Shared publicly  - 
 
Joachim Gauck hält heute Abend seine erste Weihnachtsansprache als Bundespräsident. Nach der Tagesschau geht es los. Wer nicht so lange warten möchte, kann hier schon mal nachlesen, worum es gehen wird.
Translate
19
2
Nils Peper's profile photoChristian Krause's profile photoSolinger Infopost's profile photoRenate Ebel's profile photo
118 comments
 
Soll seine Ansprache in Polen halten der "Bundespräsident"
Translate
 
Er wird wieder über Freiheit lamentieren! Die Armut im Lande, vorallem die Kinder, die von Armut betroffen sind, interessieren ihn ja weniger! Systemkonformer Schwätzer, und Fan des Turbokapitalismus!
Translate
 
als Theologe, sollte er mal, über das ein oder andre, nachdenken. Der Mann hat als Theologe wie als "Bundespräsident" sowas von versagt.
Translate
 
Ist doch eh alles bla bla.Bei Kohls Neujahrsrede hats erst mal keiner gemerkt das die vom Vorjahr war
Translate
 
Hat man die Ansprache bereits irgendwo hören können? Für einen Link wäre ich dankbar
Translate
 
Ich höre mir sein Geseie jedenfalls nicht an....
Translate
Translate
 
Musst Du ja auch nicht. Das ist zwar als Rede für alle gedacht. 
Aber wenn der eine oder andere dem nicht folgen kann, macht das die Rede ja nicht schlechter.

Zwar habe ich Gauck noch nie etwas unintelligentes sagen hören aber dafür ist eben auch nicht jeder Zuhörer geeignet
Translate
Translate
 
Den Inhalt der Rede kann sicherlich jeder begreifen, nur: will man/muss man sich das antun? 
Translate
 
Ja, warum denn nicht. Gauck hat immer etwas zu sagen
Translate
 
Rofl...ähem....dir auch noch ein schönes Weihnachtsfest....
Translate
 
Schade, wenn wieder mal die nur Heuldeutschen herumjammern
Translate
Translate
Translate
Translate
 
Wenn ich mir ein wenig allgemeingültiges Geschwafel von irgendeinem Berufsredenschreiber anhören will, gehe ich in die Kirche. Und auch dort wird man mich nicht antreffen. Erstens ist der BuPrä an sich uninteressant und zweitens war das Wenige, das ich bislang von ihm wahrgenommen habe, nicht wirklich originell und intelligent.

Professionelle Reden anlässlich irgendeines Feiertages sind einfach nicht mehr zeitgemäß.
Translate
Translate
 
+Dierck Ziegler Man sollt ihm gegenüber Respekt und Toleranz haben,
sowie der Bundespräsident auch gegenüber Andersdenkenden Respekt und Toleranz hat.
Und nicht intolerante und blöde Sprüche dahinkotzen.
Translate
 
+Benno Bommel Dann gehörst Du zu den Leuten, die dumme Sprüche einstellen und sie nicht begründen können?
Translate
Translate
Translate
 
Und ich ermahne ihn, dass sein Vorgänger nicht über 500 Euro fürs Nixtun kassieren soll.
In diesem Sinn frohe Weihnachten! 
Translate
 
+Holger Fischer Die Freiheit, die der Bundespräsident meint, ist die Freiheit, die es Dir ermöglicht, das zu schreiben, was Du hier schreibst
Translate
 
Faschisten haben auch abfällig und spöttisch über andere geredet, jedoch ihre Blödheit war grenzenlos.
Translate
Translate
 
Ok, versuchen wir es mal so: Ich wünsche Herrn Gauck ein frohes und erholsames Weihnachtsfest. Privat ist er bestimmt ein sehr netter Mensch, und dass ich sein Amt überflüssig finde und ihn dort nur ungern sehe, ist eine ganz andere Geschichte. Sicher wird es ihn auch nicht weiter stören, wenn die Bürger x, y und z keinerlei Interesse an seiner aufgezeichneten Ansprache zeigen.

Intolerant bin ich eigentlich nur gegenüber intoleranten Menschen (dazu kenne ich ihn nicht gut genug), aber die Ignoranz-Karte nehme ich einfach mal gelassen entgegen. Bin ignorant genug, um mich von diesem Vorwurf nicht wirklich gestört zu fühlen.
Translate
 
Der Bundespräsident hat ein Gesetz unterschrieben, welches vom Bundestag genehmigt und vom Verfassungsgericht als verfassungskonform bestätigt wurde. 
Was ist an der Genehmigung durch den BP zu beanstanden?

Er hat damit übrigens gewartet, bis das BVG das Gesetzt geprüft hat. Das fand ich sehr verantwortungsbewusst
Translate
 
Na dann bist du doch in guter Gesellschaft :) Übrigens: fängt "Blödheit" nicht schon bei der Grammatik an? 
Translate
 
+Dierck Ziegler Es ist immer das Gleiche. Du schaffst es einfach nicht, oberhalb der Gürtellinie zu bleiben.

Diese Grenze kann man doch auch bei sehr schwacher Argumentation wahren. Schon aus Respekt. Oder?
Translate
 
+Benno Bommel Welchen Grund sollte er gehabt haben, das Gesetz nicht zu genehmigen?

Von der Mehrheit beschlossen und auf Verfassungskonformität geprüft
Translate
Translate
 
Leute, das ufert jetzt aber wirklich aus. Es ging um die Ansprache, nicht um Gaucks Befähigung fürs Bundespräsidentenamt oder gar Unterschriften, die er nicht hätte setzen sollen.
Translate
 
Yo +Stefan Reichelt ich muss mich jetzt eh um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens kümmern. Familienbesuch steht an. Auf geht's und angenehme Feiertage noch. 
Translate
 
+Benno Bommel Entschuldige, seit Ausbruch der Krise bin ich dabei, mich sachkundig zu machen. Den Vertragstext des ESM kenne ich nahezu auswendig. Ebenfalls dessen Interpretationen.
Darf ich Dir ein Exemplar zukommen lassen?

Und über eine Sachdiskussion über Schuldenkrise, EFSF, ESM oder Volkswirtschaft mit Dir würde ich mich freuen
Translate
 
+Dierck Ziegler Dito. Muss noch ein wenig arbeiten, und dann geht's ab zur Familie. Schöne Weihnachten euch allen noch - und man sieht sich sicher mal in der einen oder anderen Diskussion wieder, gern auch zum Thema Gauck - solange es nicht wieder so schnell abgleitet.
Translate
 
+Holger Fischer Immerhin stammt Gauck aus einem Staat, in dem die Freiheiten, die Du gerade verspottest, lebensbedrohlich waren
Translate
 
Zumindest erklärt Gaucks Herkunft seinen besonderen Bezug zur Freiheit. 
Das kann ich verstehen. Denn auch ich schätze die Freiheit als etwas besonderes. Auch die, dass es Dir erlaubt ist, jeden Unfug ungestraft zu veröffentlichen. Das muss Freiheit aushalten können.
Und diese Freiheit ist nicht selbstverständlich
Translate
 
Erstaunlich, 50 Kommentare, und keine Vorschlag wem man(n) denn mal gerne zuhören würde.... 
Translate
 
+Holger Fischer Dann gebe ich Dir eine Definition:
Freiheit ist die Verfügbarkeit von Entscheidungsoptionen.

Das heißt im Klartext, es ist das Maß, in dem man tun und lassen kann, was man möchte.

Diese Freiheit meint auch Gauck . Die ist sehr kostbar und leider nicht selbstverständlich
Translate
 
+Benno Bommel Warum sollte ihn das Volk wählen, wenn das Volk sich eh nicht für ihn interessiert.

Oder deutlicher: Warum sollte es sich der Bundespräsident zumuten, sich von Leuten wie Dir, mit Deiner Intoleranz und Ignoranz, wählen zu lassen
Translate
 
+Kai Jansson Kommt immer auf das Thema an. Zu Weihnachten fällt mir da wirklich niemand ein. Da kommt doch nur allgemeinverträgliches Moralgesülze, auf das jeder vernünftige Mensch selbst kommt, gewürzt mit ein paar Zitaten und Aphorismen.
Translate
 
Schon komisch wie hier gegen das Amt und gegen die Person geschossen wird und der eigentliche Anstoß, die Ansprache mit dem Hinweis auf Toleranz und Menschlichkeit, außer acht gelassen wird.

Toleranz gegenüber jedem Menschen und Nächstenliebe ist ein wichtiges Pfund welches wir leider zu schnell verlieren. Mit dem Blick auf den Nächsten kann die steigende Armut in unserer Gesellschaft leichter bekämpf werden, als mit Intoleranz und Ignoranz!
Translate
 
Warum schreibst Du etwas so Falsches? Nur, weil Du möglicherweise keine Freiheit kennst?

Ich lebe in einem sehr hohen Maß an Freiheit, die mir zum Teil vom System ermöglicht und zum Teil selber erarbeitet wurde.
Und die Freiheit, in der ich lebe, die gibt es und ich spüre sie jeden Tag
Translate
 
Ich bekomme Auftraege angeboten. Mehr als ich annehmen kann und daraus waehle ich aus. Ich nenne das Freiheit
Translate
 
Arbeiten muss ich. Aber das ist Hobby
Translate
 
"Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben."

Wow und ich dachte schon das waren Deutsche die auf Bahnhöfen etc. tot getreten wurden, naja was soll man von so einem Menschen auch anderes erwarten, als die Tatsachen zu verdrehen....
Translate
 
Und ich dachte,dass ich die Einzige bin ,die keine langen Weihnachtsreden mag.Besonders von Politikern nicht,da sie das aufnehmen ,keiner Ahnung wann.Wenn Rede dann live und aus dem Stegreifen oder wie das heißt.
Translate
Translate
 
Wow wie sich  hier für den Bundespräsidenten ins Zeug gelegt wird.....Titel ohne Mittel mehr ist dieses Amt eigentlich nicht....Abschaffen.....dann kann man sich die Bundesversammlung sparen....und der amtierende Bundesratspräsident macht das bisschen repräsentieren einfach mit.....dann Wissen die auch was Arbeitsverdichtung bedeutet......
Translate
 
Ich habe eh den Sinn dieses Amtes nicht mal in der Schule verstanden:-)Und verstehe es immer noch nicht!
Translate
 
Von mir aus kann er weg,auf einen Arbeitslosen mehr oder weniger kommt es auch nicht mehr drauf an:-)
Translate
 
Welch ein Schaden Herr Wulff angerichtet hat, noch vor einem Jahr hat keiner über das Amt diskutiert.
Translate
 
Mut und Zivilcourage für war wie recht er doch hat, das Gejammer hier zeigt es ganz deutlich
Translate
 
Auf jeden Fall hat Gauck keine frühere Rede, die er versehentlich erneut vorlesen könnte (für alle Spätgeborenen: Das Stichwort lautet "Kohl".)
Translate
 
Naja keine Sorge ,heißt ja auch in der Politik Solidaritätszuschlag erhöhen,damit er dann endlich frei ist:-)
Translate
Translate
Translate
Translate
 
Dass uns jetzt auch in der Weihnachtsansprache Lügen verkauft werden, wie beispielsweise dass "die 'europäische Idee' mehr als 60 Jahre lang den Frieden in Europa gesichert." habe, ist schon dreist. Es waren andere Dinge und Gründe, weshalb wir uns nicht schon wieder gegenseitig bekriegen. Und der arbeitenden Bevölkerung ist das Europa im Verständnis der Politik - früher wie heute - wohl eher wurscht. Jedenfalls nicht gerade prädestiniert als Motivations-Thema einer Weihnachtsansprache.
Translate
 
Rund die Hälfte der Kommentare wäre auf Facebook besser aufgehoben gewesen was Ausdruck und Sachlichkeit angeht.
Translate
Translate
 
+Peter Rudiger Was hat uns den mehr als 60 Jahre lang den Frieden in Europa gesichert?
Translate
Translate
Translate
Translate
Translate
Translate
 
+Michael Welbers Nur wenn ich mir den Rest der Welt so anschaue scheint die wohl nur in Europe ernst genommen zu werden ;o)
Translate
 
Solidarität mit wem? In einer Ellenbogengesellschaft ist das Schwachsinn!
Translate
Translate
Translate
 
+Edgar Sobisch Warum?Bist du dir zu schade.mal auf den Putz zu hauen,unausgesprochenes mal in die Runde zu werfen?
Translate
Translate
 
Wow, einige lassen es ja richtig krachen mit ihren Kommentaren. Die wären sicher auch so mutig, wenn sie in der "KDVR" lebten, und Angst vor Kims Bande hätten, dass ihre Kinder verschleppt oder ihre Frau verprügelt würde. Etwas Demut und Dankbarkeit tut sicher auch dann gut, wenn man sich benachteiligt fühlt. Frohes Fest.
Translate
 
+Sahar Husaini Mit einem Mangel an politischer Bildung befindet man sich in Deutschland nicht in der Minderheit und ganz wichtig: Man kann ihn beseitigen

Der Rest der Kommentare ist es nicht wert, kommentiert zu werden.
Es scheint wieder die intellektuelle Unterschicht an den PC zu dürfen

 
Translate
Translate
 
Also, ich bin auf seine Predikt schon gespannt - wird man sicher viel mitnehmen können.
Translate
 
+Edgar Sobisch Nein,ich sage dir was dein Problem ist,du hast nicht mal im geringsten,meine Bildung,klasse,Selbstbeweusstsein ,redegewandheit,kluge Fragen und Antworten.Da würde ich mich ,aber schleunigst erziehen lassen.du bist dir nicht zu schade ,MICH zu beleidigen,aber selbst siehst du dein Spiegelbild in mir?
Translate
 
Gaucks Reden höre ich mir öfter mal an. Der Mann hat etwas zu sagen und tut das mit wenig Rücksicht auf andere
Translate
 
Hallo Holger, auch Dir schöne Festtage und vielen Dank für anregende G+Threads...
Translate
 
In diesem Sinne ein fohes Weihnachtsfest auch für diejenigen die vielleicht vergessen haben was das eigentlich bedeutet
Translate
 
+Thorsten Goth Gauck ist eben kein Politiker.
Und ob Du persönlich ihn als Bundespräsident betrachtest, ist völlig irrelevant.
Er ist der gewählte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland
Translate
 
+Ardian Shillova Das musst Du auch nicht. Aber soviel wage ich vorwegzunehmen. Gauck wird vermutlich über die Freiheit sprechen, die es Dir erlaubt, ohne Risiko den obigen Kommentar öffentlich zu schreiben.

Frohe Weihnachten
Translate
 
+Thorsten Goth Ich halte mich lieber an das Grundgesetz als an Deine persönlichen Ansichten. Das ist qualitativ hochwertig

+Ardian Shillova Sprachkompetenz kann man lernen
Translate
Translate
 
Und die Wahl des Bundespräsidenten erfolgte so, wie es das Grundgesetz erfordert. 
Alles ist gut :-)
Translate
Translate
 
Da hätte ich qualitativ höherwertige Auswahl.

Aber Danke der Nachfrage :-)
Translate
 
Wenn ich den Text lese ist das was er sagte ja nicht verkehrt. Warum die Aufregung? Es ist eine Weihnachtsansprache, kein Parteiprogramm. Müsst ihr nicht lesen. Hat keine Auswirkungen auf Politik oder Wirtschaft.

Man kann also Lesen, zustimmen, ablehnen, ignorieren. Aber soviel Kommentare für eine Weihnachtsansprache?

Wünschte, soviel Aktivität wäre gewesen als uns immer mehr unserer Freiheit genommen wurde durch so manche neue Gesetze. Oo
Translate
 
"Gauck mahnt Bürger zu mehr Solidarität". Der blanke Hohn. Meine Solidarität wird nicht den Hunderttausenden den Strom, den sie nicht bezahen können, wieder einschalten. Es ist eine Schande, daß Menschen in Deutschland an Weihnachten ohne Strom dasitzen müssen. Wenn jemand zu mehr Solidarität aufgefordert werden muss, dann diese stinkende Bundesregierung.
Translate
 
Oder meinte er mit "Solidarität", daß keiner mehr CDU wählen sollte?
Translate
 
+Oliver Peterman und wie ändert man das mit der Bundesregierung? In dem man gemeinsam eine andere Partei wählt oder eine neue gründet. Wären die Menschen nicht so zerstritten, diese Bundesregierung wäre in ihrer Form nicht mal da. So kann jeder überlegen wie er die Worte interpretieren mag. Da hat er sich ja nicht festgelegt. ;)
Translate
 
+Oliver Peterman Deswegen mahnt er ja zur Solidarität. Und Deine Situationsbeschreibung scheint ja Grund genug für den Bundespräsidenten zu sein, zur Solidarität zu mahnen :-)
Translate
 
Die Mehrheit der Wähler ist einfach nur desinteressiert, schwer beschäftigt mit Arbeiten und Geld ausgeben, und daher leicht manipulierbar durch Institutionen wie z.B. Springer. Keine Chance.
Translate
Translate
 
Man stelle sich mal vor, alle Bürger sind plötzlich solidarisch, gründen eine neue Partei, geben der absolute Mehrheit und ändern was sie so stört.

Da gibt es nur ein klitzekleines Problem. Die Bürger sind sich nicht mal einig was sie so stört.

Ich stelle mir das dann so vor. Alle rennen zusammen, reißen das alte Gebäude das wir Regierung nennen ab, und wenn aus um Aufbauen geht, rennen alle in verschiedene Richtungen und ein Teil sagt, sie waren nur zum abreißen da, mit Aufbauen haben sie nichts zu tun.
Translate
 
Ich persönlich praktiziere Aufklärung der Menschen in meiner Reichweite. Jeder, der weiter als nur bis 2 zählen kann, sollte das tun.
Translate
Translate
 
+Oliver Peterman Stimmt genau. Das mache ich auch. Ich kläre die Menschen auch auf.
Allerdings mit Fakten und nicht mit Beschimpfungen.

Interessant ist, Du findest mehr Zustimmung als ich :-)
Translate
 
Ja, Fakten sind das Einzigste was zählt. Leider geht manchmal auch mit mir "der Gaul durch".
Translate
 
Keine Sorge, mir auch :-)

Aber Fakten scheinen hier kaum gewollt zu sein. Je mehr ich mit Fakten argumentiere, desto mehr Teilnehmer blockieren mich. Getreu dem Motto:
"Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht mit Fakten"
Translate
 
Naja, das schöne an Fakten ist, daß'da jeder so seine Eigenen hat ...
Translate
Translate
 
Fakten mögen gleich, die Interpretation aber grundverschieden sein. Die eigene Sicht, die Erfahrung und die persönliche Einstellung, verzerrt dieses. Niemand ist davon frei. Es gibt eventuell eine Näherung gegen 100%. Aber ich würde jedem misstrauen der 100% Wahrheit behauptet.

Es ist aber trotzdem auch legitim eine Grenze für sich festzulegen ab welchen Punkt man Wahrscheinlichkeiten als Wahr betrachten möchte. Sogar wichtig, weil wir sonst keine Entscheidungen treffen könnten.
Translate
 
+Hans-Erik Gaßner Die Grenze zur Unschärfe selber festzulegen, kann falsch sein. 
Irgendwann trifft man auf so eine Grenze, ab der man einen Zustand mit Hilfe von Fakten nicht mehr eindeutig beschreiben kann.
Diese Grenze zum Unschärfebereich kann nur dann individuell sein, wenn man über weniger Parameter verfügt als andere.

Diesen Unschärfebereich berechenbar zu machen, war z.B. das Ziel der Chaostheorie
Translate
 
Wer sagt dann das die Grenze in Beton gegossen werden muss? Grenzen müssen angepasst werden. ;)

Wenn eine Wahrscheinlichkeit gering, aber die Alternativen noch geringer sind, dann ist die Grenze ja auch in Ordnung, wenn man es trotz geringer Wahrscheinlichkeit als Wahr betrachtet, solange man keine bessere Alternative hat. Also, wo soll die Grenze sein? Global geht wohl eher nicht.
Translate
 
+Dirk Weimer : Jupp. Das was die Leute aber für ihre "Fakten" halten sind Statistiken, Gutachten, Zahlen in Excel Sheets, Berichte und Geschichtsinterpretationen. Und da denkt man ja manchmal nicht daß es sich um das gleiche Thema handelt ;-) Manchmal wünsche ich mir statt "harter" Fakten lieber ein bißchen mehr Gemeinsinn, gegenseitige Rücksichtnahme, Einfühlungsvermögen, Mitleid ... gepaart mit gesundem Menschenverstand. Leider ist das wohl komplett abhanden gekommen. Es geht nurnoch um Geld und Macht.
Translate
 
+Robert Metzler Diese eher emotionalen Begriffe gehören in jedem Fall in jede Betrachtung mit hinein. Zumal man nicht jede Situation ausschließlich rational und mit Fakten beschreiben kann. Wir sprechen da von der sogenannten emotionalen Intelligenz.

Dabei muss man nur Vorsichtig sein. Wenn die Prämissen einer Betrachtung schon falsch sind, und das sind oft Fakten, dann wird die Gesamtbetrachtung mit hoher Wahrscheinlichkeit auch falsch sein.
Es gibt aber emotionale Betrachtungen, die ohne Vorsatz bereits die zugrunde liegenden Fakten implizit beinhalten. Die können dann auch ohne Rationale Betrachtung zu richtigen Ergebnissen führen
Translate
 
Somit zurrück zum Gauck ... meine Version ist : Aufnehmen und danach anschauen, wenns ganz schlimm wird kann ich vorspulen ;-) Eine Anmerkung habe ich allerdings schon. Irgendwie merkt man das mit dem Theologen ... seine Reden erinnern mich immer irgendwie leicht an eine Predigt aus der Kanzel ... mal sehen ...
Translate
 
Ich finde auch, dass Gauck redet wie ein Pastor. Das macht es für mich aber nicht schlechter.
Bei Gauck habe ich immer das Gefühl, dass ein Mensch redet und nicht ein Politiker
Translate
 
Ja, das stimmt ... leider redet er nur ... Handeln wäre schöner ;-) Als BEispiel der Zitierte Satz :  "Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, ..." Das ist schön gesagt. Wunderbar daß es ihm sorgen bereitet. Offenbar nicht genug Sorgen. Wenn ich das hier beobachte, jede Woche: Security auf den Bahnhöfen zu Hauf am Nachmittag und frühen Abend, die den Leuten das Feierabendbier in der S-Bahn wegnehmen - BÖSE BÖSE BÖSE !! ... Die selben S-Bahn Stationen am frühen Morgen und in der Nach an Besäufniss Samstagen ... wilde Schlägereien, alle sternhagel voll, rumgröhlen, besoffene Typen die Mädels derbe anmachen ... Security ?? Nix zu sehen, niemals, in all den Jahren ... keinen Einzigen. Ist klar, da müßte man ein bißchen mehr Geld ausgeben und könnte halt nicht seine pseudo-security 1 Euro Jobber mal bissl proforma mitfahren lassen ... Das würde ja Geld kosten. Nee, totprügeln und danach Videospiele Verantwortlich machen .. das ist billiger. Fangen wir gar nicht erst an mit Kosten für eine ernsthafte Erziehung, Ausbildung und Perspektive für unsere ach so wertvollen Kinder.
Translate
Translate
 
sind wir etwa eine unter christlichen herrschaft, indoktrinierte nation? die regierung wendet sich der bevölkerung von einem standpunkt einer christlichen traditions/religions feiertags/an einem christlichen feiertag? sollte theoretisch, zum zwecke der demokratie, abgeschafft werden, diese 'weihnachtsansprache des bundespräsidenten' -- viele könnten sich angegriffen fühlen, und sich einer religiösen gehirnwäsche zum sklaven vorkommen.
Translate
 
Wenn man in Deutschland berechtigterweise religiöse Toleranz einfordert sollte die für deutsche Christen selbstverständlich sein
Translate
 
+Dirk Weimer Nein, Religion sollte kein Thema in den öffentlich-rechtlichen Sendern spielen. Allgemein sollte den Religionen immer weiter der Raum genommen werden, da sie auch in Deutschland mal komplett vom Staat entkoppelt gehören.
Translate
 
Haben wir über das ganze Jahr noch nicht genug sinnleeres Politiker- und Bevormundungsgeblubber ? Muss der Gauckler hier jeweils zum Ende des Jahres nochmal den ganzen Schwachsinn zusammenfassen ?
Translate
Add a comment...