Am 6. Januar 1825 eröffnete das Bolschoi-Theater in Moskau. Als eines der bedeutendsten Opernhäuser und eine der besten Ballettbühnen der Welt hat es eine ebenso bewegte Geschichte hinter sich, wie die Zaren und Kommunisten, die es besuchten. Hier ein kurzer Videobeitrag zur Neueröffnung des neoklassizistischen Gebäudes im Jahr 2011. Und noch ein Link zu einer Der Spiegel-Reportage über die sechsjährige Renovierung. Wir wünschen Euch einen schönen Sonntagabend. Bis morgen. 

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81136877.html
Shared publiclyView activity