Shared publicly  - 
98
44
Joerg West Feld's profile photoPhilipp Latein's profile photoMarcus Stein's profile photoMaximilian Bauregger's profile photo
150 comments
Eva GSC
+
1
2
1
 
Für mich ist sie der Wolf im Schafspelz! Alles wird aufgefressen was nicht in ihren Wald gehört
Translate
 
Was genau ist hier die Aussage? Daß es an Merkel liegt, daß Leute abgewählt werden? Merkels Kabinett hat jedenfalls deutlich weniger Personaländerungen erfahren als Schröders.
Translate
 
+Olaf Köhler wir ? mir gehts auch gut unter fr. merkel, ich habe nen job, verdien einigermaßen usw. aber wir wären alle in deutschland. und das trifft schon lange nicht mehr zu auch dank fr. merkel. wobei gerade die spd erstmal die schröderscheisse ändern sollte, wer so politik macht gegen die eigenen leute braucht sich nicht zu wundern das er nicht oder nur noch als juniorpartner politik machen darf
Translate
Translate
 
+Ulf von So bitte Frau Merkel, sie ist doch keine historische Person, die man nur mit dem Zunamen bezeichnet, wie "Bismark" oder "Hitler". An Frau Merkel wird sich in ein paar Jahren niemand mehr erinnern, so wenig hat sie bewegt.
Translate
 
+Olaf Köhler denke ich eher nicht. die spd muss endlich wieder zu ihren wurzeln zurück, aber fr. merkel verdanken wir (damit mein ich alle deutschen) nix. ihre politik setzt doch nur das in europa fort, was wir hier bemängeln, seit schröder. die soziale ungerechtigkeit! wieso steht deutschland so gut da, muss man ja auch mal fragen und da wird man um den punkt "auf kosten der anderen" nicht drum rum kommen. das problem sind die alternativen die eine spd hat. gabriel ? ich lach mich rund. Steinmeier die eule nimmt doch keiner ernst. Steinbrück, könnte einer sein, aber den will die eigene Partei nicht. Kraft ? die bleibt in nrw, da brauchen wir sie.
Translate
 
liebe SPD, ein großer LOL! Laut "Zeit" in eurem Wahlprogramm: "Unsere Gegner sind die Finanzmärkte, unser Gegner ist die soziale Spaltung in Deutschland." Ich verwette mein Hab & Gut darauf das sich, sofern Ihr 2013 die Wahl gewinnen solltet, sich absolut überhaupt nichts ändert. Mit Geld habt Ihr doch noch nie umgehen können. Und nun der Finanzdiktatur parolie bieten? Das ich nicht lache. Ihr werdet genau so zum Stiefelknecht von Ackermann & Co wie eure Vorgänger!
Translate
 
+Dominik Hartmann : Typisch! Die CDU/FDP darf mal wieder über Jahre Scheiße bauen, aber dann sofort wettern wenn die SPD das nicht in 2-3 monaten wieder ausgebügelt bekommt. Ausserdem Sollte man die CDU Politik mal zwichen den zeilen begutachten! Die Kreiden sich selbst doch so gerne die gesunkenen Arbeitslosen zahlen an, dann guck doch mal wo die ex arbeitslosen nun alle sind!? Die beziehen nämlich immernoch Hartz4 nur haben sie nun zusätlich noch nen Minijob und werden somit in der Statistik umgeschichtet. Wer die CDU verteidigt hat nur angst sich am Sozialstaat beteiligen zu müssen. Wenn mal alle die in Deutschland Kohle machen ihre abgaben auch ordnungsgemäß abführen würden, statt sie ins Ausland zu schaffen, dann ginge es Deutschland auch besser.
Translate
Translate
 
+Cyberpro Mustermann Und dann nach der nächsten Bundestagswahl wieder rumschreien, wie scheiße doch die deutsche Politik ist. Bei einer Wahlbeteiligung von gefühlten 25%. Interessiert ja eh keinen, was die "da oben" machen.
Translate
 
Dass so ein Foto von der SPD-Bundestagsfraktion gepostet wird, zeugt nicht nur von einem gewissen Realitätsverlust seitens der SPD und der inzwischen klar vollzogenen Entwicklung zu einer inhaltslosen Pöbel-Partei, sondern bestätigt auch meine Entscheidung, in meinem Leben weder die CDU noch die SPD jemals zu wählen.
Translate
Translate
Eva GSC
 
+Ulf von So unter Schröder Personalveränderungen ja, auch er hat sich seine Kumpanen um sich geholt aber inzwischen ist es üblich alles was nach dem Thron greift wird rigoros entfernt! Das ist sehr bedenklich denn es waren gute Politiker dabei!
Translate
 
@ Thomas: Dessen bin ich mir durchaus bewusst. Ich weiss wie mit biegen und brechen die Statistik gefälscht wird. Ich möchte die CDU auch nicht hochloben, das sind ja Zofen der Finanzpolitik. Aber meine Vorstellung eines stabilen Europas ist eine grundsätzlich andere. Noch haben wir genug finanzielle Mittel um das Chaos stabil zu halten. Aber Griechenland ist jetzt schon ein Fass ohne Boden. Das man die aus der Währungsunion rauswirft ist das einzig sinnvolle. Warum tut das niemand? Die Politiker haben so viel Angst tatsachen beim Namen zu nennen das ich Ausschlag davon bekomme.
Translate
 
Und noch einer fehlt: Oder ist Oettinger ganz freiwillig nach Brüssel gegangen?
Translate
 
vielleicht sollte man den zukünftigen koalitionspartner (auf bundesebene) nicht schon im vorfeld verprellen. g
Translate
Translate
Translate
 
Die soziale Einstellung der SPD lässt sich wohl auch ganz gut an ihrer früheren FührungsMarionette Schröder erkennen. Dicke bei Gasprom in Geschäft und Putins bester Freund.
Nennt ihn einen wahren Demokraten, den ******** Deutschland halt eigentlich nur ein Problem: zum Wohle des Volkes wurde gegen: zum Wohle der Lobbyisten ersetzt.
Translate
 
+Olaf Köhler Wenn mal sehr lange keine Abfallpartei an der Regierung wäre, würde man es wohl hinbekommen, Deutschland mit den finanziellen Mitteln, die zur Verfügung stehen (!) aus den Schulden zu bekommen...
Translate
 
Egal, ob's einsam wird, die SPD seit ja wohl keinesfalls eine Alternative.
Translate
 
+Olaf Köhler wir sind die einzigen die gut dastehen? auf kosten der griechen, italiener, spanier, portogiesen usw. achne ich vergas, die sind ja faul oder korrupt. nur wir deutschen sind gut.
Translate
 
tja kai, wenn da nichts drann wäre würden wir aus dem rettungsfond geld erbetteln ;)
Translate
Eva GSC
+
2
3
2
 
+Björn Petersen der Zug ist abgefahren, die Wirtschaftsmultis werde sich mit allen Mitteln wehren, man hat sie viel zu Mächtig werden lassen und das ist nicht nur in Deutschland so. - Und von der Regierung will das sowieso keiner die sind längst gekauft. Ab einer bestimmten Summe sagt doch niemand mehr nein ich bleibe sauber!
Translate
 
Ach ja, was den Schuss von +Olaf Köhler gegen den Pott angeht, hier muss ich nochmal einhaken.. Man beachte die Wahlbeteiligungen, die unser aller repräsentatives Bundesland (hust, hust) abliefert. Egal, ob auf Landes- oder Bundesebene. Dazu noch zuletzt diese ewige Chose mit der Regierungsbildung.. Macht eben kein gutes Bild. Da hilft auch keine Pott-Romantik.
Translate
 
+Olaf Köhler applaus für diese argumentation!!!! ich bin links, jepp auf der autobahn wenn rechts nen dicker lkw fährt. das sollte jetzt dein niveau sein
Translate
 
Solange sich Politiker von Lobbyisten beeinflussen lassen, von anderen Staaten abhängig machen lassen und mit "Nebenjobs" Geld verdienen können, haben wir keine echte Demokratie. Merkel ist eine durchaus gute Politikerin, Durchsetzungsfähig etc. nur leider gehört sie einer Partei an, die meiner Meinung nach genauso wie SPD, FDP, NPD, die Linke und einige andere einfach nicht mehr wissen, was Demokratie bedeutet und sich nur noch von Wahl zu Wahl hangeln, kurzfristig statt langfristig denken und dabei vor allem die persönlichen Vorteile sehen. Auch wenn Deutschland eines der wenigen Länder auf der Welt ist, welches wirtschaftlich gut da steht. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir das auf Kosten anderer gemacht haben, den Griechen und anderen viel Schaden zugefügt haben mit unserer Politik. Es ist jedenfalls nichts worauf wir stolz sein sollten, denn die Art und Weise wie wir diese Krise gemeistert haben ist leider unter aller Sau. Wir haben weder den Arsch in der Hose den Syrern zu helfen, noch hatten wir den Arsch in der Hose den arabischen Frühling zu dem zu verhelfen was er sein sollte, noch helfen wir den Griechen wie es sein sollte. Nein, stattdessen drehen wir alles so, dass wir Vorteile aus den Krisen anderer ziehen. Und das ja, das haben wir unter anderem CDU und SPD zu verdanken.
Translate
 
+Olaf Köhler Sie sind also der Meinung, dass man an den großen Parteien (CDU, SPD, evtl. schon Grüne) noch so stark etwas ändern könnte, dass sie wieder wählbar sind, Inhalte bieten, nicht mehr nur gegen alles und jeden an gehen und jede wieder für etwas steht?
+Kai Hundacker nun ja, ich würde das nicht ganz bestreiten... zum Beispiel haben zumindest in einigen dieser Länder viele Leute über Jahrzehnte keine Steuern gezahlt...
Translate
 
ergänzend möchte ich noch hinzufügen das wir ein grundlegendes problem haben das in der politik immer nur symptome bekämpft werden, und keine ursachen! solang das so bleibt steht eine aussicht auf besserung in weiter ferne.
Translate
Translate
 
+Konstantin Meyer wahlbeteiligung: BW 2006 53,4% Bayenr 2008 57,9% NI 2008 57,1% Sachsen 2009 52,2% alles CDU Siege in NRW SPD Sieg mit 59,6% wo bitte liegt das an dem Bundesland ?
Translate
 
Die große Parteien sollten sich mal Gedanken machen ob sie noch am puls der Wähler sind. Nicht umsonst bekommen radikale Parteien immer mehr Zulauf. Zeitarbeit, Fachkräfte entlassen und über Zeitarbeit zu Dumpinglöhnen wieder einstellen. inzwischen gängige Praxis. Hartz4 wird kontinuierlich immer teuerer, minnijobler benötigen trotz Arbeit Zuschüsse aus der StaatsKasse. Die paar reichen die ihr Geld ins Ausland schaffen sind nicht das Problem, sondern das aussterben der gesunden Mittelschicht wird über Kurz oder lang gekoppelt mit dem Fachkräftemangel deutschlands größtes Problem werden.
Translate
 
+Björn Petersen stimmt in deutschland zahlen alle brav ihre steuern, die cd´s die ständig aus der schweiz gekauft werden sind bestimmt nur leer, hahaha
Translate
 
+Silvio Richter Daran ist die Industrie selber schuld. Man hat junge Menschen nichtmehr ausgebildet weil es zuviel Geld gekostet hat. Das sind genau die Fachkräfte die jetzt fehlen. Und jetzt ist das Geschrei groß.
Translate
 
Na viele der genannten Personen haben sich doch selbst ins Aus manövriert. Solche gehören dann auch entfernt. Wer seinen Doktortitel durch Plagiate erlangt hat, sollte eh sofort ohne Gnade abtreten. Ich empfinde es als eine Unverschämtheit, ebenso diese im Amt zu behalten.
Translate
Eva GSC
+
3
4
3
 
Nach sage und schreibe 12 Jahren werden Frau Merkels und ihren Mitstreitern die Gehälter erhöht. Während in ihrer Regierungszeit die Zeitarbeit boomt. Sehr viele kaum noch Chancen auf Vollzeitjob haben und diese die ihn haben noch zusätzlich unterstützt werden müssen weil sie davon nicht leben können. Wie krank ist dass denn!!! Die Alten bis 67 arbeiten sollen obwohl es genügend junge gibt die keine lust auf darauf haben. und es scheinbar keine Mittel gibt diese der Arbeit zuzuführen!
Translate
Translate
 
+Björn Petersen wo bitte ist der unterschied ? ob man betrug begeht weil man eine rente für einen toten kassiert oder weil man als arbeiter bei der entfernungspauschale mogelt ? betrug am staat ist es, betrug an der gesellschaft ist es, egal wie man es dreht. der kleine dieb ist nicht besser als der große
Translate
 
und wann hast du das letzte mal "vergessen" einen parkschein einzulösen ;)
Translate
 
Gerechterweise muß man aber auch sagen, daß es rund um Schröder damals ähnlich aussah. Trotzdem wird es Zeit, daß sie 'abdankt'. Allerdings fehlt ein guter Nachfolger. Denn die heutigen Politiker sind für mich allesamt weder wähl-, noch akzeptierbar!
Translate
 
Welche Radikale Partei bekommt denn zulauf? Falls die Piraten jetzt als radikal dargestellt werden sollen, müsste ich kurz zum lachen in den Keller gehen. Die einzige Partei mit radikalen Ansätzen fliegt gerade aus den Landtagen heraus (Die Linke). Das Problem der deutschen Parteien ist die nicht mehr vorhandene Differenzierung und Hartz4 (obwohl sicherlich mal wieder nur ALG2 gemeint ist) ist eines der Instrumente warum es Deutschland sogut geht. Das sagt ein Leipziger der großes Misstrauen gegenüber der SPD bedingt durch Ihre ökonomisch katastrophale kommunalpolitik hat. Einem Spanier oder z.b. einem Grieschen müsste man mal von unseren Problemen erzählen, dann haben diese Völker sicherlich auch mal wieder was zu lachen.
Translate
 
Wenn wir auch Verluste haben - wir folgen dem Führer bis zum letzen Mann!
Translate
 
+Silvio Richter Nur Gedanken machen ob Sie noch am Puls der Wähler sind reicht bei weitem nicht. Die Frage ist ob Sie das überhaupt wollen. Wer die Politik der Regierungen der letzten 25 Jahre betrachtet kommt leicht zu dem Schluss das z.B. Billiglöhnerrei vorsätzlich forciert wurde. Ebenso wie das bauen auf "Wachstum" - langfristiges Wachstum geht überhaupt nicht - besonders wenn Global die Konsumenten stetig finanziell geschwächt werden.
Translate
 
Das Problem mit den radikalen Parteien löst sich ja dank der Piraten etwas. Denn jetzt gibt es endlich eine Alternative, die weder links noch rechts noch radikal ist. Umso trauriger, dass gerade die Grünen so dagegen wettern, da sie selbst teilweise oder zumindest früher sehr ähnliche Ansichten hatten. Man sollte meinen man freut sich, wenn andere ebenfalls für die gleichen Ziele stehen. Eigentlich sollte man meinen, einem sei es wichtig, dass die Ziele an die man glaubt umgesetzt werden statt sich darüber zu streiten wer sie umsetzt. Dieser ganze Parteien-Zickenkrieg ist mittlerweile auf einem Niveau, dass einem gigantischen Kindergarten ähnelt. Das was am Ende dabei raus kommt zählt, nicht der Parteiname der da drunter steht. Die meisten Parteien ändern ihre eigene Überzeugung nur weil eine andere Partei das gleiche fordert und schon ist man plötzlich dagegen. Ich finde das einfach peinlich. Nehmt euch ein Beispiel an den Piraten, die auch anderen Parteien etwas gutes abgewinnen können und dies übernehmen. Die anderen Parteien sollten froh sein, statt zu meckern dass ihnen Wahlprogrammpunkte geklaut werden. Das ist doch alles Unsinn. Was wir brauchen ist mehr Demokratie und keine Aussagen wie die Tyrannei der Masse, oder leider entscheidet der Wähler, oder die meisten würden sich nicht mehr für Politik interessieren, oder man kann den Wählern solche Entscheidungen nicht zutrauen. Halten die uns denn alle für blöd? Die Wahlbeteiligung ist nicht so gering, weil die Leute sich nicht dafür interessieren. Die Wahlbeteiligung ist so gering, weil sich egal wie die Wahl ausgeht einfach nichts mehr ändert, weil die etablierten Parteien ihre Meinung ändern, wie ihre Unterhosen und statt sich um Lösungen zu kümmern und die vernünftig zu erarbeiten gibt es Schnellschüsse, Populismus und einen gigantischen Kindergarten der sich streitet wer jetzt wo gegen und wo für ist. Kein wunder das man da nicht mehr wählen geht.
Translate
 
Ich kann mich irren, bitte korrigiert mich. Kennt hier jmd die Geschichte der Agenda 2010? Die "Motivation"?

Deutschland sollte das Zugpferd der EU sein. Das wurde damals beschlossen. Innerhalb der EU.

Schröder musste das umsetzen. Nun ist Deutschland das Zugpferd und alle unwissenden gröhlen "jo, wir deutschen sind die stärksten und arbeiten am härtesten".

Der Staat bzw. die EZB möchte eine stabile Inflation von 2% aufrecht erhalten. Und das wurde bisher auch geschafft. Unter 2% darf sie nicht fallen! Damit wir den so berühmten "stetigen Wachstum" herbeizaubern.

Wie wurde Deutschland nun "das Zugpferd"?
Die real Löhne wurden unten gehalten und die Inflation hat zugeschlagen. Jetzt ca. seit 10 jahren.

Ab und zu gab es Korrekturen aber nie in dem Ausmaß der Inflation.

Deshalb stimmt es, dass Deutschland auf dem Rücken der EU gewachsen ist. Und jetzt weigern sich die unwissenden das einzugestehen.

Ich wette darauf, dass dieses "Zugpferd" Modell weitergeführt wird - nur, dass Deutschland sich jetzt ziehen lassen muss.
Translate
 
Na wenn man mal so beider SPD nachschaut findet man auch genug Leichen im Keller, die übliche Schlechtmacherei halt
Translate
 
+Tolga Aydemir : Wer sollte den Karren denn ziehen ? Ich sehe da weit und breit kein Land das diese Rolle einnehmen kann.
Translate
 
+Dominik Hartmann. das will ich auch nicht bestreiten, allerdings wurde das seitens der Politik noch gefördert, selbst jetzt denkt man noch über die Anwerbung ausländischer Fachkräfte nach anstatt den jungen Leuten hier bessere Möglichkeiten zueröffnen. siehe Studiengebühren und unzähliger anderer Versäumnisse. deutschland verblödet, plattformen wie FB bzw zahlreiche Kommentare dort zeigen das Recht deutlich. Aber produktive dringend notwendige Reformen an den Schulsystemen werden seit Jahren in die dunkelste Ecke geschoben.
Translate
 
Was ich genau so schlimm finde ist das so geistig umnachtete Personen wir Roman Herzog meinen man müsse die 5% Hürde anheben. Für diese Aussage bekommt er eine symbolische Watsche von mir. Ist das der Weg hin zu mehr Demokratie? Oder Angst vor Veränderung ;)
Translate
 
Man könnte auch sagen die CDU setzt nicht auf tote Pferde setzt wie die SPD. Die Troika ist einfach nur lächerlich und alle die antreten könnten sind jetzt schon verlierer :-D Es wird nicht einsam um Merkel weil alle so super waren, sondern weil sie es nicht geschafft haben.
Translate
 
Statt ziehen müssen wir bald schieben. Und wer darfs machen? Die Armen. Die Reichen sitzen dann am Steuer.
Translate
 
+Andrej Glucek ich tippe auf Frankreich.
Es wird hollande jetzt schon nahegelegt, dass er doch eine Art Agenda 2010 machen solle.
Translate
Translate
 
ach lasst doch die angie in ruhe!! wenn ihr spd-leuchten an die macht kommt, is der karren endgültig im dreck..eine realitätsverweigerungsregierung (frankreich) ist genug...
Translate
 
+Dominik Hartmann Da hast du wohl recht. Ich selbst bin zwar lokal in der SPD Aktiv und hier am ort sehr zufrieden mit ihrer Arbeit, was auch für NRW gilt, aber auf Bundesebene wünschte ich mir bei ALLEN Parteien mal, das sie die Eier in der Hose haben auch mal NEIN zu sagen, ohne sich ständig für einen Krieg zu entschuldiegen, den keiner von uns miterlebt hat ( einige sehr alte mitmenschen ausgenommen).
Das auch die Bundes SPD nicht ganz frei vom Lobbyisten tum ist, ist wohl jedem mit gesundem Menschenverstand klar, aber wenigsten versuchen sie das ganze nicht überhand nehmen zu lassen, wärend CDU/FDP ja aktiv sogar Politik für die Lobby´s gemacht haben, ich sag nut Hotel besitzer und Erben und so weiter. Macht die SPD in NRW einen besser schon als die CDU!? JA! ...nacht sie das im falle einer gewonnen wahl auch auv Bundesebene??? Keine Ahnung, ich hoffe natürlich diese Frage mit "ja" beantworten zu können, aber nach dem Schröder debakel vor so vielen Jahren, bin soghar ich als SPD´ler etwas skeptisch. Es fehlen einfach die Hartkliner ganz oben an der Spitze, die mal wirklich mum in den knochen haben und der industrie, den Banken und den anderen Euro ländern ordentlich eins überziehen, wenn die Scheiße bauen. Deutschland ist in der EU eins der reichsten und einflussreichsten Länder, aber sagt immer nur Ja und Ahmen, statt mal den weg vorzugeben.
Translate
Translate
 
+Thomas Boisse Das Problem ist doch, dass die die den Arsch in der Hose haben, mal die Wahrheit zu sagen, aus der SPD genauso rausgekickt werden wie es bei anderen Parteien auch der Fall ist. Wer nicht mit dem Strom schwimmt uns als lebender Fisch mal seine Meinung sagt wird kurzerhand politisch gekillt. Das ist das Problem wenn Politik zum Beruf wird. Dann will man nämlich seinen Job behalten und dafür tut man so manches. Genau wie sich auch so viele Arbeitnehmer alles mögliche von ihren Chefs gefallen lassen ist es in der Politik genauso. Politik sollte man niemals des Geldes wegen machen, sondern aus Überzeugung. Und genau das gibt es nur noch selten bei den Grünen und ansonsten nur noch bei den Piraten. Denn dort ist es egal wer an der Spitze ist, denn die haben nichts zu sagen, denn wie in es sich für eine Demokratie gehört, entscheidet die Mehrheit.
Translate
Eva GSC
+
1
2
1
 
Parteien wie die Grünen und Piraten profitieren doch nur wegen der allgemeinen Unzufriedenheit und täten gut daran ihre Siege nicht all zu ernst zu nehmen: Wie es sich Zeigt sind die Piraten , wobei mich diese Betitelung stört, eine sehr junge Partei die keine Führung mit Ahnung hat. Es wäre zu wünschen es würde eine Partei schaffen das ganze System zu verändern.
Translate
 
Aus meiner Sicht fehlt noch der rote Strich durch das rot/weiße Logo ganz unten rechts ;)
Translate
 
+Eva Gschmack Da geb ich dir vollkommen recht. Aber die Piraten haben immerhin schon geschaft sich in die Landtage wählen zu lassen. Ob es nun Protest gegen die Großen ist oder der Wunsch nach Veränderung, ich blicke bei Ihnen optimistisch in die Zukunft.
Translate
Eva GSC
+
2
3
2
 
Mich stört das Parteiengehabe und nicht mehr der gute Politiker zählt. Es geht doch in den Kommunen schon los bei Bürgermeisterwahlen. Was will eine Gemeinde, doch nur einen fähigen Bürgermeister.
Translate
Eva GSC
+
1
2
1
 
+Dominik Hartmann das würde ich mir wünschen, aber hast du schon mal verfolgt was bei denen los ist, da ist noch ein weiter Weg! Aber es war mutig die Partei zu gründen!
Translate
 
+Eva Gschmack Der unterschied zwischen den Piraten und anderen Parteien ist nicht, dass sie keine Ahnung haben und die anderen schon. Der Unterschied ist, sie haben noch keine Ahnung, ändern dies aber nach und nach und bilden sich weiter und reden auch nur über Themen von denen sie Ahnung haben. Während alle anderen so tun als wüssten sie alles und zu allem eine Meinung haben ohne sich jemals mit dem Thema ernsthaft auseinander gesetzt zu haben. Es werden Gesetze beschlossen, von Leuten, die nicht einmal wissen worum es überhaupt geht. Es werden Sachen abgewinkt ohne sie zu lesen. Parteimitglieder stimmen für oder gegen etwas weil ihnen gesagt wurde es sollte so sein, ohne zu wissen was drin steht. Und genau hier sind die Piraten anders, sie beschäftigen sich mit den Themen ernsthaft. Daher brauchen sie etwas länger um sich eine Meinung bilden zu können. Die meisten sehen das als Nachteil, ich finde besser gut Überlegt etwas beschließen und dafür etwas langsamer als im Minutentakt Scheiße verzapfen. Wer bei den Piraten an der Spitze ist, ist sowieso egal, da die Spitze weder etwas beschließt, noch irgendeine Macht hat. Die Spitze dient dort lediglich als Sprachrohr der Partei. In der Spitze müssen also nur Leute sein, die als Sprachrohr dienen können. Die Experten sitzen in den Arbeitsgemeinschaften, die sich mit den Dingen befassen, die die Mehrheit wünscht. Und genau so etwas nennt man Demokratie.
Die Piraten wollen ja auch noch in keine Regierung, weil sie wissen, dass sie dafür nicht bereit sind und das ist auch gut so. Es braucht Zeit, bis eine Partei entsprechend gewachsen ist. Die Piraten sind eine ganz neue Generation. Ich denke nicht, dass der Einfluss in einigen Jahren wieder abnehmen wird. Eher wird dieser noch steigen, da die vorangegangenen Generationen von alleine gehen und die Generation der Piraten ganz von allein mehr wird. Allein altersbedingt werden die Piraten also vermutlich noch zulegen. Und wer weiß, vielleicht sind sie dann auch so weit an Regierungen teilzunehmen.
Translate
Eva GSC
 
Hallo Rolf Junior, ich grüße dich!!!
Translate
Eva GSC
 
+Andre S. dann wünschte ich mir, dass alle die fähigen Politiker die Angela Merkel nicht neben sich haben will sich zu den Piraten gesellen und diese mit ihren Erfahrungen unterstützen und eine absolute Kehrtwende einleiten. Als erstes Voraussetzungen schaffen, die Vetternwirtschaft und Korruption unmöglich machen!
Translate
 
+Eva Gschmack Die Partei zu gründen war nicht mutig, sondern ein logischer Schritt. Die Welt verändert sich nun einmal und Informationen und das Internet werden immer wichtiger. Piraten sind nicht nur eine Partei, in Schweden sind sie bereits eine Religion und Weltweit ist es eine Bewegung und eine neue Generation. Eine Generation, die mit dem Internet aufgewachsen ist, wo alle Informationen jederzeit zur Verfügung stehen. Die aktuelle Politik, hat damit nichts zu tun, dort erfährt man von irgendwelchen Beschlüssen irgendwann mal eventuell in den Nachrichten. Die aktuellen Politiker entfernen sich immer mehr vom Volk und das obwohl heutzutage der Informationsaustausch einfacher als je zuvor ist.
Translate
 
+Eva Gschmack Ich hab die Tage einen Bericht vom ZDF über die Piraten gesehen. Da ging es primär um deren Führung. Ansich keine schlechte Sendung. Störend war nur das sich das ZDF da hauptsächlich um die Nazi-Debatten gekümmert hat. Was ich viel schlimmer fand war ein Reporter von Phönix, der sich unglaublich daran aufgegeilt hat, das er eine Abstimmung nicht filmen durfte. Das bei einer geheimen Wahl keiner mitfilmen darf war dem nicht so ganz einleuchtend. Der hätte auch eine symbolische Watsche verdient, aber Sebastian Nerz hat das schon gut gemacht mit dem Horst.
Translate
Translate
 
+Andre S. Meine Rede. Es regieren in unserer Zeit Politiker die keinen oder wenig Bezug zur aktuellen Lage haben. Wie soll ein über 60 jähriger Politiker zu Internetdebatten eine Meinung haben? Das soll nicht pauschal gemeint sein, ich kenne ältere Menschen die gut mit moderner Technik umgehen können. Aber eben zu solchen Belangen gehören Politiker die Ahnung davon haben. Es gibt meiner Meinung nach sowieso zu wenig junge Menschen in der aktiven Politik. Man hat es zwar versucht mit Frau Schröder, Herr Rösler und Co, aber von denen halte ich auch nichts. Das sind auch nur Parteimarionetten die man bei Bedarf auch wieder abschaffen kann.
Translate
 
+Eva Gschmack die Berufspolitiker sind aber nicht daran interessiert es bei den Piraten zu versuchen. Denn bei den Piraten verdient man nicht so schön Geld und alles wird offen gelegt. Die Piraten wollen keine Berufspolitiker. Man will Leute die mitarbeiten und das aus Überzeugung und nicht weil es Geld dafür gibt. Wer verzichtet auch schon freiwillig auf Macht und Geld? Das tun nur die denen etwas wirklich wichtig ist. Davon gibt es genug, nur sind diese bisher in der Politik kaum vertreten. Stattdessen sind es Leute mit Dr. Titeln in irgend einem Blödsinn, die dann in die Politik gingen weil man dort erstmal ausgesorgt hat. Und weil die alle so unfähig sind, haben sich die meisten ihren Titel auch noch erschlichen, aber das ist ein anderes Thema. Ein paar Wechsler gibt es ja dann doch, nur wer wie die aus Überzeugung handelt, schafft es bei den anderen Parteien meist eh nicht in Spitzenpositionen.
Translate
Eva GSC
 
+Andre S. da hast du wahrscheinlich leider recht - dann bleibt es abzuwarten!
Translate
 
Um Frau Merkel wird es bestimmt nicht einsam. Immer, wenn jemand wegbricht, der von sich selbst und anderen für unentbehrlich gehalten wird, steht schon wer in der zweiten Reihe bereit, um aufzurücken. So ist es doch immer in der Politik.
Bloß weil die Namen öffentlich noch nicht so bekannt snd, heißt das nicht, dass sie einen schlechten Job machen.
Translate
 
+Dominik Hartmann Es ist auch kein Wunder, dass sich bei den anderen Parteien nichts ändert. Wie auch? Will man Mitglied bei der CDU werden, füllt man ein Formular aus, zahlt brav die Beiträge und ansonsten hat man die "Kresse" zu halten. Eventuell darf man sich in seinem Ort irgendwo beteiligen oder mal mit diskutieren, aber ob das wen interessiert was du sagst ist eine ganz andere Sache. Der "normale" Bürger hat in kaum einer Partei überhaupt die Möglichkeit ernsthaft etwas zu bewirken. Außer Beiträge zahlen hat man bei den etablierten Parteien nichts zu tun. Genau das ist das Problem.
Viele treten den Piraten genau deshalb bei, seien es KFZ-Mechaniker, Anwälte, Hausfrauen, Schüler, Rentner. Sie merken, dass jeder die Möglichkeit hat wirklich alles jederzeit zu ändern, wenn man die anderen überzeugen kann. Jeder Einzelne kann Anträge stellen über die abgestimmt wird, seien sie noch so bedeutend oder unbedeutend (Ansichtssache). Das ist genau das, was viele bei der Politik vermissen. Es geht schließlich darum, was das Volk will, nicht darum was eine Parteispitze will.
Translate
 
Deutsche fühlen sich wohl unter Merkel Diktatur. Wie krank ist das denn!
Translate
 
Dieses Art der Polemik ist mit der Grund warum ich niemals SPD wählen würde. Da kann Frau Nahles noch so viele unqualifizierte Kommentare abgeben, fakt ist, die SPD hat niemanden, der mit Merkel mithalten kann.
Translate
 
+Stefan B. Ja, um Die Simpsons zu zitieren: "Kann denn hier nicht einmal einer an die Kinder denken?" Gerade ältere neigen Dazu, das Internet für unwichtig zu halten, weil sie es selbst nicht nutzen. Aber viele vergessen, dass auch wenn man das Internet nicht selbst nutzt, es für das eigene Leben dennoch wichtig ist. Denn Journalisten, Anwälte, Ärzte, alle nutzen das Internet. Wie soll man freie Informationen in der Zeitung lesen können, wenn die Journalisten, die die Artikel schreiben, keinen freien Zugang zu Informationen mehr haben und überwacht werden, weil sie über das Internet in andere Länder kommunizieren? Schon ist der Opi, der sagt das Internet geht mich nichts an, ich lese eh nur Zeitung, genau davon abhängig. Das Internet bietet eine Freiheit, die man sich in einer Demokratie wünscht, die früher nur nie so möglich war. Unsere Regierungen versuchen daher alles in ihrer Macht stehende, dies zu kontrollieren. Und das betrifft ALLE, selbst die die keinen Internetanschluss haben.
Translate
Translate
 
Wieso bekomme ich hier solch primitive SPD-Propaganda mitten unter den Statusmeldungen meiner Kontakte angezeigt?!
Translate
Translate
 
+Andre S. Und genau deshalb ist es für Politiker so wichtig dieses Medium zu kontrollieren. Ich will jetzt nicht im Detail darauf eingehen, aber möchte sagen des es wichtig ist das das Internet frei bleibt! Das sehen unsre Innenminister aber anders.
Translate
 
+Wolfgang Keim Für die Politik scheint jedenfalls ein freies Volk der Feind zu sein. Sie scheint große Angst vor "der Tyrannei der Masse" zu haben. :D
Translate
 
Solch primitive Propaganda hätte ich selbst von der SPD nicht erwartet. Ich zitiere Meister Röhrich: "Das hätt' ich mich nicht getraut - so 'ne Blamage!"
Translate
 
+Dominik Hartmann Und jeder der das für unwichtig hält, unterschätzt leider die Bedeutung des Internets. Das Internet ist heute, was der Buchdruck, oder die Zeitungen damals waren. Bücher und Zeitungen werden kontrolliert. In den Vorständen der ÖR-Sender wie ARD und ZDF sitzen Politiker. Das Internet ist derzeit noch das einzig freie Medium. Noch ist es möglich, alles was eh schon zensiert wird (Ja in Deutschland wird das Internet bereits zum teil zensiert) sich über kleine Umwege zu beschaffen. Aber wer weiß wie lange noch.
Translate
 
Ich würde Schröder noch dazu zählen. Wenn die Schreihälse wie Ottmar Schreiner verstummt sein werden, wird Schröder als ein großer Kanzler in die Geschichte eingehen. Er hat aus Überzeugung richtig gehandelt (wie seinerzeit Schmidt mit dem Doppelbeschluss) wurde von seinen ideologischen, kurzsichtigen Genossen abgestraft, aber es war eine große Leistung, die leider erst die Historiker würdigen werden.
Translate
 
Sie muss doch nur mal so eine Stunde lang referieren, ohne brauchbaren Inhalt, dann ist sie wieder Top, die gute Dame.
Translate
 
Es wurde ja schon versucht. Unter dem Deckmantel der KiPo. Selbstverständlich ist das schlimm, diese Menschen gehören Weggesperrt für immer und ewig, aber was man noch alles hätte damit sperren können, unter genanntem Deckmantel... und nicht nur das. ACTA, hinter verschlossenen Türen auf EU-Ebene diskuttiert ohne die Namen derer zu nennen, die sich dafür einsetzen und ohne die Inhalte von ACTA offenzulegen... das ist schon ein Armutszeugnis.
Translate
 
Man kann auch Anderstrum: Würde sie sich für die Jugendarbeitslosigkeit einsetzen, resp. der eigenen Jugend vor den Einwanderer den Job vergeben, wäre sie auch wieder tob im Geschäft. Diese Frau hat nun mal keine Zivilcourage, deshalb finde ich es gut, dass sie untergeht.
Translate
Translate
 
+Notz Urs Deine Aussage halte ich für zu pauschal. Wen man davon ausgeht das Beruf von Berufung kommt sollte eine (Ausbildungs-) Stelle demjenigen zu gute kommen, der am besten dafür qualifiziert ist.
Translate
 
+Thorsten Lobodda Das Ökostrom so viel teurer ist ist genau so ein Mythos, wie das Seife die kein flüssiges Plastik und andere Schadstoffe enthält teuer ist, oder das alles was Bio ist, teurer ist. Bio und Öko ist zwar oft genauso ein Beschiss wie alles andere, aber es gibt auch wirklich gutes und das ist meist genauso teuer wie das was man sonst kauft, oder der Unterschied ist minimal. Das man sich das nicht leisten kann ist absolut falsch. Man ist nur zu faul sich ernsthaft Gedanken zu machen und zu faul öfter mal den Anbieter zu wechseln. Strom ist ja viel zu teuer, aber kaum einer wechselt. Nicht nur meckern! HANDELN! Geht anders wählen, tut etwas! Kauft was anderes! Wechselt! Es ist etwas Aufwand aber es lohnt sich!
Das Öko oft teuer ist hat meist andere gründe. Das die Grünen aber mittlerweile genauso schwachsinnig handeln wie alle anderen ist wohl unumstritten.
Translate
Eva GSC
 
+Rolf Junior Interessant !! die kenne ich auch nicht, wo hast du die her?
Translate
Translate
Eva GSC
 
Eine kluge Frau ist Frau Merkel allenfalls, doch diese in die Praxis und zum Wohle der Bürger einsetzen dazu reicht es eben scheinbar doch nicht - woran das wohl liegen mag!!!!
Translate
 
+Eva Gschmack Egoismus nennt man das. Nur weil man Klug ist, heißt es nicht, dass man das richtige tut.
Translate
 
Ich finde es ja sehr lustig - dass nicht wirklich über Frau Merkel diskutiert wird, sonders die meisten über die SPD lästern. Social Media Eigentor:)
Translate
 
du solltest auch mal lesen was hier geschrieben wurde lieber kilian.
Translate
 
Lieber +Dominik Hartmann Ich denke, dass ich so ziemlich alle Kommentare gelesen habe, abgesehen von dem Profilneurotiker +Olaf Köhler:)
Wie gesagt die Kampagne passt gut zur SPD, nichts können aber mit den Finger auf andere zeigen wollen.
Translate
 
Ich raff Politik i-wie noch nicht...
Translate
Translate
 
Statt mit guten Ideen und guter Arbeit zu Überzeugen werden "Die Anderen" abgewertet. Wir haben es so satt. Wann wird endlich angefangen zusammen die Probleme anzugehen, und zwar gemeinsam mit allen Parteien im Parlament. Dafür gehen wir wählen. In letzter Zeit seid ihr nur noch ein riesiger Kindergarten, allesamt!
Translate
 
Wann werden alle Regierungsmitarbeiter und Politiker endlich "merkeln" ... dass die BRD NGO so nicht wietermachen kann. Das gibt nur Ärger mit den Besatzern/Alleierten und mit dem Bürgern/Volk.
Es gibt Lösungen, Konzepte und Methoden für eine weltweite neue Form der Zivilisation und wir können endlich alle unsere Probleme auf diesen Planeten lösen ... www.thevenusproject.com ...
Translate
Eva GSC
 
Meinungsfreiheit - noch gibt es sie!
Translate
 
Bin mal gespannt wann wir ein ZK der BRD haben werden und dann geile 99,9% Wahlbeteiligung ...
Translate
 
Eines der Kernprobleme in unserem Land. Das hat stellenweise wenig mit kostruktiver Konversation zu tun
Translate
 
Kernproblem in unseren Land sind die Wahler - die machen einfach was sie wollen.
Translate
 
Schlussendlich müssen die Deutschen noch durch die Allierten von der Waffen und Finanzlobby Hure Merkel gerettet werden.
Translate
Translate
 
Unsere Parteien haben etwas von RTL 2 Frauentausch
Man besucht sich - stellt Regeln auf - tritt die Menschen in den Dreck und macht danach weiter wie bisher - hinter den Kulissen rollt der Rubel.
Nur beim TV habe ich den Ausschalter - den wünsche ich mir für unsere Führung auch.
Basta....und jetzt hol´ma mal nen Bier....sonst....
Translate
Translate
 
Wenn die SPD nicht mehr zu bieten hat, als andere Parteien unterhalb der Gürtellinie anzugreifen, na dann Gute Nacht SPD.
Die SPD gaukelt den Menschen vor, sie wäre eine soziale Partei und betreibt lediglich rethorische Neiddebatten. Wenn es aber konkret werden soll, dann verweigert sie sich. Beispiel 1 : Abschaffung der "Kalten Progression", hier handelt es sich um eine unsoziale und ungerechte Steuer, bei welcher dem kleinen, normalen Arbeitnehmer der Staat sofort bei jeder Lohnerhöhung oder Sonderzahlung wie Weihnachtgeld sofort tief in die Tasche greift. Dem Arbeitnehner bleibt so nur wenig übrig von der Lohnerhöhung. Die Gerwerkschaften loben ihre neuen Tarifabschlüsse (z. Bsp. für den öffentlichen Dienst) und die SPD sorgt dafür, dass das bisschen mehr Geld den Leuten durch diese ungerechte Steuer wieder abgenommen wird. Hier zeigt die SPD sehr deutlich, dass sie nicht für die Interessen der arbeitenden Bevölkerung steht.
Beispiel 2 : Erhöhung der Pendlerpauschale
Durch die enormen Benzinpreiserhöhungen wird der Weg zur Arbeit für viele einfache Arbeiter und Angestellte zur teuren Angelegenheit. Der Berufspendler, besonders auf dem Land kann sich sein Verkehrsmittel zur Arbeit oft nicht aussuchen und ist auf das Auto angewiesen. Den Familien bleibt so noch weniger Geld übrig. Auch hier sagt die SPD nein zur Entlastung. Die einfachen Leute sind der SPD egal. Das ist die Wahrheit.
Translate
 
+Peter Dargatz Nicht nur das die Parteien sich auf diesem Niveau befinden, die Gesellschaft senkt sich selber auf RTL2 Niveau.
Translate
 
Genau meine Meinung. Die wirtschaftlich stärksten Bundesländer sind CDU regiert. Nun denkt mal drüber nach, SPDler....
Translate
 
Muss man so etwas begreifen können?
Translate
Translate
 
Wenn der Fernseher aus ist? Aber um mal halbwegs beim Thema zu bleiben, Nachrichten auf solchen Sendern bereiten mir Kopfweh. Was ist den da vom Bildungsauftrag übrig geblieben?
Translate
 
Bildungsauftrag - lach.
Man will sich ein dummes Volk züchten.
Blöd ist dabei das Dumme unberechenbar sind.
Translate
Translate
 
Ja es stimmt. Ich habe Essen und Wohnraum - sogar den Luxus TV und INet und ein Rad.
Mehr als die Masse auf dem Planeten.
Translate
Translate
Translate
 
+Jürgen Clausen Wieso? Darf man die Leute nicht mit Nachnamen bezeichnen? "Schweinsteiger! Tooor!" Da sagt man ja auch nicht "Herr Schweinsteiger", auch wenn sich an die Pfeife in 10 Jahren noch weniger Leute erinnern werden als an Merkel.
Translate
Translate
 
+SPD-Bundestagsfraktion ich würde freuen, wenn die Großen Parteien in Deutschland Ihre Aufgabe nicht aus den Augen verlieren würden. Es sollte nicht das einzige Ziel der Parteien sein, gegen die anderen zu gewinnen. Warum nicht einfach mal zuhören? Und wenn Sie meinen, dass Frau Merkel nun ein Personal-Problem hat, dann ist Häme sicherlich nicht angebracht. Denn dann hat DEUTSCHLAND das Personal-Problem!
Bei solchen Postings bitte nicht über Politikverdrossenheit jammern.
Translate
 
+Lutz Hauser-Podgorski zum Thema "Bankenbetrug" empfehle ich mal einen Artikel des "Capital": "Die Lehmann-Lüge". Dort hat ein Journalist sehr gründlich recherchiert und damit dem Normalbürger die Möglichkeit gegeben, sich abseits seines eigenen Ideologiezugehörigkeitsgefühls Informationen zu beschaffen. Du wirst Dich wundern, welche bekannte Figuren dort auftauchen und welche Rolle sie gespielt haben.
Ansonsten bin ich persönlich der Ansicht, das uns nichts besseres passieren kann, als eine Führung, die wirtschaftliche Aspekte in den Vordergrund ihrer Politik stellt. Alles andere ist Illusion. Und eine Partei, die mit der Stammtischparole "Kante zeigen" auf Stimmenfang geht, ist in meinen Augen ein ausgemachter Verhinderungsverein, der in der Regierungsverantwortung nichts zu suchen hat.
Translate
 
+Olaf Köhler ohne auf ihre gewagten Thesen eingehen zu wollen: Das Scheitern der Herren Röttgen, Wulff, Guttenberg und der anderen wollen sie ja wohl nicht bestreiten. Wenn sie das schönreden wollen - bitte! Aber das kann ja wohl nicht die Aufgabe der Sozis sein, oder?
Translate
Translate
 
+Olaf Köhler "Haben Sie Langweile?" Genau diese Frage habe ich mir schon bei ihrem ersten Post gestellt, inzwischen sind es sicherlich an die 30 Stück, das heisst nicht, dass ich sie gelesen habe oder es vorhabe. Schreiben scheinen sie ja zu können, vielleicht setzen Sie diese Fähigkeit für etwas sinvolles ein?!
Translate
Translate
 
alles nur die (4-6) selben leute die ihren geistigen sondermüll hier posten :*)gäääääähhn seid ihr spiessig,die einzige +1 bekommt +Eva Gschmack ,wegen dem sensationellen nachnamen,das ist der einzige positive effekt hier,pfffff.wie langweilig,deshalb bloß weg hier,hähähahaha eva "vanille"geschmack,aehnlich dem +David Linden alias + david"werry"linden,der hat so rasta haare(mehr rasta fuer arme)_(dunkel blond,total ungepflegt,wie n + bahnhofspenner)&sieht total zugeknallt aus,n*kiffer halt,möööph
Translate
 
Kampf gegen Rechts in der Gastronomie? Das ist doch nur PR-Arbeit und Stimmenfang. Entsprechende Lokalitäten, welche sich gegen diesen Kundenstamm wehren, gehen schon lange mit dem slogan "Dummheit wird nicht bedient!" in vielen Städten vor, und verweigern Eintritt, wie auch Ausschank.
Translate
 
Wie immer bei den alten Parteien geht es mal wieder nur um das Personal und die eigene Wiederwahl. Niemals um den Inhalt.
Translate
Eva GSC
 
+Rolf Junior ich meinte diese Informationen. Zu Angela Merkel, sie ist definitiv eine sehr kluge Frau hat nichts mit Bauernschläue so wie du meinst zu tun, außerdem solltest du Texte genauer lesen, würdest du merken, dass wir zwei wiedermal das selbe meinen!
Translate
 
Abgemerkelt, was nun Bundesmutti? Seehofer mag nur Madl`n mit Dirndl !!!
Translate
 
mööööööppphhhhh, eva,das ist halt "geschmack"sache,und nix gg.die cdu,ohne merkel wuerde anarchie herrschen,ihr macht die nur runter weil sie so scheisse aussieht,wuerde sie richtig gut aussehen (aeusserlich) dann wuerden die maenner(die hier fast schon rufmord gg.angela merkel begehen) mit ner fetten latte vorm tv hocken onanieren und abrotzen,paaahhh ihr seid selbst auch nicht gerade der hammer,onanieren macht taub,was???mööööphh
Translate
 
Da kann man sicherlich auf manche verzichten. - Sollte sich die SPD mal ein Beispiel nehmen... ;-)
Translate
Translate
 
Guido Spaßmobil Westerwelle als Vizekanzler. Mir fehlt er zwar nicht, aber Frau M.
Translate
Translate
 
Was soll solche Häme gegen Merkel? Möchte irgendjemand in der SPD, dass Merkel Typen wie Roland Koch und Stefan Mappus zurückholt?
Translate
Add a comment...