Shared publicly  - 
 
Stefan Raab macht den Eindruck eines größenwahnsinnigen, durchgeknallten ADHS-Teenagers mit eingebautem Amphetamin-Depot. Er macht also einen hervorragenden Eindruck. Für einen TV-Unterhalter. Aus dem Politik-Geschäft sollte er sich aber besser raushalten, findet unser Kolumnist Jakob Augstein. 
Translate
13
3
Anil Can's profile photoye ty's profile photoHenk Blubber's profile photoMichael Mitterer's profile photo
22 comments
 
Danke für diesen Artikel. Ich meide seit Jahren alle Raab-Produkte und überlege, ob ein Politiker, der sich zu einem Lakai dieses Selbstdarstellers degradiert, für mich wählbar ist.
Translate
 
Er schafft ebend Einschaltquoten und am Ende schlafen auch noch nicht alle. Genau diese beiden Probleme hat man bei den meisten anderen talks. Langweilig ermüdend und letztlich nichtmal wirklich besser als Raab.
Translate
 
verstehe nicht ganz warum im Artikel gegen die "Zeit" gewettert wird, zurecht werden die ganzen Talkrunden im ÖR kritisiert - und es gibt eindeutig zuviele davon. Vielleicht ein wenig Neid auf die journalistische Qualität der "Zeit" ...
Translate
 
Der Artikel ist so flach und der Schreiber führt sich da gerade selber vor. SPON like ebend. Manchmal fragt man sich ob die da nur Praktikanten sitzen haben. BäääMäää die Zeit ist dooof und die öfis sind sooooo tolll und wir auchhhhh und der Stefan darf das nicht warum weiss ich auch nicht sooo genau, allle dooof nur Mutttiii nicht.
Translate
Translate
 
+Olaf Schröder nur weil man irgendwelche Sendungen kennt, heisst das noch lange nicht das man diese dann auch immer Konsumiert. 
Translate
 
Ich glaube aber durch genau so eine Aktion, würden sich mehr "junge" Leute mal dafür interessieren. Wäre also gar kein so schlechter Schritt, meiner Meinung nach. :)
Translate
 
Ich finde, gerade deshalb sollte der Raab sich in die Politik einmischen. Diese ganzen lahmen Talkshows in ARD, ZDF usw...nur Floskeln, Versprechungen und ein Gelaber, welches die meisten Bürger nicht mehr verstehen.

Politik muß in Deutschland viel mehr in Richtung Entertainment gehen, siehe Wahlbeteiligung. Letztendlich muß ja was in der Bereichterstattung oder Wahlkämpfen gemacht werden, damit man die Wähler und Wählerinnen wieder an die Wahlurne bekommt.
Translate
 
Persönlich mag ich den Raab nicht, aber die Geschichten mit der WokWM, Raab in Gefahr, Schlag den Raab... die Zeigen daß der kerle einfach nen Arsch in der Hose hat und sich etwas Traut
Den müssen sich im falle von Mut und Aktion viele Politiker ins Büro als Vorbild stellen.
Im gegensatz zum Gotschalk liefert der Raab wenigstens noch vollen Körpereinsatz für sein Geld.

Aber ich wage zu Bezweifeln daß der Raab auch nur irgend etwas in den Politikerköpfen Bewegen wird. Dazu müsste erstmal der Studiengang Politikjura als staats und volksfeindliche Ausbildung komplett verboten werden.
Translate
Translate
 
Warum nicht Raab? Ein sehr erfolgreicher Unternehmer, der weiß, wie es läuft. Stefan Raab traue ich am ehesten zu, die Sache überhaupt interessant zu machen.
Klar ist Politik eine ernste Sache. Zumindest für die Leute, die mit Entscheidungen und Vorstellungen von solchen Politikern leben müssen..
Translate
 
Es muss endlich was passieren, und da ist raab ein guter anfang
Translate
 
Alle reden nur über Raab. Bin ich wirklich der einzige den die “Politiker “ enttäuscht haben?

Eine Floskel nach der andern. Kommt man sich ja vor wie am Stammtisch! Ins Detail möchte ich gar nicht gehen.
Translate
Translate
 
Das ist Politik der letzten 30 Jahre. Floskeln am laufenden Band.


Translate
ye ty
 
Reine Propaganda-show! Anstatt die Politik Verdrossenheit mit vernünftiger Politik zu bekämpfen, versucht man einen auf Hip und cool zu machen...um über deren Unfähigkeit hinweg zu täuschen...   
Translate
 
Dieser omnipränte, dauergrinsende Schwachmat soll Politik wieder interessant machen?
Gute Nacht Deutschland.
Translate
Translate
Kat M.
 
Erschreckend wieviele zu glauben scheinen, dass Polik zur Unterhaltung da wäre.
Sicherlich ist es weniger spannend wenn darüber diskutiert wird ob man die deutsche Bildung verbessern kann ohne weitere Schulden zu machen als wenn ein Metztgergeselle versucht in allem besser zu sein als andere. Vorausgesetzt man interessiert sich nicht für die Bildung in und die Schulden von Deutschland sondern lässt sich lieber auf unterem Niveau von den Kümmernissen des Tages ablenken.
Ein engagierter Politiker sein ist irgendwie wie Elternteil oder Erzieher sein. Man stellt Regeln auf und versucht für deren Einhaltung zu sorgen, man versucht für ausreichend Nahrung, Bildung und Unterhaltung zu sorgen u.s.w. Aber über Regeln, Taschengeld und Beziehungen zum Nachbarn zu sprechen ist eben nicht lustig sondern ernst und bei Desinteresse langweilig. Da hilft es auch nicht wenn der Metztgergeselle zwischendurch ein paar Witze macht und eventuell versucht Themen oder Redner ins Lächerliche zu ziehen.
Translate
 
Es geht doch um die Moderation. Er will doch nicht gewählt werden. Ich verstehe nicht warum er als Moderator schlechter sein soll als Jauch oder besser noch Lanz.
Translate
 
Raab traut sich wenisgtens was und ist auch ehrlich und sagt was er denkt. Auf eine klage mehr oder weniger kommts bei ihm auch nicht mehr an ;-)
Translate
 
Wer heutzutage die staatslenkenden Witzfiguren - auch Politiker genannt - ernst nimmt, hat etwas nicht verstanden. Dass der Bundeskasper den Kanzlerduell moderiert wäre mal was Neues und unbedingt wünschenswert.
Translate
Add a comment...