Profile cover photo
Profile photo
Sabine Nawotka, Tierheilpraktikerin
About
Posts

In meiner Tierheilpraxis habe ich immer wieder Katzen mit Chronischer Nierenerkrankung ( #CNE) als Patienten. Regelmäßige Nieren-Screens via Blut geben Aufschluss über wichtige Parameter wie etwa #Harnstoff, #Kreatinin oder Phosphat. Zudem sollte der Urin einer CNE-Katze immer wieder untersucht werden. Interessant ist hierbei das Protein-Kreatinin-Verhältnis (UPC). Wichtig ist zudem ein Blutdruck-Check. Ganz einfach ist dieser nicht, da die Aufregung des Tieres den Blutdruck nach oben treiben kann. Mehrmalige Messungen (mit zeitlichem Abstand über den Tag verteilt) können dazu beitragen, dass ein Mittelwert mit Aussagekraft gebildet werden kann.

Nach der Organuhr hat die Leber ihre größte Aktivität in der Nacht (ein bis drei Uhr). Von daher sollte ein #Tier, dessen #Leber behandelt werden soll, die dafür notwendigen Medikamente am Abend erhalten.

Post has attachment
Immer wieder kommt bei Patientenbesitzern die Frage auf, zu welcher Tageszeit am besten die #Nieren von #Hund und #Katze naturheilkundlich unterstützt werden können. Meine Antwort lautet darauf: morgens, da diese Mittel unter anderem die Urinausscheidung anregen, so dass der Abend keinesfalls der richtige Zeitpunkt wäre. ;)
Photo

Vor einigen Tagen fragte mich eine Patientenbesitzerin, ob es wirklich notwendig sei, den Kot ihres Hundes alle drei Monate auf #Parasiten untersuchen zu lassen. Meine Antwort auf diese Frage lautete: ja. Dies gilt vor allem für Tierbesitzer, die (im weitesten Sinne) im Gesundheitsbereich arbeiten und/oder deren #Immunsystem angeschlagen ist.

#Katzen sind wahre Meister im Verbergen von (gesundheitlichen) Problemen. Schmerzen gehören auch dazu. Doch woran erkennt man als Tierhalter, ob die eigene Katze Schmerzen hat? Zum Beispiel an den Augen. Hat eine Samtpfote #Schmerzen, dann zieht sie die äußeren Augenwinkel nach oben und es entsteht von vorne betrachtet zwischen beiden Augen ein gut ausgeprägtes "V". Zudem kann sich bei Katzen - wie auch beim Menschen - ein Schmerzgedächtnis entwickeln. Schmerz sollte daher bei einer Samtpfote zügig behandelt werden.

Das Wichtigste im Überblick ...
- Katzen sind Meister im Verbergen von (gesundheitlichen) Problemen - hierzu gehört auch der Schmerz.
- Ob eine Katze Schmerzen hat, sieht man unter anderem an den Augen (die äußeren Augenwinkel werden dann nach oben gezogen und bilden von vorne betrachtet ein gut ausgeprägtes "V".
- Bei Katzen kann sich - wie beim Menschen - ein Schmerzgedächtnis entwickeln, daher sollte Schmerz zügig behandelt werden.

Der nächste #Fellwechsel beim #Hund kommt bestimmt: Bei langhaarigen und besonders kleineren Rassen mit einer relativ großen Körperoberfläche, sollte die Proteinzufuhr während des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst um etwa 20 Prozent erhöht werden. Dies ist vor allem für Barfer interessant.

Post has attachment
Heute Morgen erhielt ich den Laborbefund zu einer Fellnase. Dort wurden im Rahmen einer parasitologischen Untersuchung #Kokzidien nachgewiesen. Neben einer sofortigen konsequenten naturheilkundlichen Behandlung, sind verschiedene gezielte Maßnahmen zu Hygiene bzw. #Desinfektion notwendig. Dazu gehört auch, dass Decken bzw. Kissen regelmäßig heiß (> 65 °C) gewaschen werden. Dies ist jedoch bei vielen Unterlagen nicht möglich. Achten Sie daher bitte unbedingt beim Kauf darauf, dass Decken bzw. Kissen – unter anderem bei Kokzidienbefall – heiß waschbar sind.
Photo

Wussten Sie eigentlich, dass Heu, das 10 bis maximal 30 Minuten gewässert wird, auch auswaschbare Kohlenhydrate verliert? Dies ist vor allem bei Pferden mit #EMS (Equines Metabolisches Syndrom) und #Hufrehe interessant, denn immerhin gehen einem solchen Heu etwa 10 Prozent der Kohlenhydrate verloren.

Post has attachment
Eine sogenannte Fressbremse, kann bei einem #Pferd nicht nur zur Gewichtsreduktion beitragen. Da damit nur die Grasspitzen gefressen werden können, kann die Aufnahme von #Fruktan reduziert bzw. "verhindert" werden, da diese mehr in Richtung Wurzel sitzen.
Photo

Vor allem Hunde werden häufig im #Auto transportiert. Ein Platz auf dem Beifahrersitz oder aber im Fußraum, kann jedoch lebensgefährlich sein. Seien Sie daher vorsichtig und legen Sie Ihrem #Hund immer für die Autofahrt ein Geschirr an, das entweder mit dem Sicherheitsgurt selbst verbunden oder aber im Gurtschloss verankert wird. Ein sehr sicheres System biete beispielsweise Sleepypod an: http://sleepypod.com/clickit. Diese Marke gibt es inzwischen auch in Deutschland.

Das Wichtigste im Überblick ...
- Hunde werden häufig im Auto transportiert.
- Das Sitzen auf dem Beifahrersitz oder das Liegen im Fußraum kann für einen Hund lebensgefährlich sein.
- Ein Hund sollte während der Autofahrt immer ein Geschirr tragen, das mit dem Sicherheitsgurt verbunden oder im Gurtschloss verankert werden kann.
- Sehr sichere Systeme bietet zum Beispiel die amerikanische Marke Sleepypod an (auch in Deutschland erhältlich).
Wait while more posts are being loaded