Profile cover photo
Profile photo
R-WM Rippel Werbe- und Mediaberatung
53 followers
53 followers
About
Posts

Post has attachment
Eine Lösung könnten digitale Online-Instrumente wie beispielsweise das Social-Media-Monitoring sein. So sollen konventionell erhobene Daten durch erkennbare Stimmungsbilder der Bevölkerung angereichert werden. 

Post has attachment
Die mittelständischen Unternehmen jammern. Sie können oder wollen nicht so hohe Gehälter zahlen und sind eben nicht „in München“, wo man zwar ein hohes Gehalt bekommt, aber im Wesentlichen für die Miete arbeitet. Was den mittelständischen Firmen fehlt, ist schlicht die Aufmerksamkeit. Warum schließen sie sich nicht zusammen und stellen gemeinsam ein? Wie wäre es mit Portalen, die erst die Fähigkeiten anschauen und die für gut Befundenen dann auf die Firmen verteilen?
Könnte der Mittelstand nicht wenigstens ansatzweise beim Hiring zusammenarbeiten?

Post has attachment
Here is a list of ten most popular and successful monetisation strategies we have seen over the years.

Post has attachment

Post has attachment
Digitalisierung – für viele Manager und Unternehmer ein Angstwort. Warum? Jeder hat das Gefühl etwas tun zu müssen – aber wo sollen die Unternehmenslenker ansetzen? Für jedes Unternehmen bedeutet Digitalisierung etwas anderes – aber es gibt auch Fragen, die sich jedes Unternehmen stellen sollte. Diese haben wir im Folgenden zu einem Leitfaden zusammengestellt.

Post has attachment
Sind die Online- und Einzelhändler dem Marktführer nun machtlos ausgeliefert? So mancher Schwarzseher sagt das schon seit Jahren. Doch PwC scheint zumindest noch etwas Hoffnung für den Markt zu sehen – wenn die Händler denn richtig agieren. Dazu müssen die Unternehmen die Bedeutung grundlegender Innovationen erkennen. 

Post has attachment
Die Verlustmeckerer verstehen die Zukunft nicht. Sie wissen nicht, dass man lange lernen muss, um an die Milliarden heranzukommen.

Post has attachment
Ein Onlineshop hat die Aufgabe, Produktverkäufe zu organisieren. Folglich ist die Conversion die zentrale Leistung eines Onlineshops. Die Fähigkeit und Leistungsstärke des Shops, Besucher in Kunden zu konvertieren, ist also die zentrale operative Herausforderung.

Post has attachment
Unternehmen müssen für erfolgreiches Content Marketing mit relevanten und nützlichen Inhalten konsequent die Kundenperspektive einnehmen. Und dafür müssen sich Unternehmen noch intensiver mit ihren Zielgruppen beschäftigen. Neben der Definition der Zielgruppe und der Frage, wo diese am besten zu erreichen ist, steht vor allem eine Frage im Mittelpunkt der Contentplanung: Womit beschäftigen sich die potenziellen Kunden gerade und wie kann ihnen dabei geholfen werden?

Post has attachment
Stark vereinfacht sieht Karin Frick vom Gottlieb Duttweiler Institut drei Denk- und Stoßrichtungen für den Handel von morgen: stark automatisierte Services für alles, was notwendig, aber lästig ist, smarte Assistenten und Alltagsbegleiter für alles, was den persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen gerecht werden soll, und Shoppingerlebnis pur für alles andere.
Wait while more posts are being loaded