Profile cover photo
Profile photo
Rainer Sokoll
About
Communities and Collections
View all
Posts

Post has attachment
Danke, #Xing.
Du machst mir die Trennung wirklich einfach.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Ah ja, die DB hat scheinbar ihre Bestelllogik geändert.
An irgendeiner Stelle des Klickstreams bekam ich dieses Fenster.
Photo
Add a comment...

War heute beim Radklempner, zwecks Durchsicht. Ergebnis: Kette hinüber, Kassette hinüber, Sitzstütze ausgeleiert, Bremsen müssen entlüftet werden.
Kettenpflege lohnt sich wohl doch.
Außerdem sah er mich zweifelnd wegen der Sitzüberhöhung an (Trekkingrad, Lenker und Sattel gleich hoch): "Herr Sokoll, in Ihrem Alter würde ich eine weniger sportliche Position empfehlen!"
Der junge Schnösel, der!






Wahrscheinlich hat er recht.
Add a comment...

Post has attachment
Don't shout at your JBODs, they don't like it!
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Endlich wieder radeln :-)
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Frau Amsel brütet im Fahrradkorb.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Die Segelsaison ist eröffnet (Marina im Stadthafen HGW)
Video
Photo
21.04.18
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
#ausgelesen

Die Strugatzkis: Die bewohnte Insel.
Zum Roman mag ich gar nicht viel sagen: ein typischer Strugatzki, also eine Dystopie mit außerordentlich viel Tiefgang, die sogar eine Art Lösung ganz am Ende hat.

Ich möchte mich über den Anhang freuen. Da ist dem Verlag zu danken, daß er ihn aufgenommen hat.
Denn dort lernt man, wieviel Stalin und Breshnew in den Strugazki-Texten stecken (sehr viel), wieviel Umarbeitungen die Autoren selbst am Originaltext vornehmen mußten, damit er überhaupt veröffentlicht werden konnte (wodurch es wohl zwei Ausgaben der bewohnten Insel gibt)
Was mich wirklich seit Jahrzehnten fragen läßt: Kann es sein, daß Diktaturen die bessere Kunst hervorbringen?
Zitat:
Die Freiheit ist wie die Luft oder die Gesundheit - solange man sie hat, bemerkt man sie nicht, man begreift nicht einmal, was es heißt, ohne sie oder außerhalb von ihr zu sein.
So viel Wahrheit in dem Satz.

Leseempfehlung? Wer einfach unkomplizierten Sci-Fi sucht: definitiv nein. Wer tiefgängigen Sci-Fi sucht: Vielleicht. Wenn es denn überhaupt in die Schublade Sci-Fi paßt.
Wer aber ein Interesse an der Geschichte des 20. Jahrhunderts hat, warum Putin so stark werden konnte, wer den Anhang und die außerordentlich vertiefenden Anmerkungen von https://de.wikipedia.org/wiki/Erik_Simon zu lesen bereit ist und wem vielleicht gar noch Wyssozki und Samisdat etwas sagen:
Jupp!
Photo
Photo
21.04.18
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Äh, ja. Das ist innovativ. Ich wünsche mir ebenso von Google Webcodes für die Suche!

Quelle: https://magazin.barmer.de/wp-content/uploads/2018/04/BARMER_01-2018_E-Paper.pdf
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded