Shared publicly  - 
 
Ein Apotheker-Lobbyist ließ sensible Daten aus dem Gesundheitsministerium stehlen. Noch nennen die Ermittler des Verdächtigen nicht, doch vieles deutet auf den früheren Pressesprecher des Apothekenverbands hin.
Translate
8
1
Thomas Fürste's profile photoHolger Uhlenbrock's profile photorosie hecker von danzig's profile photoSolinger Infopost's profile photo
4 comments
 
Leider ist ja nicht bekannt, wie viel Geld er mit diesen Daten verdient haben könnte, wenn er dahinter steckt (bis zur Verurteilung ist er ja erst einmal unschuldig).

Da er aber "nur" maximal 3 Jahre Freiheitsstrafe erhalten könnte, ist es durchaus wahrscheinlich, das sich das in einem guten Stundenlohn niederschlagen würde ...

Und wenn er die Gewinne ordentlich versteuert hat, wird es auch nicht wirklich schlimm werden.

Wäre schön, wenn +SPIEGEL ONLINE diesen Fall mal exemplarisch weiterverfolgen würde, damit man auch mal im Zusammenhang sieht, was am ende daraus wird
Translate
 
"...Noch nennen die Ermittler des Verdächtigen nicht..."

Hat der Verdächtige nun eigene Ermittler ??? Solche Fehler passieren euch und anderen Verlagen in letzter Zeit vermehrt .... da darf man das LSR nochmal kräftig in Frage stellen !
Translate
Translate
 
ach? sowas wie 'geheime staatliche psychiatrische gutachten' oder ähnlich?  du böser böser bube.
Translate
Add a comment...