Glasfaser bis in die Wohnung – FTTH für Zorneding und Umgebung

Bislang ist Zorneding in Sachen Internetbandbreite alles andere als zeitgemäß versorgt. Obwohl unsere Gemeinde einschließlich den Ortsteilen Ingelsberg, Pöring und Wolfesing keine 20 Kilometer von der Münchner Innenstadt entfernt ist und immerhin fast 10.000 Einwohner zählt, kamen bis dato nur sehr wenige Bürger in den Genuss eines VDSL-Internet-Anschlusses der Telekom. Obwohl beispielsweise ich selbst nur 450 Meter von der zentralen Vermittlungsstelle der Telekom entfernt lebe, komme bietet mir die Telekom derzeit lediglich einen schnöden 16-MBit/s-Anschluss, der mir aktuell 13,5 MBit/s im Download und 2,5 MBit/s im Upload zur Verfügung stellt. Und in den Ortsteilen Ingelsberg, Pöring und Wolfesing müssen viele Bürger mit 6 MBit/s oder noch viel weniger leben!

Jetzt ist aber endlich eine echte Besserung in Sicht!

Die +Deutsche Glasfaser  hat angeboten, Zorneding mit allen Ortsteilen direkt per Glasfaser bis in die Wohnungen zu versorgen – also mit echten FTTH-Anschlüssen (Fiber to the home). Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass sich bis zum 13. Februar 2017 mindestens 40 Prozent der Haushalte entschließen, mitzumachen und mit der Deutsche Glasfaser einen entsprechenden Vertrag abschließen. Am vergangenen Samstag (26.11.2016) begann das Unternehmen mit der Verteilung einer entsprechenden Infopost an alle Haushalte. Und am heutigen 28. November gab es auch am Zornedinger Einkaufszentrum Birkenhof erstmals einen Infostand, der wohl trotz eisiger Temperaturen kontinuierlich bis zum späten Nachmittag von Bürgern besucht wurde.

Die angebotenen Anschluss-Konditionen sind zwar höher, als bei manchem Billig-Anbieter, aber dafür wird die Glasfaser bei Vertragsabschluss bis zum 13. Februar auch kostenlos bis zur Wohnung gelegt. Zudem haben wir die echte Chance, dass Zorneding inklusive unseren Nebenorten Ingelsberg, Pöring und Wolfesing versorgt werden, weil bei Erreichen der 40 Prozent in Summe (laut Vertragsabschluss mit der Gemeinde Zorneding) auch in allen Ortsteilen FTTH-Anschlüsse zu allen Teilnehmern gebaut werden sollen. Laut Deutsche Glasfaser soll der Ausbau sogar schon bis Ende 2017 weitestgehend abgeschlossen sein, sofern am Stichtag (13.2.2017) die 40-Prozent-Quote erreicht wird.

Ausgenommen vom Teilnehmer-Bündelungsverfahren sind derzeit allerdings (noch) die Hochhäuser am Daxenberg und zwei weitere größere Wohnblockanlagen - für die müssen wohl mit den Eigentümer-Gemeinschaften entsprechende Verträge erarbeitet werden.

Das Internet-Grundpaket DGbasis kostet in den ersten zwei Jahren pro Monat knapp 35 Euro und danach knapp 47 Euro. Es beinhaltet eine Internet-Flatrate mit 100 MBit/s (Downlaod und Upload), 5 E-Mailadressen mit jeweils 500 MB Postfachgröße und einen IP-Telefonie-Anschluss mit einer Rufnummer sowie einer Voicebox-Funktion. In diesem Paket ist zwar nur die kostenlose Telefonie innerhalb des Deutsche Glasfaser-Ortsnetzes enthalten, aber eine echte Festnetz-Telefonie-Flatrate gibts für lediglich 5 Euro Aufpreis pro Monat. Wer gleichzeitig zwei Telefongespräche führen will und eine zweite Rufnummer benötigt, muss nochmal 1,50 Euro pro Monat extra zahlen. Und weitere Rufnummern gibt es für einmalig 2 Euro pro Nummer.

Darüber hinaus sind im Info-Flyer des Anbieters noch zahlreiche weitere Optionen aufgelistet, wie beispielsweise eine internationale Festnetz-Flatrate (je nach Ländern 5 bzw. 15 Euro), eine Mobilfunknetz-Flatrate (10 Euro), Internet-Fernsehen IPTV mit rund 100 TV-Sendern und 75 Radiosendern (15 Euro). Und wem die 100 MBit/s zu langsam sind: für 10 Euro Aufpreis pro Monat kann man die Datenrate auf 200 Mbit/s aufstocken lassen.

Wie es in Zorneding konkret weiter geht:

Laut Deutsche Glasfaser sind folgende nächste Termine geplant:
3.12.2016 9-13 Uhr Infostand beim Norma-Markt in der Münchner Straße
13.12.2016 19:30 Infoabend in der Schulturnhalle von Zorneding
14.12.2016 19:30 Infoabend in Pöring (Restaurant Limone, Obergeschoss)
15.12.2016 Eröffnung eines kleinen Ladens im Birkenhof (übernächster Laden neben der Adler-Apotheke)
17.1.2017 Infoabend in der Schulturnhalle von Zorneding
18.1.2017 Infoabend in Pöring (Restaurant Limone, Obergeschoss)
13.2.2017 Hoffentlich ist bis dahin die 40 Prozent-Quote erreicht, damit wir endlich in ganz Zorneding, Ingelsberg, Pöring und Wolfesing ein schnelles Internet bekommen, das auch zukunftsfähig ist.

Wer möchte, kann sich übrigens auch direkt bei Harry Birnstiel von Birnstiel EDV & Kommnikation, Burgstraße 27 in Pöring, informieren. Er ist offizieller Vertriebspartner der Deutsche Glasfaser und bietet in seinem Laden neben Infomaterial und persönlicher Beratung bei Bedarf auch diverse Router, Telefone, Computer, Rauchmelder und vieles mehr.
Mailadresse: info@birnstiel.de
Homepage: www.birnstiel.de

Weitere Infos zum Ausbau in Zorneding gibt es auf der Homepage der Deutsche Glasfaser unter diesem Link: https://www.deutsche-glasfaser.de/netzausbau/gebiete/zorneding/

(Anmerkung vom 29.1.2017: Aktuellere Informationen zum Projekt gibt es hier auf einem weiteren Beitrag von mir: https://plus.google.com/+PeterPernsteiner/posts/R4vsSN4acnG

Die bei Golem.de am 29.1. veröffentlichte Quote von 17 % bezieht sich auf eine zuletzt am 20.1. manuell von Deutsche Glasfaser aktualisierte Zahl! Ich hoffe, dass es Deutsche Glasfaser endlich mal wieder schafft, die Prozentangabe zu aktualisieren!!!)

PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Deutsche Glasfaser startet in Zorneding
8 Photos - View album
Shared publiclyView activity