Shared publicly  - 
 
Zu geizig für ein Bahnticket? So klappt es auch ohne. Aber natürlich nicht nachmachen, ist klar. Habt noch einen schönen Sonntagabend.
Translate
105
30
Michael Hilus's profile photoSven Rex's profile photoPascal Tezcanli's profile photoPetrs Teetzen-Singh's profile photo
41 comments
 
Bei den Preisen für eine Bahnfahrkarte ist diese Idee gar nicht so abwegig.
Translate
 
Ach Leute, regt euch nicht so auf. So ist das Schwarzfahren für die Mitreisenden wenigstens noch unterhaltsam! 
Translate
 
Schnarchen, furzen und rülpsen verboten wenn der Schaffner kommt.:-)
Translate
 
O.G. R. unsozial sind die, die nicht akzeptieren können, dass es auf der Welt Menschen gibt, die eben kein Geld haben, um Mobilität bezahlen zu können. Und das Mobilität in einer globalisierten Welt ein Grundbedürfnis ist, sollte ja auch klar sein.
Translate
 
Darauf muss man erst kommen. Bin aber nicht einverstanden, denn ich bezahle viel Geld für die Bahnfahrt. Da geht es nicht, dass si einer kostenlos fahren will. Es war ja vorbereitet. 
Translate
 
Wer sich die Mühe macht und sich das antut, soll meinetwegen umsonst mitfahren. Freie Fahrt für freie Bürger.
Translate
 
In Indien fahren sie auf dem Dach mit. Da ist das Gepäcknetz wie 1. Klasse.^^
Translate
 
Naja schlauer bursche er Kann froh sein das ihn niemand gesehen hat,vielleicht die fahrgäste schon aber sonst keiner!!!
Translate
 
In Deutschland wär er den Blockwarten zum Opfer gefallen.

"Herr Schaffner, Herr Schaffner, ich weiß was. Im Gepäcknetz ist ein Schwarzfahrer."
Translate
Translate
Translate
 
Woa... Deswegen sind immer die Sitze voll Gepäck! Ich dachte immer die Leute belegen zwei Plätze für sich. Wohl doch blinde Passagiere ;)
Translate
 
warum sagn so viele "das ist mir gegenüber unfair weil ich bezahle" ??? das ist der bahn gegenüber unfair und alles andere ist wie "wenn ich dafür bezahle soll jeder dafür bezahln" oder "wenn es mir schlecht geht soll es jedem schlecht gehn" ist das selbe im prinzip
Translate
 
+O.G. R.
Wenn ich jemand sehen würde, der sich so versteckt hat, dann würde ich nie auf die Idee kommen ihn zu verraten. Ich würde sogar mitfiebern und hoffen das er es schafft.
Selbst wenn ich das teure Ticket gezahlt habe.
Auch wenn der Typ genug Geld für ein Ticket hat, kann es mir doch egal sein ob der mitfährt oder nicht. Solange er andere bezahlenden Kunden den Platz nicht weg nimmt müsste es ja keinen stören.
Scheint mir so dass manche einfach zu verbittert sind und solche geizige Wesen machen die Welt krank. 
Translate
 
+Davide Milano Alle Arten Betrügereien gehen auf Kosten derer die bezahlen. 
Oft heißt es ja den einzigen Schaden tragen halt große Unternehmen oder der Staat und nicht der Normalbürger. Fakt ist aber würden alle bezahlen würde es billiger werden.
Würden alle sicher bezahlen, würden hätten die Unternehmen mehr Geld und könnten die Preise senken, auch bräuchte man dann eben keine Kontrollinstanzen, die die Sache auch noch teurer machen.

Ob Schwarzarbeit, Versicherungsbetrug oder Ladendiebstahl, den Schaden trägt eben Otto Normal Bürger.
Translate
 
Auto fahren ist doch noch günstig ;-)
Translate
 
+Sven Rex Der Nahverkehr wird bezuschusst und die Preise steigen trotzdem. Die Menge der Nicht Zahlenden werden wohl kaum einen Einfluss darauf nehmen.
Translate
 
Ist wie beim Klauen, das ist eingepreist. Der Fahrschein würde keinen Cent billiger.
Translate
 
+Sven Rex Da würde ich dir auch nicht unbedingt zustimmen. Warum sollten die Unternehmen die Preise senken, wenn sie dadurch doch mehr Gewinn hätten? Das was du beschreibst, ist für mich eine Wunschvorstellung. Ich denke nicht, dass solche Unternehmen auf einen Teil des Gewinns verzichten würden, nur, damit die Kunden günstiger Fahren können. Es ist ja auch günstiger (und schneller) vom Süden in den Norden Deutschlands zu fliegen als mit der Bahn zu fahren, was schon ziemlich abgefahren ist.
Translate
 
+Sven Rex Dazu gibt es min n+1 Meinungen. Aber die britischen Zeitungsverlage in den 70ern haben mal gezeigt warum das so nicht stimmen muss. Die Auflagen gingen runter, die Preise hoch. Bis einer auf die Idee gekommen ist, den Preis zu halbieren. Klang nach harakiri, hat aber die Absätze explodieren lassen.
So lange man z.B. für Ne Bahnfahrt quer durch das Ruhrgebiet 16€ und mehr zahlen muss wird sowas interessant. Für viele sind die Preise einfach zu hoch. Gerade bei kurzen bis mittleren Strecken. Und überlege mal, dass man mit dem Hartz4 Satz für Bahntickets nichtmal ein 4er Ticket im VRR bekommt.
Abgesehen davon sind das in dem Video Jugendliche, die es halt mal herausfordern.. was solls.
Translate
 
+Matthäus x.  Nahverkehr muss bezuschusst werden, weil er nicht, oder kaum rentabel ist. Gerade im Nahverkehr (also Stadtintern) ist es doch so, dass jedesmal, wenn dann auch mal kontrolliert, immer mindestens einer erwischt wird. Viele sagen sich eben, das man billiger kommt mit Schwarzfahren, lieber alle paar Monate 40 Euro zahlen, als jeden Monat 50 Euro und mehr für eine Monatskarte.

+Andreas Straeter Würde keiner klauen, weil wir so ehrlich sind, bräuchten Kaufhäuser den ganzen Überwachungsapparat nicht. Keine Videokameras, keine Kaufhausdedektive, keine Sicherheitchips, etc..
Jetzt kann man natürlich davon ausgehen, das Firmen immer nur noch mehr Gewinn machen wollen, aber wieso kostet dann z.B. der Liter Milch nicht überall 10 Euro, würden die Firmen schließlich auch mehr Gewinn machen.

+Mario Ganz Die Sache mit den Zeitungsverlagen ist, wie überall auch, immer eine Sache von Angebot und Nachfrage. Aktuell gehen die Printmedien immer mehr unter, egal ob die Zeitung jetzt fünf oder drei Euro kostet, inzwischen gucken die meisten eh lieber ins Internet. Aber natürlich ist das nur ein "Joke" Video, die Vorbereitung war mit Sicherheit teurer als ein Ticket zu bezahlen.

Ich gehe einfach davon aus, dass die meisten Firmen sich eine feste Gewinnspanne vornehmen und dadurch würde es halt für alle billiger werden, wenn auch wirklich alle zahlen.
Translate
 
+Sven Rex Jaaja, würde keiner klauen und alle ehrlich sein und die Fahrkarte bezahlen... blablabla... sind wir aber im ganzen nicht. Jeder sucht irgendwo seinen Vorteil. Und sei er noch so aberwitzig klein und unwichtig. Wäre es nicht so, dann hätten Marx und Co. Recht gehabt und wir hätten heute eine andere Gesellschaftsstruktur. Der Mensch ist wie er ist, alles andere ist Illusion.
Translate
 
Und weil ihm jeden von uns ein Betrüger steckt, muss halt auch kontrolliert und entstandener Schaden eingepreist werden...
Translate
 
Solidarität interessiert sowieso niemanden mehr. 
Translate
 
Es gibt nicht einen regionalen ÖPNV-Anbieter in Deutschland der nicht mit staatlicher Bezuschussung auskommt. Die meisten davon sogar mit weit über 50%. Ich verstehe überhaupt nicht, wo das Problem wäre, wenn die anderen paar Prozent auch noch durch den Staat bezahlt würden, also von allen und dafür gäbe es eine Grundmobilität für ALLE unabhängig davon, ob sie es sich leisten können oder nicht.
Translate
 
+Constantin Grosch Da müsste man ja der #MLPD Recht geben, die das schon vor Jahrzehnten gefordert hat, den ÖPNV komplett steuerzufinanzieren. Ich hab da mal vor Urzeiten was drüber gelesen. Wenn ich mich recht entsinne, dann reichte 1% Lohnsteuer zusätzlich, um das zu finanzieren.
Translate
 
Wie viele der Industrie abkaufen dass sie sich vor den bösen bösen Kunden mit allen Mitteln schützen muss...und natürlich sind die überteuerten Preise ja nur durch die vielen bösen Diebe, Schwarzfahrer und Terroristen unter uns zustande gekommen. Es sind grade die ehrlichen Käufer die am allermeisten gemolken und ausgenutzt werden.
Translate
 
Das kann man nur bringen, wenn man rank und schlank ist...
Translate
 
+Sven Rex ohne auf den Rest der Debatte einzugehen: Milch ist ein sogenannter Lockartikel, dessen Preis von den großen Handelsketten bewusst niedrig gehalten wird. Viele Menschen gehen in den Supermarkt um Milch zu kaufen, nehmen dann natürlich aber noch einiges anderes mit. Dadurch lohnt sich der niedrige Milchpreis für den Supermarkt oder Discounter. (für den Bauern lohnt er sich natürlich nicht)
Translate
 
Die Straßen im PKW-Nahverkehr sind auch komplett steuerfinanziert, und das kostet deutlich mehr als der ÖPNV. Letztlich ist es bei den Ausgaben nur die Frage, wie viel Transportleistung bekomme ich pro Steuer-Euro? Der sparsame investiert dann das Geld in Radverkehr und ÖPNV. Der Verschwender in Tunnels und Brücken für kreuzungsfreien Autoverkehr.
Translate
 
Was gab's für den Gag? FRAGEN: handelt es sich um die Beförderung eines Gepäckstückes in der Gepäckablage der Bahn? Ist das kostenpflichtig? Darf der Inhalt vor oder während der Ablage eingelegt oder entnommen werden? Muss der Gepäckstückeigner über einen Fahrtsitz oder Stehplatz verfügen ? Besteht eine Belastungsgrenze der Gepäckablage? Sollte man evtl. ein " Achtung Gepäckausstieg" Schild anbringen? Wie ist das bei grenzüberschreitenden Fernfahrten? Und wie ist das mit Pippi gehen? Ist es besser ratsam, sich einen Verbündeten im Abteil zu machen? Wie klappt die Kommunikation (Klopfzeichen)? Nach welchen Kriterien sucht der Verbündete einen Nachfolger bevor er sein Ziel erreicht? Da sind ein
Translate
 
Da sind einfach zuviele Fragen. Empfehle in diesem Land die Angebote der Bahn!
Translate
Codi P.
 
Ganz verrückte klemmen sich unter den Zug!!!
Translate
 
Ich würde mit meiner Familie (2 Erw. und 3 Kinder) für eine Hin- und Rückfahrt (ca. 550km one Way)) zwischen 456,- und 506,- € bei der DB löhnen. Im direkten Vergleich mit dem PKW (Verbrauch ca. 9l , 1,55€/L) würden wir bei ca. 200,-€ (Sprit und Abnutzung) liegen. Da nehm ich lieber das KFZ und hab meine Ruhe vor anderen.
Translate
 
das ist zuviel natürlich. kann ich mir aber nur vorstellen weil du vieleicht zu spät gebucht hast. wir waren neulich in hh auch zu fünft 1 klasse ice 190,- 2 er 3 kin. wir kommen aus bayern
Translate
Kat M.
+
1
2
1
 
Naja, in dem Video wird ja nicht die Deutsche Bahn genutzt sondern irgendwas osteuropäisches oder so. Bei der DB sind die Gepäckablagen aus Glas, vermutlich um genau sowas zu verhindern. Und über Preise und Service des Bahnbetreibers im Video können die meisten von uns wohl nichts sagen.
Und zum Nebenthema: Wer Geld hat will um jeden Preis noch mehr Geld haben (zumindest die meisten). Solange das so ist wird es immer mehr arme Menschen und immer reichere Menschen geben, anders kann es nicht funktionieren. Es sei denn wir wenden uns vom Kapitalismus ab und überlegen uns was anderes.
Translate
Translate
 
Ticket gekauft, alle Plätze belegt, die Gepäckablage noch frei - 
leider geil!
Translate
 
5 euro, für 5 minuten fahrt, regelmäßiges stehen weil es einfach zu wenig abteile sind und eben morgens um 6 ewig viele schüler unterwegs sind, dann stinkts nach pisse, alles ist ungereinigt, mülleimer nicht geleert, regelmäßig verspätet, was meine berufsschule glücklicherweise akzeptierte, aber dennoch nicht sonderlich gut fand, war ja aber kein eigenverschulden.
und wie hier so klugscheißerisch gesagt wurde man soll halt fahrrad fahren wenns einem nicht passt, da wäre ich dann aber drei stunden unterwegs gewesen, und müsste über die autobahn, im sommer wie im winter, keine wirkliche option also.
Monatskarte war nicht rentabel für die 2 mal pro woche, da kam ich mit einzelkarten günstiger bei weg, dennoch sind 5 euro nur für solche kurzen fahrten einfach viel zu teuer, wenn man dann noch diese unmenschlichen bedingungen sieht.
Bin froh das ich mir das nun nicht mehr antun muss.
Translate
 
Zu faul um sich ein ticket zu kaufen.Naja es hat was gebracht;)
Translate
Add a comment...