Shared publicly  - 
 
Der FC Bayern hat seinen Wunschtrainer bekommen: Josep Guardiola wird beim Rekordmeister Nachfolger von Jupp Heynckes, der Spanier übernimmt zur kommenden Saison. Das berichteten übereinstimmend die "Bild"-Zeitung und der "Kicker".
Translate
30
5
Sven Rex's profile photoJosef Brunninger's profile photoStefan Kanstein's profile photoMarcus Scheller's profile photo
7 comments
 
Juhu :-)

Wobei abzuwarten ist... Auch er kann keine Wunder vollbringen...
Translate
 
Super! Jetzt fehlt dann bei den Bayern nur noch der Messi!!
Translate
Translate
 
Damit sind die Bayern wohl endgültig in der Weltspitze des Fußballs angelangt. Wenn sich solche Prominenz nach Bayern verirrt kann es nur eine Aufwertung der deutschen Fußballs in Europa bedeuten, wenn man bedankt, welche Vereine sonst in Spanien und vor allem England um ihn geworben haben.
Translate
 
... es könnte aber auch sein dass die englischen und spanischen Clubs vor einem finanziellen Kollaps stehen.
Für den FC Bayern und den deutschen Fußball ein Glücksgriff!
Ob die Spieler den Anforderungen Guardiolas entsprechen werden?
Translate
 
Prominent ja. Aber deshalb auch gut? Ein guter Trainer ist für mich favre, der aus gladbach soviel rausgeholt hat wie nur ging. Das hat ein jupp damals nicht geschafft aber mit bayern ist er im Moment top. Ein guter trainer zeichnet sich halt nicht durch sein amt bei real, barca, bayeen und co aus, sondern durch sowas wie es eben favre getan hat ;)
Translate
Translate
Add a comment...