Shared publicly  - 
 
Erst stritten sie gemeinsam gegen Verbände und Polizei, jetzt zanken sie sich untereinander: Vielen Fanszenen in deutschen Fußballstadien droht die Spaltung - wie das Beispiel Dortmund zeigt. 
Translate
6
rosie hecker von danzig's profile photoChris R. (DerNemisis sagt)'s profile photoMichael Bartels (mischmasch)'s profile photoJean Hoffmann's profile photo
8 comments
Translate
 
In China ist heute um 13:27 Uhr (deutscher Zeit) ein Sack Reis umgekippt.
Translate
 
mehr viagra für stadionbesuche, dann werden die wieder beste kumpels, bestimmt..
Translate
Translate
 
Das ist ein Grund, weshalb ich Fußball verabscheue. Ich habe wenig Interesse daran, in die Nähe dieser Fußballfanatiker zu geraten. Das habe ich oft genug in Zügen an Wochenenden erlebt. 
Geht mal zu einem Autorennen. Da ist es wesentlich entspannter und Kinder könnten ohne Aufsicht herumlaufen. Geht das in einem Stadion?
Translate
 
Wieso nur Autorennen? Geht zu jeder anderen Sportveranstaltung auf der Welt. Gewalt bei den Assis im Fußball ist kein gesellschaftliches Problem, es ist das Problem des Fußballs!
Translate
Add a comment...