Shared publicly  - 
31
3
Heiko Huth's profile photoMarkus Feilner's profile photoKarin Charlotte Meyer's profile photodol2day's profile photo
44 comments
Translate
 
Mist, verloren. Hatte auf Dienstag gewettet...
Translate
 
Mal sehen wann dem nächsten Minister das "vollste Vertrauen" ausgesprochen wird.
Translate
 
Wenn jetzt bei Merkels Doktorarbeit auch was gefunden wird, feuert sie sich dann selbst?
Translate
 
Dann schauen wir mal, welcher Nichtskönner sich als Nächstes als Minister probieren darf. Sofern die CDU noch jemanden findet, der kein Plagiatsverfahren an der Backe hat. ;)
Translate
Translate
Translate
 
+Markus Vogt : Dann müsste sie sich selbst das vollste Vertrauen aussprechen um dann schweren Herzens das Amt nieder zu legen.
Translate
 
"Mutti" wird ihr in einem Vieraugengespräch gesagt haben, das sie das vollste Vertrauen hat, das Annette in der freien Wirtschaft einen neuen Job findet...
Translate
 
+Markus Vogt  Merkels Doktorarbeit wurde meine ich im Zuge der Guttenplag-Geschichte bereits durchleuchtet und als korrekt eingestuft.
Translate
Nok To
 
Bisschen spät.
Translate
 
Thema der Doktorarbeit von Schavan: Bildung und Gewissen.
Gut, Bildung möchte ich hier nicht absprechen, aber wie siehts mit dem Gewissen aus?
Translate
Translate
 
" Wegen der Abwahl von Schwarz-Grün in Hannover ist sie verfügbar."

Das ist ja mal ne Qualifikation! ;)
Translate
 
Da zählt der Olympische Gedanke: Dabei sein ist alles!
Translate
 
Mir gefällt das Thema ihrer Dissertation:
"Lösung von Kontakt- und Steuerproblemen mit potential-theoretischen Mitteln."

Die Frau ist doch zu Höherem berufen!
Translate
Nok To
 
17 Jahre falscher Doktor. Das muss erstmal einer schaffen.
Translate
Translate
Horst K
 
Lösung von Kontakt- und Steuerproblemen mit potential-theoretischen Mitteln. Dissertation A an der Fakultät für technische Wissenschaft und Mathematik an der Technischen Hochschule Leuna, Merseburg, 1980, 131 S.
Dann fangt mal an zu prüfen!! Doktorarbeit der neuen Ministerin
Translate
 
So langsam kann die Mutti so ne Art Rotationsprinzip unter den Ministerposten einführen. Jeder ist mal mit irgendeinem dran und wenn mal wieder einer frei wird, naja, wer am schnellsten hier ruft und nach ihrer Pfeife tanzt rückt dann halt nach.
Translate
Translate
 
+Frank Faulstich Autsch, dann haben wir z.B. bald wieder auch Peter Hintze?

(Oder, um mit Max Uthoff zu sprechen:
"Polit-Zombies wie Erwin Teufel, Friedrich Merz, Günther Oettinger – Männer, die in einem den Wunsch erwecken, das Ganze mal mit einem Holzpflock in einer Vollmondnacht zu Ende zu bringen.“)
Translate
 
Die Neue muss nicht zurücktreten, egal was kommt. Am 22.09. ist der Spuk eh vorbei.
Translate
Translate
 
Ingenieure, Mathematiker, Physiker und so haben in der Regel eine richtige Arbeit (also eine echte Forschungsaufgabe), und die Dissertationsschrift dokumentiert die nur. Da kann man nicht so viel kopieren wie bei den Geistes"wissenschaften", weil die Sache noch gar nicht so komplett erforscht ist. Deshalb ist ja auch Merkels Arbeit ok.

Ich denke, Frau Wanka als ehemalige Hochschulrektorin ist keine schlechte Wahl, da geht nicht so leicht was schief.
Translate
 
Ist doch eine vorzeige Bildungsministerin. Von der kann man lernen, wie man am besten abschreibt und sehr lange unentdeckt bleibt.
Nur doof das sie jetzt doch aufgeflogen ist.
Translate
Translate
 
Im endeffekt war es jetzt doch das "tragen eines falschen Doktortitels", muss Frau Schavan dann jetzt alles zurückzahlen was sie sich zu "unrecht" eingesackt hat? Oder kommt (wieder mal) jemand einfach so davon?! :((
Translate
 
Was ich unverantwortlich finde, ist dass sie sich für zu Guttenberg geschämt hatte damals, und nun steht sie selbst dumm da und wird von allen Seiten kritisiert. Passt nicht zusammen... 
Translate
 
Schadenfreude kommt ja bekanntlich vor den Fall; bei aller Besserwisserei sollte man aber auch die Scheinheiligkeit der Düsseldorfer Uni nicht vergessen. Vielleicht sollte man auch die Doktorarbeiten der jetzigen "Scharfrichter" mal überprüfen...!
Translate
 
Schavan hat noch vier bzw. fünf Ehrendoktorate:
2009: Ehrendoktorwürde der Universität Kairo
2010: Ehrendoktorwürde der Tongji-Universität
2011: Ehrendoktorwürde der Meiji-Universität
2011: Ehrendoktorwürde der Hebräischen Universität Jerusalem
2012: Ehrendoktorwürde der Universität Lübeck (Übergabe erst 2013 geplant).
Translate
 
War nur eine Frage der Zeit...
Translate
 
Jetzt wünsche ich mir, dass Kristina Schröder das "vollste Vertrauen" erhält ...
Translate
 
Politik = Fußball - Hast du einmal das "vollste Vertrauen" von deinem Chef kannst du dich gleich nach einem neuen Job umsehen.
Translate
Translate
 
Na Gott sei dank die hätte schon viel früher abtretten sollen, die dumme alte Schabracke.

Translate
 
Die arme Frau. Hat eine schlechte Doktorarbeit geschrieben. Nach 33 Jahren. Neben Mord also die einzige Tat (von Straftat kann ja wohl nicht die Rede sein) die nie verjährt? Dann bekommt sie halt eine schlechtere Note oder muss nachreichen. Deswegen eine Existenz zu zerstören finde ich ekelhaft. In Deutschland ist das Petzen wohl nach wie vor Nationalsport. Am besten anonym. Eine Schande ist das.
Währenddessen sitzen Steuergelder-Verschleuderer wie Wowereit immer noch an ihrem Platz...
Translate
 
+Gilles Bourdin Nach 33 Jahren soll sie eine schlechtere Note oder nachreichen können? Sie hat nachweislich das Vertrauen ihres Doktorvaters ausgenutzt, hat über mehrere Seiten plagatiert und behauptet immer noch in der Öffentlichkeit das Gutachten der Prüfungskommision sein falsch.
Das erinnert mich an KTzu G, der Gleiches tat.
Es geht auch darum, wenn ich aus Ihrer Arbeit zitiere, dann ist es Ihr Gedankengut, was in der Wissenschaft weiter erforscht wird. Wenn es nicht ihr Gedankengut ist, dann soll man dieses auch kennzeichnen. Mit Petzen hat es nichts zu tun. Das ist wissenschaftliches Arbeiten und da gehört richtiges Zitieren zum Grundstock, welches im ersten Semester erlernt werden sollte. Deshalb finde ich es auch richtig, daß sie kein Hochschulabschluß mehr hat.
Translate
 
Wie hat sie über Guttenberg geredet... und ist selber keinen Deut besser! 
Translate
 
Sie hat vielleicht geschlampt, aber ihr vorsätzlichen betrug vorzuwerfen ist unfassbar. Sowas muss man erstmal beweisen und bis dahin besteht die Unschuldsvermutung. Was sind das eigentlich für Schweine in dieser Düsseldorfer Uni?
Translate
 
+Gilles Bourdin Es gibt nun einmal viele Passagen die im gleichen Wortlaut in früheren Arbeiten Anderer existierten. Das kann ja vielleicht ein- zweimal aus Versehen passieren aber nicht mehr.

Es ist ja richtig das genügend Affen auf genügend Schreibmaschinen  auch irgendwann ohne das Orginal zu kennen z.B. Einsteins Arbeit zum äußeren lichtelektrischen Effekt schreiben würden aber wahrscheinlich ist das nicht und wenn würde man diesem Affen den Nobelpreis verleihen?
Translate
 
+Elvira von Estelle
Als die Annette vor 33 Jahren ihre meinetwegen schlampig dokumentierte Doktorarbeit geschrieben hat, war sie aber noch nicht Bundesbildungsministerin. 
Translate
 
Nun dann sehen wir es doch mal so:

Mit dem Vorwurf des Plagiats ist zwischen dem  "Arbeitgeber" und der Frau Schavan ein "irreparable Vertrauensverlust" entstanden der eigentlich sogar zu einer Kündigung führen kann.

Kommte der "irreparable Vertrauensverlust" bekannt vor? Das muß nicht ein Erschleichen des Doktortitels sein, sondern auch ein eingelöster Pfandbon von 1.30EUR.
Translate
Add a comment...