Shared publicly  - 
 
Als Reaktion auf den jüngsten Atomtest Nordkoreas hat die Europäische Union ihre Sanktionen gegen das Land verschärft.
"Das ist die Antwort auf ein Nuklearprogramm, das eine Gefährdung nicht nur der Region bedeutet, sondern der Sicherheitsarchitektur weltweit", sagte Bundesaußenminister Guido Westerwelle.
Translate
11
2
Leon Steinberg's profile photoMartin Lichtblau's profile photoRobert Spickermann's profile photoDarius W's profile photo
16 comments
 
China reagiert mittlerweile auch allergisch auf NK. Was in diesen Fall wirksamer als Sanktionen sein wird.
Translate
 
Am Ende wird das Volk den kleinen dicken Kerl stürzen. Dann haben wir Ruhe und die Welt ist sicherer. 
Translate
 
der in meinen augen größte terroristenstaat der welt ist die usa. kein anderes land hat an so vielen kriegen teilgenommen, die absolut nichts mit der eigenen sicherheit zu tun haben, wie die usa.
Translate
 
Es geht doch um Berechenbarkeit der Politik. Politiker eines Staates, die unkontrollierte Macht ausüben, sind immer unberechenbar in ihren Handlungen und Entscheidungen.  Wenn diese nun  noch über Kernwaffen verfügen, ist die Gefahr für die Menschheit höher. Natürlich ist die Gefahr für den Weltfrieden immer sehr hoch, wenn sich Staaten mit militärischen Handlungen zu Wort melden. Diese gibt es in ausreichender Zahl und das wird zu oft praktiziert. Aus jedem kleinen militärischen Konflkt kann ein Flächenbrand entstehen. Niemals aber sollten deutsche Politiker sagen, dass deutsche Interessen mit militärischen Handlungen irgendwo auf der Welt gesichert werden müssen. Das Irgendwo könnte doch überall sein.
Translate
 
+Holger Fischer Nordkorea investier rund 1/3 seines BIP ins Militär und Atomwaffen, anstatt für eine Grundversorgung zu sorgen. Dazu kommt, dass das Volk selbst darüber bescheit weiß und die Regierung diesbezüglich auch noch unterstützt..
Also wenn die hungern müssen sag ich nur selbst Schuld!
Translate
 
Ganz so einfach ist es nicht. Wenn Menschen durch Strafen so unter Druck gesetzt  werden, sind sie äußerst Vorsichtig bei jeglicher Kritik. Das Spitzelsystem ist perfekt entwickelt (wie überall auf der Welt) nur die Konsequenzen sind unterschiedlich. Nordkorea ist nicht China. China entwickelt sich zu einer Wirtschaftsmacht Nr.1 . Die Lebensverhältnisse der Menschenb werden immer besser. Auch die demokratischen Verhältnisse werden sich mit der gesamten Weiterentwicklung verbessern. Wie lange ist zum Beispiel Indien ein demokratisches Land und wo steht es in der Entwicklung zu China ?
Translate
 
Habe gelesen der muss den Kindergarten wiederholen... 
Translate
 
+Peter Weigelt
Wieso sollte man das Risiko eingehen? Keiner braucht die Atombombe. Pakistan, Indien und Nordkorea sind mir persönlich zu gefährlich. Diesen Ländern sollte man die Bombe abnehmen. 
Translate
 
und mir sind amerika und israel zu gefährlich... das sind die einzigen beiden atommächte, denen ich es zutraue, heutzutage wieder eine zu zünden...
Translate
 
+Peter Weigelt
Ein Mann hat die Macht Atombomben quer über die halbe Welt zu schießen und du erzählst was von den Interessen Nordkoreas? Es geht wohl viel mehr darum, dass die USA ungern Atomwaffen in den Händen eines Amerika-hassenden, sich selbst als Gott bezeichnenden Kim Jong-Uns sieht.
Translate
 
+Leon Steinberg nordkorea hat nicht die möglichkeit, eine atombombe quer über die welt zu schicken. das am weitesten entfernte bekannte ziel ist tokio, weiter kommen die raketen nicht, mit denen diese bomben verschickt werden.
Translate
Translate
 
"Allerdings würde eine solche Reichweite, verbunden mit einer derart großen Nutzlast, bei weitem alles übersteigen, was Experten dem nordkoreanischen Raketenprogramm bisher zugetraut haben. Bisher wurde die Reichweite Unha-3, deren militärische Variante als Taepodong-2 bekannt ist, auf etwa 6000 Kilometer geschätzt. Nach dem Start der Unha-3-Rakete Anfang Dezember kamen Experten zu dem Schluss, dass die Rakete als Waffe völlig untauglich sei: Aufgrund der Konfiguration ihrer drei Stufen könne sie eine Nutzlast von höchstens 100 Kilogramm tragen. Deshalb erscheint es zumindest möglich, dass es sich bei der Alarmmeldung aus Südkorea um eine politisch motivierte Übertreibung handelt."
Translate
 
Über die exakte effektive Reichweite dieser Rakete lässt sich vielleicht streiten. Fest steht dennoch, dass NK auf dem besten Weg ist eine extrem gefährliche Waffe zu entwickeln und diese Tatsache auch noch versucht zu verschleiern. Wie soll man so einem Land in irgendeiner Weise vertrauen können?
Translate
 
Absolut gerechtfertigt; Die Strategie die NK momentan verfolgt schadet nur der Bevölkerung!
Zudem führt es dazu, dass Atomwaffen weiterhin einsatzbereit in den Waffenkammern der Welt bleiben
Translate
 
Die Sicherheitsarchitektur wird durch die USA geprägt und forciert, da hat NK nichts zu suchen. Auch andere Staaten, wie der Iran, sollen in den Club der Autommächte nicht dabei sein. Dieses würde die Hegemonialmacht USA stören und ihr Selbstverständnis in Frage stellen.
Translate
Add a comment...