Shared publicly  - 
 
Gregor #Gysi behauptet, unter dem Namen "Notar" habe die Stasi eine Sammelakte geführt. Es handele sich dabei nicht um ihn. Doch kann eine Sammelakte "für die große Unterstützung bei der Durchführung der uns von Partei und Staatsführung gestellten Aufgabe" ausgezeichnet werden?
9
2
Rainer Weinhonig's profile photoMartin Schäpker's profile photoKay Dembinski's profile photoThomas Tränkner's profile photo
79 comments
 
na und wenn er auch hätte !! nach 1945 haben soviele nazis im staatsdienst der brd gearbeitet und was ist passiert ?Nichts !Diese gesamte diskussion ist einfach langsam ÖDE
Translate
 
+Mirko Zernick vielleicht verhindert  ja das sogenannte osttrauma die erinnerung an die stasitätigkeit bei dir.Verdächtig verdächtig,bei den vielen auszeichnungen
Translate
 
Vielleicht sollte man mal aufhören, die Tätigkeit der Stasi stets und ständig zu verharmlosen, vor allem, wenn es um Politiker (egal welcher Partei) geht. Wer Hohenschönhausen besucht hat weiß, dass es nichts zu beschönigen gibt.
Translate
 
Eigentlich geht es doch auch gar nicht um StaSi-Tätigkeiten , es geht darum , ob Gysi gelogen hat vor Gericht !
Translate
 
schon mal den bnd besucht +Stefan Harden (und deren einrichtungen-oder gibts sowas garnicht?)
Translate
 
+Thomas Tränkner Richtig, das verstehen die linken Veschwörungstheoretiker hier aber nicht.
+Andreas Wendt Mir wäre neu, dass der BND Foltergefängnisse betreibt. Es ist aber bezeichnend, dass hier wieder einmal ein Unrechtsstaat wie die DDR schön geredet werden soll. Bravo.
Translate
 
die gedanken sind doch frei !Glauben sie mal schön weiter ,was man ihnen da eingetrichtert hat +Stefan Harden 
Translate
 
Herr Wendt, nun wird es interessant. Wie lange haben Sie in einem Foltergefängnis des BND gesessen, wo war das und was warf man Ihnen vor, wie wurden Sie gefoltert?
Translate
 
Aha, leugnen von Stasi-Verbrechen +Andreas Wendt . Interessant. Immerhin, wer sowas leugnet, leugnet auch noch ganz andere Dinge.
Translate
Translate
Translate
 
der hat wohl auch bei seiner doktorarbeit geschummelt !so ein böser
Translate
 
Stimmt es geht nicht um die Stasi, es geht darum eines der besten Linken immer und immer wieder zu kriminalisieren, um linke Alternativen zu diskreditien.
Translate
 
+Marion Nowak die meissten hier kommen aber da nie dahinter ! und warum? es fehlt eben was ganz bestimmtes !
Translate
 
+Marion Nowak Ich empfehle den Artikel in der Welt am Sonntag. Da scheint nach dem Lesen einiges in einem anderen Licht.
Translate
 
+Andreas Wendt Stimmt, wie in deinem Fall Unrechtsbewusstsein. Wer wie du Stasi-Verbrechen leugnet und Straftaten unter den Teppich kehren will, dem fehlt aber noch einiges mehr :)
Translate
 
Das ist so alt wie Metusalem, nur neu aufgelegt und rein zufällig vor den Wahlen
Translate
 
Der Zufall liegt darin begründet, dass erst jetzt der Immunitätsausschuss (in dem übrigens auch Linke sitzen) die Immunität aufgehoben hat. daher ist es erst jetzt in der Presse.
Translate
 
wer leugnet was?-Ich leugne nichts ,nur,dass es einen gott gibt.-Ist das mein verbrechen.dann bitteschön +Stefan Harden 
Translate
 
So ein Quatsch, die Immunität wurde auf Grund dieses VERDACHTS aufgehoben. Gysi hat gegen diese Vorwürfe schon vor Jahren erfolreich geklagt. Dass das viele nicht wissen liegt darin, dass Bertelsmann immer nur Teilwahrheiten mit wildesten Unterstellungen schreibt. 
Translate
 
+Marion Nowak Falsch. Selbstverständlich wurde die Immunität aufgrund dieses Anfangsverdachtes aufgehoben, allerdings basiert dieser auf der Anzeige eines ehemaligen Richters wegen der angeblich falschen Versicherung an Eides statt, nicht auf alten Vermutungen. Ohne Aufhebung der Immunität hätte die StA nicht ermitteln können/ dürfen. 
Translate
Translate
 
Wenn msn bedenkt, dass einer der wegen Parteispendenaffären angeklagt war, heute unser Finanzminister ist und ein Kriegsminister wochenlang lügen kann und nicht mal angeklagt wird, obwohl er gestohlen hatte, kann man diese Kampagne nur als Klassenjustiz bezeichnen.
Es ist wie in der Weimarer Republik
Translate
 
+Marion Nowak Es gibt kein Recht im Unrecht und nach meinem Wissensstand, haben wir im Kabinett keinen "Kriegsminister". 
Translate
 
also jetzt entteuschen sie mich aber -nichts anderes lese ich hier in ihren beiträgen +Stefan Harden . Troll kacke
Translate
 
+Stefan Harden, ein neues Ei auf altem Fett, sonst nicht. Bitte hören Sie auf User hier zu kriminalisieren, ich werfe Ihnen ja auch nicht die Verbrechen unserer NSU Geldgeber, die Verbrechen des bnd zu leugnen
Translate
 
+Marion Nowak 
1.) es mag ein neues Ei sein, aber es bleibt ein Ei.
2.) Ich kriminalisiere niemanden, ich stelle fest.

Offensichtlich scheint es hier eine fragwürdige Ansicht zum Rechtsstaat zu geben, wenn es sich um Linke-Politiker handelt. 
Translate
 
Nein , exakter geht nicht , aber es verstehen nicht alle...
Translate
 
Nachdem ich den Artikel in der Welt am Sonntag heute gelesen habe (ich weiß Springer, aber trotzdem interessant), bin ich fast sicher, dass es über Spekulationen hinaus geht.
Translate
 
+Stefan Harden, Sie werfen einem User vor. Stasiverbrechen zu leugnen, können Sie das belegen?
Soviel zu Ihrem rechtsstaatlichen Verständnis.
Wir haben einen Kriegminister, wir hatten einen der offiziell ausgespochen hat, dass sich Deutschland im Krieg befindet. Aber ihr Spruch und die fehlende Stellungnahme zu Gutenberg, Finanzminister und Finanzierung rechtsradikaler Mordtaten kann nur an der fragwürdigen Ansicht zum Rechtsstaat liegen, wenn es um rechte Politiker geht
Translate
 
Eben , und so lange darf/muss spekuliert werden und das mach ich nicht , deswegen abwarten.
Translate
 
+Marion Nowak es gibt dinge zwischen himmel und erde,da kämpfen selbst götter vergebens.Die diskussion ist witzlos.-Also was solls
Translate
 
+Mau raus, Wenn es Spekulationen sind , dann wird grad an diesem Punkt deutlich jemanden politisch zu diskreditien. Es ist ja nicht das Erste Mal
Translate
 
+Marion Nowak Den Beweis kann ich gerne liefern. Auf meinen Hinweis dass die Stasi Foltergefängnisse betrieben hat, hat der von mir mittlerweile ignorierte troll geschrieben:
(Zitat)"Glauben sie mal schön weiter ,was man ihnen da eingetrichtert hat"(Zitat Ende).
Einen "Kriegsminister" haben wir nicht, ich überlasse es aber gerne Ihnen, weiter diese Kommunisten-Rhetorik zu verwenden.
Dass Guttenberg Mordtaten finanziert hat, ist ein Vorwurf, der IHNEN gerne ein Strafverfahren einbringen dürfte, aber keine Sorge, ICH werde Sie nicht anzeigen.
Translate
 
Falsch +Stefan Harden, es ging um bnd- Gefängnisse. Das Gutenberg Mordtaten finanziert hat habe ich nicht geschrieben? Schon wieder unterstellen Sie jemanden etwas, was er weder gemeint oder gesagt hat.
Und Sie reden hier vom Rechtsverständnis und Strafverfahren?
Aber Sie irren, ich gab keine Angsr vor Ihnen:-):-):-)
Translate
 
Stimmt. es geht nicht um Die Linke, sondern um einen Politiker dieser Partei, dem eine Straftat vorgeworfen wird, die es zu beweisen gilt. Auch für ihn gilt die Unschuldsvermutung. 
Translate
 
+Mau rus, ich schrieb ja schon, dass es wie in der Weimarer Republik ist und wie man sieht, ist es zumindest notwendig dies zu benennen, abgesehen von den recht gut dokumentierten Konsequenzen. Aber es ist keine Kampagne gegen linke Ideologien, sondern Politik
Translate
 
Die Medien sollten sich mal lieber konsequent um aktuelle Themen kümmern und sich nicht in einen Wahlkampf reinziehn lassen der mal wieder nur so von schmutz durchzogen ist. Steigende Mieten, steigende Strompreise , wasser was privatisiert werden soll usw. das wird nur so nebenbei erwähnt.Bevor nicht Frau Merkel und Herr Kohl ihre Akten offen auf den Tisch gelegt haben brauchen sie auch nicht mit dem Finger auf andere zeigen.
Translate
 
Wenn schon Gysi dann auch IM Larve ( unser Bundespräsident!) und IM Erika ( unsere Bundeskanzlerin)
Translate
Translate
 
IM Erika könnte auch mal zugeben, dass sie ihre Doktorarbeit von Material der HVA abgeschrieben hat.
Translate
 
Ja Sie haben "mutmaßlich" :-):-):-):-)
Translate
 
+Marion Nowak Auch das Troll-Gen in sich? Gibt es nicht genügend Sexismus-Threads, wo Sie sich auslassen können oder sind Ihnen schlicht die Häkelmuster ausgegangen?
Translate
 
Tja, +Stefan Harden, jetzt haben Sie aber wirklich jeden überzeugt :-):-):-)
Translate
 
es ist mir egal ,was Journalisten damit bezwecken wollen.Man will die LINKE mit Gewalt schwächen.Das geht nicht mehr.Inzwischen hat es genug andere die die Partei übernehmen können.Journalisten sind sich nicht zu schade,für bestimmte Parteien oder Stiftungen  oder Kapital solche Drecksarbeit zu machen.Es soll niemals der Aufklärung dienen.Denn andere Politiker gehen sie auch nicht,wenn sie mit Gerichte drohen,wie Schröder u.s.w..
Translate
 
Die arme, arme Linke :-) Schließlich haben die ja nie jemandem was getan. Ich verstehe immer noch nicht, warum man diesen Verein 1990 nicht einfach verboten hat. So wie die Nazis nach dem Krieg richtigerweise auch.
Translate
 
Nein, nein +Mau, ich hab einen schönen Satz in diesem Spiegel Konklomerat gefunden : " Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt wegen des Verdachts der falschen eidesstattlichen Versicherung im Zusammenhang mit einer NDR- Dokumentation zu seiner Vergangenheit"
Da wird wie immer schon im TV über "NOTAR" spekuliert, und schon ermittelt dter Staatsanwalt ib den Gysi, die Wahrheit.
Jetzt haben plötzlich SpiegelWeltBertelmann- Redakteure "neue Dokumente" aus der Stasi-behörde bekommen, die dokumentieren sollen, dass NOTAR Auszeichnungen bekommen habe und gysi Stasi-Leute getroffen haben soll.
Im Großen und Ganzen sind das also rechte Medien, von der diese Kampagne wieder los getreten wird. Aber wo sind die Dokumente? Warum veröffentlicht Bertelsmann diese Dokumente?
Ich bin aber nicht so sicher, ob die Diffamierungskampagne aufgeht, denn die Linken kommen zwar wie immer negativ in die Schlagzeilen und ich glaub dass die meisten Leute den Mist nicht mehr hören wollen, zumal das ja nun schon Jahre geht. 
Translate
 
+Christoph Demandt da spricht jemand der von Demokratie nicht viel hält,aber den LINKEN Demokratie abspricht?Zeigt den eigenen Charakter an.
Translate
 
+Andreas Wendt die haben sogar die Verjährungsfrist schnell verkürzt ,damit niemand gerichtlich angehen kann.Wer in der NSDAP fest verankert war,dem wurde noch geholfen ,dass es geheim blieb.Von den LINKEN erwartet man sie sollen heiliger sein .Man spricht den LINKEN ab ,dáss sie sich weiterentwickelt haben.CDU gehört zu der Partei ,die jede Partei fertig machen will mit ihrem Justiz-Filz und wohlgesonnenen Journalisten.Ich habe einen Artikel verschickt, darin brachte eine Studie raus,mit wem unsere Top-Journalisten eng verbunden sind.
Translate
 
+Christoph Demandt Die Nazis sind nach dem Krieg einfach in die CDU. Das gilt übrigens auch für viele Leute aus der SED und SED-Nähe, die sind nach der Wende einfach in die CDU. Weil man in der PDS/Linken ja keine Macht hatte, wer Macht wollte, musste in die CDU. So wie Angela Merkel. Der "demokratische Aufbruch", in dem die zunächst war, war übrigens auch eine Stasi-Gründung, nach dem Motto "wir basteln uns schnell eine Oppositionspartei, die wir nicht erst aufwendig unterwandern müssen".

Eine Diktatur ist eben totalitär, sonst wär's keine.

Es ist übrigens kein Zufall, dass die lautesten Rufe nach einem Überwachungsstaat heute aus der CDU kommen. Da ist schon zusammengewachsen, was zusammengehört.
Translate
 
Sollten mal lieber den Gauckler ins Visier nehmen!
Translate
 
die linke,eine der ganz wenigen parteien die überhaupt noch wählbar ist
Translate
 
seltsam das sich die Linke immer mit dem Agrument die anderen ( CDU / CSU / FDP usw) haben nach dem Krieg auch die ganzen Nazis aufgenommen warum soll es dann so schlimm sein Altkommunisten laufen zu lassen ablenken will, weil wir 45 versagt haben macht es unser versagen von 89 bei der Aufarbeitung einer Diktatur ja nicht besser.
Translate
 
Wüßte nicht, was an Kommunisten schlimm sein sollte!
Translate
Translate
Translate
 
Man sollte doch einfach mal ein paar Dinge zur Kenntnis nehmen und die da sind, das die BSTU-Akten noch lange nicht erschlossen sind und auch die zerrissenen Unterlagen zusammengesetzt werden. Hieraus ergibt sich, das ständig neue Erkenntnisse möglich ist. IMs haben handschiftlich eine Selbstverpflichtungserklärung verfasst und diese auch unterzeichnet sowie sich ihren eigenen Decknamen gewählt (Nachfrage bei der BSTU wird dies bestätigen). So gibt es z.B. den IM-Namen "Richter". Dies ist ein genereller Deckname für alle Richter an den Gerichten der DDR. Das bedeutet aber nicht, das jeder dieser Richter IM war sondern lediglich als möglicher IM oder als Abschöpfungsquelle in Frage kam. So wurde z.B. ein ehemaliger Richter am obersten Gericht der DDR als IM "Richter" geführt, bis er seine Selbstverpflichtungserklärung unterzeichnete und seinen Decknamen "IM Altmann" wählte. Heute ist dieser einer der führenden wissenschaftlichen Juristen Deutschlands. Man kann also zu keinem Zeitpunkt ausschließen, das schriftliches Material gefunden wird, das eine Person belastet bzw. entlastet. Bei Gysi bestand schon immer der Verdacht, das er ein IM gewesen ist, was auch sehr wahrscheinlich ist denn ein Jurist in der DDR ohne Stasi-Kontakte gab es nicht. Die Frage ist nun, war er ein IM, weil er sich dazu selbst verpflichtete oder nur eine Abschöpfungsquelle bzw. eine Person, die Stasi-Kontakte halten mußte, um für Mandanten doch noch positive Ergebnisse zu erziehlen. Nicht jeder IM hat so, wie der IM Altmann über alle Kollegen, Feierlichkeiten und sogar über Ehefrau und Kinder so detailiert berichtet und das auch noch mit vollem Eifer.
Bei Gysi geht es in erster Linie darum, ob er eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben hat oder nicht, also hat er sich verpflichtet oder nicht, hat er sich den IM-Namen "Notar" gewählt oder nicht.
Gysi hat bisher immer erfolgreich klagen können, weil die nötigen Beweise nicht vorlagen. Wenn es nun Unterlagen gibt, die seine Tätigkeit beweisen und diese erst jetzt aufgefunden wurden, hat er eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben.
Translate
 
Die Staatsanwaltschaft hat nach der Prüfung der Unterlagen die Aufhebung der Immunität beantragt und sie wurde aufgehoben. Die Weise müssen also da sein nur der Öffentlichkeit nicht bekannt.
Translate
 
Harry Belafonte, genau das wollte ich bereits mit meinem längeren Beitrag zum Ausdruck bringen genauso, das er sehr unterschiedliche IMs gab. Die Aufhebung der Immunität ist nichts weiter, als das ein Anfangsverdacht besteht oder sich erhärtet hat und somit nun die Ermittlungen aufgenommen werden können und ggf. auch eine Gerichtsverhandlung stattfinden kann, sofern die Staatsanwaltschaft Anklage erheben will. Ausschlaggebend ist die Selbstverpflichtung und nicht Kontakte zur Stasi denn die hatten eigentlich alle DDR-Bürger nur die Meisten wußten davon nichts.
Translate
 
+harry belafonte Genau das ist aber der Unterschied. In Stasi-Gefängnissen wurde zweifelsfrei systematisch gefoltert und mit Verlaub ich weigere mich zu glauben oder auch nur im Betracht zu ziehen, dass dies in unseren Gefängnissen auch passiert. Das Beispiel mit dem Insassen ist mir noch geläufig. Was da passiert ist, vermag ich nicht zu sagen aber ich gebe zu, dass die Wahrheit noch nicht gefunden wurde
Translate
 
Es gab einige Berichte von Folterungen in Deutschland. So wurde ein Polizeibeamter, der eine Entführung aufklären wollte (der Fall ging ja lange durch die Medien) wegen seelischer Folter verurteilt und das Opfer, der ja gleichzeitig der Täter war, bekam ein Schmerzensgeld zugesprochen. Bei den Verbrennungen in den Zellen, wovon es ja einige gab, ging man nie von Folter aus sondern da stand immer die fahrlässige bzw. vorsätzliche Tötung im Raum. So kam eine Person in einer Polizeizelle durch ein Feuer ums Leben. Da die Person an das Bett gefesselt war, konnte die Person ein Feuerzeug, sofern es denn eins bei sich hatte, nicht erreichen. Folter hat bestimmte Merkmale, die aber nicht hier erfüllt wären sondern ggf. wäre das eben Mord. Da es aber keine Verurteilungen in dem Sinne gibt,......
Translate
 
Richtig, das ist nicht lange her und der allgemeine Tenor war auch, das Folter (seelisch) gerechtfertigt sein sollte, wenn damit ein Menschenleben zu retten ist. Ich arbeite mit 2 anderen Personen seit über 1 Jahr an einem Fall (DDR) von körperlicher und seelischer Folter und ich mit dem dem Opfer und seiner Frau befreundet, kann also sehen, was Folter aus einem Menschen dauerhaft macht (da ging es über 8 Jahre). Jemanden unter Druck setzen wie z.B. " wir vernehmen dich solange, bis wir wissen, wo das Opfer ist" ist eine Sache aber jemanden körperliche Gewalt androhen, dauerhafter Schlafentzug,..... eine ganz Andere. Gemäß Menschenrechtskonvention, die auch Deutschland unterschieben hat, ist die Folter, in der Art verboten und verjährt nicht. Deutschland weigert sich aber standhaft, dies auch so in das StGB aufzunehmen und behandelt Folter als Körperverletzung mit der üblichen Verjährung. Folter und Körperverletzung sind aber zwei sehr unterschiedliche Handlungen.
Translate
 
Sind wir jetzt wirklich schon weider an der Stelle, wo wir unseren Rechtsstaat allen ernstes mit der DDR vergleichen? Das kann nicht wirklich euer/ Ihr ernst sein..!
Translate
 
Und da wollen die den Rab als Moderator hernehmen um Jungwähler wieder in die Wahllokale zu locken.

SPD und CDU scheiden gleich als Lügenbolde und Lobbyisten aus.
Die Grünen sind Träumer und wären als Regierung überfordert.
Die FDP leidet chronisch unter geistigem Durchfall und die Piraten kämpfen eher mit sich selbst als mit den Problemen anderer.

Der NPD traue ich zumindest zu das sie ihre Wahlversprechen umsetzen und das ist auch schon das Problem mit denen.

Bei der Linken dachte ich mit bisher immer die sind zwar etwas merkwürdig drauf, aber gerade der Gysi erschien mir immer als ein guter Mensch, er beannte Probleme die sonst eher verschwiegen blieben.

Ich interresiere mich für Politik, ich gehe auch immer zur Wahl. Nur je tiefer ich mich mit der Wahl beschäftige und mit den Partein, desto sicherer bin ich dass ich den Wahlzettel leer abgebe. Bei der langen Liste sehe ich nur eine Liste von Verbrechern, Sklaven der Wirtschaft und alte Säcke dessen Horizont nur 4 Jahre weit reicht.

So viel zur bösen Jugend denen Politik egal ist.
Translate
 
+harry belafonte Das ist so absurd und zeugt von einer solchen Unkenntnis und Romantisierung dieses Unrechtsstaates DDR, das es mir echt den Atem verschlägt. Ich bin raus hier
Translate
 
Wo gibt es denn noch einen Rechtstaat ? Gerecht ist er ja schon lange nicht mehr... Der Kapitalismus hat den Rechtsstaat aufgefressen... Die Demokratie ist Auch schon am Ende... Wo ist In der Politik schon das drinnen was drauf steht... Christlich, sozial, freiheitlich, demokratisch, kommunistisch ... 
Translate
 
Harry Belanonte, ich finde die Aussagen absolut richtig und sogar folgerichtig. Die Kanzlerin ist eine Person, die in der DDR aufgewachsen ist, das System gelebt hat, es unterstützte und möglicherweise IM war. Viele IMs und Hauptamtliche sitzen in Positionen, in denen sie durchaus etwas bewegen können und niemand kann mir erzählen, das man Erziehung und persönliche Einstellungen einfach so abzulegen sind. Wenn man sich mal mit den Listen der Hauptamtlichen beschäftigt und sieht, in welchen Positionen sie sich heute befinden, läuft einem der kalte Schauer über den Rücken.
Wie würde die DDR wohl heute aussehen, wenn Wessis (ich bin eine!) in den Positonen sitzen würden und der Staatsratsvorsitzende ein Wessi wäre, also die Erziehung und Überzeugung in die DDR einfließen würde?
Translate
 
Merkel ist in Hamburg geboren aber auch nur das. Das gesamte Leben, Erziehung, Schulausbildung, Berufsausbildung fand in der DDR bzw. in Moskau statt. Honecker ist ebenfalls ein Wessi aber unter Nazi-Bedingungen erzogen worden. Beide haben also nie in einem demokratischen Staat gelebt und sind auch nicht politisch freidenkend erzogen worden.
Translate
 
Allein schon mit jemandem zu diskutieren der sein Wissen scheinbar aus der Springer Presse hat ist müßig.
Spätestens an der Stelle des Artikels in dem man sich auf die Springer Presse beruft war die Seite bei mir wieder geschlossen.
Translate
 
+Sebastian S Seltsam, als die Springer-Presse Herrn Wulff niedergeschrieben hat, habe ich solche Kommentare nicht gelesen. Es lebe die Doppelmoral :)
Translate
Translate
 
wie bitte? +Martin Schäpker , was  für eine Organisation? Ich habe mit Ihnen noch keine Diskussion über den Verfassungsschutz geführt.
ABER Sie könnten sich mit dieser Organisation selbst beschäftigen.
Mich wundert es nicht, wenn wie Hassknecht fragt, warum die den Job (NSU-Morde) nicht gleich selbst erledigt haben. Denn der Verfassungsschutz wurde allein 10 Jahre von einem Nazi geführt.
Fragen Sie mal Sebastian Edathy - Vorsitzender des Untersuchungsausschuss über die Weigerung des Innenministeriums zur Herausgabe von Dokumenten über vom Verassungsschutz bezahlte Nazis
Sie wissen aber sicher auch, dass Sie immer nur für sich sprechen sprechen können - ihre "marxistischen Systeme"  mit dem Hobby Leute die ihre rechte Linie nicht vertreten  zu diffamieren, sprechen da eine ganz idividuelle Sprache.
Sie sind Gegner des Antifaschismus, und würde das Buch verbieten, nicht wahr?
Translate
 
Ihre Unwissenheit werden Sie nicht damit kompensieren können, wenn Sie stets andere Menschen diffamieren.+Martin Schäpker?
Sie sind so dumm, dass Sie hier von Tarnorganisation und Stalinfan sprechen, ohne zu wissen, dass diese Unterstützung ganz offen denen galt, die Opfer der Nazis waren und unter Adenauer wieder vor den gleichen Polizisten und Richtern in der Bundesrepublik verfolgt und verurteilt wurden. Sie wissen offensichtlich auch nicht, dass das Verbot der KPD bis heute umstritten ist, aber flöten war von 2009 - da gabs gar keine KP mehr. Aber VVN- Mitglieder waren zu ihre ideologischen Sozialisierung Verfolgte, davon wollem Sie natürlich nicht wissen.
Ihre Dummheit und Gegnerschaft zum Antifaschismus bringt es sogar so weit, dass Sie Antifaschisten mit Kommunisten gleichsetzen.
Sie sind selbstverständlich ein Antikommunist, sie diffamieren Antifaschisten und leugnen Faschisten und ihre Mordtaten.
Translate
 
Aber Frau +Marion Nowak  wer ist hier indifferent, sie sind es doch die hier Antikommunist mit Faschist gleichsetzt.  Sie sind es doch die ständig mit Verweisen auf faschistische Verbrechen, versucht kommunistische Verbrechen zu relativieren. Das ist ihre Rechtfertigungsstratgie für den Schlussstrich unter die Aufarbeitung der DDR Diktatur.

Sie kontern hier (da sind sie aber nicht alleine) jedwede Kritik an der Verstrickung von Politkern der Linken mit der Stasi mit einem Verweis auf die Kontinuität ehemaliger Nazis nach 45, was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Und das die VVN bis 89 eine Tarnorganisation war, finanziert aus der DDR und personel mit der DKP eng verbunden,  ist doch nicht zu leugnen. Das Prominente Antifaschisten wie Eugen Kogon die VVN relativ schnell wieder verliessen spricht doch Bände über die Geschichte des VVN.

Das die VVN sich nach 89 gewandelt hat, bestreitet ja niemand, sie wird aber immer noch in einigen Verfassungschutzberichten erwähnt (wogegen sie klagt) und ihre Nähe zum Linksextremismus ist auch offenkundig. Sie sind es doch die hier einen Zusammenhang herstellt von Antikommunist = Gegner des Antifaschismus.

Sie arbeiten hier mit durch nichts zu belegende Behauptungen ich verharmlos die Verbrechen der Nazis, sie versteigen sich zu der Aussage ich sei ein Gegener des Antifaschismus und würde Bücher verbieten wollen. Wie kommen sie auf so einen Unfug?

Nur weil ich mit genau ansehe welcher Autor aus welchen Kontext heraus welche Themen bearbeitet? Ich diffamiere auch niemanden, der Autor selbst gibt doch seine Mitgliedschaft in der VVN offen zu.

Das sagt viel aus über das was der Autor schreiben wird und in welchen ideologischem Kontext heraus das Buch zu betrachten ist. Das gehört zur Grundlage bei der Quellenbearbeitung. Grade bei politischen Büchern wie das was sie vorgeschlagen haben.

In einem Punkt allerdings haben sie recht, ich bin ein Gegner des von Linken instumentalisierten Antifaschismus, Antifaschismus hat hetrogene weltanschaulich Quellen, der Linksextremismus hat beim Antifaschismus kein Alleinstellungsmerkmal. Auch wenn die das gerne so darstellen.
Translate
 
ja ja Sie kleiner Kämpfer gegen Linke, was Sie hier über sich und ihre Gesinnung abgeben ist doch ausreichend.
Was sonst treibt so ein ungebildeter Mensch in einem thread wo es um Linke geht. Sie wissen doch, dass belegt ist, dass Konsvervative dumm sind.
Bei Ihrem Beispiel merkt man das daran, dass Sie Fremdtexten Worte und Inhalt andichten, die gar nicht darin enhalten sind nicht - Das ist nur Ihr linkenfeindlicher Schmutz. Deutlich wird die Dämlichkeit, davon wie Sie auszugehen, dass das keiner merkt.
Aus diesen Gründen, Sie kleiner Gehlen-Globke Fan, der die NSU - Morde verteidigt ist mein Gespräch mit Ihnen beendet.
Translate
 
Wobei +harry belafonte , wenn man sich diesen Thread hier anschaut, waren einige wenige schnell dabei Anderen User, zu beleidigen und ihnen alles mögliche unterstellten, wie z.B. auch Ihnen. Dabei wird das LINKS-verortete von jenen wenigen Usern unterschwellig immer negativ diffamiert. Fakten waren nicht interessant, z.B. diese wirklich falsche Behauptung, dass die Linkspartei die frühere SED sei. Ich hatte mit Fakten darauf aufmerksam gemacht, und die Reaktion war, das Gespräch auf die persönliche Schiene zu ziehen. Naja, es bleibt gar keine andere Möglichkeit als das Gespräch zu beenden und sich das nicht weiter anzutun. Solche User wollen nicht wirklich diskutieren, sondern Andersdenkende diffamieren.
Und so gehts ja auch dem Gysi.
Er hat inzwischen die Behauptung irgendwelche Auszeichnung bekommen zu haben als absurd beschrieben. Er sagte ausserdem, dass man davon ausgehen könne, dass er nur eidesstaatliche Versicherungen unterschreibt, die richtig sind. Ausserdem wird er über seinen Verteidiger zu dem Vorwürfen Stellung nehmen. Gysi informierte auch, dass es schon einmal ein solches Verfahren auch vor der Staatsanwaltschaft Hamburg gegeben hat, welches nachwies, dass Gysi keine Straftat begangen hat. Natürlich wollten nun SpringerBILDWELT wissen, ob er zurücktritt. ABSURD auch hier die Antwort.
Inzwischen ist ja auch so ganz nebenbei bekannt  geworden, dass der anzeigende Richter pensioniert ist.
Translate
 
+harry belafonte das Problem der aktuellen Linken ist unabhängig von ihrer immer noch versuchten Geschichtsklitterung der SED Diktatur (Siegerjustiz und Rentenstrafrecht sind nur einige der Kampfbegriffe die immer wieder fallen) ihre Nähe zum Linksextremismus, wo immer die Chaoten vom schwarzen Block auftauchen, ist eine Fahne der LINKSPARTEI nicht weit (sie meldet sogar Demos für die an). Die Linkspartei bietet ehemaligen RAF Terroristen ein Forum. Und man darf auch nicht vergessen das die Linkspartei ein mehr als ambivalentes Verhältnis zum Staat Israel und der sie bekämpfenden Terrorgruppen (Hamas) hat. Das sind nur einige Punkt, weitere sind bekannt (Unterstützungsschreiben für Assat z.B).   
Translate
Add a comment...