Profile cover photo
Profile photo
Schreibwerkstatt Marzahn
28 followers -
Schreiben, mit Wörtern experimentieren, eigene Texte zur Diskussion stellen, Spaß haben, viel lachen, Austausch mit Gleichgesinnten.
Schreiben, mit Wörtern experimentieren, eigene Texte zur Diskussion stellen, Spaß haben, viel lachen, Austausch mit Gleichgesinnten.

28 followers
About
Posts

Post has attachment
Das erste Treffen der Schreibwerkstatt in diesem Jahr war in vielerlei Hinsicht anders als gewohnt. Zunächst hielt Oliver einen Kurzvortrag über Haikus, eine japanische Gedichtform. Der Einfachheit halber ganz klassisch und oldschool an einer Kreidetafel:
So ruhig war es schon lange nicht mehr in der Schreibwerkstatt, Oliver hatte die volle Aufmerksamkeit. Das schaffe ich nie! Anschließend probierten wir das natürlich gleich in zwei Runden aus und merkten, wie schwer es ist, den 5-7-5 Silbenrhythmus einzuhalten. Hier sind Kostproben von Haikus zum Thema „Schreiben“:

Gedanken und mehr
bringe ich nun zu Papier
Gefühl ist dabei
(Johanna)

Worte auf Papier
und die Sterne in der Nacht
helfen verstehen

Vielerlei Köpfe
kreative Lautstärke da
farbenfrohes rund
(Henriette)

Kreativität
nichts als reine Gedanken
Hypnose der Wand
(Gesine)

Zwischen den Welten
sind wir auf ewig verbunden
und doch weit entfernt

Der Stift in der Hand
Die geschriebenen Wörter
auf dem leeren Blatt

Werwolf spielen wir
jemand zieht eine Karte
ich gucke ihn an
(Oliver)

Der Stift liegt ruhig
in der Hand eines Schreibers
Die Fantasie schreibt

Ich hab im Leben
drei Gedichte geschrieben
das sollte reichen
(Andreas)

Einfach anfangen
Gedanken fließen lassen
stolz und glücklich sein
(Renate)

Buchstaben, Silben
Worte formulieren
Gedanken, Gefühle
(Heike)

Mit dem neuen Werwolfspiel sind wir nicht so richtig klargekommen. Im Vergleich zum klassischen Spiel empfanden wir dieses ziemlich langweilig.
Danach machten wir uns auf den Weg in das Lichtenberger Theater an der Parkaue, um uns das Stück „Die Maschine steht still“ anzusehen. Grundlage dafür war die gleichnamige Science-Fiction-Kurzgeschichte von E.M. Foster, die 110 Jahre alt ist.
Sie spielt in einer Welt, in der die Menschheit unterirdisch lebt und auf eine gigantische Maschine zur Erfüllung ihrer Bedürfnisse angewiesen ist, sagt neue Techniken wie das Internet und Social Media voraus. Ziemlich schwere Kost in der Bühnenfassung von Evy Schubert. Das Stück ist ihre erste Produktion an der Parkaue. Vorher arbeitete sie unter Frank Castorf an der Volksbühne.

Unser nächstes Treffen findet wie gewohnt am nächsten ersten Samstag statt: 03.02.2018.
PhotoPhotoPhoto
13.01.18
3 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Mit fast 100 Veranstaltungen rückten die Lesetage 2017 im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf die Tradition des Lesens und Vorlesens in den Focus der Öffentlichkeit. In dieser Präsentation sind die Highlights der Woche dokumentiert:
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Nicht vergessen: 24.11.2017 um 18 Uhr in der MarkTwainBibliothek Lesung der Schreibwerkstatt mit AlfAtor! Dass es dabei etwas ungewöhnlich zugehen wird, wird niemanden wirklich überraschen. Schauts euch an und kommt ein bisschen eher, denn es wartet zusätzlich ein tolles Buffet auf die Besucher!
Photo
Photo
04.11.17
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Es gibt sensationelle Neuigkeiten! Wir haben von Dietmar Wischmeyer die Zusage zum Storytauschprojekt 2018 erhalten. Das heißt, er wird unser neuer Co-Autor! Ein Thema und weitere Details gibt es noch nicht, aber darüber werden wir uns noch im Dezember verständigen. Wir sind sehr gespannt, welche Richtung die Geschichte einschlagen wird.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Storytauschlesung mit Alf Ator am 24.11.2017 um 18 Uhr in der Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"

"Wer bin ich?
Dass diese Frage für Paul nicht so leicht zu beantworten sein wird, zeichnet sich auf seinem holprigen Weg durch diese Geschichte schneller ab, als ihm lieb ist. Tapfer stolpert er von einer widrigen Situation voller Hindernisse in die nächste, immer auf der verzweifelten Suche nach seiner Identität. Doch niemand kann oder will ihm so richtig helfen, weder gütig lächelnde Omas, kleine Mädchen noch Polizisten, Ritter oder der Vater von Gott. Als einzig verlässliche Konstante zieht sich ein Symbol durch dieses albtraumähnliche Verwirrspiel - eine Hand in einem Viereck.
Bis Paul aus seinem Martyrium erlöst wird, muss er noch viele Türen mit diesem Zeichen öffnen..."

Keinen Geringeren als #AlfAtor konnten wir davon überzeugen, dass es eine super Idee ist, mit der Schreibwerkstatt Marzahn den diesjährigen Storytausch zu gestalten. Der Jubel war groß - Schreibwerkstatt meets Knorkator! Yeah!
Ende Juli lagen Alf zwanzig Episoden vor, viel mehr als angekündigt. Eine Herausforderung, denn nun musste er diese vielen Bausteine mit Hilfe von verbindenden Zwischentexten in einen möglichst logischen Zusammenhang bringen. Dieses Puzzle hat er mit Bravour gemeistert, da sind wir uns alle einig und ebenso sicher, dass der Leser uns zustimmen und mit großem Vergnügen “Zwischen Türen” wandeln wird..
Jedes Kapitel wurde mit viel Liebe zum Detail von zeichenbegeisterten Teilnehmerinnen und auch von Alf illustriert, also eine echte Gemeinschaftsproduktion.
Zur Lesung werden alle Beteiligten anwesend sein und vom gemeinsamen Schaffensprozess berichten.

Anmeldung erbeten unter 030 54704-142 oder
renate.zimmermann@ba-mh.berlin.de
http://www.berlin.de/bibliotheken-mh/angebote/schreibwerkstatt/storytausch/artikel.636895.php

Eintritt frei, Austritt: eine Spende an den Förderverein Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf e.V. zur Mitfinanzierung der Veranstaltung.

Bei einigen Veranstaltungen in der Stadtbibliothek machen wir Fotos und/oder Videos, die ggf. veröffentlicht werden. Bei dem Besuch unserer Veranstaltungen stimmen Sie stillschweigend der Veröffentlichung zu.

Mit freundlicher Unterstützung durch den Berliner Autorenlesefonds.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Der Storytausch 2017 mit #AlfAtor neigt sich seinem Ende entgegen. Die Geschichte ist geschrieben, die Illustrationen fast fertig, die Künstlerin #AntjePüpke wird Satz und Layout vornehmen und dann geht das Gesamtkunstwerk ab zum Druck! Am 24.11.2017 um 18 Uhr seid ihr alle eingeladen zur Abschlusslesung mit Alf höchstpersönlich in unserer Mitte. Hier gibts schon mal eine kleine Kostprobe vom Anfang der Geschichte und ein Bildchen, das Alf gezeichnet hat:
"Es war eine seltsame Stimme, die mich aus dem Schlaf gerissen hatte: „Hey, Paul! Aufwachen, es geht los!“ Mein erster Blick fiel auf einen Aschenbecher, der unbenutzt auf einem flachen Glastisch stand. Ich lag angezogen auf einem Sofa. ‚Wo bin ich? Wer hat da eben gesprochen?‘ Niemand war zu sehen. „Hallo?“ Keine Antwort. Ich schaute mich um - es war ein Hotelzimmer. ‚Was? Hotel? Warum? Wie komme ich hier her? Was war gestern?‘ In meinem Kopf drehte sich alles. Ich kniff die Augen wieder zusammen, um besser nachdenken zu können. ‚Okay, ich bin Paul. Und eigentlich müsste ich jetzt zu Hause sein, und zwar in … na komm schon … verdammt!‘ Unzählige verschwommene Bilder von irgendwelchen Räumen blitzten in meinem Kopf auf und verschwanden, bevor ich sie deuten konnte..."
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Zu unserem Ausflug nach Wieck hatten wir wieder mal Flaschenpost versendet. Eine hat ihr Ziel erreicht - große Freude natürlich bei der Absenderin und auch der Empfängerin:
Photo
Add a comment...

Post has attachment
AlfAtor, der Vater von Gott und unser Co-Autor, hat die Storytauschgeschichte vollendet! Nun gibt es noch viel zu tun. Korrekturlesen, illustrieren, Satz und Layout, in Druck geben und als eBook veröffentlichen.
Vormerken: am 24. November könnt ihr Alf nochmal in der Bibliothek erleben zur Storytausch-Lesung!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Lasst euch inspirieren vom Weltacker! Da gibt es so viele Geschichten zu erzählen, mit denen man darüber hinaus sogar noch einmalige Preise gewinnen kann. Wie z.B. ein Original von Annika Huskamp, die auch untenstehendes Bild gezeichnet hat. Mehr Infos hier:
https://drive.google.com/file/d/0Bx7Mb7gybPlXTUpVUERza2tjY29vcF9FNnpSMHUtaUdPckFF/view?usp=sharing
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded