Shared publicly  - 
 
Karl-Theodor zu Guttenberg war nach Yale gekommen, um über die "Mythen der transatlantischen Beziehungen" zu sprechen. Doch einigen deutschen Doktoranden kam dabei ein anderer Mythos zu kurz: Guttenbergs Doktorwürde. Sie riefen zu einem Protest auf und verließen demonstrativ den Seminarraum.
Translate
63
11
Luna Loop's profile photoMari Mareike's profile photogeorge oloo's profile photoHelmut Tammen's profile photo
97 comments
Translate
 
die pfeife kommt doch eh wieder, die csu wird uns den schon wieder vor die linse schieben
Translate
 
Nachdem wohl 80% der Staatsbürger lügen und betrügen wos nur geht ( GEZ, GIS, Steuern, Liebesleben, beliebig Erweiterbar ) find ich es immer wieder faszinierend warum Personen des öffentlichen Lebens dann den Rest ihres nicht mehr so öffentlichen Lebens gedämpft werden. Im Gegenteil zu besagten Bürgern, hat der Mann sich zumindest Entschuldigt.
Translate
 
Wer ereifert sich denn? Und wieso muss man es gut sein lassen? Wir leben halt in einer Zeit in der durch digitale Vervielfältigung die Arbeiten nicht in Schubladen verschwinden....

Daran müssen sich jetzt eigentlich am Meisten die Professoren gewöhnen, denn deren Ruf ist es der imho am meisten gelitten hat. Bescheisser wird es immer geben, die Frage ist ob man sich bescheissen lässt, Augen zudrückt oder am Ende gar sich dafür bezahlen lässt...

Herrn Guttenberg würde es sehr gut zu Gesicht stehen wenn er ganz offen einmal sagen würde: Ja ok ich wollte es mir leicht machen. Ich stehe dazu betrogen zu haben und bitte um Verzeihung.
Solange er das nicht macht hat er gar nichts gelernt.
Translate
 
Nein es muss nicht irgendwann mal gut sein +Hugo Victor , solange er sich immer noch so elitär zu geben versucht.

Er kann wie viele normalen Menschen auch am Fließband arbeiten gehen, seinen Lebensunterhalt redlich verdienen. Dann kann man es gut sein lassen.
Translate
 
+Markus Fischbacher Zum einen hat er sich erst dann entschuldigt, als wirklich nichts mehr ging. Vorher hat er ja versucht, alles zu vertuschen und dann auch nur scheibchenweise ...

Zum anderen war Guttenberg jemand, dem das Volk mit seiner Stimme ein vertrauen ausgesprochen hat dessen er sich als nicht würdig gezeigt hat.

Zu guter Letzt macht es doch einen Unterschied, ob jemand die GEZ nicht bezahlt (obgleich auch das nicht gesetzeskonform ist) oder sich einen Doktortitel erschlichen hat
Translate
 
Warum bekommt mein Daumen hoch plagiat keine 1+..... i like ^^
Translate
 
Der Ex Doktor am Fließband wie Otto Normal, das wäre mal was :)) Vor allem hätten wir dann einen engebildeten Möchtegern weniger in der Medienlandschaft, als Yale Student würde ich mir von dem auch nichts erzählen lassen.
Translate
Translate
 
+Markus Fischbacher  Kann ich nur zustimmen.
Ist doch Schwachsinn. Als hätte hier auch nur einer von den ganzen Nörglern nie einen Spicker gehabt. Ist genau das gleiche, bzw. eigentlich sehe ich nichts schlimmes daran, mal ein paar " zu vergessen. Meine Güte, man kann aus einer Fliege auch einen Elephanten machen. 
Also Politiker war er glaube nicht mal all zu schlecht und nur weil jetzt rauskam, dass seine Doctorarbeit nicht stimmt ist er das jetzt nicht mehr?
Kranke Welt.
Translate
 
Es ist schon ziemlich zynisch wenn die Leute so tun als ob es egal ist wie verlogen Personen des öffentlichen Lebens sind. Vielleicht solltet ihr mal einen Blick in Studien werfen die Vorbilder, Gesellschaft usw thematisieren. Kleiner Tipp: Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken, gilt auch hier. Sprich je mehr die "oben"(öffentliche Personen, Vorbilder usw) bescheissen, desto weniger hat der kleine Bürger Gründe ehrlich zu sein. Wollt ihr in so einer Gesellschaft leben? Anscheinend schon....
Translate
 
+Marco Modano Dass unehrliche Menschen Vorbilder brauchen ist mir neu. Das gilt auch für einfache Bürger
Translate
 
Guttistrantenalarm...Gott war das schön mit euch... damals auf facebook;-)
Translate
 
+Marco Modano 
Wenn sich die Leute wirklich von Politikern beeinflussen lassen würden, will ich nicht wissen wie unsere Welt jetzt aussähe.

Meiner Meinung nach sollte man einfach auf seinen Verstand bauen und fertig!
Translate
 
Bitte lasst den Blender und seine Moral-Barbie nie wieder auch nur irgend eine kleine Rolle in der Politik der BRD spielen!
Translate
 
+Hauke Betz Nein ist eben nichts anderes. Das eine und das andere ist falsch und falscher gibts nicht. Natürlich sollten Personen mit Vorbildwirkung nicht solche Spielchen tun, doch sag mir einen Menschen ohne Fehler.

Und das jemand bis zu letzt hofft bei einer Lüge nicht ertappt zu werden liegt ebenso in der Natur der Sache.
Translate
 
Es geht nicht um Politiker, es geht um Vorbilder. Einfach mal bissl mit der Thematik beschäftigen und nicht so tun als ob Menschen nicht beeinflussbar wären....
Translate
 
+Markus Fischbacher Falscher geht nicht? Ein Extrembeispiel ... Einer klaut nen Apfel, der andere sticht jemanden nieder ... nach deiner "Logik" gibt es da keinen Unterschied.

"Interessante" Meinung die jegliche weitere Diskussion überflüssig macht.
Translate
 
Als sie nun anhielten, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.
Translate
 
+Marco Modano Ich weiß sehr wohl das Menschen leicht beeinflussbar sind. Allerdings kommt es da auch stark auf den Menschen und seinen Wesen an. Der eine ist leicht beeinflussbar, der andere nicht. Aber ob jetzt jeder eine Doc. Arbeit fälscht, weil ein Minister das gemacht hat, wage ich dann doch zu bezweifeln ;)
Translate
 
Gilt das auch für Polizisten, Richter usw Dirk?
Translate
 
Man sollte ein wenig unterscheiden, wenn ein armer Schlucker keine Gebühren zahlt aber nicht auf Nachrichten verzichten möchte ist das etwas anderes als wenn ich mir Adels oder Doktortitel beschaffe um in der Politik groß raus zu kommen und Yale Vorträge halten zu können!
Translate
 
Es geht nicht "um den ein oder anderen" Clemens, es geht darum dass Menschen dazu neigen selbst viel leichter Grenzen zu übeschreiten wenn ihnen vorgelebt wird dass diese folgenlos überschritten werden können, je hochrangiger das Vorbild desto weniger Gewissenbisse....
Translate
 
+Marco Modano Die Frage ist klasse :-)
Als Personen gilt das auch für Amtsträger, finde ich.
In Ausübung ihres Amtes nicht, da sie dann nicht ihr eigenes Rechtsverständnis repräsentieren
Translate
Translate
 
Hehe. Wer sich einen Politiker zum Vorbild nimmt ist schon selbst dran schuld :D
Translate
 
+Joey Backer Es gibt keine edlen Verbrechen, Joey. Robin Hood hat sich nicht bewährt
Translate
 
Das Problem an Leuten wie Guttenberg ist, dass viele Menschen Politiker nicht an ihren Leistungen messen, sondern an ihrem Auftreten. Jung, schön und reich und schon ist man Liebling der Massen.
Translate
 
wäre ne geniale Geste gewesen... vor par Monaten. Ich wusste nicht, dass das immer noch so präsent ist bzw. wundert mich das ziemlich.. zumal er ja nur einer von vielen bekannteren und vermutlich noch mehr "unbekannten" Personen ist, die in letzter Zeit mal ihren Doktortitel abgeben mussten oder nicht?
Translate
Translate
 
Reden ist bekanntlich Gold - Quatschköpfe werden nun mal gut bezahlt
Translate
 
Hochmut kam vor dem fall. kt kann ruhig drüben bleiben :-) 
Translate
 
Ich dachte immer Reden wäre Silber. Aber davon kann man ja  auch gut leben ;)
Translate
 
Nur mal am Rande bemerkt.
zu Guttenberg hat zwar einen Titel. Den musste er aber nicht abgeben. Das ist sein Adelstitel.
Was er abgeben musste, war der akademische Grad des Doktors, der aber kein Titel ist :-)
Translate
 
Ist schon eine merkwürdige Diskussion hier ... Wenn ein "Normalo" sich einen guten Job mit einem erschlichenen Doktortitel verschafft und es auffliegt, wird er zurecht gekündigt. Er dürfte es dann ganz schwer haben, wieder auf die beine zu kommen ...

Wenn das aber ein Herr "von und zu" macht, soll man doch bitte dafür Verständnis haben ...
Translate
 
@Dirk Weimer der Doktor zu Guttenberg hat sich auch nicht bewährt. Was hat der da an einer Eliteuni zu suchen?! Und edle Verbrecher gibt es durchaus, und zwar wenn die Gesetze verbrecherisch sind!
Translate
 
Wenn er eingeladen wurde, darf er wohl hingehen?
Und wenn einem das als Student nicht passt, geht man halt nicht hin oder wechselt die Uni. Wo liegt das Problem?
Translate
 
Einfach mal Volker Pispers Gutenberg bei YouTube eingeben. Und genießen ;-)
Translate
 
Darauf muss ich mit Goethe antworten, Joey:
Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
Translate
 
nicht hingehen wäre wohl für die Studenten die beste Lösung gewesen und für G. auch
Translate
 
Ha ja, wo gibt es denn so was, demnächst sprechen Bankräuber in einer Bank über ihr Leben und geben danach Autogramme, tz tz tz.

Völlig skurril das Ganze!
Translate
 
+Clemens Richardt Uni wechseln? Wir sprechen hier über PostGrads an der YALE Uni, oder? Eine Ahnung, was Yale ist? Wenn ein widerlicher Blender und Betrüger die Uni beschmutzt, sollten die Studierenden das auch thematisieren dürfen.
Translate
 
+Frank Kröner Genau das ... wenn G kommt und es einem nicht passt, dann muss man eben sein Leben "aufgeben" und nicht seiner Abneigung gegen Einladung und Besuch Ausdruck geben. Es kommt ja ein "angesehener Staatsmann" ...
Translate
 
+Hauke Betz Gibt man sein Leben auf, wenn man nicht zu einer Veranstaltung geht, deren Redner einem nicht passt?
Translate
 
@Dirk Weimer darauf muss ich mit Stauffenberg antworten. "Für Deutschland..."
Translate
 
+Dirk Weimer Es ging um "Uni wechseln" ...

Im übrigen fand ich auch die Protestaktion gerechtfertigt und richtig. Wenn man etwas als falsch empfindet, muss man nicht "klein beigeben" sondern sollte seine Stimme auch erheben.
Translate
 
+Hauke Betz Natürlich macht es einen Unterschied. Es wäre ein schlimmeres Verbrechen aber kein falscheres! Entweder falsch oder richtig ... dazwischen gibt es nichts. Dafür gibt es die Gesetze. Ist an einem etwas auszusetzen, muss darüber Diskutiert werden aber bis dahin ...
Translate
Translate
Translate
 
Google+ wird immer mehr zum Sammelplatz der Scheinheiligen. Da werden Expolitiker auf ihre Fehler reduziert, aktive Politer bekommen ihre aus dem Zusammenhang gerissene Aussagen um die Ohren geschmissen. Sorry. Aber viele hier sind in Wirklichkeit nicht ein bisschen besser. Nur mit dem Vorteil nicht im Licht der Öffentlichkeit zu stehen.
Translate
 
+René Kräußlich Der Kerl hat die Reform der BW versaut, hat bei seinem Doktor beschissen, hat mit seiner unsäglichen Moralbarbie mieseste Propaganda gegen das Netz gestreut und war alles in allem nur ein Blender. Wenn der auf seine Fehler reduziert wird liegt das daran, daß er nicht viel anderes zu bieten hat. Punkt.
Translate
 
ich kann es einfach nicht ab, wenn Teilnehmer sich über andere auslassen, nach dem Motto ihr seid alle blöd, nur ich bin der Schlaueste und Allwissende. 
Wer hat in diesem Fall schon Bock, sich weiter in eine Person hinein zu versetzen, der wie Rene Kräußlich schon beschrieben hat, sich so verhalten hat, wie es allgemein bekannt ist und auch Fakt ist.
Translate
 
Mittlerweile si d doch sau viele doktortitel irgendwie falsch oder so. Hört doch auf auf ihn rumzuhacken. Ich glaub dass er wieder kommt. Des wäre sehr gut. ;-)
Translate
 
Wieso wäre das gut? Verdient dieses Land denn Betrüger und Blender an der Spitze? Sind wir schon so weit runter gekommen? 
Translate
 
Oh man, Leute, was passiert wenn der kleine Angestellte im Geschäft in die Kasse greift oder einen Pfandbon den er gefunden hat einlöst, er wird gekündigt, also warum sollte der Politiker dann nicht auch durch den Diebstahl und ja es ist Diebstahl, wenn man Texte kopiert und nutzt, nicht auch zur Rechenschaft gezogen werden, jeder andere bei dem Diebstahl auffällt, wird entlassen und so schnell keine neue Stelle bekommen.
Also haben die Teilnehmer Recht getan, weil einem zuzuhören, der einem nicht passt, da er so eine große Lüge gelebt hat, ist nur richtig!
Translate
 
ja, aber vor allem weil er der erste war, bei dem genauer hingesehen wurde. Es kamen ja noch einige danach ... und wenn man sich alle Doktorarbeiten ansehen würde, müssten viele ihr Namensschild ändern ;-)
Nicht dass mir Herr Guttenberg sonderlich sympathisch wäre, aber irgendwann tritt eine gewisse Sättigung ein bei dem Thema.
Translate
 
Zu deinem Post, +ramona zauber , fällt mir nur Sir Terry  Pratchett ein...

“And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of someone who wears his underpants on his head. Opera can do that to a man.” Sir Terry Pratchett, Maskerade

“Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind.” ~Rincewind in Sir Terry Pratchetts Eric

Und bei >5 Ausrufezeichen erspar ich mir jedweden Kommentar dazu....
 
wir sollten ihm den dr.-titel wieder anerkennen.
... allerdings unter einer bedingung:
er müßte seinen nachnamen in "lügenberg" ändern.
Translate
 
Also sind wir alle Betrüger, haben die Reform der Bundeswehr versaut, haben mit unseren Ehefrauen eigenartige, erzkonservative Propaganda gegen das Netz gestreut mit aberwitzigen PR-Shows in Trashsendern, haben uns mit Springer ins Bett gelegt etc? Ne Danke. Und bitte nicht schreien. Sonst geht deine 1 und deine Shift-Taste kaputt...
Translate
 
Drei Ausrufezeichen statt neun, wir bessern uns.  Und ich beziehe mich auf "Er ist ein Mensch wie du und ich", was eben genau meine Antwort impliziert. 

Edit: Dann hab Mitleid mit dem Touchscreen deines Smartphones oder Tablets... 
Translate
Translate
 
Klar soll er "als Mensch wieder leben", aber eben nicht von Zeiten zehren und profitieren, in denen er eben nix ordentliches gebacken gekriegt hat. Und in der Politik soll er auch bitte nie wieder eine Rolle spielen. Soll er seinen Doktor nochmal machen und dann sehen wir weiter.
Translate
 
Als Bürger dieses Landes, und damit als einer der Souveräne dieses Landes, habe ich nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, mich einzumischen. Und btw 40 (in Worten VIERZIG) Ausrufezeichen sind schon jenseits aller Hysterie. Neuer Rekord im deutschsprachigen INet...
Translate
 
Hmm soweit liegen wir wohl nicht auseinander. Aber um auf das Thema zurückzukommen, einen "Betrüger im akademischen Umfeld" in einer DER Elite-Unis reden zu lassen (was der nicht umsonst macht) ist ein Schlag ins Gesicht jedes/jeder DoktorantIn/PostGrad-Studierenden, die von Deutschland an diese ehrwürdige Uni gekommen sind. Denn die angeblichen Lorbeeren, mit denen dieser Besuch legitimiert wurden, existieren nicht. 

Spricht Kim Schmitz demnächst auf einem Kongress zum Thema Urheberrechte als Spezialist? Wäre fast vergleichbar. 
Translate
 
Dann sollte er aber nicht an einer Uni reden aufgrund von falschen Lorbeeren. Das ist doch dasselbe in Grün. Wenn er was neues macht, ein Buch etc., dann kann der gerne darüber reden und machen was er will.
Translate
 
Nebenbei zum eigentlichen Thema. Warum sollte er nicht über EU zu USA Beziehungen reden? Das hat genau null mit nem Doktortitel zu tun. Nicht jeder Referent der Ahnung hat muss auch einen Dr. haben. Es war sein Bereich also trifft es. Würde er über seine Doktorarbeit oder seine Studienzeit vortragen ... gut, dann bitte um Aufregung doch so?
Translate
 
Ich schätze mal, die Crux liegt in der Tatsache, daß es deutsche DoktorantInnen/PostGrads waren, die sich da verarscht gefühlt haben, daß an ihrer Uni der Kerl gesprochen hat. Und da fand ich das vollkommen OK und legitim.
Translate
 
Guttenberg ,, ist einfach der beste Politiker für mich ,! LG ,,, busoli ,,,,,!!

Translate
 
Das Recht spreche ich ihnen nicht ab, auch wenn ich es dämlich finde über haupt erst hinzu gehen. Mir geht es eher um die sinnfreie und scheinheilige Diskussion hier. Sie Herr +Frank Kröner scheinen sich mehr über die ! einer ihnen vermutlich unbekannten auf zu lasen als das Thema an sich.
Translate
 
Allerdings wird mir bei der Durchsicht ihres Profils so einiges klar.
Translate
 
Schön finde ich auch, wenn sich Leute über anderer Verfehlungen echauffieren und dann selbst ein Konterfei von Guy Fawkes als Profilbild haben. Setzt man in jüngster Vergangenheit ja auch gar nicht mit kriminellen übergriffen im www oder der verschleierung vin tatsachen in verbindung gel?
Translate
 
? Ah ja, alles klar. Ich war durchaus ontopic, allerdings sind gewisse Regeln der Interpunktion auch im Netz durchaus verbreitet und "sozialer Standard", dazu gehört das vermeiden von sogenannter Schreierei (im Englischen wird das ! auch als "shriek" bezeichnet...). 

Scheinheilige Diskussion? Bist Du ein Guttenberg-Fanboy? Einer, der immer noch nicht einsieht, wie dieser Mensch das Volk der BRD geblendet hat, mit Hilfe der Medien? Der zum rechtskonservativen deutschen John F. Kennedy vom Boulevard stilisiert wurde? Der Spiegel, man mag von ihm halten, was mensch will, war da schon recht früh auf der richtigen Spur. 

Solange eine Diskussion über diesen Herrn dazu führt, ihn nicht zu vergessen und ihn aus der Politik dieses Landes heraus zu halten kann sie schon gar nicht sinnfrei sein. Scheinheilig, von mir aus, das ist eine Frage des Standpunktes, aber sinnfrei eher nicht.

Edit: Ah die kriminellen Übergriffe im WWW gehen primär von Regierungen aus, nicht von Anonymous. Aber das ist ein anderes Thema. 
Translate
 
Bin AT nicht D und bin lediglich der Meinung es gäbe schlimmere Vergehen von Politikern die noch immer ein Amt bekleiden über die man sich eher aufregen kann und soll als über einen erschwindelten Dr.
Translate
 
Liebe +ramona zauber  Ich beleidige niemanden. Ich stelle in diesem Thread wertfrei fest ;) . Wer das nicht unterscheiden kann, sorry.

Aber +Markus Fischbacher dein letzter Post ist tatsächlich absolut richtig, da gibts noch ganz andere KandidatInnen, über die mensch sich eher aufregen sollte. Das gebe ich unumwunden zu. Irgendwo in der Liste aber taucht dann auch der Herr mit seiner Frau auf.
Translate
 
Ja, er hat Mist gemacht. Vielleicht hat er ein paar Zitat Angaben vergessen, vielleicht hat er mit voller Absicht beschissen.
Fakt ist aber, dass er zu diesem Zeitpunkt nicht Minister war und es wahrscheinlich auch nicht unbedingt geplant hat. Ein Dr. Titel macht es einem eben einfacher einen guten Job zu finden. Was hätte er denn machen sollen als er auf einmal Minister wurde? "Ne, kann ich nicht machen. Ich hab mir meinen Dr. Titel erschwindelt" sagen? Zu dem Zeitpunkt war das Kind schon in den Brunnen gefallen. Da heisst es dann Augen zu und durch.
Wenn mir jetzt jemand sagen würde das ich ab morgen eine Person des öffentlichen Interesse wäre und Vorbildfunktion für die deutschen Bürger hätte, würde ich ganz schön ins schwitzen kommen. Wer hat denn keine Leichen im Keller? Nur bei den meisten ist es egal. Da bohrt nie jemand nach.
An zu Guttenbergs Expertise zweifel ich jedenfalls nicht.
Translate
 
+Michael Lüttig Er ist ein Hochstapler und soll nun dafür noch belohnt werden? Das soll wohl ein Scherz sein oder? Die Studenten haben es absolut richtig gemacht.
Und die Entschuldigung er hätte nicht anders gekonnt wie sie das beschreiben zieht bei gebildeten Leuten schon lange nicht mehr. Natürlich hätte er jederzeit nein sagen können.

Die Einflußreichen fallen immer auf die Füße weil man sie läßt.

Es wird Zeit das damit Schluß ist.
Translate
 
Hau wech, den Schiet ;-) Ich kann diesen blasierten Pseudo-Dr. nicht mehr sehen!!
Translate
 
So ist das nunmal in unserer "mehr Schein als Sein"Gesellschaft,die guten Schauspieler und Selbstdarsteller sind die Erfolgreichen und landen auf Positionen auf denen sie oft garnichts zu suchen haben.
Translate
 
'Plagiator' heißt auch das Instrument mit dem man Plagiate am leichtesten ausfindig macht. Allerdings ist dann die Beweisführung immer noch sehr schwierig. 
Translate
Jas Mil
 
was regt ihr euch auf;
 ist doch alles gutti.
Translate
C Gosch
+
1
2
1
 
Dieser Mensch ist so schrecklich dreist. Äußerst unsympathisch.
Translate
 
Das keiner der anderen Studenten ihn auch nicht, damit wären dieser Lesung konfrontieren. Wir sind schon eine tolle Generation, bloß nicht fragen.
Translate
 
+Joscha Meyer Ich hoffe nicht, dass ich in dem Kommentar eine Wertung über meinen Bildungsstand lesen musste "zieht bei gebildeten Leuten schon lange nicht mehr".
Ich habe selber studiert und hab ich versucht zu tricksen um in den Bereichen die mir nicht so lagen besser abschneiden? Natürlich hab ich das. So wie jeder andere auch.
Herr zu Guttenberg sollte etwas über die transatlantischen Beziehungen erzählen. Ein Bereich in dem er ohne jeden Zweifel eine Menge Fachwissen vorweisen kann.
Hätte er über Ehrlichkeit und Ehre referieren sollen, würde ich die Wut absolut verstehen und teilen.
Translate
 
+Michael Lüttig Ich sehe einen fundamentalen Unterschied zw. tricksen bei kleineren Scheinen und einer Dissertation. Wer auf ehrliche Weise mal eine gemacht hat, weiß warum. Außerdem ist die Bedeutung eine ganz andere.
Translate
 
+Katharina Weiß Selbstverständlich wird es da einen Unterschied geben. Aber vielleicht hat er ja wirklich nur schlampig gearbeitet. Ich möchte ihn auch keinesfalls verteidigen, aber ich finde die Diskussion nach so langer Zeit doch ziemlich übertrieben. Wenn das das grösste Problem Deutschlands und einiger Doktoren ist die ihren Titel redlich verdient haben können wir uns alle sehr glücklich schätzen.
Translate
 
Geht es um die Sache oder den akademischen Grad des Redners? Lächerlich!
Translate
 
Eseht mir persönlich um den akademischen Grad und die Person des Redners. Wer, wie gesagt, selbst mal in den akademischen Mühlen war, kann nicht mehr so leicht drüber hinwegsehen, wenn sich andere mit Geld und/oder Beziehungen durchmogeln. Das halte ich auch für unmoralisch.
Davon abgesehen sehe ich bei dem Mann auch wenig fundierte Sachkenntnis, aber das ist ja Ansichtssache.
Translate
 
+Wolfgang R. Albath Dass nur die deutschen Studis protestiert haben ist wenig verwunderlich, da der Horizont der Amis meist nicht so furchtbar weit reicht...
Translate
 
+Katharina Weiß Ich befinde mich gerade auch in den "akademischen Mühlen", aber wenn jemand was zu erzählen hat das ich noch nicht weiss, dann ist mir der akademische Grad so was von egal. Ein Dr. ist längst kein Garant dafür, dass da was Schlaues raus kommt, mir scheint oftmals eher das Gegenteil der Fall zu sein.
Translate
 
was bedeutet denn der Nobelpreis noch, seine Wertigkeit hat extrem abgenommen...Ein Dr.Titel war eine berechenbare Größe, hinter der sich Fachwissen und Können verbarg ,heute besteht kaum noch der Anspruch auf Wertigkeit, weil käuflich 
Translate
 
Mit 50 Millionen Einwohnern kann man auch mehr Nobelpreisträger "produzieren"
Translate
 
Schlaue Studenten hoffentlich gehen die bald mal auf die Barrikadeb in Europa so kann das nicht weiter gehen
Translate
 
Uwe will immer Bürgerkrieg ^^
Translate
Add a comment...