Shared publicly  - 
 
Kim Jong Un hat in einer überraschenden #Neujahrsansprache einen "radikalen Wechsel" für #Nordkorea angekündigt. Der Lebensstandard der Bevölkerung solle verbessert werden, zudem sei es wichtig, die Feindschaft mit Südkorea zu beenden.
Translate
75
11
Cornelius Thy's profile photoLukas Steves's profile photoAndreas Eschrich's profile photoJöran Schlömer's profile photo
31 comments
 
weiter Aufrüsten genau, dann klappt es auch bestimmt mit dem Frieden - Dummsau
Translate
 
Wir werden abwarten (müssen), ob den Ankündigungen auch Taten folgen. Den Menschen in Nordkorea wäre es jedenfalls zu wünschen...
Translate
 
Abwarten. Selbst so ein totalitärer Herrscher wie Kim Jong Un lebt in einem Machtgefüge, welches er nicht nach belieben umkrempeln kann -. sonst krempelt ihn das Machtgefüge um (sprich: weg).
Er muss also seine Militärs bei Laune halten (genau das ist es, was sie hören wollen) und ganz vorsichtig einlenken und schauen, wie das Umfeld reagiert und um die mit ziehen. Komplett gegen das System kann er nicht agieren.
Bleibt ab zu warten, wie ernst er seine Ankündigungen meint. Es sollten sichtbare, wenigstens kleine Taten folgen, damit er nach außen hin glaubwürdig wird und nach innen somit Erfolge verbuchen kann - und seien es "nur" internationale Hilfen oder die Verringerung von Sanktionen.Er ist jung und hat "West-Luft" geschnuppert. Er ist wohl nicht vollkommen verblendet und indoktriniert, wie so manche, die ihn umgeben.
Wie gesagt: Abwarten. Wir werden schauen müssen, was seinen Worten folgt.
Translate
 
Nicht anders machen das doch unsere westlichen Mächte. Frieden durch Krieg ist ein bewährtes Rezept des Westens. Schade nur, dass Nord-Korea jetzt dem Westen auf seinem Kriegspfad folgt, womöglich sogar demnächst andere Länder überfällt.
Aber wenigstens will er auch das Volk aus der Verarmung holen. Bin mal gespannt wie er das umsetzen will. Wird spannend werden das zu verfolgen.
Translate
Translate
 
H4 für den Frieden, eine komplett neue Ansicht der Welt :D
Translate
 
Was ist das jetzt wieder für ein Manöver? Hier ist aus der Erfahrung mit der Vergangenheit Misstrauen berechtigt.
Translate
 
Der erste April! Nicht der erste Januar... :P
Translate
 
Natürlich ist Skepsis angebracht. Aber freuen würde es mich doch, wenn Kim Jong Un darauf verzichten würde, die unrühmliche Politik seiner Vorfahren fortzusetzen. :-)
Translate
 
noch radikaler? Auf das "Homefront" & "Red Dawn" nur Science Fiction bleibt.

Wenn diese Männer und Frauen der Familie Liebe empfinden können, dann lassen Sie los, lernen Vertrauen in sich und ihre Umwelt. Viele Menschen aus Nord & Süd wünschen sich die Einigkeit mit Ihren Brüdern & Schwestern, es ist nicht anders wie es hier in Europa war.
Translate
 
wenn ich diesen Kerl ansehe denke ich irgendwie immer an "oh oh ohohoh opangangnam style".
Translate
 
Hey er könnte es machen wie Stalin einfach alle oberen Köpfe lequidieren lassen und die Täter gleich hinterher. Dann läutet er freie Wahlen ein und verdünnisiert sich. Geld hat er ja.
Translate
Sven T
 
So reich ist Nordkorea wohl nicht +Susanne Selsam
, das es so einen Luxus für wie Harz IV für seine Bevölkerung leisten könnte.
Translate
 
Wenn Korea nicht bis an die Zähne bewaffnet wäre, würden die USA einmaschieren.
Translate
Translate
 
Wahrscheinlich hatte er bei der Silvesterparty einen über den Durst. Soll ja passieren :-) 
Translate
Translate
 
+Fridolin Heyer das glaube ich kaum: Nordkorea ist nicht sonderlich Rohstoffreich. Warum also einmarschieren? Solange die nicht wirklich fähig sind, Atomwaffen bis in die USA zu schicken interessiert die USA die Menschenrechtslage doch keinen Pups.
Siehe auch Syrien. Die haben auch kaum Rohstoffe. Warum also "American Boys" für Menschenrechte opfern??
Translate
 
Na das würden wir uns für Deutschland auch mal wünschen, kein rumgedoktern mehr, sondern radikales Umdenken. Aber das einzig gleiche ist das Wahlergebnis bei der Wahl der Parteivorsitzenden
Translate
Translate
 
Wünscht man sich für die Nordkoreaner auf alle Fälle, ich hab da aber auch den Verdacht, dass dieses System genau wie früher von uns die DDR als billigproduzierender Nachbar aufrecht erhalten wird. 
Translate
Translate
 
+Fridolin Heyer und das arme halbverhungerte Volk befreien aus dieser grausamen Diktatur. Grauenhafte Vorstellung. Die bösen Amis wieder mal.
Translate
 
+thomas jonson Es geht nicht darum, dass es dem nordkoreanischen Volk nicht zu gönnen wäre, dass auch sie in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung leben könnten.
Es geht darum, dass US-amerikanische Interventionen weniger von eheren Motiven, denn eher von rohstofflichen Interessen geprägt sind. Auch wenn sie aus PR-Gründen immer gerne was anderes behaupten. Der aktuelle Syrienkonflikt ist doch das beste Beispiel dafür.
Translate
 
Alles Gut und erstrebenswert. Allein, er hat uns und seinem Volk nicht gesagt wie???????
Translate
Translate
 
Ich meine das auch nicht in einem negativen Sinn.
Translate
 
Worte sind geduldig, ein guter Politiker sollte nicht an seinen Versprechungen gemessen werden, sondern an seinen Taten
Translate
Translate
 
Vermutlich hat man ihn finanzielle Hilfen zugesagt, also wird er ein wenig Veränderungen ankündigen, weil ihm sonst das Geld ausgeht. Mit Vernunft hat das nichts zu tun. Vor kurzem hat man noch Todesurteile gesprochen für Leute die nicht genug getrauert haben für seinen Daddy.
Translate
Translate
Add a comment...