Profile cover photo
Profile photo
Schloss Drachenburg
14 followers
14 followers
About
Schloss Drachenburg's posts

Post has attachment
Die Oper „The Fairy Queen“ („Die Feenkönigin“) schrieb der englische Barock-Komponist Henry Purcell nach Motiven des berühmten „Sommernachtstraums“ von William Shakespeare. Die Oper wurde 1692 erstmals aufgeführt, und das damals schon 100 Jahre alte Theaterstück wurde dem Geschmack der Zeit angepasst: Statt einer durchgängigen Geschichte – ein Liebespaar verirrt sich in einen Zaubergarten und gerät in einen Streit zwischen Feen und Elfen – bot Henry Purcell verschiedene Episoden an, die einzelne Szenen wiedergaben. Besonderen Wert legte Purcell auf eine kurzweilige Abfolge, um lustige, „schmissige“ und gefühlvolle Szenen miteinander zu kombinieren. Die Oper war von Anfang an ein großer Erfolg und hat bis heute wegen ihrer vielen volkstümlichen Melodien nichts von ihrem mitreißenden Charakter verloren.

Diese – heute würde man sagen – Unterhaltungsshow aus Masken, Tänzen und Gesang bietet den idealen Rahmen für ein Opern-Picknick im Park: Der Schlosspark der Drachenburg bietet üppigen Platz für Picknickdecke, Sitzkissen und die passende Verpflegung, und auf einer Open-Air-Konzertbühne an der Vorburg kann gleichzeitig der Oper gelauscht werden. Die konzertant aufgeführte Oper ist in 5 Akte gegliedert, so dass genügend Zeit für Pausen und Müßiggang besteht.

Ab 18.30 Uhr werden die Tore des Parkes für die Opernbesucher geöffnet: Picknickkörbe dürfen gerne mitgebracht werden – man kann sich aber auch vor Ort im Park mit Getränken und Snacks versorgen. Um 19.30 Uhr beginnt die Opernaufführung, so dass in den Sonnenuntergang hinein gespielt wird. Etwa um 22.00 Uhr endet das ganz besondere Sommer-Event.

Für den musikalischen Genuss sorgt der Bonner Kammerchor, das Barock-Ensemble Festa d’Orecchi und namhafte Solisten, die die Oper mit Pauken und Trompeten, Schlagzeug und verschiedensten Gesangseinlagen zum Klingen bringen werden. Die Oper wird vorgestellt vom Tenor Christoph Scheeben, der die einzelnen Akte moderieren wird. Die musikalische Gesamtleitung hat Georg Hage, Leiter des Bonner Kammerchores.

Als Solisten treten auf:

Gabriele Hierdeis, Sopran

Theresa Nelles, Sopran

Christian Rohrbach, Countertenor

Christian Sturm, Tenor

Cornelius Leenen, Bass


Bitte beachten Sie bei diesem Konzert:

Open-Air Konzert ohne Bestuhlung.

Picknick ist als Selbstverpflegung oder über die Schlossgastronomie im Park möglich.

Bei Unwetter oder Dauerregen muss das Konzert in die Schlossräume verlegt werden. Hier steht nur eine begrenzte Anzahl Plätze zur Verfügung. Wenn Sie das Konzert in jedem Fall besuchen möchten, buchen Sie bitte Tickets mit Schlechtwettergarantie. Bei Verlegung des Konzertes in die Schlossräume können die reinen "Open-Air"-Tickets zurückgegeben werden.

Termin: Samstag 02.09.2017

19:00 Uhr, Einlass zum Park mit Konzertticket ab 18:30 Uhr


Preis:

Erwachsene Open-Air mit Schlechtwettergarantie 35,00 €
Schüler und Studenten Open-Air mit Schlechtwettergarantie 30,00 € (Ermäßigte Tickets gelten ausschließlich für Schüler und Studenten, bei Vorlage eines gültigen Ausweises.)

Open-Air Erwachsene 25,00 €
Open-Air Schüler und Studenten 20,00 € (Ermäßigte Tickets gelten ausschließlich für Schüler und Studenten, bei Vorlage eines gültigen Ausweises.)

Tickets gibt es im Onlineshop von Schloss Drachenburg oder zu den Öffnungszeiten an der Schlosskasse.

Post has attachment
Die Kunsthalle im Wandel der Zeit - einmal ein anderer #BlickinsDetail. Ende des 19. Jahrhunderts, in den 1930ern, in den 1970ern und heute :)
PhotoPhotoPhotoPhoto
31.05.17
4 Photos - View album

Post has attachment
Auf Grimms zauberhaftem Märchenfest lassen sich die berühmtesten Märchen der Gebrüder Grimm wahrhaftig live erleben… sei es bei einer Theateraufführung auf der Theaterbühne, als bezauberndes Puppenspiel in den historischen Räumlichkeiten oder auf dem märchenhaften Schlossgelände mit zahlreichen verwunschenen Hexen, Prinzen und vielen, vielen weiteren Märchengestalten.

Termin und Eintrittspreise
Sonntag 18. Juni 2017
von 11:00 bis 19:00 Uhr

Eintritt Grimms Märchenfest
(Gelände Schloss Drachenburg)
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 14,50 Euro,
Kinder 4-11 Jahren 9,50 Euro
(keine Ermäßigungen möglich)

Kombiticket (inkl. Fahrt mit der Drachenfelsbahn)
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 20,00 Euro,
Kinder 4-11 Jahre 14,00 Euro
(keine Ermäßigungen möglich)

Mehr Informationen unter:

http://www.schloss-drachenburg.de/index.php/de/veranstaltungen/grimms-maerchenfest

Post has attachment
Wer ist die junge Frau? werdet ihr denken... Kriemhild ziert zusammen mit Siegfried eines der Gemälde in unserem Nibelungenzimmer. Mehr zur Geschichte der Nibelungen erfahrt ihr zum Beispiel in unserer Führung "Nach der Nibelungen" :) #BlickInsDetail http://tinyurl.com/m2nt739
Photo

Post has attachment
Kennt ihr sie schon? Die
KönigswinterKombiKarte K3 - in dieser Saison neu!

K von Königswinter findet sich sowohl im Wort Kombi(nation) als auch in Karte wieder. Zusammengefasst ergibt das K3.
Oder wie es in der Wortbildmarke kommuniziert wird: K hoch 3.

Ein Ticket – viele Vorteile

In der Anwendung sieht es so aus: Besucher können sowohl bei der Drachenfelsbahn als auch im Schloss ein Ticket erwerben, das die Berg- und Talfahrt sowie den Eintritt umfasst.
Erwachsene zahlen dafür 15 Euro (Summe der Einzelpreise wäre 17 Euro), Kinder zwischen 6 und 14 Jahren zahlen 9 Euro (im Vergleich zu 10,50 Euro bei Einzelkauf).

Zu dieser Ersparnis kommen – bei Vorlage des entwerteten Tickets – die „kleinen Geschenke“ der Partner noch hinzu.

Mehr Infos, den Flyer und Tickets unter: http://www.schloss-drachenburg.de/index.php/de/info/allgemeines/koenigswintererkombikarte-k3

Post has attachment
Habt ihr's gewusst? #DidYouKnow? Bei dem Wetter heute bekommt man jedfalls Lust auf einen großen Eisbecher :) 
Photo

Post has attachment
Photo

Post has attachment
Gestern war Nikolaustag. Aber was hat der mit dem Weihnachtsmann zu tun? Die Gestalt des heiligen Bischofs Nikolaus wurde Mitte des 19. Jahrhunderts säkularisiert und verlor ihren Ornat, den Bischofsstab und die Mitra. An die Stelle des liturgischen Gewands traten Mantel und Zipfelmütze und bald wurde aus dem Heiligen Nikolaus der Weihnachtsmann. Nicht umsonst heißt er auch Santa Claus. Immerhin - der rote Mantel ist ihm geblieben :) Habt ihr's gewusst? #DidYouKnow?
Photo

Post has attachment
Die Kostüme haben wir schon bereit gelegt. Noch zwei Wochen, dann kann das 19. Jahrhundert bei der "Einzigartigen Weihnachtszeit" wieder aufleben. #EWZ
Photo

Post has attachment
Photo
Wait while more posts are being loaded