Shared publicly  - 
 
Seit Sushi in aller Welt serviert wird, ist der Blauflossenthun vom Aussterben bedroht. In zwei bis fünf Jahren könnte die Art verschwunden sein. Ein Report über das Sterben einer Spezies für die Gier nach Geld.
Translate
19
16
Lars Brand's profile photoSven Kabelin's profile photoKlaus H.'s profile photoLeonhard Schüren's profile photo
22 comments
 
Greenpeace!!! Ich finde die Japaner müssen nicht immer in überfischten gebieten Fische fangen, man auch gut Fisch selber züchten. (Entschuldigung an alle Japaner)
Translate
 
Dieser blöde Sushi Hype. Man muss nicht alles überall bekommen. Daran krankt die Gesellschaft schon lange. Ist doch auch schön mal im Urlaub sowas genießen zu können und nicht überall und immer.
Zudem bei vielen Sushi-Bars einfach auch viel weggeschmissen wird bzw. werden muss. Das Zeugs ist ja nicht so lange haltbar.
Translate
 
traurig aber nunmal wahr. aber was soll man sonst vom menschen erwarten? es ist im grunde nichts neues, eines von vielen trauerspielen auf der welt. ich esse zwar auch thunfisch, aber wenn es hoch kommt, eine 150gramm dose in einem monat. es bringt jetzt auch herzlich wenig, die japaner zu beschimpfen, als wären die anderen länder besser. dafür essen wir fleisch ohne ende. was dort bei der massentierhaltung abgeht, ist auch einfach nur pervers. es muss ein weltweites umdenken beim thema ernährung stattfinden - ein thema das jedoch schon länger bekannt ist. es ändert sich trotzdem nur langsam etwas - wenn überhaupt.
Translate
 
+Thorsten Berghaus wie oft bist du bitte im Urlaub in Japan, um da Sushi essen zu können, abgesehen davon gibt es auch Sushi ohne Thunfisch, also jetzt zu sagen "Esst kein Sushi mehr" und gegen die Japaner zu hetzen, bringt auch nichts. Man sollte sich eher damit auseinandersetzen, wo sein Essen herkommt und bewusster mit Lebensmitteln umgehen. Wird ja auch viel zu viel weggeschmissen, was man noch essen könnte. Dann kann man auch Sushi essen und wenn man es z.B. selbst macht, sogar entscheiden, welche Zutaten man benutzt und es schmeckt besser.
Translate
 
Es gibt auch Verbraucher, deren Hirn sich ohne Thunfisch zersetzt, hab ich den Eindruck.
In Monaco ist es jedem Restaurant verboten, roten Thunfisch zu servieren. So ändern wir peu à peu die Mentalitäten. Gewinngeilheit wird leider den Thunfisch schon vorher erledigen.
Translate
 
+Johannes Janssen bisher noch nie, wollte da aber immer schon mal hin. Ich meine das auch auf außerhalb von Japan bezogen. Im allerkleinsten Dörfchen muss es nämlich auch nicht zwingend einen Sushiladen geben und in Großsstädten nicht an jeder Ecke, wo garantiert nicht immer zuerst an die Nachhaltigkeit gedacht wird. Mit "im Urlaub" meine ich halt, wenn man dann mal in Düsseldorf oder so ist. Dort einen guten Sushiladen im Japanerviertel aufsuchen und sich vorher schlau lesen, welcher Laden wirklich gut ist. Erst dann wird solch eine Speise auch zu was Besonderem. Wer die Kunst beherrscht, Sushi zu Hause zu kredenzen, der sollte natürlich darauf achten, was er für Zutaten nimmt. Dieses gilt bei allen Speisen, der Konsument muss umdenken und es muss nicht immer alles überall geben. Wie langweilig ist das dann auch. Lieber regional und saisonal und ab und an mal was besonderes, wie z.B. Sushi.
Ich will, und habe auch keinen verteufelt - außer den kopflosen Konsummenten der auch noch an die "grüne Werbekampagne" mit lachenden Rindern von Mc Donalds glaubt!
Translate
 
und das Murmeltier verpackt die Schokolade in die Alufolie.
Translate
 
Der Thunfisch steht in der Kette ganz oben, so dass er alle Schadstoffe der unter ihm stehenden enthält. Das sollte schon reichen, damit wir ihn nicht mehr essen.
Die Japaner kommen mit schwimmenden Fabriken ins Mittelmeer, das sowiso schon fast leer ist, ganz abgesehen davon, dass wenige Anrainer ihre Abwässer reinigen, bevor sie sie ins Mittelmeer fließen lassen. Guten Appetit.
Translate
 
Genau, verdammte Türken. Ach ne das ist Rassismus. Verdammte Japaner. Damit scheint ja niemand ein Problem zu haben.
Translate
 
+Karin KREMENDAHL Seit Jahren ist z.B. bekannt, dass die Quecksilberkonzentration im Thunfisch sehr hoch ist... aber irgendwie stört es niemanden.
Translate
 
an alle die "japaner mit ihrem blöden sushi" schtreien.

kehrt mal vor eurer eigenen haustür und schaut nach, welche fische die europäischen fischfänger so alles totfischen.

aber das wäre ja etwas, an dem man selbst was machen könnte und nicht bequem anderen die schuld zuschieben kann.
Translate
 
+Rainer Baldauf meinst du mich?

nein, ich stelle mich hier nicht schützend vor jemanden, ich finde es nur eine schande, dass keiner die eigene schuld sehen will. aber wie gesagt, ist halt bequemer, stimmts?
Translate
 
Was mich daran mehr nervt, ist, dass man überall außer in Japan denkt, die japanische Küche bestünde nur aus Sushi.

Leute, lasst mal die ollen Fisch-und-Reis-Röllchen und traut Euch auch mal an die eigentliche Küche des Landes heran. Dafür müssen auch keine Blauflossenthun sterben und die Kost ist ausgewogen und überaus gesund.
Translate
Translate
 
Schaut Euch mal die Tonnen Fische an, die in den Supermärkten liegen, ohne von Verbrauchern gekauft zu werden. Der ist schon viel zu teuer. Er landet dann wohl in Restaurants (nicht ganz frisch auf den Tisch) und weiter verarbeitender Industrie (Tierfutter)
Translate
 
Ich selbst esse kaum noch Fleisch und Fisch.
Beim Fleisch beschränke ich mich auf das Rindfleisch vom "Plateau d'Aubrac" in Südwestfrankreich. Einmal pro Woche 150 g. Es hat einen ausgezeichneten Geschmack, weil es das ganze Jahr daußen lebt und grast. Verarbeitete Nahrungsmittel sind so mit Müll gefüllt, dass ich das nicht mehr essen kann. Gehen wir doch mal auf die Straße, um die Opfer der Nahrungsindustrie zu beobachten. Das sind ja richtige Mutanten!
Translate
Translate
 
Auch in Deutschland gibt es gutes Biofleisch.
Qualität statt Quantität. Sich bewusst ernähren. Nicht mehr ans andere Ende der Welt fliegen sondern mit dem Fahrrad durch eigene Lande. Das ist nicht nur was für Leute, die eine dicke Brieftasche haben. Im Gegenteil. Und dabei gibt es sogar etwas zu gewinnen: Gesundheit.
Translate
 
...versucht's doch mal vegetarisch, darüber würden sich die fische e.t.c. "freuen". (bevor die allseits bekannten sprüche kommen, damit meine ich nicht jene, welche aus unvermögen gezwungen sind - zu fischen und zu jagen.
Translate
 
Aber vegetarisch heißt doch das man Fisch essen kann?!
Translate
 
Zum Thema leerfressen der Ozeane,Urwälder,dem Auslaugen der Ackerböden,dem methanverseuchen der Athmosphäre durch Massentierhaltung,glaubt noch jemand an Einsicht?Und wie soll Einvernehmen darüber hergestellt werden?Weltweit.Und vor allem in den Wohlstandsländern?Kein Happyend.Entropie.
Translate
 
==>>> FRANCO LORENZ <<<== ich gehe doch davon aus, daß Dein beitrag nicht ernst gemeint war, oder?
Translate
Add a comment...