Profile cover photo
Profile photo
PrintoLUX GmbH
Das PrintoLUX®-Verfahren macht die industrielle Anlagenkennzeichnung einfach und günstig. Ein Verfahren. Eine Software. Alle Kennzeichen.
Das PrintoLUX®-Verfahren macht die industrielle Anlagenkennzeichnung einfach und günstig. Ein Verfahren. Eine Software. Alle Kennzeichen.
About
Posts

Kundenspezifische Anwendungen - Das Bedrucken von Platinen, Skalen und Gehäusen

UV-härtende Tinten in der Kritik: Wasserbasierende PrintoLUX®-Tinten als Alternative.
https://www.youtube.com/watch?v=6m5-4mfsCxo

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Website:
https://www.printolux.com/kundenspezifische-anwendungen/
Add a comment...

Post has attachment
PrintoLUX®-Mobil: Mobilität beim Kennzeichnen.

Auf den Baustellen des Anlagen- und Werkbaus stellt sich hinsichtlich der benötigten (Ersatz-) Kennzeichen immer wieder das Problem der mangelnden Verfügbarkeit.
Benötigte Kennzeichen müssen entweder in der Werkstatt oder beim Lieferanten bestellt werden; ist ein entsprechendes Gerät vorhanden, können die benötigten Kennzeichen vor Ort auf der Baustelle hergestellt werden. Diese Option führt zu einem Nebeneinander mehrerer Verfahren zur Kennzeichnungsherstellung. Die einzelnen Verfahren erfordern unterschiedliche Software, hohen Platzbedarf sowie einen erheblichen Transport- und Wartungsaufwand.

Mobilität beim Kennzeichnen bedeutet einen hohen Kundennutzen und ist ein Erfolgsfaktor von PrintoLUX:
- Den Einbezug der Kennzeichenherstellung in das eigene Unternehmen und somit die Sicherung einer just-in-time-Beschaffung.
- Die Nutzung eines einfach handhabbaren und universell einsetzbaren Kennzeichnungsverfahrens, das eine höhere Effizienz bei der Kennzeichnungsherstellung ermöglicht als traditionelle Herstellungsverfahren wie z.B. Gravur oder Siebdruck.
- Der Einsatz eines mobilen und vielseitigen Systems zur sofortigen Herstellung aller Kennzeichen, die vor Ort benötigt werden.

PrintoLUX®-Basic-go-1.5 - Einfaches Herstellen von Kennzeichen für Leitungen, Kabel, Taster und andere Betriebsmittel in Industrieanlagen auf unterschiedlichen Materialien
- Mühelos transportierbare Systeme
- Komplette Anlagenkennzeichnung möglich

PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE
- Herstellen der Anlagenkennzeichnung und der Kennzeichnung im Schaltschrank mit einem Verfahren und einer Software
- Verarbeitung von Schildmaterialien von Murrplastik, Phoenix Contact, Weidmüller u.a.
- PrintoLUX®-Software arbeitet herstellerübergreifend und schließt die Kennzeichnungsvorlagen anderer Anbieter ein
- Und selbstverständlich noch alle Vorteile, die der PrintoLUX®-Basic-go-1.5 bietet
Photo
Photo
19.10.16
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Negativdruck

Wenn bei der Herstellung von Kennzeichen das Schriftbild in heller Farbe auf einem dunklen Umfeld erscheint, wird diese Umkehrung als Negativdruck bezeichnet.

Lange war der Negativdruck eine Domäne des Siebdrucks. Die Herstellung von Drucksieben ist jedoch aufwändig und teuer und lohnt nur bei höheren Stückzahlen. Individualisierte Kennzeichnungsschilder in Klein- und Kleinstauflagen herzustellen, bedeutet mit diesem Kennzeichnungsverfahren einen sehr hohen Aufwand an Zeit und Kosten.

Jüngere Verfahren wie die Lasergravur und das PrintoLUX®-Verfahren zeigen sich im Bereich des Negativdrucks hoch überlegen und kommen immer häufiger zum Einsatz. Beide Verfahren arbeiten bei der Herstellung von Kennzeichnungen im Negativdruck wirtschaftlich und produzieren Kennzeichen von hoher Beständigkeit.

„Hohe Darstellungsqualität und gute Lesbarkeit, auch bei kleinen Schriftgrößen“ gehören zu den Hauptanforderungen für die Kennzeichen im Negativdruck.
Beide Kennzeichnungsverfahren genügen den Beständigkeitsanforderungen; bei der Darstellung kleiner Typografien und vor allem beim Aufdrucken von QR-Codes auf kleinformatigen Kennzeichen überzeugt das PrintoLUX®-Verfahren hinsichtlich der Darstellungsqualität.
Die mit der Lasergravur verbundenen Vertiefungen des Schriftbildes sowie entsprechend schnelles Beschmutzen entfallen beim Einsatz des PrintoLUX®-Verfahrens.

Im Vergleich: Die Bildvergrößerungen machen deutlich, mit welcher Genauigkeit das PrintoLUX®-Verfahren im Negativdruck arbeitet (Foto 2); bei der Lasergravur zeigen sich Schwächen (Foto 1).
Photo
Photo
2016-10-06
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Farbig und fotorealistisch drucken: der PrintoLUX®-Kennzeichnungsdruck in Farbe.

Das PrintoLUX®-Verfahren erweist sich für die Herstellung industrietauglich beständiger Kennzeichen im Gegensatz zu bisherigen Herstellungsverfahren als leistungsstärker, arbeitszeiteinsparend, flexibler und damit deutlich wirtschaftlicher.
Neben der hohen Beständigkeit, sind die fotorealistische Darstellung (auch bei kleinen Symbolen und Schriften z.B. Data-Matrix-Codes oder QR-Codes) und der Farbdruck weitere Verfahrensvorteile.

Die unglaubliche Prozessvereinfachung durch das PrintoLUX®-Verfahren lässt sich exemplarisch bei der Herstellung von Kabelschilder darstellen:
Auf einem PrintoLUX®-Nutzenbogen (s. Foto 1, PLX-Nutzenbogen, 11 x 23 x 1 mm, PA, Polyamid) können die Kennzeichen in unterschiedlichen Farben und mit unterschiedlichen Inhalten in einem Arbeitsgang bedruckt werden; die Schildreihenfolge wird durch die folgende Montage vorgegeben.
Bei Wettbewerbsverfahren müssen unterschiedlich farbige Kennzeichnen getrennt gedruckt und im Nachgang per Hand sortiert werden (s. Foto 2).

Das hört sich banal an.
Aber: Mit PrintoLUX® liegt der fertige Bogen nach maximal 120 Sekunden bedruckt vor.
Mit anderen Herstellungsverfahren ist man bis zu 20 Minuten beschäftigt.
Zeitersparnis: 85%!

Foto 1:
Jedes Kennzeichen in beliebiger Farbe auf einem Bogen = PrintoLUX®.
Arbeitszeit wird spürbar eingespart.

Foto 2:
Jede Farbe auf einem separaten Bogen; die Sortierung für die Montage erfolgt nach dem Bedrucken = herkömmliche, alte Herstellungsweise, wie bei Weidmüller, Phoenix Contact, Murrplastik u.a. noch angeboten.

#Kennzeichnungsverfahren   #IndustriellesKennzeichnen  
Photo
Photo
2016-09-28
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Kundenspezifische Anwendungen umweltfreundlich herstellen.

Hermann Oberhollenzer, Geschäftsführer der PrintoLUX GmbH, über kundenspezifische Anwendungen, bei denen oft UV-härtende Tinten zum Einsatz kommen:

„Der Umgang mit der Thematik „Gefährdungspotenzial von UV-härtenden Tinten für Gesundheit und Umwelt“ ist mir schon lange unbegreiflich. Diesbezüglich jetzt vollzogene Normanpassungen waren längst überfällig.
Vor allem, da es mit wasserbasierten Tinten schon seit Jahren eine echte Alternative gibt.
Aber wenn wirtschaftliche Interessen zu stark sind, gilt die Gesundheit von Mitarbeitern immer noch herzlich wenig. Dass jetzt im Hintergrund um eine Verlängerung von Übergangs- und Anpassungsfristen geschachert wird, passt ins Bild.
Unsere neue Website (http://www.printolux.com/kundenspezifische-anwendungen/) bietet einen umfassenden Überblick zu diesem Thema. Mit allen verfügbaren Informationen.
Bei Fragen stehe ich gerne persönlich zur Verfügung.“
Add a comment...

Post has attachment
Der mobile Alleskönner PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE - Mobiles Kennzeichnen: Alles und Überall.

Alle Informationen rund um unser mobiles Drucksystem, den PrintoLUX®--FB-20/2000-STONE, finden Sie jetzt auch gebündelt unter: http://www.printolux.com/mobiles-kennzeichnen/

Video "PrintoLUX - Der PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE": https://www.youtube.com/watch?v=_byMV4BN93I
Add a comment...

Post has attachment
Der PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE

Mobiles Kennzeichnen - Alles und Überall.
Add a comment...

Post has attachment
Der neue PrintoLUX-Katalog 2016/17 ist da!

Das Bestell- und Nachschlagewerk zum Thema industrielles Kennzeichnen.

Unser druckfrischer PrintoLUX-Gesamtkatalog Ausgabe 2016/17 kam am 22.06.2016 aus der Druckerei.
800 Exemplare werden wir bereits in den kommenden 14 Tagen an unsere Kunden versenden.

In der neuen Ausgabe findet sich alles Wissenswerte rund um das PrintoLUX®-Verfahren:
Mit dieser Ausgabe ist der Katalog von 500 auf 700 Seiten gewachsen.
Unsere bisher 1.212 Standardformate haben wir auf 1.626 Standardformate erweitert.
Aus 25 redaktionellen Seiten sind jetzt über 60 geworden. Hier geht es u.a. um Themen wie:
Das neue mobile Drucksystem: PrintoLUX®-FB-20/2000-STONE.
Das zum Patent angemeldete Schildhaltersystem: PrintoLUX®-FLEX.
Und jede Menge weitere Themen rund ums industrielle Kennzeichnen.

Sie wollen auch einen haben?
Einfach anrufen: +49 (0)6233-6000-900
Nähere Informationen unter http://www.printolux.com/de/service/katalog-bestellen/.
Photo
Photo
2016-06-28
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Einfach wirtschaftlich!
Das PrintoLUX®-Verfahren.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded