Profile

Cover photo
Peter Wüstnienhaus
Works at Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Attended Gaesdonck
Lived in Reckenfeld
138 followers|215,188 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
 
Ja, Tesla hat beim neuen Model S in der Version "D" (Allrad) das Limit von 200 km/h auf 250 km/h angehoben. Heute eher zufällig Zeuge geworden.
 ·  Translate
10 comments on original post
3
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
 
Die Tragödie 4U9525

Der Absturz des Germanwings Fluges ‪#‎4U9525‬ hat uns alle in den letzten Tagen bewegt, bestürzt und traurig gemacht. Die Tatsache, dass das Flugzeug nach einer normal verlaufenden Anfangsphase in einem langen Sinkflug bis zum Aufprall in den französischen Alpen übergegangen ist, hat zunächst zu wilden Spekulationen geführt. Dabei wurden seitens der Presse auch immer wieder beim DLR Stellungnahmen abgefragt. Wir haben jede Stellungnahme aus hoffentlich nachvollziehbaren Gründen abgelehnt, da wir uns an den Spekulationen nicht beteiligen wollten und wollen.

Die aktuelle Beurteilung der Geschehnisse an Bord des Airbus A320 weisen nun auf ein absichtliches Verhalten des Co-Piloten hin. In diesem Zusammenhang wurde in einer Pressekonferenz seitens Lufthansa darauf hingewiesen, dass das DLR bei der Auswahl von Piloten eine Rolle spielt: „ Wir lassen viel Raum für die Prüfung der psychologischen Eignung der Piloten, die angewandten DLR-Tests sind vielleicht weltweit das führende Verfahren dafür“. Diese Aussage hat nun den Ansturm von Mediennachfragen von der Technik auf den Menschen verlagert und zugleich vervielfacht.
Richtig ist, dass das DLR in der Abteilung Luft- und Raumfahrtpsychologie des DLR Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin die Eignungsauswahl von operationellem Personal wie Piloten, Fluglotsen und Astronauten für verschiedene Auftraggeber durchführt.

Dazu gehört, dass sich jeder Bewerber zum Beispiel für die Lufthansa-Flugschule vor der Einstellung einer psychologischen Auswahluntersuchung unterziehen muss. Bei diesem Verfahren werden Wissensmerkmale (z.B. Englisch, Technik), kognitive Leistungen (z.B. Raumorientierung), Psychomotorik und Mehrfacharbeit sowie allgemeine Persönlichkeitsmerkmale (z.B. Führungskompetenz, Kooperation und Belastbarkeit) untersucht. Diese Untersuchung erfüllt sowohl die wissenschaftlichen Standards als auch die gesetzlichen Anforderungen.

Um Piloten und Lotsen auf die Situationen im täglichen Arbeitsleben vorzubereiten, bedarf es besonderer Anstrengungen bei der psychologischen Eignungsbeurteilung und im Training. Neben der Informationsverarbeitung auf hohem Abstraktionsniveau gewinnen Persönlichkeitsfaktoren für die Berufsbewährung bei operationellem Personal zunehmend an Bedeutung, ebenso wie so genannte "Non-Technical-Skills". Dazu gehören die Entscheidungsfindung und Problemlösung unter hohem Aufgabendruck, die eindeutige Kommunikation sowie das kooperative Teammanagement. Bei der Konstruktion neuer luftfahrtpsychologischer Verfahren wird vermehrt auf computergestützte Technologien zurückgegriffen, mit der sich Eignungsbeurteilung und Training noch präziser und ökonomischer gestalten lassen.

Die im Zielfeld "Auswahl und Training" erarbeiteten Forschungserkenntnisse werden direkt in praktische Nutzanwendungen umgesetzt. Permanente wissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit sichert die hohe Arbeitsqualität beim DLR und gewährleistet die Anpassung an technologische Trends in der Luftfahrt und veränderte Anforderungen an operationelles Personal.

Sicherlich kann ein solches Verfahren nicht alle Risiken einer individuellen negativen Entwicklung ausschließen, zumal die Diagnostik psychiatrischer Auffälligkeiten nicht Teil der psychologischen Untersuchung beim DLR ist.

Unsere und meine persönliche Betroffenheit über das Geschehene wird durch die in der Öffentlichkeit hergestellte Verbindung sicherlich weiter gesteigert, unsere Gedanken sind bei den Angehörigen, Freunden und Kollegen der Passagiere und Besatzungsmitgliedern.
(Erschienen in den DLR-Blogs / Jan Wörner-Blog http://www.dlr.de/…/desktopdefault…/tabid-5896/9578_read-808 über Jan Wörner: http://www.dlr.de/…/desktopdef…/tabid-9418/16162_read-22559/)
(FW)
 ·  Translate
41 comments on original post
3
1
Gerd Kebschull's profile photo
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
 
Sehr guter Beitrag.
Bitte lesen.
Auszug
_...Es sind Zöglinge einer Wohlstandsgesellschaft, die nichts zu deren Erfolg beigetragen haben. Die eine kostenlose Bildung, saubere Straßen, eine funktionierende Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung vorgefunden und genossen haben,...
 ·  Translate
Ich bin mir als Migrant meiner Privilegien bewusst. Meine Eltern und ich wissen, was wir Deutschland schulden. Jedenfalls nicht das Eigentum anderer zu zerstören oder die Polizei zu attackieren.
View original post
1
Add a comment...
 
Interessantes Interview.
 ·  Translate
 
Fotografie im Weltraum

Spannendes Interview mit +Alexander Gerst auf​ +heise online über die speziellen Begebenheiten, Kameras, Tipps und Tricks an Bord der #ISS.

http://bit.ly/1F1lCPP  

Hier geht’s zur Flickr-Galerie von Alexander Gerst:
http://bit.ly/1AOJF0B

Credits: NASA

#Fotografie
 ·  Translate
View original post
2
Gerd Kebschull's profile photo
 
Cool!
Add a comment...
 
Und wieder einmal: auch Verbrenner-Fahrzeuge könnten brennen, aber keiner regt sich auf. Bei nur einem abgebrannten E-Fahrzeug würde direkt wieder eine Kampagne gestartet.
 ·  Translate
4
1
Ronald L's profile photoThomas Igler's profile photoWolfgang Wilms's profile photo
2 comments
 
Lieber +Peter Wüstnienhaus​ Verbrenner-Fahrzeuge "könnten brennen"? In Wirklichkeit tun sie das jeden Tag auf Bundesdeutschen Straßen. Hier eine kleine Linksammlung zum Thema: http://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?t=4103
 ·  Translate
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
Der Entwurf zur Ladesäulenverordnung wird ja schon seit einigen Wochen stark kritisiert...
 ·  Translate
4
1
Peter Wüstnienhaus's profile photo
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
Ich glaube auch noch an die 1 Mio. Elektrofahrzeuge.
 ·  Translate
2
Jens D.'s profile photoPeter Wüstnienhaus's profile photo
2 comments
 
Die kleineren Modelle von Tesla werden es rausreißen...
 ·  Translate
Add a comment...
Have him in circles
138 people
YooCorp.de's profile photo
TheJPenner's profile photo
Freunde des Twizy's profile photo
Franz Grzeschniok's profile photo
Mustafa Saad's profile photo
Karlheinz Steinmueller's profile photo
e: Motion (Ruhrnalist)'s profile photo
Fabian Kohler's profile photo
Roland Mösl - Deutsch's profile photo
 
Ja, Tesla hat beim neuen Model S in der Version "D" (Allrad) das Limit von 200 km/h auf 250 km/h angehoben. Heute eher zufällig Zeuge geworden.
 ·  Translate
28
1
Christian Pogea's profile photoPeter Ungvari's profile photoClaus Sippel's profile photoPeter Wüstnienhaus's profile photo
10 comments
 
+Christian Pogea Du solltest bei deinem Benzinstinker bleiben, der Tesla ist dann wohl nichts für dich.
Elektroauto fährt man aus Berufung, zum sparen und weil es Spaß macht, nicht um, damit zu heizen.
Fahre mit Hirn - dann kannst du auch Elektroauto fahren.
Was bringt es dir bei einer Strecke von max. 200 Km mit 250 zu fahren?
 ·  Translate
Add a comment...
 
Bald ist es soweit...
 ·  Translate
10
Sascha Mattes's profile photoPeter Wüstnienhaus's profile photo
4 comments
 
Mennekes ist inzwischen gesichert. Roaming hängt doch im Wesentlichen davon ab, ob der Anbieter sich am Roaming beteiligt. Die Säule hier wird von RheinEnergie betrieben, man muss sich da einmalig anmelden und kann dann mit Handy freischalten. Ladenetz oder Hubject nutzt hier also nichts.
 ·  Translate
Add a comment...
 
Ich habe gestern ganz kurz den Kia Soul EV testen können. Ich habe auch gleich mal den CHAdeMO-Lader beim Bäcker Schüren in Hilden ausprobiert. Ratzfatz ist er wieder aufgeladen. Die Reichweite geht völlig in Ordnung, obwohl ich die 200 km wohl nicht erreicht hätte (eher 170 km bei Schmuddelwetter). Bin aber auch nicht auf max. Reichweite gefahren. Ein Makel: die Innenausstattung gibt es nur in einer Farbe - grau mit blauen Ziernähten. Bei der von mir bevorzugten Außenfarbe Cassisschwarz mit rotem Dach/Außenspiegel sticht das etwas raus. Aber es gibt ihn auch in Titanumsilber (Anthrazit).

Sucht hier zufällig jemand einen gerade mal eingefahrenen Twizy (40.000 km)? ;-)
 ·  Translate
18
2
Peter Wüstnienhaus's profile photoRalph Wegner's profile photoGerd Kebschull's profile photoHatice Akcin's profile photo
3 comments
 
Genau die Sensoren würde ich auch nicht missen wollen, zuletzt im Nissan eNV 200 auch so eine komische Ausstattung: Rückfahrkamera aber keine PDC.
 ·  Translate
Add a comment...
 
Interessantes Interview. Ein Zitat daraus: "Wir dürfen nicht glauben, dass es mit der vorhandenen Infrastruktur schon geht, wenn wir hier und da was ausbessern. ... Wir werden darüber hinaus schlauere Netze brauchen, die die Vielfalt an örtlichen dezentralen Einspeisungen, zusätzlichen Verbräuchen wie Elektrofahrzeugen, örtlich und zeitlich miteinander koordinieren, idealerweise sogar synchronisieren."
 ·  Translate
6
1
Jens D.'s profile photoYooCorp.de's profile photo
2 comments
Jens D.
+
2
3
2
 
Das Energie Konzept der Regierung ist wirr.
Z.B. unterminiert die steuerliche Subventionierung von LPG die Verbreitung von Elektrofahrzeugen.
Billiger als LPG kann kein Elektroantrieb sein.
Wenn ich mir einen Leo 2 kaufe der 10 Liter pro Kilometer braucht den auf LPG umrüste und damit 30000 km pro Jahr fahre wird dieses Fahrzeug steuerlich mit 180000€ pro Jahr gefördert. Kein Limit nach oben.
Wie hoch war noch gleich die Förderung für einen Vollelektrische Kleinwagen?
 ·  Translate
Add a comment...
 
 
Der Entwurf zur Ladesäulenverordnung wird ja schon seit einigen Wochen stark kritisiert...
 ·  Translate
View original post
1
Ralph Wegner's profile photo
 
Die kommen auch zu nix in Berlin bei lauter Waffenexporten und Kriegsverhandlungen...
 ·  Translate
Add a comment...
People
Have him in circles
138 people
YooCorp.de's profile photo
TheJPenner's profile photo
Freunde des Twizy's profile photo
Franz Grzeschniok's profile photo
Mustafa Saad's profile photo
Karlheinz Steinmueller's profile photo
e: Motion (Ruhrnalist)'s profile photo
Fabian Kohler's profile photo
Roland Mösl - Deutsch's profile photo
Work
Occupation
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Employment
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, present
  • Creative Data AG
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Previously
Reckenfeld - Goch - Gaesdonck - Köln - Weilerswist - Walberberg
Story
Tagline
Et hätt noch immer jot jejange.
Education
  • Gaesdonck
Basic Information
Gender
Male
Looking for
Networking