castingbroschüre des offiziellen Populismus. Sie bilden die Arme eines neoliberalen Groko-Kraken und werden je nach Schwerpunkt ergänzt um eloquente Abgesandte aus diversen Stiftungen, am besten von Bertelsmann, Instituten für irgendwelche Beziehungen, etwa Frieden und Sicherheit und anderen Heißluft-Experten aus London und New York.

Gelegentlich wird so einer Runde ein armes Würstchen zum Fraß vorgeworfen - ein Piratenhacker, eine IS-Anwärterin mit Burka, jemand von Pegida oder der Roten Flora und notfalls Herr Lüders oder Herr Todenhöfer.

Anstatt im Dienst und Geist der Dialektik zu streiten - es muss ja nicht gleich mit Hegel, Bloch und Adorno zu tun haben - und sich die Leviten zu lesen, versanden die Debatten im verzagt altklugen Sing-sang sermonaler Konsensmessen. In einer Endlosschleife spulen die Couchbesetzer ihre Sprachregelungen, Tabusetzungen und neofeudalen Moralcodes ab. Mit zelotischer Verbissenheit machen sich diese immer gleichen Infotainer jedes Thema zu eigen: Mietpreisbremse, nervöse Märkte, Soziales, Nullzinsrisiko, Fassbomben, hellenisches Klienteldrama und, logisch, ja, Bildung, Bürokratieabbau, Maidan, Maut, Entlastung der mittleren Einkommen, NSU, NSA, Flüchtlinge, Videobeweis, Biodiesel, Cum-Ex, Hitlers Sackratten und abgehängte Schlecker-Frauen.

In diesen Schlaflabors ("Da bin ich ganz bei Ihnen") hätte kein Scholl-Latour mehr Platz, kein Frank Schirrmacher, Jean Améry, kein Balzac, Grass oder Goethe. Hier sitzen die Duz-Freunde des Guten, Hayali und Seppelt und Theveßen und Kleber und Mascolo. Die so redlichen wie unsichtbaren echten Kollegen werden in Abwesenheit diffamiert als Verschwörungstheoretiker, Putin-Trolle, Europagegner und Rechts- oder Links-Populisten.

Zu Füßen der Raute zeigenden Freiheitsstatue in Apricot schwadroniert die Echokammerelite von der westlichen Wertegemeinschaft, der offenen Gesellschaft, des liberalen Pluralismus, der Entfaltung des Gender-Individuums, den freie Märkten und der Verteidigung irgendwelcher transatlantischer Ideale. Man kann es nicht mehr hören und nicht mehr sehen und nur hoffen, dass der Russe und sein Hacker endlich den Strom abstellen.

Auch kann man die staatliche Sprachverwahrlosung nicht mehr ertragen. Ich mag nur ein Beispiel anführen, nämlich die inflationäre wie beiläufige Erwähnung von den "Menschen, die sich abgehängt fühlen". Das bezieht sich offenbar auf die kleinen Trottel von der Straße, die da draußen hinter der Mattscheibe im Land herumstreunen und deren Einzelschicksale zwischen Jobcenter, Krankschreibung, Eckkneipe, Pflegeloch, Discounthallen und Teilzeitirrsinn verziffert werden.

Naht irgendeine Wahl überbieten sich die urplötzlich so volksnahen Empört-und-betroffen-zugleich-Groko-Charmeure darin, jetzt endlich diese verlorenen Seelen "abzuholen" und "einzufangen" und sie "zurück ins Boot" zu holen. Es ist auch die besorgte Rede von der "Augenhöhe" und davon, dass man die Mühseligen und Beladenen "wieder ernst nehmen" wird - also diese RTL-II-Gimpel, halb White Trash, halb dunkeldeutsches Pack.

Der Zynismus der christlich-liberalen Biomoralisten besteht darin, Millionen von Mitbürgern bis tief in den Mittelstand hinein das Recht abzusprechen, abgehängt zu SEIN. Mit perfider Arroganz werden die Abgehängten auf sich selbst zurückgeworfen. Anschluss verpasst? Euer Problem.

Mehr leisten, mehr Ego-Shooting, mehr Anpassung an unsere schöne neue Wertewelt, einfach mal ein bisschen durch die Institutionen marschieren wie Joschka auf seinem langen Weg in den Schoß seiner Ziehmutter Madeleine Albright, die 1996 meinte: "Ja, ich glaube, die halbe Million Kinder, die wegen der US-Irak-Sanktionen starben, waren den Preis wert." Ihr rundlicher Ziehsohn, einst Vietnamkriegsgegner, dann balkanischer Kriegstreiber und heute ein stirnrunzelnd halluzinierendes Nato-Strichmännchen residiert in einer abgedunkelten Villa im Berliner Nobelviertel Dahlem und bezieht Entgelte von bis zu 30.000 Euro für trostloses Geschwätz.

Fischer wie Schröder oder das Elend namens Scharping sind gloriale Beispiele dafür, wie sich die parlamentarische Betriebsamkeit in eine jämmerliche Simulation von Demokratie verwandelt hat. Gerade die rotgrünen Anteile unseres Wahrheitsregimes tun sich hervor dabei, inzwischen jedes freie frische Denken zu konfiszieren und real-bestehende Interessengegensätze und Widersprüche zu kaschieren.

https://www.heise.de/tp/features/Two-Riders-were-approaching-Der-Anfang-vom-Ende-der-deutschen-Medien-4158735.html
Add a comment...

Post has shared content

Post has shared content
The largest digital panorama ever made...

You can zoom-in seemingly forever to this 3500-meter-wide photo of Mont Blanc.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded