Shared publicly  - 
 
Berlin ist kaputt, ist dreckig, ist hoffnungslos - und stolz darauf. Unser Autor Stefan Kuzmany mit der wohl schönsten Hassliebeserklärung an die großartigste Stadt der Welt.
Translate
47
10
Volker Witzel's profile photogpsy blue's profile photosteve meszaros's profile photoBenny Kwesi's profile photo
94 comments
 
ohne es gelesen zu haben +1

Berlin war immer schön für mich, bin Süd-Hesse und habe es zu love-parade, kirchen-tag und ego-trip schon genutzt.. ;)
Translate
Translate
 
Ich glaub bis die den BER fertigstellen, haben wir in München die dritte Start-/Landebahn incl. Terminal :-)
Translate
Translate
Translate
 
München darf froh sein, aber denkt an die Schichtarbeiter, die  schlafen wenn tagsüber die Flieger hochgehen.
Translate
 
BER wird die dritte Startbahn für München .. Dank Transrapid.




Wenn du in München am Hauptbahnhof ... bist du praktisch in Berlin!
Translate
Translate
Translate
 
Und ohne Reservierung sitzt Du auf der Treppe und stehst an jedem Bahnhof auf! :-D
Translate
Translate
Translate
 
David Bowie kennt die Wahrheit! 
Translate
 
Bevor #BER fertiggestellt wird, war schon das erste private Unternehmen auf dem Mars.
Translate
Translate
Translate
 
Dieser fliegt als Bruchpilot Branson ins Weltall.
Translate
 
Ich mag Berlin, weil es nicht so perfekt, sauber und spießig ist. Es gibt, wie in jeder anderen Stadt auch, tolle und nicht so tolle Ecken.
Translate
Translate
 
Ich fahre da nicht hin. Alleine schon wegen der vielen Schwaben ...
Translate
Translate
 
Ich finde Berlin Klasse so wie es ist, leider schlägt einem als Schwabe ein gewisser Hass entgegen, ansonsten würde ich gerne dort wohnen. Um das klar zu stellen: Nein, auch ich als Schwabe, habe hier in BaWü keine und will auch keine Kehrwoche, ich will keine ruhige Wohnung und Umgebung, keine sauber geleckten Straßen. Wenn ich dort hin ziehe will ich Berlin mit Bars die jeden Tag die ganze Nacht offen haben und ich will den Straßenlärm bis tief in die Nacht. Kurz: Ich will Berlin so wie es ist. Es sind nicht alle Schwaben gleich, genau wie nicht alle Berliner gleich sind. Diesen Hass finde ich absurd vor allem die Pauschalisierung. Schade das es so was in Deutschland gibt. Ach was mir dazu noch einfällt bei uns in Schwaben heißen Schrippen Brötle oder Brötchen und nicht Semmeln....... also nochmal alles überdenken. ;)
Translate
 
+Andreas Straeter Wo leben WIR wehrter Herr? Schönes Bayern, Traumhafte Küste, leidenschaftliches Baden? 
Translate
 
Jeder ist ein Mensch ist auch ein wenig Schwabe, irgendwann! 
Translate
 
Der rennt wenigsten nicht weg so wie man es aus Westdeutschland kennt!
Translate
 
+Micha S. Alles falsch! In der größten Metropolregion Europas, wo Berlin ein Fliegenschiss gegen ist und die ähnlich vermoddert ist wie Berlin. Und trotzdem der schönste Platz unter der Sonne ist. Mein Ruhrgebiet!;-)
Translate
Translate
Translate
 
Berlin hat den BER, Hamburg seine Elbphilharmonie, Stuttgart seinen Bahnhof 21, München den FCB...irgendwas ist ja immer ;)
Translate
 
Also in #münchen   stinkt es nicht. Ich war vor kurzem in #berlin  und da stinkt es wirklich aus jedem zweiten Kanaldeckel. Übel.
Translate
 
Transrapid, Wackersdorf, Donaukanal, Elbphilharmonie, Nürburgring, Stuttgart 21 usw. usf. - wer da glaubt, die BER-Misere wäre ein berlinspezifisches Problem, hat nicht alle Latten am Zaun (wie wir hier in Berlin sagen). Politiker können generell nicht bauen, denn Bauen ist immer KONKRET und das heißt, man kann Probleme nicht aus der Welt SCHWAFELN. Dass Berlin anders ist, als die durchschnittliche bundesdeutsche Pupsstadt, macht mich übrigens froh und glücklich. Und wo steckt eigentlich der Bayer Ramsauer? Der Bund ist immerhin zu 30% am BER-Bau beteiligt - wieso darf er ungestraft so tun, als ginge ihn das alles nichts an? Hockt im Gebüsch und wirft mit Dreck, der Bazi.
Translate
 
Berlin - Hamburg - Istanbul - München - London - Rom - Kiel -
Breiholz oder Lüllau ist nicht was man sieht,
sondern  wie man es sehen und empfinden will!
....Leute seht doch dass, was ihr erleben dürft mal etwas positiver - und mäkelt nicht an allem herum!!
...und zu Sebastian Schulte:
Wer mit Dreck wirft hat meist hinterher selbst schmutzige Finger!!!!!
Translate
 
Wahljahr 2013. Und wieder wird mit Dreck geworfen ... wenn z.B. ein Bürgermeister von Duisburg nicht zurücktritt, obwohl Menschen getötet wurden, dann brauch Wowi auch nicht ......
Translate
 
der heiligen Papst segnet euch Urbi et Orbi oder Orbit hihiiiih
Translate
 
Lieber  Sebastian Schulte (Journalist???) :
Mich verwundert es nicht, bei so einer oberflächlichen Beurteilung oder Zuordnung eines Menschen, wenn sie bei der Bildzeitung arbeiten!
....und das mit den Handschuhen:  Die daraus resultierenden Schweißfinger sind m. E. noch ekliger!!!
Translate
 
Stell' Dir vor es ist Flughafen und keiner darf hin. 

Geiler Artikel übrigens - Mehr davon!
Translate
 
+Sebastian Schulte und Andere...
Von wegen, dass ihr uns alle so toll finanziert... Wir sind eure Hauptstadt, das ist euch schon klar, oder? Wir haben den ganzen Politikrummel hier inkl. allem was dazu gehört (z.B. Staatsbesuche, Botschaften, Prestigeprojekte etc.). Wir sind ausserdem 40 Jahre eine Insel gewesen (sogar räumlich begrenzt) ohne Möglichkeit zur Entwicklung... und ein großer Teil unserer Schulden (die übrigens unter denen Bremens liegen) resultiert noch aus Diepgen(CDU)-Tagen... Also Kirche im Dorf lassen ;)
Translate
Translate
 
+Paul Schmidt... Stoiber Münchener Flugbahnhof.... 
 
+Andreas Straeter Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen, Recklinghausen, Unna, Wesel !!!
Ja, stimmt schon! Das hat Charakter!
Und nie werde ich vergesse wie ich in Dortmund d'n Bus in die falsche Fahrtrichtung genommen habe und eine Stadt weiter gelandet bin! ;-)
Translate
Translate
Translate
 
Sorry.... Aber ich glaube man sollte die Bauvorhaben in Berlin nicht mit den Menschen.. Also den Berlinern in Zusammenhang bringen.. ZWEI paar Schuhe.. 
Translate
Translate
 
Ich finde es immer schlimm, wenn ich aus Berufsgründen nach Berlin muss. Bin aber auch ein Landei und außer Kopenhagen, sowie Regensburg hat mir noch keine Stadt gefallen. 
Translate
 
Hannover ist doch besser als Hauptstadt! Kann man Frankreich und Polen trauen? 
Translate
 
Hannover ist zumindest grüner als andere Städte. (Kein Politikbezug)
Translate
 
Hamburg ist auch nich besser, ich sage nur Elbphilarmonie usw:-)
Translate
 
Ach so kommen wir doch nicht weiter. Es gibt wohl nur ein Lösung, die Auflösung der BRD. Etwa zurück ins Jahr 1512 oder ähnliches. 
Translate
Translate
Translate
 
Berlin... Eine Stadt, so nötig wie ne Grippe im Sommer
Translate
Translate
 
Da gebe ich mich meinen Traeumen hin, bei Fatima der sueßen Backwarenverkaeuferin. Und wenn ich aufgewacht bin, ist der Flughafen fertig und die Hertha steigt auf. 
Translate
Translate
 
Berlin iş the best ..ihr smocks...bleibt mal alle in euren spiesser towns u.halte euere fre...
Translate
Translate
 
+Holger Fischer Meine 19 Jahre als Westberliner waren die schönsten, ich vermisse meine Mauerstadt und die Regierung hätte Bonn gerne behalten dürfen. 
Translate
Translate
 
Hauke klamauke wir brauche euch BRDler nich ihr seid doch gekommen und hab Das Politiker pack mit gebracht....und Polen ist auch richtig geil du ahnungsloser
Translate
Translate
 
Also eins muss ich sagen die BVG ist selten zu spät. Die S Bahn kann nicht zu spät kommen, weil Sie eh nicht fährt... Außerdem hat Berlin auch viele schöne Ecken, viele Seen und auch ab und zu nette Leute. Zudem sind die Probleme die aufgezählt wurden in jeder Stadt vorhanden. Außer natürlich der BER, das sind halt alles die Politiker schuld, weil die einfach zu dumm sind...
Translate
Translate
Mike L.
 
+Dennis Von Eulenburg nein? Aber wir tun es nunmal und unsere Pflicht als Bürger (besonders die Pflicht derer, die wir dazu erwählt haben uns zu vertreten) sollte es doch sein die BRD in der wir leben zu einem so schönen Ort wie möglich zu machen. Oder habe ich da was falsch verstanden?
Translate
Translate
 
Ich bin Frankfurter und finde die Stadt als eine der schönsten Städte in BRD, allein schon durch die Skyline. Berlin ist ein Besuch wert, aber mehr auch nicht. In München habe gearbeitet und fand es dreckig, Bahnhof hat ekelhaft nach Urin gestuncken und nur Obdachlose. Hamburg ist einfach einmalig und Liebe es, vorallem die Leute allgemein in Norddeutschland. Aber FFM ist meine Perle.
Translate
 
+Dennis Von Eulenburg Früher wurde einem bei einer kritischen Bemerkung gleich geantwortet: "Dann geht doch nach drüben." Geht heute nicht mehr. Das heißt jetzt wohl, dass man nicht in die BRD gezwungen wird. Einfallslose Antworten auf Kritik bekommt man auch von einfallslosen Politikern. Nach dem Motto "Das ist unser Spielplatz", den wir kaputt machen.
Translate
Translate
 
In Frankfurt haben's wenigstens den Airport fertig gebaut:-))
Translate
 
Frankfurt > Skyline > Mainhattan… als ich das erste mal mit dem Taxi vom JFK-Airport runter Richtung Manhattan gefahren bin und diese richtige Skyline gesehen habe, habe ich an diese Selbstassoziation der Frankfurter gedacht. Und schallend gelacht, wie peinlich diese Selbstbezeichnung für eine Skyline mit fünf Hochhäusern ist. Seitdem ich New York mit eigenen Augen gesehen habe, ist das in Frankfurt keine Skyline, es ist die Innenstadt eines Provinznestes mit fünf Hochhäusern.
Translate
 
Naja, Amerikanische Verhältnisse mit Deutschen oder Europäischen zu vergleichen ist idiotisch. 
Translate
 
+Mark Sign ja auf dem Papier aber in meiner Erinnerung war da nicht wirklich was anders als im Rest des Landes. Man musste einige Artikel auf Grund der Besatzer anders formulieren aber unterm Strich lebte man doch in Westberlin genauso wie im Rest der BRD oder?

Gut, ich kann mich auch irren und das Leben war doch anders.... Ist lang her und ich war noch sehr jung.

+Reiner Schischke ein drüben gibt es immer ;) Es ging mir auch nicht darum Kritikern den Mund zu verbieten. Ganz im Gegenteil! Kritik und engagierte Bürger sind immer gut.

Wenn aber jemand mit der grundsätzlichen Ausrichtung eines Landes nicht zufrieden ist und z.b. von Demokratie nichts hält, ja warum tut derjenige sich das dann noch an? Kenne Menschen/Freunde die unser Land für eine Anpassungsfabrik halten und sich wie Sklaven fühlen. Muss doch nicht sein, Kuba ist sicher auch schön
Translate
 
Aber irgendwie sind wir jetzt ganz Offtopic gekommen :D sorry und hakunamatata
Translate
 
Sie hatten auch zig Jahre Zeit dazu. Und das knappe Jahrzehnt "Startbahn West"-Streit und Protest ist hoffentlich noch nicht in politischer Demenz versackt. Suche lieber politisch gelenkte große Bauprojekte, die wirklich funktionierten wie geplant. Du hast jede Menge Zeit dazu und wirst wahrscheinlich scheitern. Selbst privat gelenkte große Bauprojekte sind vielfach aus den Nähten geplatzt (Stadion mit Lautsprecheranlage von Siemens in Köln).
Translate
 
Die Forderung hörst sich simpel an und ist es auch. Populistische Weltbilder erklären keine großen komplexen Vorgänge und wollen es auch gar nicht. Überlegt lieber, wer solch Projekte stemmen könnte und verantwortlich überschaut. Wahrscheinlich folgt jetzt eisige Stille. Auch mit in den Knast, an die Wand und Hand abhacken, etc., habe ich Probleme. Einfach mal die verstaubten Geschichtsbücher aufschlagen. Sinnvoller wäre wohl, Projekte so klein halten, wie man sie verantwortlich überblicken und steuern kann, so dass man auch etwaige negative Folgen tragen kann. Man kann diese ja sukzessive ausbauen, wenn man will.
Translate
 
Keine andere Stadt hat sooviel weichgespülte Leute,das macht's sehr Sympathisch,in Berlin zuleben...<3
Translate
 
Herr Schischke, die Startbahn West mit dem Berliner Großbauprojekt zu vergleichen, ist sehr weit ausgeholt. Es hat auch nicht Jahrzehnte gedauert bis zur Realisierung. Die Menschen die damals ganz vorne an der Spitze demonstriert haben, verdienen heute ihre Brötchen am Flughafen. Auch hat der Ausbau damals keine Millionen od. Milliarden an Steuergeldern verschlungen. Desweiteren ist der FFM Flughafen ein Logistisches Drehkreuz durch das ganz Deutschland und Europa profitiert. Letztendlich geht es doch darum das in unseren Großbaustellen in Deutschland chaos, Inkompetenz und Selbstdardesteller zunehmend herscht. Sieht man sich diese Aufsichtsgremien an wer dort sitzt kann man nur noch den Kopf schütteln. Jetzt wird Käpt'n Blaubär gegen Hein Blöd ausgetauscht? Was soll das? 
Translate
 
Niemand hat die Absicht, in Berlin einen Flughafen zu eröffnen.

Dank an #NDRInfo für diese passende Einleitung zu einem Bericht über das Misstrauensvotum gegen Herrn Wowereit.
Translate
 
Was ist an einer Stadt Geil die Total Pleite ist?
Translate
 
Ich habe nichts gegen Berliner, sind cooler und offener als bei uns, uns Hesse wird sowieso immer hinterhergesagt das wir kein Spaß verstehen, ist blödsin, sind nur etwas....anders..! 
Translate
Translate
 
+ Bernd Behnke Aber Frankfurt wurde ja auch nicht aus dem Boden gestampft, sondern nach und nach ausgebaut. Startbahn für Startbahn, Terminal für Terminal. Und dann auch mal umgebaut. Das vergleiche ich, wenn ich EDDB (Berlin Schönefeld) mit EDDF (Frankfurt Main) vergleiche. Und die Menschen, die damals an der Startbahn West demonstriert haben, sind zum Teil weggezogen aus Mörfelden oder wohnten in ganz anderen Teilen der BRD. Einige werden wohl am EDDF ihre Brötchen verdienen. Auf jeden Fall hat die Arroganz der damaligen Politik auch diese Planung durch Nichteinbindung der Bevölkerung enorm verteuert und in die Länge gezogen. Dass EDDF ein Drehkreuz ist, will ich auch gar nicht bestreiten. Dass EDDM (München) inzwischen auch noch Drehkreuz werden will und EDDB auch, bei der kurzen Entfernung zu EDDF kann man aber nur als lokale Eitelkeit und Größenwahn bezeichnen. Davon profitiert letztendlich keiner. Weder die einzelnen "Drehkreuze",die sich gegenseitig Konkurrenz machen, noch die Umwelt oder gar die Menschen vor Ort, die mal gerne von Politik und Profiteuren "übersehen" werden.
Translate
 
Ich habe einige Jahre in Mörfelden und Walldorf gewohnt. Der Fluglärm ist allerdings in Mörfelden ( man konnte in die Flugzeuge schauen und wincken ) wesentlich höher als in Walldorf, dort habe ich nahezu nichts von dem Flugbetrieb mitbekommen.
Translate
 
Es gibt einen Denkfehler: wie würden sich die Kultur, Lebensstandard, Einkommen, Wohlstand etc. ohne die Milliarden Zahlungen vom Bund, dem Länderfinanzausgleich, der Kulturförderung, der EU-förderung etc darstellen? Berlin feiert und die anderen bezahlen. Herr Wowereit hat drei Projekte:A 100, Stadtschloss und den Flughafen. Fast alles wird vom Bund bezahlt. Die Renovierung der Staatsoper - der Bund bezahlt. In Hamburg übernimmt die Stadt die Kosten. Die Charite verkommt - der Bund soll zahlen. Das erinnert eher an Washington als an New York.
Translate
 
Wie vorgestern veröffentlicht wurde, bezieht Berlin alleine ein Drittel des gesamten Länderfinanzausgleichs nur für sich! Wahrscheinlich hat Berlin sich schon zu DDR Zeiten daran gewöhnt, von den BRD Ländern durchgefüttert zu werden. Warum sollte denn diese Stadt heute für sich selber sorgen? Bonn war preiswerter. Und dann warnen Politiker auch noch vor der Politikverdrossenheit; sie meinen aber die Politikerverdrossenheit.
Translate
 
Hallo Angela, Fluglärm ist schon übel, keiner will einen Airport vor der Tür oder in der Nähe haben, aber Fliegen wollen die meisten. Nur funktioniert das eine ohne das andere nicht. Das der FFM BHF nicht siffig ist bestreite ich garnicht. Aber ich kenne das Viertel noch aus den 80er und da hat sich sehr viel in punkto Sauberkeit und Sicherheit sehr viel zum positiven geändert.
Translate
 
+Bernd Behnke Jeder, der sich vor Jahrzehnten mal an Flugplätzen aufgehalten hat und heute noch mal Flugzeugen beim Abheben zuschaut, wird ohne Zweifel zugeben müssen, dass die Flugzeuge wesentlich leiser geworden sind. Wenn man Propellerflugzeuge im Nahverkehr vergleicht, sind diese deutlich lauter. Bei Kleinflugzeugen kann man das deutlicher beobachten. Da deren oft private Halter gerne Geld sparen, fliegen sie eben mit den Flugzeugen mit 2-Blatt Propellern, die extrem laut sind. 3-Blatt, 4-Blatt oder gar 5-Blatt sind aufsteigend deutlich leiser, allerdings auch in dieser Reihenfolge teurer. So versuchen viele Privatflieger eben 2-Blatt Propeller Flugzeuge zu fliegen. Diese sind für die Anwohner der Flugplätze unerträglich lästig. Das stört viele Privatflieger aber nicht. Das heißt also, dass deren egoistische ökonomische Interessen gegen das Gemeininteresse der Flugplatzanwohner steht. Und eben so ist es bei den großen Jet-Flugzeugen. Ohne den Druck der Allgemeinheit gibt es kein leises Flugzeug, obwohl es möglich wäre. Leise Triebwerke sind teurer. Dies müssten die Passagiere als Aufpreis tragen. Warum sollte die Allgemeinheit das Interesse der Flugreisenden an billigen Flügen auf ihre Kosten tragen? Wer fliegen will, sollte auch die Kosten übernehmen und nicht auf andere abwälzen. Zumal durch günstige Flüge auch noch zusätzlich vermehrt geflogen wird und so die Allgemeinheit entsprechend belastet. Das Problem des Fluglärms ist also eine egoistische Haltung der Flugpassagiere gegenüber dem Rest der Bevölkerung. Daraus folgt für mich, dass fliegen nach Kosten für die Allgemeinheit entsprechen bereist sein sollte. Und das hat absolut nichts mit Neid zu tun, sondern mir Fairness. Ich selber springe gerne Fallschirm und bin dafür bereit auch auf teurere Flugzeuge mit Mehrblatt-Propeller und Schalldämmung umzusteigen. Man kann nicht jedes private Vergnügen anderen Menschen belastend aufbürden.
Translate
 
Reiner, da stimme ich Dir zu. Wie wir aber alle wissen reguliert der Preis und die Nachfrage den Preis, als Einkäufer kann ich ein Lied davon singen. Das ein Quäntchen Egoismus notwendig ist um erfolgreich Umsätze zu generieren sind nunmehr die Gesetze der freien Marktwirtschaft, siehe Billigairlines. Jetzt sind wir aber vollkommen vom ursprünglichen Thema abgekommen.
Translate
Add a comment...