Shared publicly  - 
 
Beim Dreikönigstreffen der FDP in Stuttgart spenden die Zuhörer Rösler eher höflichen Beifall. Weniger höflich war einer der Zwischenrufe, die der umstrittene Liberalen-Chef auszuhalten hatte. Brüderle hingegen überzeugte. 
Translate
9
2
Hauke Betz's profile photoRobin Krumm's profile photoDirk Weimer's profile photoPit Krüger's profile photo
50 comments
 
Dies war nicht anders zu erwarten. Brüderle läßt sich doch von Rösler nicht den Käse vom Brot nehmen. Im Übrigen hat Brüderle mehr Humor (weil er auch nichts zu verlieren hat im hohen Rentenalter). Das kommt immer gut an.
Das Foto von Rösler ist allerdings auch sehr "sorgfältig" ausgesucht.
Translate
 
Das Brüderle überzeugt, ist nichts Neues. Die Zwischenrufe bei Rösler aber irgendwie auch nicht ;-)
Translate
 
Ich hoffe, der Streit in der korrupten und unfähigen FDP schwelt weiter. Brüderle als Lichtgestalt? Meine Güte! Die haben ein echtes Personal-Problem.
Translate
 
Rößler enttäuscht? Jemand kann doch eigentlich nur enttäuschen, wenn andere vorher eine Erwartung hatten ...
Translate
 
+Hauke Betz Sollte man an den Parteichef nicht grundsätzlich eine gewisse (positive) Erwartung haben?
Translate
 
+Ronny Marx Naja, das sollte man vielleicht ... aber wenn man immer wieder enttäuscht wird, sollte man daraus vielleicht lernen ...
Translate
 
brüderle hat wieder mal markige Sprüche rumkrakehlt ...und das wars  mehr ist nicht.....
Translate
 
Absolut richtig. Beim Fußball gibt es dafür die Ersatzbank ;-)
Translate
Translate
 
+Rolf Mauersberger Naja, bei irgendwas müssen doch selbst die Liberalen mal eine Lehre aus der Vergangenheit ziehen ...

Und schon ein prophylaktisches "Nein, das ist keine Erwartung, sondern eine Hoffnung" :)
Translate
 
Es ist ja nicht nur der Kopf bei der FDP. Die Basis resigniert ja nun auch. Von Aufbruchstimmung keine Spur. Alle wissen, wo es langgehen wird. Die CDU braucht dringend einen neuen Partner - vielleicht grün, auch wenn man das bei der CDU nicht offen sagt, weil ja noch so viele Differenzen vorhanden sind. Spätestens nach der Wahl, spielen die dann keine Rolle mehr.
Translate
 
...immerhin habe sie Gauck ganz allein in der Sattel geholfen.
Das waren wir, das haben wir gemacht....
Dabei hätten sie Mövenpick etc. auch erwähnen können, das haben sie auch gemacht.......
Translate
 
Manche Menschen kommen wohl nie über dieses schwachsinnige Thema Mövenpick hinweg.
Selig sind die Armen im Geiste
Translate
 
...fragt sich nur wer seliger ist ?
...der, der nicht darüber hinweg kommt...
...oder der, der dies auch noch gut heißt ?
Translate
 
Zum drölften Mal. Die Reduzierung der MwSt für das Beherbergungsgewerbe war eine Massnahme, angeregt von der CSU, um Beherbergungsbetriebe, insbesondere in Grenznähe zu Österreich, finanziell zu entlasten.
Das trifft weitaus am meisten Tausende kleiner und mittelständischer Betriebe in allen Bereichen Deutschlands. 
Zugegeben, auch die 15 Hotels von Mövenpick.

Entweder bist Du zu blöd, einen einfachen Sachverhalt auch nach Wiederholung zu verstehen oder Du hast es begriffen, was ich eher vermute, und belügst hier bewusst die Leser durch Halbwahrheiten 
Translate
 
Aber wer wird denn gleich in die Luft gehen  +Dirk Weimer  .......Tatsache ist das daraus ein massive Spende für die FDP 2009 gewachsen ist.....was  ...... doch Öffentlich wurde.....

Und Horsti hat proklamiert das die CSU keine Spende erhalten hat...und uns Guido hat sogar fleissig Werbung im Mövenpik Hemd gemacht......

alles im Netz zu finden.....Google mal ein bisschen

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/2009-fdp-strich-millionenspende-von-hotel-unternehmer-ein/3347176.html

Klar wird jede Partei, abstreiten das sie sich hat "Kaufen" lassen....würde ich auch Abstreiten....Nur muss man ausgesprochen blöde sein, um das zu Glauben, das "eine" Absicht dahinter steckt......der eine nutzt die Halbwahrheiten so, der andere wiederum anders.....Nur eines steht fest sie haben es bekommen, und genommen.....das alleine reicht vollkommen aus....um diesem Verein für immer eine Absage zu erteilen.
Translate
 
ihr habt ja beide Recht: CSU und FDP wollten das beide!
Aber viele in der CSU haben es bald wieder bereut ;-)
Translate
 
die Granddame der FDP hat zu diesem Thema gesagt:

Die frühere FDP-Staatsministerin Hildegard Hamm-Brücher kritisierte im „Spiegel“ jedoch:

 „In der Regierung macht die FDP reine Klientelpolitik. Sie kümmert sich um die Steuerfragen einer bestimmten Schicht, das ist alles......
Translate
 
+Johannes Neef Ja sicher tut die FDP das.
Sie hat kleine Einkommen entlastet. Das wollte sie bei mittleren Einkommen jetzt gerade auch, wurde aber vom Bundesrat gestoppt.

Jetzt schreibe Du bitte mal, wo sie etwas für große Einkommen getan hat.

Bitte :-)
Translate
 
Was verstehen die unter mittlerem Einkommen? Die unteren Einkommen sind es, die entlastet werden müßten, damit sie überhaupt noch anständig leben können.
Translate
 
+Dirk Weimer  habe ich nichts von bemerkt auf der einen seite hatsie uns entlastet und auf der anderen seite es doppelt wieder herausgerissen ....
Translate
 
Bei der Pharma-Industrie, beim gesetzgebenden Verfahren das sich niedergelassene Ärzte nicht bestechen lassen dürfen, wie vom BVG gefordert... und Frau Ministerin Für Gesundheitswesen bis heute kein Handlungspotential sieht, usw.usw.
Translate
 
+Jürgen Küsters Kleine Einkommen wurde durch Anhebung der Arbeitnehmerpauschale entlastet.

Bezieher von H4 wurden gleich mehrfach entlastet.

Die Massnahmen gingen zum Teil von der FDP aus oder wurden von ihr mitgetragen
Translate
 
+Johannes Neef Für Deine Wahrnehmung kann ich nichts.
In meinem Kommentar habe ich Fakten aufgelistet
Translate
 
Die unteren Einkommen müssten durch einen vernünftigen Mindestlohn erstmal so weit aufgestockt werden, dass steuerliche Entlastungen überhaupt was bringen.
Translate
 
+Dirk Weimer da von Entlastung zu sprechen, ist wirklich lächerlich und wenn H$ 10 Euro mehr bekommt ist das natürlich auch der blanke Wahnsinn. Vielleicht geht man mal daran und doktert nicht nur an den Symptomen rum. Ich will ja nicht schon wieder vom Mindestlohn anfangen, aber damit fängt es an.
Translate
 
+Jürgen Küsters Bezieher von H4 bekommen ja nicht nur die 8€ mehr ab 1.1.2013.

Da kommt ja noch einiges hinzu
Translate
 
Die Federn mit denen sich die FDP schmücken will sind sehr gering.....
Steuervorteile werden hingegen erst 2012 wirksam. Merken werden diese Anhebung der Arbeitnehmerpauschale die Einkommensbezieher auch frühestens im Dezember, weil gegenwärtig die Betriebe immer noch auf Basis der aktuellen Arbeitnehmerpauschale die monatliche Lohnsteuer abführen.
Es werden auch nur relativ wenige Arbeitnehmer bemerken, dass ihre Steuerbelastung abnimmt. Denn viele haben deutlich mehr als 1000 Euro an Werbungskosten pro Jahr in der Planung, brauchen also die Arbeitnehmerpauschale nicht zu beachten. Ebenfalls irrelevant ist die Arbeitnehmerpauschale für Lohnsteuerzahler, die unterhalb des Existenzminimums Einkommen beziehen, denn das Existenzminimum ist generell von der Einkommenssteuer befreit.
 ein Gewaltiger Erfolg für die FDP...es ist lediglich eine trickserei....mehr nicht.
Translate
 
Es wären noch einige Steuervorteile im unteren Einkommensbereich mehr geworden, wenn die SPD sie nicht im Bundesrat blockiert hätte
Translate
Translate
 
Nun stelle die FDP nicht als Retter der Witwen und Weisen dar , das sie die unteren Einkommen entlastet...sie hat bis jetzt Erfolgreich den Mindestlohn verhindert.....das ist in Summe das vielfache mehr, was man als Brosamen den kleinsten Einkommen zugesteht...es grenzt nicht an Heuchelei, es ist Heuchelei......8€ mehr für Hartz 4, geht alleine schon für die Teuerungsrate drauf ...es ist nicht mehr wie eine Anpassung, auf niedrigsten Niveau...
Translate
 
+Johannes Neef Ich sehe ein, solche Fakten lesen zu müssen ist für unsachliche Kritiker schlimm. Mein Mitgefühl.

Zwar bin ich derzeit auch für einen Mindestlohn, doch sprechen gewaltige Gründe dagegen, die nichts mit Klientelschutz zu tun haben. 
Und dieser Verantwortung wird die FDP eben gerecht und macht sich damit unbeliebt
Translate
 
+Dirk Weimer dann muß die FDP auch damit leben, dass sie jetzt da steht, wo sie ist. .. und tschüss. Das sage ich, als eigentlich sehr konservativ eingestellter Bürger
Translate
 
Unbeliebt , sie ist fertig....da kommt nichts mehr, weil es nichts mehr zu verteilen gibt.....die Kassen sind geplündert.....mehr war da nicht...ausser das sie bis zum Schluss nur Klienteelpolitik gemacht hat.........
Translate
 
Fakt ist auch, daß die FDP offensichtlich so viele tolle Ideen hatte, daß sie demnächst an der 5% Hürde scheitern könnte ... was ziemlich schade wäre, da uns dann eine gehörige Portion Polit- Commedy und schräge Politikdarsteller verloren gingen ;-)
Translate
 
+Jürgen Küsters Jeder muss mit den Ergebnissen seiner Arbeit leben. Auch die FDP. 
Und das Versagen der FDP ist hier nicht bei schlechter Politik zu verorten sondern in miserabaler Öffentlichkeitsarbeit und sehr schlechter Personalpolitik.

Gemessen an deren Zielsetzungen muss man wohl auch unzureichende politische Arbeit konstatieren.

Aber ich wäre ein erbärmliches Parteimitglied, würde ich der FDP jetzt den Rücken zukehren
Translate
 
Ideen nützen nichts wer Punkten will muss was bringen. Für nichts, gibt es nun mal nichts.....Angebot und Nachfrage regeln nun mal den Markt,und das gilt vor allem auch für die Politik... +Robert Metzler ...und die FDP hat alle Krediete verspielt, wer sich nur noch mit sich selbst beschäftigt, wird abgestraft und als nächstes wird es bei der SPD ein böses Erwachen geben...denn das Land besteht nicht nur aus Banken und versicherungen, sondern aus vielen Menschen dene die Lebensgrundlage schwindet...auch Hartz IV ist endlich...und braucht ein Kasse aus der es finanziert wird.
Translate
 
Dabei gäbe es bei den liberalen Grundwerten einige Möglichkeiten zur Profilierung.
Freiheitsrechte beispielsweise. Der gesamte Internet Bereich wird von der FDP aber nur als Pfuhl wahrgenommen, der den rechte verwertern Probleme bereitet.
Aber da sind die anderen Parteien auch nicht besser. Dabei gäbe es hier ein nicht geringes Wähler potential. Die Piraten demontieren sich schließlich gerade selbst.
Translate
 
warum wohl...sich fürchten um ihe Pfründe aus denen sie lange schöpfen konnten. Das "Netz" ist das absolute Gedächtnis, es verliert so schnell nichts, und man kann zwar nicht auf alles,aber auf vieles, zurück greifen...und so manches Unbedachte Wort wird ,wird nach Jahren noch zur Entscheidungshilfe.......
Translate
 
Nur einbetonierte falsche Vorurteile dummer Menschen kann alle Information des Internet nicht verändern
Translate
 
+Dirk Weimer Dem kann man nur zustimmen ... aber die letzten 4% lesen vielleicht diesen Kommentar und recherchieren dann doch noch ...
Translate
 
+Dirk Weimer
"....Entweder bist Du zu blöd, ..."

Ist das eine vernünftige Art und Weise eine Thematik zu diskutieren?

Aber das ist man ja von Dir gewohnt, sobald jemand nicht mit Deiner FDP-Verherrlichung übereinstimmt wirst Du ausfällig und unflätig....
Und Du predigst hier laufend von Intelligenz...:-O
Translate
 
+Dietmar Fischer Du weisst genau, warum ich das geschrieben habe.

Da Du, wie in dem Kommentar erwähnt, nicht zu blöd bist, verbreitest Du vorsätzlich durch Halbwahrheiten verfälschte Informationen.
Pfui!
Translate
Translate
Translate
 
+harry belafonte  mein Vater ist im Alter in H4 gefallen, und auch mit der Erziehung meines Bruders, ist er mit dem Geld von H4 gut über die Runden gekommen, konnte sogar etwas Geld zur Seite legen.
Klar, setzt das Haushalten vorraus, aber Entschuldigung das ich jetzt da so eine unsoziale Haltung annehme: Das Geld soll überleben sichern und ein Grundmaß an sozialer Teilhabe gewährleisten und kein Luxusleben mit Zigaretten, Urlaub und Auto finanzieren.
8 € mehr mal ??Millionen Empfänger... ist wohl ne ganze Stange Geld für den Staat. Wieviel haben denn die Rentner während der letzten Jahre bekommen? 
Translate
 
Aber das sich die FDP selbst disqualifiziert ist nun ein anderes Thema: Staatsbesitz veräußern (also unter anderem auch den Gegenwert den die BRD Banken für Kredite liefert) ist ziemlich kurzsichtig genauso wie einige andere Positionen etwas weltfremd scheinen.
Übrigens durch die Steuererleichterungen für kleine und mittlere Einkommen habe ich deutlich weniger Netto seit diesem Monat - mehr als die 8 € die ein H4 Empfänger dafür mehr bekommt...und? Dafür beziehe ich auch irgendwann vermutlich Leistungen.
Translate
 
Lasst ihn doch endlich in Ruhe!!!!!
Translate
 
+harry belafonte Ich bleibe dabei. Wer mit Geld umgehen kann, wer in der Lage ist, Einkommen zu bewirtschaften, kommt mit H4 zurecht. Das ist alles andere als üppig aber das geht.

Wer nicht mit Geld umgehen kann, dem reicht auch das doppelte oder dreifache nicht. 

Punkt aus!
Translate
Add a comment...