Shared publicly  - 
 
Immer diese lästigen Fragen zur FDP. Angela Merkel rollt genervt die Augen. Die Kanzlerin findet: Jeder ist sich selbst der Nächste - und überlässt den kriselnden Partner seinem Schicksal.
Translate
10
2
Edgar Sobisch's profile photoHans Carlos Hofmann's profile photoBirol Cin's profile photochrista hamann's profile photo
10 comments
 
Über Tote soll man nicht schlecht reden.......
Translate
 
Rössler ist wahrscheinlich keine Option für Merkel. Die weichen werden gestellt für große Koalition oder die Tür wird für die grünen offen gelassen. .

Translate
 
durch den Wegfall, der sogenannten Mittelschicht, ist die FDP keine Option mehr.....Sie ist aufgrund der  niedrigen Population auch nicht mehr als Partei zu erhalten und deklassiert sich zur Splittergruppe ohne Möglichkeit zur rückkehr an die Macht.....!
Translate
 
Merkel ist nicht dafür zuständig, dass die FDP stimmen bekommt, SPD und Grüne fassen sich im Wahlkampf ja auch nicht mit Samthandschuhen an.

Trotz allem denke ich, dass die CDU sich über eine FDP freuen würde, die die 5% schafft. Nicht weil sie mit ihr koalieren möchte, sondern je mehr Parteien es in den Bundestag schaffen, desto schlechter die Chancen für Rot-Grün, und desto wahrscheinlicher eine erneute Bundesregierung unter Merkel.
Translate
Translate
Translate
 
+Civis Ignotum Immer diese Jungspunde. Angies Große Koalition von 2005 bis 2009 war bereits v.2.0
Große Koalition v.1.0 bestand von 1966 bis 1969. Ihr Bundeskanzler war CDU Mitglied und NSDAP ex-Mitglied Kurt Georg Kiesinger. Die Irritation darüber, das Ex-NSDAP Mitglieder wieder Bundeskanzler werden konnten war auslöser der 68'ger Unruhen, aus deren Reihen sich unter anderem die Terrororganisation RAF und auch später die Grüne rekrutierten.
Die Ouvertüre die du da siehst ist bereits v.3.0 oder, wenn es sehr viele identische Handelnde gibt von mir aus auch v.2.1
Translate
Translate
 
Ich mag die +FDP ja nun wirklich nicht aber ausgelutscht und weggeschmissen hat sie nun auch nicht verdient
Translate
 
+harry belafonte Das halte ich nicht für Richtig. Die Linke zum Beispiel ist mit Ihrem Ansatz des Kommunismus, Sozialismus, Lehninismus und Stalinismus längst geschichtlich gescheitert. Alles wofür Saara Wagenknecht steht ist geschichtlicher Schrott. Leistung mus sich lohnen - was die #FDP übersieht - für alle, auch für Menschen die einfachen Tätigkeiten nachgehen. Aus diesem Grund halte ich das BGE und die Flat TAX für das Modell der Zukunft.
Translate
Add a comment...