Hintergrundbild des Profils
Profilbild
Roland Kopp-Wichmann
3.060 Follower -
Roland Kopp-Wichmann ist Führungskräftetrainer, Coach und Autor | Wir finden die Lösung dort, wo Sie noch nie gesucht haben |
Roland Kopp-Wichmann ist Führungskräftetrainer, Coach und Autor | Wir finden die Lösung dort, wo Sie noch nie gesucht haben |

3.060 Follower
Über mich
Interessen von Roland
Alle ansehen
Beiträge von Roland

Beitrag enthält einen Anhang
6 prägnante Bürotypen und wie man mit ihnen umgeht: https://schultz.de/buerotypen/

Beitrag enthält einen Anhang
Nichts wie raus aus dem Elternhaus!
Das war in meiner Generation (Jahrgang 48) der dringlichste Wunsch von Heranwachsenden. Das hat sich total verändert. Heute wollen immer mehr erwachsene Kinder über 20 Jahre lieber zu Hause wohnen bleiben. Und noch schlimmer: Immer mehr Eltern haben nichts dagegen.
Lesen Sie in meinem neuen Blogartikel, warum immer mehr erwachsene Kinder zu Hause hängen bleiben.

https://www.persoenlichkeits-blog.de/article/83869/eltern-erwachsene-kinder 

Beitrag enthält einen Anhang
Schon gemerkt?

Die Welt ändert rapide. Die Arbeitswelt befindet sich in einem fundamentalen Umbruch. Soundsoviele Berufe werden in ein paar Jahren wegfallen. Wegrationalisiert oder von Robotern, die nie Urlaub machen oder mehr Geld wollen, ersetzt. Wie finden Sie diese Aussicht? Erschreckend? Oder zucken Sie müde mit den Schultern angesichts der digitalen Revolution mit immer mehr Fremdbestimmung durch Algorithmen. Manipulationen durch Social Bots usw.?

Sie wollen nicht resignieren, haben aber keine rechte Idee, wie Sie sich die neuen Entwicklungen zunutze machen können?

Dann habe ich einen klasse Buchtipp für Sie:
„Morgen weiß ich mehr – Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution“.

Beitrag enthält einen Anhang
Was braucht es, um ein erfolgreiches Leben zu führen?

Also ein Leben, in dem Sie sich wohl fühlen.
Ein Leben, in dem Sie überwiegend die Dinge tun, die Sie wollen.
Ein Leben, auf das, wenn Sie dereinst zurückblicken, als Ihren sinnvollen Beitrag zu dem Ganzen hier betrachten.
Eins gleich vorweg: viel Geld und immer nur hart arbeiten, gehört definitiv dazu.
Das hat Bronnie Ware herausgefunden, als sie Sterbende fragte, was Sie am meisten in ihrem Leben bereuen. Es waren 5 Dinge:
1. „Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mein eigenes Leben zu leben.“
2. „Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet.“
3. „Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, meine Gefühle auszudrücken.“
4. „Ich wünschte mir, ich hätte den Kontakt zu meinen Freunden aufrechterhalten.“
5. „Ich wünschte, ich hätte mir erlaubt, glücklicher zu sein.“

Tadahh!
Nichts mit Bungeesprung, einem Tesla Modell S oder einer Villa am Stadtrand oder was sonst auf der Bucket-Liste von vielen Menschen steen mag. Oder seinem Traumpartner nicht begegnet zu sein. Oder immer das neueste iPhone am nächsten Tag schon gehabt zu haben. Oder morgens im Büro der erste und dafür abends der letzte gewesen zu sein. Aus der Distanz tragen alle diese Dinge nicht.

Beitrag enthält einen Anhang
Ist das auch Ihr Lebensthema?
Lesen Sie mehr darüber auf https://goo.gl/6qgg8P
Foto

Beitrag enthält einen Anhang
Warum das Modell der Bedürfnispyramide von #Maslow für die heutige Generation dringend ergänzt werden muss.
Foto

Beitrag enthält einen Anhang
Haben Sie auch Eltern, um die Sie sich kümmern?
Und kommen Sie da auch zuweilen an Ihre Grenzen?
Dann ist vielleicht das Interview, das Petra Schlitt mit mir über das Thema führt, interessant.
- Bitte teilen -
http://www.petraschlitt.de/roland-kopp-wichmann-interview/

Beitrag enthält einen Anhang
Interessante Website für ein neues Konzept von Wirtschaft von Wolfgang Höschele
Unsere heutigen und zukünftigen Lebensgrundlagen können wir nicht ohne die Ökosysteme der Erde mitsamt ihrer enormen biologischen Vielfalt erhalten.

Leider genügt unsere gegenwärtige Wirtschaftsweise diesen elementaren Ansprüchen nicht. Eine Wirtschaftsweise, die das täte, wäre eine Wirtschaft der Lebensfülle.

https://lnkd.in/gDCPAf6 

Beitrag enthält einen Anhang
Thema: Selbstbewusstsein
Bei den Auftritten von Donald Trump kann man sich entweder entrüstet abwenden oder auch mit großen Augen staunen. Wie schaffen es die Dobrindts dieser Welt, sich selbstbewusst eine Aufgabe zuzutrauen, für die sie bisher kaum Erfahrung nachweisen können? Und dann die Chuzpe zu haben, auch Misserfolge so zu verkaufen, dass man nicht weiß, ob Bewundern oder Fremdschämen die angemessenere Reaktion ist.

Beitrag enthält einen Anhang
Ist das Ihr Lebensthema?
Lesen Sie mehr darüber auf https://goo.gl/6qgg8P

Foto
Einen Augenblick, weitere Beiträge werden geladen…