Shared publicly  - 
 
Vergewaltigungen gehören in Indien fast zur Tagesordnung. Doch nach dem Tod einer Studentin wollen Demonstranten die Mörder der 23-Jährigen hängen sehen. Offenbar erwägt die regierende Kongresspartei, Sex-Täter chemisch zu kastrieren.
Translate
13
Marion Nowak's profile photoMikail Sahin's profile photoEdgar Sobisch's profile photoSimon Silence's profile photo
14 comments
Translate
Translate
 
Es geht wohl eher um die chemische Kastration. Ist doch human, wie ich finde. Kopp ab oder Pillen zwangsweise nehmen.;-)


Translate
 
sehe ich auch so, Kastration hat noch nie was gebracht. 
Translate
 
Die disskusion ist eh sinnlos. Weil es für solche verbrechen keine angemessene strafe gibt.

Und vielleicht sollte man anfangen sich damit abzufinden das strafen abschrecken sollen. Das funktioniert nachweislich ja nicht.
Jeder verbrecher denkt eh erstmal er wird nicht erwischt. Oder es ist ihm egal. Dagegen hilft keine strafe. Wenn dann ist die strafe für die Tat ansich wichtig. Also ob sie angemessen Bestraft.
Translate
 
Und wer sagt das bei dem nicht dann Ersatzsex im Kopf läuft? So einfach lässt sich Mutter Natur nicht austricksen. Es gibt Menschen die finden es geil anderen weh zutun. Ja, das ist krank. aber da könnt ihr den Schniedel abschneiden, das macht die nur brutaler, weil der "Genuß" dann nur noch über den Kopf geht.

Klingt beschissen, gell? Aber so leicht ist das eben nicht lösbar.

Das oben ist nur wieder das alte Thema. Keiner interessiert sich dafür das Mädels belästigt werden. Mal an die Brust grapschen, oder den Po tätscheln, ist doch nicht so wild. Und dann mal ein wenig mehr, und hups, ist man mit dem Schwanz in das Mädel gestolpert.

Und dann ist wieder die Hölle los. Keiner weiß wie das passieren konnte. Keiner ist daran mitschuldig. Alle empören sich und rufen nach härteren Strafen.

Selbstdisziplin und der freundliche Umgang miteinander fängt bei Kleinigkeiten an. Schon bei diesen Kleinigkeiten muss man lernen, das ist NICHT ok.
Translate
 
Kastration, Knast, Folter, Tötung (in all ihren Facetten),... Keine Strafe könnte eine solche Tat je ausgleichen. Ebenso wie es für Mord oder gar Kriegsverbrechen keine passenden Strafen gibt. Man kann dem Täter Schmerzen zufügen. Man kann seinen Körper und seine Seele an den Rand der Existenz führen. Man kann ihn in den Tod treiben. Aber: Neues Leid kann bereits geschehenes nicht aufwiegen. Leider habe ich auch keine Lösung.

Während wir aber nach Indien schauen, vergessen wir die Gesetzgebung z.B. in Deutschland. Hier nämlich verjähren solche Straftaten. Wie kann das sein? 
Translate
 
Kann nicht ungeschehen gemacht werden,vorher richtig handeln...und wenn es geschehen ist,irgendetwas einschneidendes muß passieren für den Täter, das Opfer, die Gesellschaft. Das sollte die Trennung des Täters von der Gesellschaft sein.
Translate
 
Keine lösung? na am Besten den Täter übertreffen, um sich so gut wie der zu fühlen.
Voraussetzung wäre natürlich Selbstjustiz
+Dominik Schupp Schauen Sie sich den Film Dead man walking an - vielleicht fällt Ihnen für Deutschland, dem Land der Aufklärung, etwas Gutes ein.
Gesundes Neues Jahr
Translate
 
Danke, +Marion Nowak, ebenso :-)

Den Film kenne ich noch nicht (oder ich erinnere mich nicht mehr). Aber danke für die Empfehlung

Es ist natürlich einfach, einem Täter das größtmögliche Leid zu wünschen, wenn man selbst Opfer dieser bzw. einer ähnlichen Straftat gewesen ist. Durchaus verständlich.

Vielleicht wird man sogar Freude empfinden, wenn es der Täter wahrhaftig erlebt, Folter zum Beispiel. Das ist aber eine subjektive Empfindung. Ebenso wie Wut und Trauer. Und Angst, Schmerz und das Gefühl der Ohnmacht im Angesicht der Tat.

Klar ist auch, die Tat muss erhebliche Konsequenzen haben. Dürfen aber subjektive Empfindungen und der Wunsch nach Rache der Kern einer objektiven Rechtsprechung sein? Man muss natürlich verhindern, dass eine solche Tat kein zweites Mal geschieht. Körperliche Verstümmelung halte ich aber für fragwürdig, da ja der Trieb im Kopf stattfindet. 
Translate
 
schauen Sie den Film, +Dominik Schupp  - er wird Ihnen das, was Sie Sie empfinden klar sehen lassen. Es geht immer um die Opfer und wie Sie überleben können und diese Last jeden Tag meistern - es reicht diesem Leid nicht,  sich mit der gleichen Art und Weise  an den Täter zu rächen - Wie  soll man selbst dann mit dieser Schuld weiterleben. Wenn sich Rache potenziert und der Staat sich selbst auf die barbarische Stufe des Täters stellt, dann wirds dunkel.
 
Translate
 
Sollen die in der hölle schmoren

Translate
Translate
 
Denen die Eier abzuschneiden wird die Leute nicht davon abhalten Frauen zu vergewaltigen. Dazu braucht man n Penis und der wird auch ohne Eier steif. Das is alles was ich dazu zu sagen habe.
Translate
Add a comment...