Shared publicly  - 
 
Guten Morgen, heute wird die deutsche Ausgabe der Sesamstraße 40 Jahre. Wir gratulieren und singen die Titelmelodie gleich mal mit: "Der, die, das - wer, wie, was - wieso, weshalb, warum?" ...
Translate
117
25
Monika Schröder's profile photoCarmen Langer's profile photoConny Weiland's profile photoJuergen Winterscheidt (Benson)'s profile photo
46 comments
 
Und die kasette hat nebenbei bemerkt auch Geburtstag.
Translate
 
♪♪ ... Wer nicht fragt, bleibt dumm. 1.000 tolle Sachen, die gibt es überall zu sehen. Manchmal muss man fragen, um sie zu verstehen ... ♪♪ *Ohrwurmgarantie*
Translate
Translate
 
Moin - was mir nicht gefällt ist, das Themen andere Themen #verdrängen. Baut Euer #Netzwerk hier mal nicht so "persönlich" mit lustigen Filmchen, boulevardisierten Nachrichten und Emotion - ich habe bereits auf Fakebook einige Nachrichten aus Eurer Ecke entfernt - Ihr als +SPIEGEL ONLINE habt hier eine oft zwar an sich sinnige aber indirekt doch beinflussende persönliche Ebene in Euren Posts eingeführt, genau wie in Schwerpunkten des #Spiegels insbesondere bei #SPON. Wenn es zuviel #Boulevard gibt, wie am Wochenende und anderes - dann pflegt das zwar halbwegs intelligent das Netzwerk, man postet einfach ein solidarisierendes Video oder Thema, aber das hat Nebenwirkungen - man mache es wie man wolle - wollte nur drauf hingewiesen haben.

Gratulation an #Ernie, #Bert  und #Sesamstraße.
Translate
 
Psst Jörg Häusler,  hast Du auch eine Acht?
Translate
Translate
 
Klasse! Schade, daß es wenige solcher sendungen heutzutage für die kids gibt..
Translate
 
Hat mich und meine Kinder auch begleitet...;-))
Translate
 
bin zwar nur 87ger baujahr aber ich durfte es auch noch erleben :)
Translate
 
Happy Birthday! Ich hatte vor einiger Zeit mal rein gezappt. Aus dem aus seiner Mülltonne motzenden Monster Oscar wurde ein lieber Rumpel mit lieber Stimme und aus "uiuiuiuiui"-Samson wurde ein doofer tuntiger Typ. Vielleicht bin ich auch zu alt geworden :-/
Translate
 
jaaaa.... das war noch kinderstunde :-D
Translate
Translate
 
meine kinder mögen es nicht! ich hab es auch nie gemocht!
Translate
Translate
 
+Klaus-Dieter Hinck Wenn Du Deine Kritik schon an anderer Stelle angebracht hast, warum dann hier noch mal?
Hört eh´ keiner hin.
Translate
 
86'er Jahrgang...aber das werde ich nie vergessen - das war so super.

Im Gegensatz zu gewissen anderen Leuten hier finde ich, dass solche Meldungen auch ein bisschen Platz verdient haben - bewegt die Leute schließlich in sehr großen Maßstab :)
Translate
Translate
 
Happy Birthday! Was habe ich das gerne als Kind gesehen - vor allem das "Manamana"-Lied hat(te) es mir angetan! Oder Graf Zahl! Oder Uli von Bödefeld! Oder Tiffy! Und wenn ich noch an Horst Janson, Uwe Friedrichsen und Lilo Pulver denke, die dort mitgespielt haben... innostalgieschwelg Herrlich! Hat mich definitiv geprägt! :)
Translate
 
Moin +Petra Ristow - fällt mir halt ein dazu - ausserdem - danke fürs nachhaken - ausserdem wollte ich schlicht differenziert gratulieren - sprich Kritik zusammen mit #Glückwunsch anbringen - grundsätzlich ist es ja ... und so weiter ..... zudem denke ich, das man Leute nicht vorverurteilen mag und muss - egal wie oft man Dinge schreibt, so differenziert bewusst schreib ich das aber nirgends rein - indem ich mich nun hinsetz um irgendwen mit Kritik zu #nerven

Aber ist sicher eine .... blablabla  ... und klar - ist an sich nicht der optimale Ort dann - aber so ist es halt in Netzwerken. Sesamstraße fand ich selbst auch gut meine ich und vieles "Alte" (oder Dinge der besseren alten Zeit) was verloren ging - man mag ruhig erinnern. Ehrlich gesagt ist halt bei mir roter Alarm wann immer #Nachrichtenschwerpunkte ins Boulevard drehen - und #der-Spiegel ist und war mir lieb - als Konservativer. Wegen seiner Kritikfunktion. Auf fer anderen Seite ist es auch nicht "verwerflich" triviale Nachrichten zu wollen, mögen, einzusetzen - Kritik daran aber auch nicht - im Übermass äusser ich diese nicht. Hoffe ich. Und wenn doch - ich tue es differenziert freundlich konkret. 

Ist auch ein wenig mein Problem, was ich hier mit ablade - jupp. Macht aber nichts. Ich vergass auch, das ich dem Spiegel bereits nicht mehr folgte, es aber auftauchte und / oder ich im Entdecken-Bereich rumlas. Da ich immer inhaltlich denke und Leute aber auch persönlich emotional schreiben - entsteht Unmut - manchmal. Egal. Denn  - ich achte auch das Erinnern und Gute in alten Zeiten. Wäre - vielleicht aber grad darin der richtige Ort an das zu erinnern was der Spiegel damals mit dem alten #Augstein hatte und heute mehr und mehr verliert - SPON und junger Augstein sind auch zwei paar Schuhe oder widersprüchliche Paar Schuhe. 

Ich meinte nicht +Joachim Lehmann das das keinen Platz hat, sonst hätte ich nicht beides gemacht, mich erinnert und Kritik geäussert - ist mehr eine generelle dann - ausgelöst durch den Beitrag. Im Kontext vieler anderer Wochenend-Emotionssachen. Man sieht aber grad auch an dieser Diskussion wie das #solidarisiert - man neigt im Herdentrieb dann dazu, dran polarisiert zu werden - was ich weder dafpr noch dagen erreichen wollte - ist dem Medium geschriebene Kommunikation und eigener Ausdrucksunfähigkeit geschuldet und anderem - sorry. Cu.

Na klar wollte ich niemandem die Freude an .... und so weiter und so fort .... :-] ...also nochmal - alle #Spiegel Verteidiger (mehr noch SPON-Truppen) oder #Bertelsmann-Freunde oder empörte Andenken-Hochhalter oder genervte immer wird gemeckert Antwortenden hier - ich meinte es differenziert - waren gute Zeiten damals. Wie dem auch sei. Bin schon weg.
Translate
 
Differenzierter Glückwunsch +Klaus-Dieter Hinck ??
So: "gratuliere, altes Haus! Siehst aber sch... aus mit den vielen Falten?"
Den Rest habe ich nicht gelesen - Die beknackten ins Leere führenden Hashtags nerven.
Translate
 
Es ist ein anderer Ansatz dann. Die Hashtags werden in Zukunft ihren Zweck erfüllen, wenn mehr Leute sie mehr nutzen und Google sie anders und gefördert einsetzen wird, was ich für wahrscheinlich halte - Argumente wie gesagt anderweitig auf meinem Profil. Menschen gratulieren unterschiedlich - ich meine was ich schreibe und ich sehe Google+ als Inhaltsnetzwerk und nicht als reines Privat-Sypmathie-Ding. Das nervt manchmal aber so macht es Sinn. Inhalt bleibt indiziert und auffindbar. Vernetzter Inhalt der ausgehend vom eigentlichen Inhalt - wie gesagt - Argumentation woanders wen es interessiert. Sonst krieg ich Haue vom Spiegel wegen highjacken. Hauptgrund ist das unmittelbare Diskussion erweitern wenn #Hashtags mal mehr Inhalt hinter demselben haben während des Lesens. 

Das wäge ich ab mit dem "so macht man das aber nicht" - Faktor. Denn ich könnte das auch am Ende des Kommentars als Liste posten. Dauert erstens länger, zweitens Unmittelbarkeit der Diskussionserweiterung - ich tagge bewusst allgemeine Begriffe um Gedanken zu erweitern damit Diskussion und damit Ergebnis eines Threads in Summe zu erweitern. Viertens Auffindbarkeit und Vernetzung wird erhöht, Interaktivität zwischen Beiträgen und so weiter. +Petra Ristow - aber man mache das wie man mag - wenn einem für professionell gehalten zu werden wichtig ist, dann wäge man es ab mit den negativen Wirkungen der Mangel-Professionalitäts-Anmutung - sorry - ich wollte da hier ja nicht weiter drüber argumentieren - das ist nun aber mit wenigen Worten der Grund. User Szenario einer sich frei entwickelnden Diskussion mal nicht mit eingerechnet - das braucht Stunden um das zu erläutern - und ist hier unangebracht. Vermute ich.

Weil der Thread privaten und emotionalen Charakter hat - weswegen (?) Du mir auch erklärst, "was ich und man wie macht" und warum es "nicht angemessen ist" und so weiter und so fort. Belassen wirs dabei - darfst auch Recht behalten - gibt kein richtig und falsch hier. Cu.
Translate
Translate
Translate
Translate
 
Toll jetzt hab ich wieder nenn Wurm im Ohr erst Pumukel und nun die Sesamstrasse alles gute
Translate
 
Bibo, Oskar, Ernie, Bert und Krümelmonster, ich habe sie vergöttert. Und dann der Schock: Simson war da, der Set war plötzlich anders und die Auftritte von Bibo und Oskar wurden immer seltener. Ich erinnere mich noch daran, wie traurig ich war und wie sehr mir Simson von Anfang an auf die Nerven ging... Naja, Kindheitstrauma überwunden, Simson immer noch doof :-)
Translate
Translate
Translate
Translate
 
Erinnerungen.... ach... ein doppelter Grund sich zu freuen, wenn man krank war: keine Schule UND Sesamstraße
Translate
 
Jup, singt mal schön. Eventuell schafft SPON es dann auch mal wieder diese Fragen zu stellen. Und darüber zu berichten, was geantwortet wurde. Denn wie heißt es doch gleich zum Ende des Refrain: "wer nicht fragt bleibt dumm" ...
Translate
Translate
 
+Klaus-Dieter Hinck ... Und so weiter und so fort - wenn auch... Jedoch wollte ich ja niemanden.... Ja, ok
??? Spam? Hm, egal. Thema verfehlt... - wie auch und so - sry...

Alles Gute Sesamstr.
Translate
Andi m
 
Chrrrrrrr! 
 
Und jetzt den Ohrwurm auf on schalten:
Manamana - Bidiiiiiibidip!
Translate
 
Ernie & Bert hätten nen Oscar verdient! Allein die geile Lache von Ernie chchchchch!
Translate
 
Da durfte man noch ohne rot di werden in Hose machen :-))
Translate
Translate
 
Ach wie schön. Besser, als alles was unsere Jugend sich heute anschaut. 
Translate
 
So ändern sich die Zeiten. Heute ist Zahnloses H4 Fernsehen angesagt ( ei
alder hab isch disch nich gesagt )!
Translate
 
Ernie und Berni würde ich heute noch gerne gucken.war immer schön.
Translate
Translate
Add a comment...