Profile cover photo
Profile photo
Satiredorfkrug Henscheid
21 followers -
Aus dem Hause Klabunt
Aus dem Hause Klabunt

21 followers
About
Posts

Post has attachment
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Der Frankfurter Diary Slam geht in die nächste Runde!
Am Dienstag, dem 3.April 2018 ab 20:30 Uhr im
HENSCHEID, Mainkurstr. 27, 60385 Frankfurt

Schämt Euch mit uns frem und seid dabei!
Add a comment...

Post has attachment
Nicht vergessen, heute (Ostermontag) abend ab 20:30 Uhr gibt's die erste traditionelle Osterlesung der 3 TITANIC-Chefredakteure Torsten Gaitzsch, Moritz Hürtgen und Tim Wolff im HENSCHEID Frankfurt: Nix wie hin!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Und endlich ist’s wieder soweit, das dümmste Fest der Christenheit: Ostern. Aber kommen Sie am Ostermontag doch trotzdem ins Henscheid,
 wo Sie herzlich dazu eingeladen sind, Eier in der grünen Soße zu suchen. Und vielleicht finden Sie auch ein paar Pointen im Vortrag der  
heiligen Dreifaltigkeit der Satire aus Torsten Gaitzsch, Moritz Hürtgen und Tim Wolff. Die drei TITANIC-Herren haben alle eine starke Meinung zu Ostern:
 
»Ostern? Mit mir nicht!« (Tim Wolff)
»Ich habe Ostern immer gehaßt.« (Moritz Hürtgen)
»Nur für ordentlich 'Frisches, Asche, Bimbes' würde ich bei einer Osterlesung mitmachen!« (Torsten Gaitzsch)
 
Superheilig wird’s also am Ostermontag, 2. April 2018, ab 20.30 Uhr im »Henscheid«, Mainkurstraße 27, Frankfurt.
Unkostenbeitrag: 9,99 Euro.
Add a comment...

Post has attachment
Nicht vergessen!
Heute ab 21 Uhr in Eurem Lieblingssatiredorfkrug:
Die 3 TITANIC-Chefredakteure gegen den Karneval

Die 3 TITANIC-Chefredakteure Torsten Gaitzsch, Moritz Hürtgen und Tim Wolff machen Ihnen den Rosenmontag erträglich. Bitte kommen Sie zahlreich, aber verzichten Sie auch dieses Jahr darauf, einen Sexmob zu bilden.

UKB 9,99 Euro, Beginn 21 Uhr im
Satiredorfkrug HENSCHEID, Mainkurstraße 27, 60385 FFM
Photo
Add a comment...

Post has shared content
Nicht vergessen, heute abend um 21 Uhr :)
Gerade noch rechtzeitig vor der drohenden Bundestagswahl haben wir vom HENSCHEID zur besseren Orientierung zwei Experten in Sachen Politik eingeladen, nämlich am 21.8.2017, und zwar
Katja Thorwarth und Jörg Schneider: Der Arsch sitzt nicht immer in der Mitte 
Von linksdrehendem Joghurt und der rechtsgedrehten Welt des Populismus. Was kommt dabei heraus, wenn eine Journalistin und ein Satiriker eine Lesung zum Thema Extremismus halten? 
Zu begucken und zu belauschen ist das Ergebnis am 21.08. ab 21:00 Uhr in Eurem geliebten Satiredorfkrug HENSCHEID.
Haarsträubendes aus Jörg Schneiders neuem Buch "So werde ich Nazi - Welcher Extremismus passt zu mir?" über die in Bildung lauernde Bürde drohenden Wissens, aktuelles politisches Vollpfostentum und allerlei sonstige Unzulänglichkeiten werden vorgeführt, das kleine "ABC der Volksverhetzung" präsentiert und dabei gewissenhaft getrunken.
Ganz zu schweigen vom aberlustigen Fragebogen "Welcher Extremismus passt zu mir?".
Frau Thorwarth wird zudem einige ihrer thematisch passenden Kolumnen zum Besten geben. Katja Thorwarth ist studierte Soziologin, Redakteurin und Autorin der Frankfurter Rundschau.
Jörg Schneider schrieb neben diversen fragwürdigen Büchern u.a. für die taz, Frankfurter Rundschau, Titanic, Eulenspiegel und war Gag-Autor der Harald Schmidt Show ...was der Sache einen hochseriösen Anstrich verleihen müsste.
Na also!

Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 4,99 €, Beginn ist um 21 Uhr.
Add a comment...

Gerade noch rechtzeitig vor der drohenden Bundestagswahl haben wir vom HENSCHEID zur besseren Orientierung zwei Experten in Sachen Politik eingeladen, nämlich am 21.8.2017, und zwar
Katja Thorwarth und Jörg Schneider: Der Arsch sitzt nicht immer in der Mitte 
Von linksdrehendem Joghurt und der rechtsgedrehten Welt des Populismus. Was kommt dabei heraus, wenn eine Journalistin und ein Satiriker eine Lesung zum Thema Extremismus halten? 
Zu begucken und zu belauschen ist das Ergebnis am 21.08. ab 21:00 Uhr in Eurem geliebten Satiredorfkrug HENSCHEID.
Haarsträubendes aus Jörg Schneiders neuem Buch "So werde ich Nazi - Welcher Extremismus passt zu mir?" über die in Bildung lauernde Bürde drohenden Wissens, aktuelles politisches Vollpfostentum und allerlei sonstige Unzulänglichkeiten werden vorgeführt, das kleine "ABC der Volksverhetzung" präsentiert und dabei gewissenhaft getrunken.
Ganz zu schweigen vom aberlustigen Fragebogen "Welcher Extremismus passt zu mir?".
Frau Thorwarth wird zudem einige ihrer thematisch passenden Kolumnen zum Besten geben. Katja Thorwarth ist studierte Soziologin, Redakteurin und Autorin der Frankfurter Rundschau.
Jörg Schneider schrieb neben diversen fragwürdigen Büchern u.a. für die taz, Frankfurter Rundschau, Titanic, Eulenspiegel und war Gag-Autor der Harald Schmidt Show ...was der Sache einen hochseriösen Anstrich verleihen müsste.
Na also!

Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 4,99 €, Beginn ist um 21 Uhr.
Add a comment...

Post has attachment
Added photos to Jörg Schneider: Hölle, Hack und Holocaust.
Commenting is disabled for this post.

Post has attachment
Der gelernte Puppenspieler, professionelle Metal-Sänger,  
Satire-Autor und Ex-Witzelieferant für Harald Schmidt gibt  
praktische Tips, wie man am einfachsten Nazi wird oder
 ganz schnell in die Hölle kommt.
Add a comment...

Liebe Frühlingsfreunde,

gibt es eine gelungenere Jahreszeit als den
frühlingsfrischen Lenz mit all seiner Blütenpracht,
sprießendem Spargel und den aufkeimenden Gefühlen untenrum?
Nö!
Und als begleitende Geräuschkulisse hat sich Freund Frühling
offenbar noch ein weiteres Leckerli zugelegt:
das Zwitschern, das zarte Tirili, den Gesang einer
dem Aussterben eher skeptisch gegenüberstehenden Dinosaurierart,
die dem antiken Killer-Asteroiden die kalte Schulter zeigte,
als wäre es ihnen piepegal, was um sie herum passiert.
Hauptsache, man kann weiterhin fiepsen und hübsch oder schräg aussehen.
Um diese Geschöpfe soll es in unserer morgigen Lesung,
am Montag, dem 3.4.2017 gehen.
Einige der schillernsten Exemplare sind dem Bestsellerautor

JÜRGEN ROTH

quasi zugeflogen und er wird sie Euch vorstellen.
In der exklusiven Lesungspremiere von

"Kritik der Vögel"
Klare Urteile über Kleiber, Adler, Spatz und Specht.

Ist der Star der Star unter den Vögeln?
Ist die Elster ethisch zu rechtfertigen?
Der Specht der Schutzparon der Handwerker?
Daß nicht einmal Kant etwas dazu gesagt hat,
unterstreicht die Dringlichkeit dieser Lesung.
Dazu projezieren wir die wunderschönen Zeichnungen
von F.W. Bernstein auf unsere Leinwand.

Der Beginn ist um 21 Uhr, der Unkostenbeitrag steht
bei lächerlichen 4,99 €. Zum Piepen!


» Es ist ein schräges, sprachverliebtes Buch, randvoll mit genauen Beobachtungen,
überraschenden Urteilen und seltsamen Vergleichen. « Ferdinand Quante, WDR 5, 04.03.2017
Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jürgen Roth, geboren 1968, lebt als Schriftsteller in Frankfurt am Main. Er schreibt für Zeitungen,
Zeitschriften und den Rundfunk (FAZ, taz, Titanic u. a.).
Von ihm sind zahlreiche Bücher und Hörbücher erschienen:
„Stoibers Vermächtnis“, „Benehmt euch!“, „Die Reise durch Franken“ (mit Matthias Egersdörfer),
„Gebrauchsanweisung für die Formel 1“.

F. W. Bernstein, geboren 1938. Von 1984 bis zu seiner Emeritierung 1999
war er Professor für Karikatur und Bildgeschichte in Deutschland an der Hochschule der Künste Berlin.
Zusammen mit Robert Gernhardt, Eckhard Henscheid, F. K. Waechter, Chlodwig Poth, Bernd Eilert,
Peter Knorr und Hans Traxler begründete er die Neue Frankfurter Schule,
deren Publikationsorgan ab 1979 das Satiremagazin Titanic wurde.
Zahlreiche Publikationen. 2008 Wilhelm-Busch-Preis.
So kommet als Gast und gehet als Freund,

Eure KLABUNTs im HENSCHEID
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded