Profile

Cover photo
Sönke Neise
Works at sunrise design ohg
Attended University of Hamburg
176 followers|203,398 views
AboutPostsPhotosVideosReviews

Stream

Sönke Neise

Shared publicly  - 
 
Ich sehe mir das jeden Morgen gleich nach dem aufstehen an und der Tag kann kommen...besser als Orangensaft... #supergeil  
 ·  Translate
7
Add a comment...
 
Zocken für Online-Marketing-Experten. Leider in der ersten Runde schon rausgeflogen. Pokal gibt es nur als Foto, hrmpf

#goodgamesstudio  
 ·  Translate
3
Add a comment...

Sönke Neise

Shared publicly  - 
 
So, da bin ich der "Herde" mal gefolgt und nun auch bei #threema   gelandet...
 ·  Translate
4
Sönke Neise's profile photoDenis Campbell's profile photo
6 comments
 
Nur, warum wollen die Kontakte nicht nur lesen sondern auch schreiben? Da muss ich an facebook denken, die ja mal original in Kontaktdaten Mailadressen mit @facebook.com Adressen überschrieben haben… ohne Nachfrage, versteht sich
 ·  Translate
Add a comment...
 
Interessant was ich auf meinem Bankauszug entdecke: Erst #googleanalytics  und nun #sepa ... :-) 
 ·  Translate
1
1
sunrise design's profile photo
Add a comment...

Sönke Neise

Shared publicly  - 
 #SZ
 
Die +Süddeutsche Zeitung fragt was wir (Leser) von Obama 2014 erwarten und ich schrieb "das er als Massenmörder verurteilt wird" und schwupps hat die SZ meinen Beitrag gelöscht.  Ja dann fragt eure Leser nicht...entkreist und tschüss!
 ·  Translate
3
Adam Gaik's profile photoSönke Neise's profile photonils thode's profile photo
4 comments
 
Gab es den Nobelpreis nicht auch für Schwarzpulver? Passt doch... :-)
 ·  Translate
Add a comment...

Sönke Neise

Shared publicly  - 
 
Heute Abend steigt ein kleiner Umtrunk bei mir und feinsten Wodka hab ich schon mal geholt. Endlich mal pragmatisch, praktische Verpackungen. 
 ·  Translate
2
Sönke Neise's profile photoMike Harder's profile photo
5 comments
 
;-)
Add a comment...
Have him in circles
176 people
Mike Harder's profile photo
Christoph Hofmann's profile photo

Sönke Neise

Shared publicly  - 
 
Awesome! 
1
Add a comment...
2
Holger Schulz's profile photoSönke Neise's profile photoDennis Hain's profile photo
6 comments
 
Außerdem sollte man nicht vergessen, dass die Deutschen anders ticken als der Rest der Welt, was Datenschutz angeht.
 ·  Translate
Add a comment...

Sönke Neise

Shared publicly  - 
 
Na, werden bei euch auch Erinnerungen wach? :-)

#eis   #langnese  
 ·  Translate
4
Sönke Neise's profile photonils thode's profile photo
4 comments
 
Das geilste ist ja, als ich das Bild gesehen habe, dass ich mich an jedes Eis und Detail exakt erinnern kann. Vor allem an den Dolomito-Hubschrauber-Mann...rofl
 ·  Translate
Add a comment...

Sönke Neise

Shared publicly  - 
 
Na das gehört doch zur Kategorie "aus Fehlern anderer lernen" :-)
 ·  Translate
 
Finde den Fehler oder wie narre ich Kunden? Das #qype   von #yelp   gekauft wurde, weiß man spätestens nach Zusendung des abgebildeten Schreiben. Schön ist auch die Idee mit dem "Aufkleber" zum abziehen und dem entsprechenden Hinweis, wenn es denn ein Aufkleber wäre.
Okay, kurz vor Drucklegung schien dann doch jemand den Fehler bemerkt zu haben und zur Rettung der Aktion wurde dann ein Hinweis zu einer Supportseite ergänzt, wie man denn nun auf den Aufkleber gelangt, allerdings ohne den Hinweis "einfach abziehen" zu entfernen.
 ·  Translate
1
Add a comment...
People
Have him in circles
176 people
Mike Harder's profile photo
Christoph Hofmann's profile photo
Work
Occupation
Unternehmer
Employment
  • sunrise design ohg
    Geschäftsführung, 1998 - present
Basic Information
Gender
Male
Story
Tagline
"Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammensitzt, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität.", Albert Einstein
Education
  • University of Hamburg
    Informatik, 1990 - 1996
Ein kleiner, sehr leckerer Portugiese, unmittelbar am Hamburger Rathaus gelegen. Neben leckeren Tapas und Weinen, gibt es auch saftige Steaks. Die häufig wechselnde, Tageskarte ist auch immer einen Blick Wert. Einziges Manko: Die Preise sind relativ hoch. Vor allem, wenn man sich auf die Tapas stürzt, die alle bei ca. EUR 4,- bis EUR 8,- liegen und eine Person wird bei nur drei kaum satt werden.
Public - 5 months ago
reviewed 5 months ago
Das Restaurant gehört ganz sicher zu einem der besten in Cala Ratjada. Toller Meerblick, super Service und leckeres Essen. Und das seit Jahren. Tipp: Neben den vielen Tapas die große Fischplatte mal ausprobieren.
Public - 7 months ago
reviewed 7 months ago
Als der Neidklub seine Eröffnung 2007 zelebrierte war es vom Start weg einer der angesagtesten Clubs der Stadt. Was nicht nur an der stylischen Aufmachung mit den LED Wänden lag, sondern vor allem auch am hochkarätigen Lineup wie princess Superstar, Steve Aioki, aber auch der hamburger Lokalmatador Boris Dlugosch waren u.a. Gäste der Nacht. Zwischen Mitternacht und 2 Uhr gab es teilweise gar keinen Einlass mehr, weil die Hütte brechend voll war. Nun sind ein paar Jahre vergangen und vom früheren Glanz ist wenig geblieben. Die Besitzer haben gewechselt, LEDs hat jeder zwischenzeitlich Zuhause und die guten Lineups sind Geschichte. Vor der Tür warten muss man auch nicht mehr und man kann froh sein, wenn drinnen überhaupt noch was los ist. Schade, denkt man doch schwermütig an die derben Partys und im Sommer an das flirtige Gedränge auf dem großen Outdoor-Balkon, von wo aus man das rege Treiben auf der Reeperbahn, samt Spielbudenplatz betrachten kann.
• • •
Atmosphere: GoodDecor: GoodService: Good
Public - a year ago
reviewed a year ago
Beim Mongo's handelt es sich um eine Kette die sich dem Hype der mongolischen Buffets verschrien hat. Doch fangen wir einmal von vorne an: Zuerst einmal muss der Gast zwischen verschiedenen Varianten des Buffets wählen. Einmal, zweimal oder quasi flat. Das bedeutet, wie oft man an das Buffet ran darf. Danach gibt es ein Brettchen und man wird nach der Marinade gefragt. Es gibt 5-7 zur Auswahl und auf einem kleinen Schildchen am Brett wird diese markiert. Nun geht es ran ans Buffet, dass von verschiedenen Gemüsesorten, Nudeln, Fleisch und Fisch eigentlich kaum Wünsche offen lässt und füllt sich dort eine Schüssel mit seinen Wunschzutaten. Am Ende des Buffets stellt man das Brettchen mit der Schüssel dem Koch hin, geht an seinem Platz, der Koch bereitet das Essen zu und wird am Ende vom Service serviert. Der erste Knackpunkt: Wer nur einmal laufen bucht neigt dazu die Schüssel sehr voll zu machen und da kommt eigentlich nicht unbedingt was tolles dabei raus. Sinnvoll wird es erst, wenn man verschiedene Varianten von Marinaden, Gemüse, sowie Fleisch und Fisch probiert. So gesehen ist meiner Meinung nach der Besuch ohne die flat Variante nicht zu empfehlen. Der zweite Knackpunkt ist, daß man sich schon vorher ein wenig auseinandersetzen sollte, was man denn so zusammen mischt. Wer mehr Ahnung vom kochen und Speisen hat ist im Vorteil. Hier vermisse ich eigentlich ein paar Zubereitungstipps am Tisch. Das Essen selber ist gut, allerdings obliegt es eher nur an den Marinaden, denn letztendlich hat man es selber zusammengestellt. Preislich halte ich das Mongo's für überteuert. Weil ich persönlich esse bei einem Buffet eigentlich nicht mehr als sonst und für den gleichen Preis kann man schon in der gehobenen Gastronomie speisen. Fazit: In größeren Gruppen hat das ganze einen gewissen Spassfaktor, weil etwas Leben am Tisch herrscht, aber ansonsten bin ich nicht wirklich überzeugt und überlasse die ausgefeilte, geschmackliche Kreation der Speisen lieber dem Koch selber.
• • •
Food: GoodDecor: GoodService: Good
Public - a year ago
reviewed a year ago
25 reviews
Map
Map
Map
Zwar hat das Moondoo mittlerweile seine Hochzeit sicherlich hinter sich gelassen. Aber dennoch gehört die Location sicherlich zu einem der etabliertesten Clubs der Stadt. Neben recht stylischen Ambiente, fällt vor allem der sehr gute Service des Barpersonals auf. Auf Getränke warten muss man hier eigentlich an keiner Bar. Der Service hat aber auch seinen Preis. Das Niveau der Getränke ist im oberen Bereich angesiedelt. Das Musikprogramm variiert etwas, ist aber eher Richtung Mainstream angesiedelt als ein derber, szeniger Underground-Club. Das Publikum ist hingegen sehr gemischt. Von sehr jung bis gehobenen Alters aber doch eher schick als trash, trifft man hier eigentlich alles an. Zur Hauptfüllzeit zwischen 1-2 Uhr muss man gegebenenfalls mit einer Schlange vor der Tür rechnen, wobei nicht verschwiegen werden sollte, dass die Tür ein wenig Selektion betreibt. Wem es oben zu hell und poppig erscheint, der sollte mal einen Blick in den Keller werfen. Zumeist nur der Raucherraum, aber mit etwas Glück hat man dort unten die qualitativere Musik in gemütlicher Clubumgebung, aber leider mit Qualm. Was aber schon wiederum ein hauch von Nostalgie früherer Clubbesuche mit sich bringen kann.
• • •
Atmosphere: ExcellentDecor: Very goodService: Excellent
Public - 11 months ago
reviewed 11 months ago
Das Le Lion gehört definitiv zur Spitzenliga der hamburger Barszene und ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Doch zuerst einmal muss man diese Bar finden. Ausser einer dunklen, verschlossenen Tür in der Nähe vom Rathaus ist nach Aussen hin gar kein Barbetrieb zu erkennen. Nach dem klingeln wird freundlich die Tür geöffnet und ab hier bestens umsorgt. Garderobe wird abgenommen, Plätze zugewiesen (lieber reservieren, denn die Bar hat nur Wohnzimmergrösse und Sitzplätze sind rar), Cocktails mit einer überschwenglichen Leidenschaft empfohlen. Dabei geht der Service vor allem auf die individuellen Geschmäcker des Gastes ein und versucht nicht den Cocktail des Tages unterzujubeln. Die obligatorische Karte zeigt ohnehin nur einen kleinen Auszug von Cocktails und man tut gut daran sich ruhig beraten zu lassen. Klassische Sahnecocktails a la Pina Colada sucht man hier übrigens vergebens. Und die Cocktails selber haben es in sich. Diese sind rundum lecker. Aber der Spass hat auch seinen Preis. Da glüht sehr schnell die Geldbörse oder Kreditkarte. Ist es aber definitiv wert.
• • •
Atmosphere: ExcellentDecor: ExcellentService: Excellent
Public - a year ago
reviewed a year ago
Das PIUS in Eppendorfer ist ein sehr beliebtes Lokal für Weinliebhaber. Vor allem optisch kann es sich sehen lassen. In allen Ecken stehen Weinfflaschen und Weinkühlregale mit hochwertigen und edlen Tropfen. Aber man muss nicht gleich ein Vermögen ausgeben, um einen Wein zu trinken. Denn die Auswahl ist riesig und für jeden sollte etwas dabei sein. Am besten vom Service ruhig auch mal beraten lassen. Und wer dann auch noch Appetit bekommt, der findet ganz sicher auch noch was auf der Speisekarte, dass zum bestellten, vergorenen Traubensaft passt.
• • •
Atmosphere: ExcellentDecor: ExcellentService: Excellent
Public - a year ago
reviewed a year ago