Profile

Cover photo
Verified name
Philipp Steuer
Works at Mediakraft Networks
Attended FH Köln
Lives in Köln
37,410 followers|38,833,942 views
AboutPostsYouTube

Stream

Philipp Steuer

commented on a video on YouTube.
Shared publicly  - 
 
Ein Meisterwerk. Vielen Dank dafür. Egal, wie man zu der griechischen Politik steht, der Stinkefinger und die Reaktionen haben gezeigt, wie schnell der innere Nazi in vielen deutschen Mitmenschen zum Vorschein kommt. Blind und ohne etwas zu hinterfragen. Dieses Video ist der Beweis dafür, dass man nicht blind alles glauben sollte, was man im sieht. Danke!

P.S. Ich bin übrigens YouTube-Kommentar-Experte!
 ·  Translate
722
12
Social Media Beratung Thun ¦ Jürg Kobel's profile photoRashid Omar's profile photoRobert Sieber's profile photoUrsin Tscharner's profile photo
99 comments
 
+Autobahnize
 haha, du bist ja echt behindert: " ich glaube eher, dass du einer dieser verkappten nationalen Autonomen bist, die mit solchen Äußerungen versuchen, die NSDAP ideologisch reinzuwaschen". Ich weiß nicht mal was du mir damit sagen möchtest, denn im Gegensatz zu dir verkehre ich weder in links- noch in rechtsradikalen Kreisen. Übrigens spannend wie du mal wieder Nazi Methoden anwendest, das kennt man ja von den heutigen Linken. Anstatt meine Aussagen anzugreifen (was du ja anfangs immerhin getan hast), versuchst du mich persönlich unglaubwürdig erscheinen zu lassen, in dem du mir irgendwelchen Blödsinn andichtest. Die Nazis wären stolz auf dich.
Ich hab auch nie behauptet, dass die "gesamte(!) NSDAP links war", sondern nur, dass sie nicht, wie heute von Medien und Politik kolportiert, eine rechtsradikale Partei war. Dafür hatte sie einfach zu viele linksradikale Elemente verinnerlicht. Aber das ist ja die Taktik der heutigen Linken. Mit der NSDAP will man gar nichts zu tun haben, deren Programm, auch wenn es teilweise stark dem Programm der heutigen Linken ähnelt, war natürlich nur dafür da, um die Wähler zu täuschen, in Wirklichkeit hatte man ganz andere Ziele :D. Genauso wird immer behauptet, dass der Kommunismus trotz seiner 100 Millionen Todesopfer in Wirklichkeit gut sei, man ihn lediglich nicht richtig umgesetzt hätte, is kar. ^^
Dass du die SA kleinredest ist ja echt witzig, immerhin hatte sie im Jahr 1934 rund 3,5 Millionen Mitglieder, die aktiv einen sozialistischen Staat errichten wollten und dies wohl auch geschafft hätte, wenn Hitler aufgrund der Kriegspläne nicht anderes verfolgt hätte.
Dein Antisemitismusargument ist echt lächerlich. Ergab es doch auch gerade aus Sicht von Linksradikalen Sinn, das Judentum zu "zerschlagen", da man diesem die Kontrolle über die internationale Finanzindustrie zurechnete. Ist zwar ein anderes Thema, aber du kannst dich ja mal mit der Rolle der Finanzindustrie während des 1.WK, insbesondere J.P Morgans als Hauptfinancier von GB und Frankreich und den Grund für das Eingreifen der USA in den Konflikt beschäftigen. Interessant ist auch die Rolle von Kuhn, Loeb & co. als Geldgeber (20 Millionen Dollar in Gold) der Kommunisten im Rahmen der russischen Revolution.
Zurück zum Antisemitismus bei der KPD. Lies:"Was in dem Wortwechsel zwischen Ulbricht und der Person im Publikum lediglich anklingt, hatte Ruth Fischer acht Jahre zuvor drastischer ausgedrückt. Auf einer KPD-Veranstaltung, zu der »besonders die völkischen Gegner« eingeladen waren, hatte Fischer, Mitglied der Parteizentrale, des späteren Zentralkomitees, 1923 ihr Publikum mit den Worten zu gewinnen versucht: »Sie rufen auf gegen das Judenkapital, meine Herren? Wer gegen das Judenkapital aufruft, meine Herren, ist schon Klassenkämpfer, auch wenn er es nicht weiß. Sie sind gegen das Judenkapital und wollen die Börsenjobber niederkämpfen. Recht so. Tretet die Judenkapitalisten nieder, hängt sie an die Laterne, zertrampelt sie. Aber meine Herren, wie stehen Sie zu den Großkapitalisten, den Stinnes, Klöckner … ?« (5)"
"In der Diskussion mit dem Antisemiten Reventlow bediente sich Karl Radek 1923 eines Arguments, das vor allem in der Phase von 1928 bis 1933 wiederkehren sollte. Er warnte, dass nach einem faschistischen Staatsstreich in Deutschland dasselbe passieren werde wie in Ungarn, wo »Graf Bethlen mit der jüdischen Börse seinen Frieden macht« (14). Eine Sonderausgabe der Roten Fahne fasste diese Warnung in eine griffige Zeichnung: Am Rande einer nationalsozialistischen Demonstration stehen zwei Männer mit für antisemitische Karikaturen typischen Merkmalen. Beide haben Hakennasen, wulstige Lippen und halb geschlossene Augenlider und sehen trotz eleganter Kleidung schmutzig aus. Die Überschrift lautet: »Hakenkreuzparade vor Hakennasen. Eine wahre Begebenheit. Geld stinkt nicht oder: So sieht ihr Antisemitismus aus!« (15) Durch diese Wortwahl erweckte die Karikatur den Eindruck, die Abbildung zeige nicht nur ein zufälliges Ereignis, sondern das wesentliche Verhältnis zwischen Nationalsozialisten und »jüdischen Großindustriellen«. In den Jahren zwischen 1928 und 1933 brachte die Rote Fahne Überschriften wie »Juda soll nicht verrecken! Nazianleihe für Warenhäuser. So sieht der Kampf der Nazis gegen Zinsknechtschaft und jüdisches Warenhaus-Kapital in Wirklichkeit aus«, »Ein Nazi spitzelt für den jüdischen Chef«, »Nazis als Helfer des ›jüdischen‹ Kapitals« oder »Nazis für jüdisches Kapital«. Die Anführungszeichen in der Überschrift »Nazis als Helfer des ›jüdischen‹ Kapitals« zeigen, dass der Redaktion bewusst war, wie problematisch der Ausdruck »jüdisches Kapital« war, was sie aber nicht daran hinderte, ihn zu verwenden."
http://jungle-world.com/artikel/2011/28/43608.html

Und jetzt verkrümel dich wieder in das kleine Loch aus dem du herausgekrochen bist. Deine widerliche Verherrlichung von linksradikalen Antisemiten ist unerträglich. Leute wie du werden wohl nie etwas aus der Geschichte lernen, traurig, dass es selbst im Jahr 2015 noch Menschen gibt, die einem derartigen Gedankengut anhängen.


Du siehst, ich hab von dir gelernt :D
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
Neue YouTube Funktion für mehr Views
Nach 6 Jahren Stillstand führt YouTube eine neue Funktion ein, durch die - wenn du sie schlau einsetzt - mehr Views auf deine anderen Videos bekommst. Was sie kann und wie es geht erfährst du im Artikel. Viel Spaß beim Lesen :)!
 ·  Translate
YouTube hat es endlich gemacht. Endlich. Nach genau sechs Jahren Stillstand in diesem Bereich wurde heute ein neues Feature vorgestellt, dass das Leben aller YouTuber einfacher machen soll – YouTube Cards! Was die neue Funktion kann und wie du damit mehr Views auf deine Videos bekommst, erzähle ich dir in den folgenden Zeilen. Die Qualen... Continue reading →
39
5
Heidemarie Scheidemann's profile photoUwe Thölken's profile photoLars Kuester's profile photoAndreas P.'s profile photo
7 comments
 
Wenn ich nicht gerade meinen Lebensunterhalt mit YouTube verdienen muss, kann es mir doch egal sein, wie oft meine Videos angesehen werden, oder?
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
Meerkat – Warum Livestreaming auf Twitter der neue Trend ist

Ich freue mich immer besonders, wenn aus dem Nichts eine neue App oder ein neuer digitaler Service aus dem Boden schießt und sich die frohe Kunde wie ein Lauffeuer unter den Menschen verbreitet. So ist es gerade erst bei der Livestreaming App Meerkat geschehen, die ich mir mal näher angesehen habe.
 ·  Translate
Meerkat ist eine Video-Streaming-App, bei der du mit einem Klick einen Livestream starten und auf Twitter teilen kannst. Deshalb solltest du die App nutzen!
22
6
Ines Klein's profile photoAlexander Becheru's profile photoAndreas Söntgerath's profile photoHolger Reichardt's profile photo
4 comments
 
Sehe ich das richtig, dass Twitter nicht nur als Login dient, sondern alle Kommentare auch direkt bei Twitter erscheinen? Normalerweise ist doch dieses ganze automatisierte Cross-Channel-Gedöhns der totale Abfuck.
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
Google+ wird aufgespalten?!

Kleiner Repost, da mein Artikel heute zur aktuellen Sachlage sehr früh veröffentlicht wurde. Allgemein schreibe ich über die aktuelle Lage bei Google+. Viel Spaß beim Lesen :)!
 ·  Translate
Puh, was sind das aktuell für Paukenschläge bei Google+. Erst der Strategiewechsel, jetzt sogar personelle Änderungen in der Führungsetage. Die Frage, die sich stellt, ist: Nimmt Google gerade sein soziales Netzwerk auseinander? Ich für meinen Teil bin seit Anfang an dabei gewesen. Ich habe viele Änderungen mitgemacht und durch meine Zeit bei Google auch tiefe... Continue reading →
62
11
Ingo Bartels's profile photoAngela Penz's profile photoFriedrich Moshammer's profile photoKai Karl's profile photo
15 comments
 
Ich, bin seit der G+ Beta dabei.. War endlich was, was mich mit gerissen hat und wo ich endlich Facebook quit wurde... Wäre ULTRA SCHADE, wenn es jetzt enden würde.
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
YouNow frisst deine Kinder!

Liebe Eltern, Vorsicht: Da draußen gibt es ein neues Monster, das eure Kinder fressen wird. Es heißt YouNow, ist eine Live-Streaming-Plattform und verführt reihenweise unter 14 Jährige dazu, intime Details aus ihren Kinderzimmer preiszugeben.

In diesem Artikel gibts meine Meinung dazu. Viel Spaß beim Lesen und bin gespannt, was ihr dazu zu sagen habt :)!
 ·  Translate
Liebe Eltern, Vorsicht: Da draußen gibt es ein neues Monster, das eure Kinder fressen wird. Es heißt YouNow!
42
4
Ines Klein's profile photoLinus Lirpa's profile photoMonkey D. Ruffy's profile photoNorbert Buxnowitz-van Dyken's profile photo
5 comments
 
+Kiko Starkmann "Woher, wenn nicht aus boulevardesken TV-Formaten sollen sie ihr Know-How beziehen?"

Indem man sich eben aus diesem Medium die Informationen zieht. Nicht falsch verstehen, bin nämlich komplett deiner Meinung.
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
Bis zu 30.000 Euro als YouTuber?!
Was kann man mit YouTube verdienen? Das war eine der mir meist gestellten Fragen 2014. In diesem Gastbeitrag möchte ich ein bisschen Transparenz in die Szene bringen. Viel Spaß beim Lesen :)!
 ·  Translate
Mit selbstgedrehten Videos zum Millionär? Youtuber Philipp Steuer erklärt, wie viel Werbung, Produktplatzierungen und Merchandising einbringen.
101
28
Thilo Schwenk's profile photoMatthias Krön's profile photoMarkus Landsmann's profile photoSonja Lenort's profile photo
14 comments
 
Alles andere wäre vermessen. Immerhin werden ja die Reichen immer reicher, die Armen immer ärmer. Google kann universelle Gesetze nicht umkehren. Gelle. ;)
 ·  Translate
Add a comment...
Have him in circles
37,410 people
sandra schroeder's profile photo
Klaus Wendeln's profile photo
Heiko Denz's profile photo
Jürgen Sengutta's profile photo
kancella alexandre's profile photo
Stanislav Miller's profile photo
Simon Bertschinger's profile photo
Taxi Lorenz Meerane's profile photo
HG Schlüter's profile photo

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
So funktioniert Snapchat

Investoren bewerten Snapchat mit 19 Milliarden US-Dollar. Warum? Nun, bei Snapchat werden mittlerweile rund 700 Millionen Fotos und Videos pro Tag verschickt und damit 10x mehr als bei Instagram. Und dennoch verwirrt die App viele Menschen wie dich und mich aufgrund ihres Funktionsumfangs.

Nach drei Monaten intensiver Nutzung habe ich nachfolgend den ultimativen Snapchat Guide für dich :) Viel Spaß!
 ·  Translate
Wenn du die letzten Wochen nicht unter einem Stein gewohnt hast, wirst du aufgrund der zahlreichen Medienberichte schon mal von Snapchat gehört haben. Eine Übernahme von Facebook lehnte man mutig ab. Investoren bewerten die App mit 19 Milliarden US-Dollar. Warum? Nun, bei Snapchat werden mittlerweile rund 700 Millionen Fotos und Videos pro Tag verschickt und... Continue reading →
26
10
Christa Rahner-Göhring - Infosuchdienst -'s profile photoRenata Anna Jaglinska's profile photoSuzana Urban's profile photoGunnar S.'s profile photo
5 comments
Jens H.
+
1
2
1
 
Snapchat? War das nicht die Sexting-App? Gechattet wird da vermutlich nicht soo viel ... ;-)
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
Blaue Vögel fressen Erdmännchen!

Meerkat wollte das Livestreaming auf Twitter revolutionieren. Doch der blaue Vogel kappte jetzt eine wichtige Verbindung. Welche Auswirkungen das hat und warum du dein Vorhaben niemals von einem sozialen Netzwerk abhängig machen darfst, erkläre ich in diesem Artikel.
 ·  Translate
Mutige Erdmännchen wollten das Livestreaming auf Twitter revolutionieren. Doch dem blauen Vogel gefiel das ganz und gar …
27
2
Bernd Rubel's profile photoAngela Penz's profile photoInes Klein's profile photo
 
"Mach deine Idee bzw. dein Vorhaben niemals von einem sozialen Netzwerk abhängig" ist zwar'n super Tipp, hilft aber nicht wirklich weiter, oder? Letztendlich geht's um Social Logins, die APIs und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten, die ohne das zugrundeliegende Network gar nicht vorhanden wären.

Foursquare ist jetzt übrigens Swarm und fast so tot wie StudiVZ.
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
10 Stunden Quälerei für 48 Energydrinks

Was soll das? Nein! Aua. Ah. Unsägliche Schmerzen. So ungefähr lässt sich die neue Marketingkampagne zu Edekas Energydrink Booster auf YouTube zusammenfassen.
 ·  Translate
Edeka startet eine grausame Marketingkampagne für einen Energydrink auf YouTube und zeigt dabei, wie man es definitiv nicht machen sollte.
23
4
Ines Klein's profile photoLu Dwig's profile photoPeter Jarosz's profile photoMaria Lengemann's profile photo
9 comments
 
K is glaub ich der letzte
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
Zerstört Google gerade Google+?

Puh, was sind das aktuell für Paukenschläge bei Google+. Erst der Strategiewechsel, jetzt sogar personelle Änderungen in der Führungsetage. Nimmt Google gerade sein soziales Netzwerk auseinander? In diesem Artikel gibts meine Einschätzung :)! 
 ·  Translate
Puh, was sind das aktuell für Paukenschläge bei Google+. Erst der Strategiewechsel, jetzt sogar personelle Änderungen in der Führungsetage. Die Frage, die sich stellt, ist: Nimmt Google gerade sein soziales Netzwerk auseinander? Ich für meinen Teil bin seit Anfang an dabei gewesen. Ich habe viele Änderungen mitgemacht und durch meine Zeit bei Google auch tiefe... Continue reading →
60
11
Edeltraud Hofbauer's profile photoSonja Lenort's profile photoDominik Ruisinger's profile photoElke Loutchan's profile photo
18 comments
 
Ich finde deine berichte immer mega cool und interessant:)
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
Facebook? Twitter? Nee!

Es wird ja immer viel über das Nutzerverhalten der Generation Y und Z geschrieben. Meistens von Menschen, die wesentlich älter sind als diese Altersgruppe. Mir stellte sich hierbei die Frage, welche sozialen Netzwerke denn wirklich für die Generation interessant sind? Dank meiner kleinen Schwester konnte ich der Sache auf den Grund gehen. Viel Spaß beim Lesen :)!
 ·  Translate
Es wird ja immer viel über das Nutzerverhalten der Generation Y und Z geschrieben. Meistens von Menschen, die wesentlich älter sind als diese. Mir stellte sich hierbei die Frage, welche sozialen Netzwerke denn wirklich für diese Generation interessant sind? Dank meiner kleinen Schwester konnte ich der Sache auf den Grund gehen. Eva ist 14 (geb.... Continue reading →
95
20
Thomas Brandtstaetter's profile photoYan Van Nerum's profile photoSonja Lenort's profile photoSabine Georg's profile photo
25 comments
 
+Julian Meergans​ Bei uns benutzt keiner Skype. Ich werde mal erfragen, ob das von den anderen kommt.
 ·  Translate
Add a comment...

Philipp Steuer

Shared publicly  - 
 
Google+ ist nicht tot!

Ich habe lange überlegt, ob ich mich noch mal zu diesem Thema äußern soll. Doch nachdem ich nach meiner einjährigen Google+ Pause vor zwei Wochen wieder zu euch zurückgekehrt bin und es seitdem einige Nachfragen von hier sehr aktiven und geschätzten Nutzern gibt, möchte ich in diesem Beitrag ein paar Antworten liefern und den Status Quo von Google+ definieren.

Viel Spaß beim Lesen und euch einen tollen Wochenstart!
 ·  Translate
Ich habe lange überlegt, ob ich mich noch mal zu diesem Thema äußern soll. Doch nachdem ich nach meiner einjährigen Google+ Pause vor zwei Wochen wieder auf dem Netzwerk zurückgekehrt bin und es seitdem einige Nachfragen von immer noch aktiven und von mir geschätzten Nutzern gibt, möchte ich in diesem Beitrag ein paar Antworten liefern... Continue reading →
247
30
Stefan Serrer's profile photoFrank Fürst's profile photoSonja Lenort's profile photoThomas Marx's profile photo
45 comments
 
Hallo Philipp, 
entschuldige bitte aber du bist ein Jahr weg kommst dann wieder und verfasst dann so einen Artikel?
Also nicht falsch verstehen: ich schätze dich, hab sogar dein Buch zuhause stehen. Aber zu schreiben ''Google+ lebt immer noch!'' Geht gar nich finde ich. Über diese Diskussionen ob Google+ lebt sind wir lang hinweg. Dieses Netzwerk ist definitiv angekommen. Hans mit der Gans hat Recht. Google+ ist halb so groß wie FB. Es hat sich hier wahnsinnig viel getan, man findet unendlich viele interessante Menschen UND: ich werde von immer mehr Freunden geaddet. JA! Menschen aus Deutschland. Das zeigt ganz klar auf, dass es für die Leute immer interessanter wird, zu G+ zu kommen. Hier wird weder FB noch Twitter imitiert und auch wenn du nach Vics weggang einen Stillstand zu sehen scheinst: es kann auch bedeuten, dass das Niveau dieser Plattform hier einfach von Anfang an ziemlich hoch war und das es durch zahlreiche Neuerungen in der Vergangenheit noch besser wurde. Deswegen muss man doch auch nicht ständig alles komplett umkrempeln wenn es passt? Einen Status Quo sehe ich trotzdem nicht, da im Hintergrund immer etwas am noch besseren Handling gefeilt wird. Mirko Eckhardt hat Recht wenn er sagt dass Google irgendwo zwischen FB und Xing liegt. Es ist etwas ganz eigenes. Gogle+ scheint mir auch um einiges zivilisierter als der blau-weiße Riese, da stimme ich mit Robert Lang überein. 
Also lieber Philipp ich hoffe, du verschwindest nicht wieder ein Jahr von der Bildfläche. Denn Google+ lebt durch jeden einzelnen von uns.
Ich fühle mich auf G+ sehr wohl und kann es jedem nur empfehlen! 
Viele Grüße
Tali
 ·  Translate
Add a comment...
People
Have him in circles
37,410 people
sandra schroeder's profile photo
Klaus Wendeln's profile photo
Heiko Denz's profile photo
Jürgen Sengutta's profile photo
kancella alexandre's profile photo
Stanislav Miller's profile photo
Simon Bertschinger's profile photo
Taxi Lorenz Meerane's profile photo
HG Schlüter's profile photo
Work
Occupation
Network Manager (YouTube)
Employment
  • Mediakraft Networks
    Network Manager, 2014 - present
  • Google
    Google+ Community Manager, 2013 - 2014
  • Pixum
    Social Media Specialist, 2011 - 2013
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Köln
Previously
Hamburg
Links
Other profiles
Contributor to
Story
Tagline
Steuer, wie Finanzamt.
Introduction
Hallo, ich heiße Philipp Steuer! Ich habe an der Fachhochschule Köln Online Redakteur studiert und arbeite aktuell als Network Manager im Bereich Online-Video (YouTube) bei Mediakraft Networks.

Zuvor habe ich u.a. für Google Deutschland in Hamburg gearbeitet und im Vorfeld mein erstes Buch mit dem Titel “Plus Eins: Das Google+ Buch für Jedermann” veröffentlicht.

Auf meinem Blog vertrete ich meine persönliche Meinung zu den Themen YouTube, Social Media, Online Video und weiteren digitalen und aktuellen Themen, die mir im Alltag begegnen.
Education
  • FH Köln
    Online-Redakteur, 2009 - 2012
Basic Information
Gender
Male
Apps with Google+ Sign-in