Shared publicly  - 
 
Den Führerschein zu machen, ist in Deutschland eine teure Angelegenheit - und wenn man bei der Prüfung durchfällt, wird es noch teurer. Der Autoclub ACE wirft den Fahrlehrern nun Abzocke vor.
 
Translate
11
2
Dirk Weimer's profile photoAlexandros Fotiadis's profile photoSimone Drews's profile photoKarin Charlotte Meyer's profile photo
39 comments
 
Ehrlich gesagt, kannte ich bis eben gerade den ACE nicht. Bis vor kurzem standen diese 3 Buchstaben für einen Saft, mit ganz vielen Vitaminen :-D
Translate
 
keiner fragt ,warum die Preise so hoch werden?Weniger Kinder ,bringt weniger Fahrschüler hervor.Wenn Schulen geschlossen werden,dann spüren dies andere Berufe jetzt auch.Also läßt man sie durchfallen ,um Stunden anzuhäufen.
Translate
 
Wer ist der ACE? Ich kenn nur ACE-drinks
Translate
 
Interessant. Ich hatte bis jetzt das Gefühl, dass Fahrschulen im Vorhinein zu viele Fahrstunden verlangen oder absolvieren lassen, um den Preis zu erhöhen.
Translate
 
jetzt ist mir auch einiges klar was man so auf den Straßen erlebt - fahre im Jahr ca. 90000 km und ich behaupte mal frech jeder 3 fährt noch immer so wie er es in der fahrschule gelärnt hat ???? Auf der Autobahn immer Links und auf den bundesstraßen immer 10 kmh zu langsam als erlaubt und wen dan Lkw s unterwegs sind dan schließen sie wetten ab wie lange die schlange hinter ihm wird lollll
Translate
 
Am Rande:
Wir (Ich) wurden im 1988 aus der Fahrschule rausgeholt. Als unser
damaliger Schülerheimerzieher diese Fahrschulen SCHEISSE mitansah.

Der Pädagoge war früher Polizist in Wien..sattelte ca 20 Jahre später zum pädagogischen Bereich über.

Wir lernten mit IHM (=den EX-Polizisten) den theoretischen Sektor.
....ich kann nur eines sagen von POLIZISTEN lernt man am MEISTEN
alles was das Auto usw betrifft.
Da wurden uns SACHEN beigebracht das lernt man in keiner FAHRschule....bis heute bin ich dankbar dafür. Wir wurden zwar sehr unter die Fittiche genommen. Aber alles hatte seine RICHTIGkeit.

1988: Waren wir 13 Fahrschüler und 100% hatten bestanden(=wie auch die Jahre davor, und danach)
Eine Spitzenerfolgsquote...haha unerreicht von allen Fahrschulen.

Also wenn es nur möglich ist: Fahrschulunterricht bei Polizisten zu nehmen...kann nur gut sein. (=Denn AUTOfahren ist nie ein Spass)
Translate
 
Wenn es an weniger Nachwuchs liegen würde, müsste der Führerschein vor 50 Jahren unbezahlbar gewesen sein. Da gab' es zwar mehr Kinder, aber nicht jeder musste gleich mit 18 den Führerschein in der Hand und das eigene Auto in der Garage stehen haben. Ich würde nämlich mal behaupten, dass inzwischen jährlich mehr Führerscheine ausgestellt werden, als noch vor 50 Jahren. Und man frage mal seine Eltern, was sie damals bezahlt hatten.

Vielleicht fallen eher mehr durch, weil inzwischen "jeder Depp" den Führerschein macht, da Papa bezahlt, statt wie früher nur diejenigen, die ihn wirklich brauchten und auch wussten, dass sie selbst drauflegen müssen, wenn sie sich nicht anstrengen. Nur so ne Theorie... ;-)
Translate
Translate
 
genau wir mussten ihn noch selber bezahlen heute giebt es eltern
Translate
 
So bekloppt wie einige auch mit Führerschein fahren, bin ich um jeden Durchfaller dankbar. Jetzt fehlt nur noch ein regelmäßiger Führerscheinverlängerungstest.
Translate
 
+Karsten Schwank genau: zb wie in den USA: Alle 5 Jahre wird man medizinisch/psychologisch und mit dem Theorieteilen überprüft.

Kann nur gut sein. immer (meistens..) up to date zu sein.
Translate
 
He, wo ist das Problem? Ab 2033 müssen die Führerscheine doch alle 15 Jahre erneuert werden. Das nenne ich zukunftsorientierte Politik.
Translate
 
+Richard Strauß Manche fahren außerorts sogar langsamer als die LKWs auf die sie innerorts wieder aufschließen ...

Wie im Artikel angemeerkt wird, erklärt der ADAC, dass sich in Österreich der Preis für den Führerschein lediglich um 150 bis 200 Euro Verteuert hat, aber keiner spricht über die aktuellen Durchschnittspreise.
Ich habe meinen Führerschein vor mittlerweile 14 Jahren gemacht und habe damals für Auto und Motorrad 2.200 DM (!) bezahlt, 1.500 alleine fürs Auto. Somit sind wir Aktuell bei 120% Preissteigerung gegenüber 1999.
Wenn man dann noch betrachtet, dass die Reallöhne aktuell im Schnitt eher sinken, lediglich die Spritkosten steigen, die jedoch nur einen kleinen Teil der Kosten einer Fahrstunde ausmachen, ist diese Entwicklung bedenklich.

Wenn dies denn tatsächlich an der Auslastung der Fahrlehrer liegt muss man doch eigentlich sagen, wir haben zuviele Fahrschulen. 
Translate
 
2033 ist noch ein langer Weg. Die Daten werden überprüft ob noch alles stimmt, jedoch man wird nicht mit seinen Autowissen und/oder medizinisch durchgecheckt. LEIDER!!
Translate
 
+Bernd Wilken Nur so, wie es auch schon mit dem Personalausweis geschieht: Mit neuem Passbild zum Amt, Geldbeutel zücken und ist man wieder fahrtüchtig geschrieben. Ob das jetzt zukunftsorientiert sein soll...?!
Translate
Translate
 
Als ich damals in der Fahrschule war, wurde mir theoretisch wenig vermittelt, weil ich auch nicht den großen Bedarf hatte, da mitzumachen. Wenn man 18 ist, kann man sich doch langsam im Straßenverkehr zurechtfinden, oder? Also habe ich nur die Bögen gelernt. In der theoretischen Prüfung hatte ich 4 Fehlerpunkte, aber auch nur, weil die Frage sinnfrei gestellt war und ich sie nicht richtig gelesen hatte (so wie sie da stand macht sie einfach keinen Sinn).

Praxis bestanden. Ich fahre jetzt seit 18 Jahren unfallfrei. Vor ein paar Jahren begann ich mit dem Motorradführerschein. Zur Theorie bin ich aus zeitlichen Gründen gar nicht mehr gekommen, aber ich hatte alle Theoriestunden, habe nichts geübt und hätte mit jedem Bogen, den ich in der Fahrschule ausfüllen musste, bestanden - obwohl für Führerscheinbesitzer strengere Kriterien gelten.

Was die Fahrfehler bei Anfängern angeht: Ich weiß nicht mehr wieviele Pflichtstunden es waren, aber seien wir ehrlich: Es reicht nur, um das Auto zu bedienen. Fahren lernt man in den Jahren danach. Auch ich habe Fehler gemacht (und mache sie auch heute noch) und zum Glück konnte ich immer rechtzeitig bremsen oder sonstwie sinnvoll reagieren. Trotzdem kann mir auch heute noch jederzeit ein Unfall passieren, weil ich heute eher zu routiniert als zu unerfahren bin.
Man kann nur versuchen wachsam zu bleiben und das gilt für alle Altersgruppen. Wir haben auch nicht 2 Jahre gelernt.
Begleitetes Fahren finde ich sehr gut, wenn junge Leute die Chance dazu haben. Ansonsten muss man irgendwo auch akzeptieren, dass zum Fahren das Fahrenlernen dazugehört und nunmal leider auch in einem Unfall enden könnte. Man kann die Fahranfänger schließlich nicht zu Hause einsperren, bis sie genug Erfahrung haben ;-)
Translate
 
Also den heutigen Jugendlichen vorzuhalten, dass sie ihren Führerschein nicht mehr selber bezahlen müssen, ist eine reichlich seltsame Argumentation wenn man bedenkt, dass WIR die Generation Eltern sind, welche denen den Führerschein bezahlen. Wir - die so stolz drauf sind, dass wir uns noch alles selber erarbeiten mussten und ständig überall erklären wie viel wertvoller das war.
Translate
 
Wenn ich mir den Straßenverkehr so anschaue, kann ich nur feststellen, dass augenscheinlich immer noch zu wenig durchfallen!
Translate
 
Vor vielen Jahren sagte mir ein Fahrlehrer, die Anforderungen an die Pruefung wuerden immer hoeher. Irgendwann seien die ersten intellektuell nicht mehr in der Lage, die theoretische Pruefung zu bestehen
Translate
 
Ich weiss ohnehin nicht, wie man bei Fahrstunden von 40€ von Abzocke sprechen kann. Davon muss der Fahrlehrer satt werden und auch noch das Auto unterhalten
Translate
 
Dann muss man bedenken was die ausbildung zum Fahrlehrer kostet. Die heutigen haben zu 90% alle bei der BW gelernt. DIE Bilden aber heute nicht mehr aus bzw nur noch nach bedarf. Da sind 10-20 tausend Euro mal kein problem eher mehr ( hab auch schon 50-75 tausend gelesen )

Darum gibt es auf dauer auch eher zu wenig Fahrlehrer.

Insgesamz ist die Ausbildung in Deutschland gar nicht verkehrt.
Die Autofahrer sollten aber mal 45 minuten LKW fahren müssen :-)


Wieso es keine Körperliche und Geistige überprüfung der Fahrtauglichkeit gibt ist mir ein Rätsel.

Ab 50 sollte das Pflicht sein. Und da brauch auch keiner mit abzocke kommen. Immerhin geht es dort um Sicherheit für die allgemeinheit. Das darf ruhig paar Euro kosten.

Translate
 
Mein Fahrlehrer hat mit mir Stunden unter der Hand gemacht... So hat er was verdient und für mich war es billiger 
Translate
 
Ach +Ali Emruli da hoffe ich mal auf Brüssel... Die haben ja oft dumme ideen aber manchmal werden dort echt sinnvolle grundlagen gelegt. Mal abwarten...

Ach und rentner kaufen nicht nur teure autos sondern wählen auch gerne.... ;-)
Translate
 
+Patrick Sell Die Idee mit der LKW-Stunde finde ich gut. Das gibt einen voellig anderen Blick auf den Verkehr und den LKW vor einem
Translate
 
Die EU wird.da.eher liberalisieren als verschaerfen
Translate
 
+Ali Emruli diesen Test nennt man den "Idiotentest". Sieht man sich dort die Durchfallqoute an, glaube ich wünscht sich diesen Test als Pflicht keiner.
Translate
 
+Stefan Wellhäuser was hat die Medizinisch Psyscheologische Untersuchung (MPU oder Idiotentest ) mit der überprüfung der Körperlichen und geistigen Fähigkeiten zum autofahren zu tun?

Es geht nur darum eine runde zum Augenarzt zugehen dann zum Allgemeinmediziner der dich ordentlich "überprüft" mit diesen Attesten ab zur Führerscheinstelle und weiter geht die wilde Fahrt...
Muss man als LKW Fahrer alle 5 Jahre. Kostet rund 200€ der Spass...

Bei der MPU musst auch zum Seelendok... Da fallen dann viele durch stimmt.
Translate
 
werde demnächst mit der fahrschule anfangen und hoffe nicht, dass es so ist...
Translate
 
+Patrick Sell Richtig den Medizincheck muss ich innerhalb von 5 Jahren über mich ergehen lassen,habe ihn auch schon 3 mal hinter mir. Nur der geistige Zustand spielt dort in keinster Form eine Rolle. Dies müsste ein Psychologe feststellen und dieser Test dürfte einer MPU sehr nahe kommen, den dort wird im Grunde nichts anderes festgestellt.
Translate
 
Ich hab vor 6 Jahren meinen Führerschein gemacht. Ist jetzt nicht sooo lange her und war auch nicht billig (ca 2000 Euro). Aber ich kann keineswegs von Abzocke in meinem Fall sprechen. Ich war zu schnell mit der Praxis (wollte kurz vor meinem 18. den Lappen haben und wäre bei dem Tempo 2 1/2 Monate eher fertig gewesen) und da hat meine Fahrlehrerin mich 1 1/2 Monate aussetzen lassen, damit ich nicht sinnloserweise mehr bezahle als ich muss. Ich hatte den Eindruck, dass meine Fahrschule mehr interessiert daran war, keinen talentfreien Menschen den Lappen zu geben als an Geld.

Zu diesen regelmäßigen Fahrtüchtigkeitsprüfungen kann ich nur sagen, dass ich sie sinnvoll fände. Denn seien wir mal ehrlich: alle hacken auf Fahranfängern rum, dass die keine Ahnung vom Autofahren haben und da stimm ich sogar einem der Vorredner zu: haben sie auch nicht, das müssen sie ja auch noch lernen. Man kommt ja auch nicht aus der Schule/ Uni und beherrscht alles auf Anhieb. Viel schlimmer allerdings sind die Nicht-Fahranfänger, die sich aufführen wie Autogötter und meinten, sie wüssten und könnten alles besser. Und dementsprechend fahren. Und so viel mehr Menschen einer potenziellen Gefahr aussetzen, da sie auf ihre "routinierte" Fahrweise schwören. Und bei denjenigen frag ich mich viel mehr, wann die ihren Lappen im Lotto gewonnen haben
Translate
 
Ok das stimmt schon +Stefan Wellhäuser ...

Bin halt immer verwundert das man die LKW Fahrer hier so überprüft ( ich finde es richtig ) der gemeine Auto fahrer allerdings fast jedliche Kontrolle umgeht.

Wenn man mit dem Wohnmobil von Hamburg nach Italien in 27 stunden durch fährt kräht kein Hahn danach.. Aber wehe man lenkt den LKW 1-2 Minuten zu lange.

Aber das ein anderes Thema. LKW Fahrer haben halt die schlechtere Lobby wie Renter und Autofahrer.
Translate
 
Ich mache mein Führerschein in Griechenland mit 700 Euro und 200 Bestechung Habe ich das in der Tasche HAHAHAH xD

Nur liebe antworten Bitte ^^
Translate
Translate
 
+Alexandros Fotiadis und darum ist Griechenland pleite. Genau wegen sowas... Aber das ist ein anderes Thema. Und mir eigentlich egal ;-)
Translate
 
+Alexandros Fotiadis
Hast du deinen Wohnsitz in Deutschland musst die Prüfungen aber auch hier ablegen sonst ist der Lappen nach 6 Monaten ungültig.Sage sogar mit einem bösen Nachteil ,den der Anfängerbonus ist mit schon bestandener Prüfung auch futsch. Also mehr Risiko als Sicherheit.
Translate
 
ich habe mir mal die preise angeschaut und ich bin echt am Überlegene im Ausland den zu machen und komme sogar günstiger weg.
Translate
 
+Heiko Jahnke Mach ihn bei uns in Malta. Alex ist ein guter Fahrlehrer, er ist Deutscher und ein Urlaub ist auch gleich mit dabei :-)
Translate
Translate
Add a comment...