Profile cover photo
Profile photo
Philippe Wampfler
786 followers -
Nachdenken. Dann mehr nachdenken.
Nachdenken. Dann mehr nachdenken.

786 followers
About
Philippe's posts

Post has attachment
Apple hat als Signatur den Satz „Von meinem iPhone gesendet“ wohl hauptsächlich verwendet, um darauf hinzuweisen, dass die jeweilige E-Mail unterwegs geschrieben wurde und dass sie möglicherweise sehr kurz ist oder Rechtschreibfehler enthält. Wenn ihr…

Post has attachment
Im neuen Buch und in einem Vortrag zu digitalen Medien im Deutschunterricht plädiere ich für einen weiten Textbegriff, in den digitale Texte einbezogen werden. Texte, so die Forderung, sollten nicht in einen Gegensatz zu »Medien« gestellt werden, sondern…

Post has attachment
Der #edchatde ist ein ein Twitter-Chat zu Erziehungsthemen. Die beiden deutschen Lehrer Torsten Larbig und André Spang haben ihn ins Leben gerufen und mit viel Engagement gepflegt und zu einer Community aufgebaut, in der sich Lehrerinnen und Lehrer einmal…

Post has attachment
Vor zwei Wochen habe ich wieder einmal einen medienpädagogischen Elternbildungsabend durchgeführt. Dafür habe ich auch die Broschüren von Jugend und Medien konsultiert und diesen Flyer für die Zuhörenden ausgedruckt. Aufgefallen ist mir dabei die griffige…

Post has attachment
Musik: Stromae - Carmen

Post has attachment

Post has attachment

Ich freue mich, wenn Interessierte hier schon aktiv werden. Im Moment ist die Community aber noch im Aufbau. Wenn Material verfügbar ist, werde ich aktiv Leute anschreiben. 

Post has attachment
»Bewusstmachung, Reflexion und Verarbeitung dieses medial bedingten sprachlichen und literalen Wandels bilden zentrale Aufgaben der Deutschdidaktik und des Deutschunterrichts im Zeichen der Digitalisierung«, heißt es in der Einleitung zum Band »Digitale Medien im Deutschunterricht« von +Volker Frederking,  +Axel Krommer und Thomas Möbius. 
Eine Rezension. http://schulesocialmedia.com/2014/10/03/rezension-frederking-krommer-und-mobius-hg-digitale-medien-im-deutschunterricht/

Post has shared content
Da bin ich heute Abend - auf einem virtuellen Elternabend. 
Medienkompetenz: Fitte Eltern, starke Kinder
Erster virtueller scoyo-Elternabend

Unsere Kinder wachsen als so genannte „digital natives“ auf und lernen ganz selbstverständlich, digitale Medien zu nutzen – doch wie sie mit Internet & Co. bewusst und sinnvoll umgehen, wird ihnen nicht mit in die Wiege gelegt. Medienkompetenz müssen sich Jungen und Mädchen erst aneignen. Eltern prägen diesen Prozess gerade zu Anfang der Entwicklung wesentlich. Doch viele fühlen sich unsicher in ihrer Rolle als Medienerzieher. Sind Regeln sinnvoll, wenn ja welche? Wie kann ich ein gutes Vorbild sein? Wie kann ich mit Konflikten produktiv umgehen?

Je intensiver sich Eltern mit diesen Themen beschäftigen, desto verwirrter werden sie. Auf viele Fragen gibt es keine allgemeingültigen Antworten. Um Eltern eine erste Orientierung zu ermöglichen, hat scoyo einen Typentest entwickelt, der ihnen hilft, ihr Kind in seinem Umgang mit Medien besser einschätzen zu können. In der Diskussionsrunde via Google-Hangout soll nun vertieft werden, wie Eltern ihre Kinder bei der Entdeckung und Nutzung digitaler Medien optimal begleiten. 

Dabei diskutieren die Expertinnen und Experten des Google-Hangouts die Rolle der Eltern und antworten auf deren Fragen, wenn es um konkrete Unsicherheiten geht: Wie behalte ich den Überblick über das, was mein Kind mit Medien macht? Sollte ich mit meinem Kind auf Facebook befreundet sein? Ich habe selbst keine Ahnung – wie mache ich mich schlau?

Folgende Teilnehmer treffen sich beim virtuellen scoyo-Elternabend: 

Kristin Langer, Medienpädagogin und Mediencoach für die Initiative „Schau hin!“
Barbara Lenke, Pädagogin, Therapeutin und Elternlotsin
Anna Luz de León, Mutter und Autorin des Blogs www.berlinmittemom.de
Philippe Wampfler, Lehrer, Kulturwissenschaftler und Autor, u.a. des Blogs www.schulesocialmedia.com/

Daniel Bialecki, Geschäftsführer von scoyo, Moderation


Interessierte Eltern können den Talk im Netz unter der Adresse
www.scoyo.de/eltern/ verfolgen.
Fragen an unsere Experten vorab oder während des Gesprächs bitte via E-Mail schicken an: elternabend@scoyo.de 
bzw. auf der Facebookseite von scoyo oder über Twitter unter dem Hashtag #Elternfragen stellen.
Wait while more posts are being loaded