Profile cover photo
Profile photo
Panel sell GmbH
3 followers
3 followers
About
Posts

Post has attachment
#Kühlhäuser sind nicht nur technisch faszinierend, sondern auch ökonomisch für die deutsche Volkswirtschaft von hoher Bedeutung.

Das Gesamtvolumen aller deutschen Kühlhäuser beträgt fast zehnmillionen Kubikmeter. In unserer #Podcast Serie "Kühlhäuser – Technik und Wirtschaft" schauen wir uns an, was technisch und wirtschatlich dahinter steckt. Viel Spaß beim Hören
https://www.panelsell.com/files/kuehlhaeuser1.mp3
Photo
Add a comment...

Post has attachment
 
-- Wellness Hotels – Sanierungen und #EnEV --

Die einstige Superwachstumsbranche Wellness scheint zwar an Fahrt zu verlieren, das jedoch auf hohem Niveau. Die Fachzeitschrift “first class” beispielsweise gibt für 2014 rückblickend an, dass 58% aller befragten Wellness Hoteliers ein Wachstum in der Branche erwarten.
8% sollen sogar mit einem starken Wachstum rechnen. Vergleicht man die Zahlen jedoch mit denen von 2010, so zeigt sich eine deutliche Abschwächung. Damals rechneten noch fast dreiviertel der Befragten mit Wachstum.
 
So eine Abschwächung geht selbstverständlich mit einem erhöhten Wettbewerb unter den Wellness Hotels einher. Das Gebot der Stunde lautet daher, die vorhandenen Resourcen optimal auszugestalten und den Kunden, das zu liefern, was er wirklich will. Doch was hat dies mit der EnEV zu tun? Hier kommt die Erläuterung: In der Regel zielen Investitionen bisher zum Großteil auf eine Erweiterung der Zimmerkapazitäten, damit die Wellness Angebote möglichst oft ausgebucht sind.
 
71% der Gäste legen aber Wert auf viel Platz, so berichtet “first class” und Räume sollen groß und lichtdurchflutet sein. Eine sinnvolle Investition muss also Platz schaffen. Doch eine Hotelsanierung oder Erweiterung muss in diesen Tagen unter EnEV Gesichtspunkten betrachtet werden.Verstöße gegen die Auflagen der EnEV können unangenehme Bußgelder zur Folge haben (Mehr dazu in einem unserer nächsten Beiträge).
 
Eine Erweiterung oder Sanierung eines Hotels bedeutet aus der Perspektive der EnEV aber, dass die Gebäudehülle geändert wird. Das heißt, Dächer, Außenwände, Decken etc. werden erneuert oder eingebaut. Es kann sich aber auch um eine Erweiterung der beheizten oder gekühlten Nutzfläche handeln – zum Beispiel beim Anbau. Grundsätzlich müssen Hoteliers, welche die Außenhülle ihres Hotels verändern die EnEV 2014 bezüglich des Wärmeschutzes erfüllen (enev-online.com).
 
Doch Achtung! Bleiben energetische Änderungen unterhalb von 10% der gesamten Fläche des dazugehörigen Außenbauteils (zum Beispiel eine Außenwand), so greifen die Bestimmungen anscheinend nicht (enev-online.com).
 
Selbstverständlich sollte bei einer jeden Sanierung, ein Fachmann hinzugezogen werden.
 
Spielen Sie als Hotelier selber mit dem Gedanken einer Erweiterung oder Sanierung? Sprechen Sie mit uns. Unsere #Sandwichpaneele und #Dachplatten besitzen hervoragende #Dämmungseigenschaften zu einem günstigen Preis: https://www.panelsell.com/sonderangebote  
 
Quellen:
 
http://www.blmedien.de/data/emags/gastroinfoportal/first_class_04_2014/index.html#/10/, gesichtet April 2015
 
http://www.enev-online.com/enev_praxishilfen/enev_2014_hotel_herberge_planen_bauen_sanieren_betreiben_energieeffizienz_dena_modellprojekte.htm#Bestehendes_Hotel_ver%C3%A4ndern  
Bild: "travelspot", pixabay, CC0 Public Domain.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
-- Einseitige “Welt” Anschaung --

Die Novellierung der #EnEV scheint auf unterschiedliche Resonanz zu stoßen. So versucht beispielsweise die Welt in Ihrem Artikel “Mieter zahlen Klimarettung” vom 1.4.15 zu zeigen, dass Umsetzungsinvestitionen die Wohnkosten durch Mietsteigerungen verteuern (1). Bei dieser Darstellung wird allerdings versäumt, die Kosten für eingesparte Energie gegenüberzustellen:
 
 Für eine unsanierte Wohnung aus den Neunziger Jahren reduziert alleine schon die Umsetzung der “alten” EnEV von 2002 den jährlichen Energiebedarf von 1600 Kilowatt Stunden auf gerundete 800 Kilowatt Stunden pro 20 Quadratmeter Wohnungsfläche (2).
 
Bei Niedrigenergiehäusern, die ab dem Jahr 2021 europaweit als Neubaustandard gelten sollen, fallen die Einsparungen noch stärker ins Gewicht: Im Besten Fall werden hier nur noch 30 KWh pro Quadratmeter verbraucht.
 
Passivenergiehäuser senken den Verbrauch sogar bis auf unglaubliche 15 KWh ab – eine 90% Verbesserung (2)
 
Wenn Sie weitere Fragen zu Energieeinsparungen und #Wärmedämmung haben - beispielsweise zu unseren günstigen #Sandwichplatten - greifen Sie zum Hörer. Unser Team freut sich auf Ihren Anruf: https://www.panelsell.com/kontakt

Quellen:

(1) http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wirtschaft/article138982950/Mieter-zahlen-Klimarettung.html#disqus_thread  
(2) http://energieberatung.ibs-hlk.de/eb_begr.htm
Photo
Add a comment...

Post has attachment
#EnEV Kostenschleuder für Deutsche Unternehmen?

Warum Betreiber von #Kühlhäusern jetzt in Sachen EnEV aufatmen können, lesen Sie in unserem aktuellen Blogartikel: https://www.panelsell.com/enev-kuehlhaeuser
Add a comment...

Post has attachment
** EnEV - Solaranlagen Leitungen müssen nachgerüstet werden **

Tausende von deutschen Unternehmen müssen wahrscheinlich Ihre Solarleitungen EnEV konform nachrüsten! Gehört Ihr Unternehmen auch dazu?

Details unter: https://www.panelsell.com/solarleitungen-muessen-nachgeruestet-werden-enev
Add a comment...

Post has attachment
- Achtung! #Steuerzuschüsse für #Wärmedämmung gestoppt. -

Wie die Zeit in Ihrer Ausgabe vom 26.Februar berichtet, wird das Dämmen von Häusern nun doch nicht gefördert. Die längst bereits beschlossenen und versprochenen Förderungsmaßnahmen wurden bis auf weiteres auf Eis gelegt.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-02/koalition-steuer-gebaeudesanierung

Mehr zum Thema Dämmung finden Sie auch in unserem Blog: https://www.panelsell.com/blog
Add a comment...

Post has attachment
- Thermographie Selbstgemacht -
Nicht nur Kommunen können und sollten #Thermographie für die #Wärmedämmung einsetzen (siehe panel sell Beitrag vom 14.2.2015). Auch Firmen und Verbraucher sind in der Lage, mit thermographischen Gebäudeaufnahmen energetische Leckagen zu bestimmen und dadurch die sich anschließende Dämmung, beispielsweise durch Sandwichpaneele, effizienter angehen zu können. Wer mehr über das Thema #ThermographieSelbstgemacht wissen möchte, dem sei unser neuester Blogartikel für einen ersten Einstieg ans Herz gelegt. Für die Lesemuffel gibt es das Ganze auch als Podcast unter http://panelsell.podspot.de/post/thermographie-selbst-gemacht/
Add a comment...

Post has attachment
#Thermographie und #Wärmedämmung – Die Stadt Aschaffenburg macht’s vor

Eine vernünftige Wärmedämmung von Gebäuden führt nicht nur in Süddeutschland zu erheblichen Energie- und Kostenersparnissen. Die Stadt Aschaffenburg, die sich im Nordwesten von Bayern befindet, zeigt uns allerdings, wie man es macht: 

Um Ihre Bürger und Bürgerinnen über das Thema Energiesparen und Wärmedämmung zu sensibilisieren, bietet die Stadt mit dem Projekt „Thermografie-Spaziergänge“ allen Hausbesitzern im Stadtteil Strietwald  die Möglichkeit, sich mit neuester Technik „…energetische Schwachstellen in der Gebäudehülle – die so genannten Wärmebrücken …“ (…) aufzeigen zu lassen. 

Mit Gebäudethermografie-Kameras werden Schäden und Mängel an der Gebäudehülle aufgedeckt. 

Damit können dann Defizite in der Wärmedämmung und sogar Feuchtschäden ermittelt werden. Sich anschließende Auswertungen von Experten und Sanierungsempfehlungen runden das Angebot ab.

Details über diese Aktion gibt es unter http://www.pressemeldung-bayern.de/aschaffenburg-schwachstellen-in-der-waermedaemmung-27252/

Wer abschließend seine Sanierung dann auch umsetzen möchte, dem empfehlen wir unsere hochwertigen Sandwichplatten. Ihre hervorragenden wärmedämmenden Wirkungen eignen sich besonders gut für eine umfassende und nachhaltige Wärmedämmung Ihres Gebäudes.

Sie wohnen nicht in Aschaffenburg und möchten sich dennoch über das Thema Wärmedämmung informieren? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktsaufnahme. Unser Berater Team steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: https://www.panelsell.com/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
** Klimapläne und #Subventionen – Welche Änderungen der #Energieeinparverordnung (EnEV) Sie ab 2015 für Ihre Gebäude beachten müssen **

Energetische Nachweise für Gebäude müssen sich an der jeweilig aktuellen Energieeinsparverordnung inklusive des Erneuerbaren-Energie-Wärmegesetzes (EEWärmG) orientieren. Neubauten und Sanierungen, aber auch Neuvermietungen und Verkäufe werfen in diesem Zusammenhang stets viele Fragen auf, die sich um die korrekte Umsetzung dieser Richtlinien drehen.

Beispiele:

• Sind Mindestwerte für den #Wärmeschutz für Hallenböden und Außenwände einzuhalten?

• Muss man für eine Halle bereits in der Planungsphase EnEV Nachweise erstellen für zukünftige eventuelle Büroausbauten oder ist eine kleine beheizte Fläche (für das Büro) nicht maßgebend?

• Müssen bereits in einer Verkaufsanzeige energetische Kennwerte veröffentlicht werden?


Gerade im Zusammenhang mit den anstehenden Subventionen in 2015 ist das Thema besonders brisant. Die aktuelle Version der Verordnung ist die EnEV 2014, die zum 1.5.2014 in Kraft getreten ist. Die Änderungen der EnEV greifen schrittweise zwischen 2014 und 2021.

Die Modifizierungen sind vielfältig und betreffen sowohl Neubauten, als auch Verkäufe und Vermietungen. 

Beispiele: 

• Auf neuausgestellten Energieausweise muss die jeweilige Effizienzklasse und Registrierungsnummer angegeben werden.

• Immobilienanzeigen müssen Energiekennwerte-Angaben beinhalten. Dies gilt sowohl für die Neuvermietung, als auch für den Verkauf von Gebäuden. Und der #Energieausweis muss bereits bei der Besichtigung vorgezeigt werden.

• Bei Neubauten gelten ab 2016 höhere energetische Anforderungen die ab 2021 europaweit zu realisieren sind.

Wer sich also die angekündigten Vergünstigungen und Zuschüsse für 2015 unter den Nagel reißen will, sollte vorausschauend alle anstehenden Änderungen im EnEV mit einbeziehen, um für die Zukunft gerüstet zu sein und keine nachträglichen Änderungen vornehmen zu müssen. 

Einen genaueren Fahrplan, welche Veränderungen es zwischen 2015 und 2021 geben wird finden Sie in unserem nächsten Blogartikel „Energieoptimiertes Bauen 2014-2021“. Bleiben Sie also dran!

Wenn Sie bereits gut informiert sind und sich einfach nur auf der Suche nach hochwertigem Dämmmaterial für Ihre Energetische Gebäudesanierung befinden, so sind Sie mit Sandwichplatten und Dachplatten von panel sell hervorragend beraten. Vergleichen Sie auch unser umfangreiches Angebot an Sonderangeboten und Restposten: https://www.panelsell.com/sonderangebote

Quellenangabe:
Dr.Werner Friedl „Countdown zur EnEV 2014“, [online], bau-energieportal de/component/content/article/2-allgemeine-artikel/55-enev-2014-vorgaben-tipps ,emaildownload, gesichtet Dez.14
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Hören Sie jetzt eine neue Folge vom panel sell podcast. 

Podcast Nummer 2: „ #Hallenbau - Mieten oder kaufen? 3 Tipps als Entscheidungshilfe“. 

http://bit.ly/1JIJZ8t

Haben Sie Vorschläge oder Wünsche zu bestimmten Themen aus dem Bereich Hallenbau oder #Wärmedämmung über das Sie gerne einen Podcast hören würden? 

 DIe ersten 3 guten Vorschläge werden bei der Erstellung der nächsten Podcasts berücksichtigt.

 Ihr panel sell Team.
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded