Profile

Cover photo
Peter Wüstnienhaus
Works at Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Attended Gaesdonck
Lived in Reckenfeld
151 followers|347,205 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
 
Twizy und Smart - das Ende einer Doppelbeziehung
Den Parkraum haben sich beide gerecht geteilt. Smart - eine alte Liebe Nicht erst, seit Beginn dieses Jahrtausends saßen in dem Auto, das ich (überwiegend) für den Weg zur Arbeit brauche, höchst selten mehr als zwei, sehr oft eben nur eine Person. Mir - tro...
 ·  Translate
4 comments on original post
3
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
Rückweg. Heute schon das zweite Mal am Tesla Supercharger. Macht Spaß.
 ·  Translate
8
Gerd Kebschull's profile photo
 
Kannst auch gerne 1-2 Seiten für den Blog schicken +Peter Wüstnienhaus.
 ·  Translate
Add a comment...
 
Ich versuche ja so viele E-Fahrzeuge wie möglich auszuprobieren. Dabei bin ich schon viele interessante Fahrzeuge gefahren. Das schnellste war z.B. ein Tesla P 85D im Insane-Mode. Letzte Woche habe ich dann das für mich bisher größte Fahrzeug testen können. Einen elektrischen Gelenkbus. Ein Eigenumbau der ASEAG aus einem Hybridbus. Dieser fährt aktuell auch anstandslos durch Aachen. Ich habe richtig Spaß gehabt und habe mich jetzt als Urlaubsvertretung beworben. ;-)
 ·  Translate
11
Gernot Flick's profile photoPeter Wüstnienhaus's profile photo
2 comments
 
Im Umland von Köln fahren auch Wasserstoffbusse. Die Nebenaggregate sind so laut, dass man nicht auf die Idee kommt, dass die elektrisch unterwegs sind. Lustig im Winter auch die Dampf-Fahne. Auf dem Bus steht "Null Emission".
 ·  Translate
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
 
Reichweite beim Kia Soul EV: normalerweise versuche ich im Alltag relativ vorsichtig mit dem Stromfuß umzugehen, da sich in und um Köln schnelles Fahren nicht lohnt. Gestern hatte ich z.B. nach 30 Kilometern eine Durchschnittgeschwindigkeit von 18 km/h. Nicht, weil ich nicht schneller wollte, es ging einfach nicht schneller. Bei den Temperaturen komme ich dann auf eine Reichweite von über 200 km.

Heute wollte ich aber mal ausprobieren, was der Kia verbraucht, wenn man nicht sparsam fährt. Ich hatte einen Termin in Aachen, zu dem ich nach Abklingen des Berufverkehrs starten konnte. In Aachen kann ich an einen Schnelllader, also auch keine Reichweitenangst. Also Klimaanlage an und den Begrenzer auf 142 km eingestellt (der Kia fährt laut Tacho noch schneller, aber da fängt der rote Bereich des Drehzahlmessers an. Dann bin ich so schnell wie möglich im Rahmen des Erlaubten gefahren und habe auch zügig beschleunigt. Nach 72 Kilometern hatte ich einen Schnitt von 87 km/h und noch eine Restreichweite von 63 Kilometern. Ich wäre also gut 130 Kilometer weit gekommen. Klar, weit weg von den 200 Kilometern, die bei vorsichtiger Fahrweise drin sind, aber ich finde, in Summe immer noch ein guter Wert. Der Verbrauch lag natürlich mit 21 kWh/100km deutlich höher als die ca. 13 kWh, die ich sonst im Schnitt habe. Am Charger war der Kia übrigens in 12 Minuten wieder auf 83% aufgeladen.
 ·  Translate
17 comments on original post
5
2
Jens D.'s profile photoMaik Einhorn's profile photoGerd Kebschull's profile photo
3 comments
Jens D.
 
Ich hab gestern in nen Teslaa gesessen und ich muss sagen, man hat Platz ohne Ende in dem Ding.
Und Kofferaum Vorne so groß wie bei nem 911 und hinten wie bei einem Kombi.
 ·  Translate
Add a comment...
 
Die e-Cross Germany wirft ihre Schatten voraus. Erste Teams werden auf der Webseite vorgestellt. Wird eine  interessante Mischung werden. Macht noch jemand mit?

http://ecross-germany.de/teams-der-e-cross-2015/
 ·  Translate
4
Add a comment...
 
Es muss nicht immer Tesla sein...
Schon zwei Monate und erst 7.000 km? Erst zwei Monate und schon 7.000 km? Der Kia hat zumindest gezeigt, dass er vollkommen alltagstauglich ist. Machbar wegen einiger Schnelllader in der Region. Dennoch gibt es ein "Aber". Leider kann man sich bei der Routenplanung nicht auf alle Schnelllader verlassen, gerade RWE, die die Teile zuerst aufgestellt haben, müssten die "Schätzchen" mal reparieren und auf Stand bringen. Und dann gibt es immer noch Regionen, die von "Ladesäulen" noch nie gehört haben, geschweige denn schnelles Gleichstromladen. Dennoch bereue ich den Umstieg auf den Kia nicht, auch wenn ich den S-Max als eierlegende Wollmilchsau geliebt habe. 
 ·  Translate
17
4
Peter Wüstnienhaus's profile photoMaik Einhorn's profile photoGerd Wilhelm's profile photoLED Auto Lighting's profile photo
7 comments
 
Der Kia ist schon sehr sparsam. Ich bewege ich so zwischen 11,2 und 14,6 kWh. Nur beim Bergrennen waren es auch mal 26. ich muss kommende Woche nach Aachen und kann dort direkt an den Schnelllader. Vielleicht probiere ich da mal den Maximal-Verbrauch aus.
 ·  Translate
Add a comment...
Have him in circles
151 people
Eiviletas Erzikevicius's profile photo
Robert Gremse's profile photo
e: Motion (Ruhrnalist)'s profile photo
Wheels & More's profile photo
Thomas Igler's profile photo
Thomas Rennert's profile photo
Jeanine Frieda's profile photo
dailyvelopics's profile photo
Aleks Ermoli's profile photo
 
Am Wochenende findet wieder die #eCROSS Germany statt, bei der ich  auch schon im letzten Jahr dabei war. In dem Zusammenhang habe ich mir noch mal ein paar Videos vom letzten Jahr angeschaut. Ein Video scheint besondere Beachtung gefunden zu haben. Während ich sonst bei Videos auf YouTube vielleicht mal wenige Hundert Zugriffe habe, wurde das Video Tesla Model S vs. BMW i8 über 56.000 Mal aufgerufen. Vielleicht gibt es dieses Jahr ja auch wieder spannende Videos. Am Freitagmorgen startet die Sonderwertung in Bielefeld, wir steigen in Dortmund ein, das Hauptprogramm ist Samstag in Düsseldorf und Sonntag in Aachen (mit Stop auf der Teststrecke in Aldenhoven).
Samstag in Düsseldorf ist ein FlashMob für E-Fahrzeuge geplant, an dem jedes E-Fahrzeug kostenlos teilnehmen kann. Weitere Infos auch auf der Homepage http://ecross-germany.de/tour-2015/  
 ·  Translate
3
Gerd Kebschull's profile photoRené Stich's profile photoHeiko Grasser's profile photo
3 comments
 
100% klimaneutrale, sportliche Rallye - dann bleibt der BMW i8 aber außen vor. Das ist zumindest ein Teilzeitverpenner 😯
 ·  Translate
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
Ganz speziell für +Gerd Kebschull Wo sind wir heute? ;-)
 ·  Translate
4
Gerd Kebschull's profile photoJens D.'s profile photoPeter Wüstnienhaus's profile photo
6 comments
 
+Jens D. Sonst fahre ich ja Kia, da nutzt mit der SuC nicht so viel. War ja zunächst ein einmaliges Erlebnis. Im Norden gibt es leider nur wenige CHAdeMOs. Da wird es mit dem Kia noch zäh.
 ·  Translate
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
Ich versuche ja so viele E-Fahrzeuge wie möglich auszuprobieren. Dabei bin ich schon viele interessante Fahrzeuge gefahren. Das schnellste war z.B. ein Tesla P 85D im Insane-Mode. Letzte Woche habe ich dann das für mich bisher größte Fahrzeug testen können. Einen elektrischen Gelenkbus. Ein Eigenumbau der ASEAG aus einem Hybridbus. Dieser fährt aktuell auch anstandslos durch Aachen. Ich habe richtig Spaß gehabt und habe mich jetzt als Urlaubsvertretung beworben. ;-)
 ·  Translate
7
1
Gerd Kebschull's profile photoPeter Wüstnienhaus's profile photoJennifer Welp's profile photo
2 comments
 
Ich glaub, so teuer war der nicht. Zeigt aber wieder mal, Wasserstofftechnologie ist zu teuer.
 ·  Translate
Add a comment...
 
Reichweite beim Kia Soul EV: normalerweise versuche ich im Alltag relativ vorsichtig mit dem Stromfuß umzugehen, da sich in und um Köln schnelles Fahren nicht lohnt. Gestern hatte ich z.B. nach 30 Kilometern eine Durchschnittgeschwindigkeit von 18 km/h. Nicht, weil ich nicht schneller wollte, es ging einfach nicht schneller. Bei den Temperaturen komme ich dann auf eine Reichweite von über 200 km.

Heute wollte ich aber mal ausprobieren, was der Kia verbraucht, wenn man nicht sparsam fährt. Ich hatte einen Termin in Aachen, zu dem ich nach Abklingen des Berufverkehrs starten konnte. In Aachen kann ich an einen Schnelllader, also auch keine Reichweitenangst. Also Klimaanlage an und den Begrenzer auf 142 km eingestellt (der Kia fährt laut Tacho noch schneller, aber da fängt der rote Bereich des Drehzahlmessers an. Dann bin ich so schnell wie möglich im Rahmen des Erlaubten gefahren und habe auch zügig beschleunigt. Nach 72 Kilometern hatte ich einen Schnitt von 87 km/h und noch eine Restreichweite von 63 Kilometern. Ich wäre also gut 130 Kilometer weit gekommen. Klar, weit weg von den 200 Kilometern, die bei vorsichtiger Fahrweise drin sind, aber ich finde, in Summe immer noch ein guter Wert. Der Verbrauch lag natürlich mit 21 kWh/100km deutlich höher als die ca. 13 kWh, die ich sonst im Schnitt habe. Am Charger war der Kia übrigens in 12 Minuten wieder auf 83% aufgeladen.
 ·  Translate
21
3
Jan Scheumer's profile photoPeter Wüstnienhaus's profile photoMaik Einhorn's profile photoGerd Kebschull's profile photo
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
 
Es muss nicht immer Tesla sein...
Schon zwei Monate und erst 7.000 km? Erst zwei Monate und schon 7.000 km? Der Kia hat zumindest gezeigt, dass er vollkommen alltagstauglich ist. Machbar wegen einiger Schnelllader in der Region. Dennoch gibt es ein "Aber". Leider kann man sich bei der Routenplanung nicht auf alle Schnelllader verlassen, gerade RWE, die die Teile zuerst aufgestellt haben, müssten die "Schätzchen" mal reparieren und auf Stand bringen. Und dann gibt es immer noch Regionen, die von "Ladesäulen" noch nie gehört haben, geschweige denn schnelles Gleichstromladen. Dennoch bereue ich den Umstieg auf den Kia nicht, auch wenn ich den S-Max als eierlegende Wollmilchsau geliebt habe. 
 ·  Translate
7 comments on original post
1
Add a comment...

Peter Wüstnienhaus

Shared publicly  - 
 
 
So leise kann Bergrennen sein. Komplett unspektakuläre Fahrt mit dem Kia beim Bergrennen in Osnabrück. Leider habe ich den zweiten Lauf komplett versemmelt, sonst hätte ich mit den Abweichungen der anderen Läufe und Trainingsläufe (man muss so gleichmäßig wie möglich fahren) gute Chancen auf den Gesamtsieg gehabt.So bleibt nur die rote Laterne.
 ·  Translate
4 comments on original post
1
Add a comment...
People
Have him in circles
151 people
Eiviletas Erzikevicius's profile photo
Robert Gremse's profile photo
e: Motion (Ruhrnalist)'s profile photo
Wheels & More's profile photo
Thomas Igler's profile photo
Thomas Rennert's profile photo
Jeanine Frieda's profile photo
dailyvelopics's profile photo
Aleks Ermoli's profile photo
Work
Occupation
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Employment
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, present
  • Creative Data AG
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Previously
Reckenfeld - Goch - Gaesdonck - Köln - Weilerswist - Walberberg
Story
Tagline
Et hätt noch immer jot jejange.
Education
  • Gaesdonck
Basic Information
Gender
Male
Looking for
Networking