Profile cover photo
Profile photo
RENTADESIGNER
50 followers -
GRAFIK FOTO LYRIK ...
GRAFIK FOTO LYRIK ...

50 followers
About
Posts

Post has attachment
LICHT

Gemeinsam schreiten wir
den langen Weg.
Der Tag geht zur Neige,
noch schimmert von Ferne am Himmel
ein sanftes Abendlicht.

°

AUTORIN: Michiko - Kaiserin von Japan
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #MANNHEIM
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo

Post has attachment
LICHTINSEL

Mein Schatten
der schmalste einsamste
unter den Toten

Auf der Lichtinsel
streunend
herrenlos

Vielleicht
diese Scharen
vielleicht
einzelne geschart
vielleicht
unter ihnen
wir
neu ausgesät

Als Bäume
werden wir sanfter sein

Vielleicht
als Bäume

°

AUTORIN: Hilde Domin <3
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #Dresden #FCKAFD #FCKNZS
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo

Post has attachment
DER FISCHER

Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll,
Ein Fischer saß daran,
Sah nach dem Angel ruhevoll,
Kühl bis ans Herz hinan.
Und wie er sitzt und wie er lauscht,
Teilt sich die Flut empor:
Aus dem bewegten Wasser rauscht
Ein feuchtes Weib hervor.

Sie sang zu ihm, sie sprach zu ihm:
»Was lockst du meine Brut
Mit Menschenwitz und Menschenlist
Hinauf in Todesglut?
Ach wüßtest du, wie's Fischlein ist
So wohlig auf dem Grund,
Du stiegst herunter, wie du bist,
Und würdest erst gesund.

Labt sich die liebe Sonne nicht,
Der Mond sich nicht im Meer?
Kehrt wellenatmend ihr Gesicht
Nicht doppelt schöner her?
Lockt dich der tiefe Himmel nicht,
Das feuchtverklärte Blau?
Lockt dich dein eigen Angesicht
Nicht her in ew'gen Tau?«

Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll,
Netzt' ihm den nackten Fuß;
Sein Herz wuchs ihm so sehnsuchtsvoll
Wie bei der Liebsten Gruß.
Sie sprach zu ihm, sie sang zu ihm;
Da war's um ihn geschehn;
Halb zog sie ihn, halb sank er hin
Und ward nicht mehr gesehn.

°

AUTOR: Johann Wolfgang von Goethe
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #LUDWIGSHAFEN #RHEIN
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo

Post has attachment
„Ich weiß, ich werde nicht sehr lange leben.
Aber ist das denn traurig?
Ist ein Fest schöner, weil es länger ist?“

°

- Eröffnung: Freitag,
den 31. August 2018, 19:00 Uhr
im Kunsthaus Viernheim -

(noch 6 Mal schlafen)

°

AUTORIN: Paula Modersohn-Becker
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #KUNSTVEREIN #VIERNHEIM #SALEOUT
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo

Post has attachment
"Der Liebe leichte Schwingen trugen mich;
kein steinern Bollwerk kann der Liebe wehren;
und Liebe wagt, was irgend Liebe kann."

°

AUTOR: William Shakespeare
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #Ludwigshafen
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo

Post has attachment
EINE ZEITLANG

Dank dir
Komme ich gut aus
Ohne dich,
Eine Zeit lang


- In diesem Sinne: HAPPY PRIDE!
Habt alle einen wunderbaren CSD in Mannheim -

°

AUTOR: Peter Handke
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #Mannheim
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo

Post has attachment
„Durch Deutschland muss ein Ruck gehen.
Wir müssen Abschied nehmen
von liebgewordenen Besitzständen …

… Alle sind angesprochen,
alle müssen Opfer bringen,
die Großen mehr, die Kleinen weniger.
Aber es müssen auch alle mitmachen …“

(Berliner Rede 1997)

- Nach 21 Jahren – haben die Kleinen nicht nur wenig opfern müssen, die Großen nicht gerade wenig mehr verdient. Roman Herzog meinte das sicher anders. Aktuell erleben wir einen neuen Nationalismus, eine vollkommen neue Wettersituation – wir kennen alle die Gründe und die Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung – wir wissen warum es so kommt. Jetzt gilt mehr denn je: „Aber es müssen auch alle mitmachen“ um das Ruder noch mal rumzuziehen. -


°

AUTOR: Roman Herzog
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #Ludwigshafen
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo

Post has attachment
HIROSHIMA

Der den Tod auf Hiroshima warf
Ging ins Kloster, läutete dort die Glocken.
Der den Tod auf Hiroshima warf
Sprang vom Stuhl in die Schlinge, erwürgte sich.
Der den Tod auf Hiroshima warf
Fiel in Wahnsinn, wehrte Gespenster ab.
Hunderttausend, die ihn angehen nächtlich
Auferstanden aus Staub für ihn.
Nichts von alledem ist wahr.

Erst vor kurzem sah ich ihn
Im Garten seines Hauses vor der Stadt.
Die Hecken waren noch jung und die Rosenbüsche zierlich.
Das wächst nicht so schnell, dass sich einer verbergen könnte
Im Wald des Vergessens. Gut zu sehen war
Das nackte Vorstadthaus, die junge Frau
Die neben ihm stand im Blumenkleid
Das kleine Mädchen an ihrer Hand
Der Knabe der auf seinem Rücken saß
Und über seinem Kopf die Peitsche schwang.
Sehr gut erkennbar war er selbst
Vierbeinig auf dem Grasplatz, das Gesicht
Verzerrt vor Lachen, weil der Photograph
Hinter der Hecke stand, das Auge der Welt.

°

Heute vor 73 Jahren warfen die Amerikaner die erste Atom-Bombe über Hiroshima ab. 100.000 Menschen starben unter den amerikanischen Angriffen sofort, weitere 130.000 Menschen in den nächsten Jahren an deren Folgen.
Gedenken wir ihrer.

Auch an die Millionen Tote der Kriege,
die jetzt noch flammen:

in Syrien 250.000 bis 470.000 Opfer
in Afghanistan 1.240.000 – 2.000.000 Opfer
im Irak, 242.000 – 1.000.000 Opfer
in Mexiko 150.000 Opfer
in Nigeria 21.400 Opfer
auf den Philippinen, im Jemen, in Somalia, in der Ukraine, in Pakistan, im Südsudan, in Libyen, in Ägypten, in der Türkei, im Sudan, in Myanmar …

°

AUTORIN: Marie Luise Kaschnitz
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #Dresden
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo

Post has attachment
BAUM, BLUME, VOGEL


Bist allein im Leeren,
Glühst einsam, Herz,
Grüßt dich am Abgrund
Dunkle Blume Schmerz.


Reckt seine Äste
Der hohe Baum Leid,
Singt in den Zweigen
Vogel Ewigkeit.


Blume Schmerz ist schweigsam,
Findet kein Wort,
Der Baum wächst bis in die Wolken,
Und der Vogel singt immerfort.


°

AUTOR: Hermann #Hesse <3
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #Viernheim #Infrarot
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo

Post has attachment
FAST EINE ROMANZE

Nie werd’ ich wissen, wie du wirklich heißt,
wie du wohl lächeln würdest, wenn ich sagte,
dass ich mich schier nicht mehr zu regen wagte,
(…)

sah, wie du rauchst und trinkst, das Haar wegstreichst
und eine SMS schreibst, schließlich gehst
(…)

und wie dein Blick, ganz ohne innre Glut,
sich jäh verhakt und kurz in meinem ruht –
schon seh ich dich von hinten, seh den Hut,

aus Stroh, das Sommerkleid, darum ein Band
in Dunkelblau, ein letztes Unterpfand
von dir, tief in den Nachmittag gebrannt.


°

AUTOR: Matthias Polityckis
FOTO: Alexander Kästel
ORT: #Mannheim
WEB: www.RENTADESIGNER.de
Photo
Wait while more posts are being loaded