Shared publicly  - 
 
Die Anerkennung des Papstes war dem Mussolini-Regime viele Millionen wert. Inzwischen ist aus dem Geldgeschenk des Faschisten ein beträchtliches Vermögen gewachsen, verwaltet von einer Spezialeinheit im Vatikan.
Translate
45
25
Freidenker Wallis Libre Penseurs Valais's profile photoAchilleas Tsiaousis's profile photoDom Van A's profile photoMathias Graf's profile photo
24 comments
 
Die Wege des Herrn sind unergründlich....und die des Vatikans auch!
Translate
Jens H.
 
Na, dafür mussten aber viele Vater Unser gebetet werden, um diese Todsünden zu vergeben ;)
Translate
 
eins muss man dem Vatikan ja lassen mit ihrem Geld können Sie umgehen bei anderen dingen tun sie sich da schwerer ;) 
Translate
 
Welche Ausbildung oder Eigenschaften braucht man, um in diese Spezialeinheit zu kommen? Börsianer-Erfahrung? Schläger-Ausbildung? Oder einen David Copperfield Zauberschein?
Translate
 
Erst wird das Zölibat erfunden, um das angesammelte Vermögen nicht teilen muss. Wer Kriege führt im Namen der Kirche und Frauen und Männer verbrennen ließ, um auch an ihr Vermögen zu kommen. Was will man da erwarten? Diese Heuchelei gibt mir den Rest. Und trotzdem reisen viele nach Rom, um sich segnen zu lassen. Muss das eigentlich bezahlt werden?
Der Vatikan setze ich gleich mit einem Firmenimperium, dass auch nur an Profit denkt. 
Translate
 
AuJa. Da gebe ich Dir recht. Ich habe über 20 Jahre in BY gewohnt und gearbeitet.Sie konnten mich nicht überzeugen
Translate
 
Wie sagte der Priester in Moby Dick? Ihr solltet möglichst nicht am heiligen Sonntag auf Walfang gehen ... aber lasst euch andererseits  auch keinen guten Fang entgehen

Wenn es ums Geld geht, tritt ALLES andere in den Hintergrund ...
Translate
 
Na, das wird der Vatikan doch bestimmt wieder den rechtmässigen Besitzern zurückgeben !!!!!!
Translate
 
2. Korinther 5:10
Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl des Christus offenbar werden, damit jeder das empfängt, was er durch den Leib gewirkt hat, es sei gut oder böse.

Alle heißt, dass keine sich drücken können wird, wer er auch sei!
Translate
 
Ehrlich gesagt ... auch eigentlich ein alter Hut, was da im Artikel so alles skandalisiert wird ... wissen wir doch schon seit den 1980ern. Istituto per le Opere di Religione, Banco Ambrosiano, Roberto Calvi ... deja vu, deja lu ...
Translate
 
Ist das alles etwas neues ???
Der Ablasshandel ist doch eine Erfindung der Katholischen Kirche.
Translate
 
Und?
Jeder weiß es - und es schert doch niemanden.
Translate
 
da gibt es nur eins "Austreten"aus dem Verein
ich habs getan und von mir bekommen die kein Geld mehr!!!
Beschwert euch bei K.Adenauer, der hat die Kirchensteuer eingeführt. Lieber spende ich einem Penner 5€ da weis ich wenigstens was er damit macht!!!
Translate
 
Auf denn Scheiderhaufen mit dem verlogenem Pack im Vatikan.
Translate
 
Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Feuer springt!! .
Translate
 
Die Priester waren schon lange vor der Kirche immer nur auf das Geld der Leute aus. War immer schon eine bequeme Art versorgt zu werden. Warum glauben Menschen immer noch das Religion etwas mit Seelenheil zu tun hat? Seelenheil ist ein Illusionsprodukt einer der größten und ältesten Konzerne der Welt. Dagegen ist Hollywood ein Furz. ;)
Translate
ma be
 
Immer nur das Negative über die Kirche. Positives wird seit Vielen Jahren totgeschwiegen. Oft nur Vermutungern, die ausreichen. Semper aliquid haeret.
Translate
 
+Marcel Berens nenn mir doch bitte zwei -drei Beispiele. Komm aber nicht mit Spitäler und Kinderheimen in der3. Welt. Die bezahlen wir mit der Kirchensteuer, Staatssteuer und Spenden
Translate
 
Ja man kann kaum noch was Positives abgewinnen. Selbst wenn es wirklich noch Institutionen geben sollte, wo Menschen geholfen wird, kommt das Geld nicht vom Vatikan. Es wird gespendet von uns. Naja von Glaubensbrüder meistens. Selbst Mutter Teresa hat gespendetes Geld nicht alles für Schulen und Krankenhäuser verwendet. Das meiste Geld erhielt der Vatikan.
Nur gut, dass ich keine Steuern an diesen Verein zahle. 
Translate
 
alle Wissen es und trotzdem spielen alle mit. Jeder der mitmacht ist auch ein Mittäter.
Translate
Add a comment...